Fläschchennahrung

Fläschchennahrung

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von lali77 am 21.05.2006, 8:02 Uhr

mach es ruhig...

Habe die Stillzeremonie auch satt gehabt. Allerdings hatte ich auch nicht viel Milch und der Tag war jedes Mal das reinste Chaos. Alles drehte sich nur ums Stillen und SAttwerden der Kleinen. Mir hat es nach 3 Wochen gereicht und ich wollte wieder ich selbst sein.
Habe auf Flasche umgestellt und fortan war unser Leben viel entspannter. Lena fühlt sich seit dem auch total wohl. Sie hat geregelte Zeiten und wird satt. Und wenn es Mama gut geht und sich das positiv aufs Baby auswirkt...WAS WILL MAN MEHR!

Viel Glück Jenny.

Und hör nicht auf die Mütter, die dich jetzt als Rabenmutter hinstellen. Flaschenkinder werden auch groß und sind nicht minder entwickelt.
Außerdem heißt es nicht, dass wenn man ein Kind hat, man sein eigenes Leben aufgeben muss!!!!

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Fläschchennahrung
Prof. Ulrich Wahn: Interview zum Thema Fläschchenmilch
Vidoes VIDEO
mit Prof. Dr. med. Ulrich Wahn
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.