Fläschchennahrung

Fläschchennahrung

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von kretamonster am 13.09.2006, 21:01 Uhr

Jetzt auch die Flasche

Hallo! Bin neu hier, komme aus dem Stillforum, mein Kleiner ist 6,5 Monate alt und wollte vor zwei Wochen nicht mehr an die Brust, habe ihm dann eine Flasche gemacht obwohl es die vorher immer verweigert hat und seitdem ist er glühender Flaschenfan. als ich das im Stillforum bei den ganzen Stillwütigen erzählt habe, machte man mir Vorwürfe, ich hätte ihn abgestillt. Hab ich ja nicht. ich hätte ihn natürlich solange hungern lassen können bis er doch die Brust nimmt. Ich frage mich aber wozu. Nun denn, musste ich loswerden. Keiner böse sein, aber diese Stillwut hat mich schon immer genervt. Naja, jetzt bekommt er Pra, mein KiA sagt ist besser bei lang gestillten Kindern, damit mache ich auch den Abendbrei. Aber was ist denn an 1 er und 2er anders? Kalorien sind doch gleich. Wie macht ihr das? Danke!

 
7 Antworten:

Re: Jetzt auch die Flasche

Antwort von yasemin am 13.09.2006, 21:43 Uhr

Also beim 1er milchnahrung ist das so dass es sämig ist und deshalb lange sättigt.Wenn Kinder mit der Prenahrung nicht mehr satt werden bekommen sie 1er Nahrung.und man sagt die Kinder dürfen nicht mehr als 1000 ml als gesamtmenge trinken und wenn sie das mit der 1er nahrung überschreiten(weil der Bedarf nach dem 4 monat steigt) bekommen sie die 2er Folgenahrung.

Aber komischerweise habe ich diese woche im krankenhaus gesagt bekommen dass man eigenlich übers ganze flaschenalter beim prenahrung bleiben kann, weil sich die muttermilch ja auch nicht nach dem 4. monat verändert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Jetzt auch die Flasche

Antwort von SilkeJulia am 14.09.2006, 0:11 Uhr

Hallo,

naja, du hast ihn schon abgestillt. ;-)
Aber es geht euch damit besser und deswegen sollte man dir auch keinen Vorwurf machen.
Die Empfehlung heisst ja "6 Monate voll und danach so lange weiter wie Mutter und Kind es möchten" - und genau das habt ihr ja gemacht.

Pre ist der Muttermilch am ähnlichsten. Das heisst, es ist einfach die Nahrung, die am leichtesten vom kindlichen Organismus verarbeitet werden kann.
Deswegen sollte man so lange wie möglich bei Pre bleiben, egal ob das Kind nun vorher gestillt wurde oder nicht. Das spielt eigentlich keine Rolle. Aber gerade wenn der Organismus Muttermilch gewöhnt war, klappt die Umstellung auf Pre besser als auf 1er.
2er Milch ist erst ab Beikostbeginn geeignet.

Alles Gute!

Silke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

muss doch jeder für sich selber entscheiden

Antwort von Lotte73 am 14.09.2006, 8:38 Uhr

Hallo, ich habe auch vor 2 Wo abgestillt (mein Sohn ist 7,5 Mo). Du kannst eigentlich die ganze Zeit bei der PRE bleiben, wenn er nicht satt wird auf die 1er wechseln. Höher brauchst du nicht oder sollst du eigentlich auch nicht füttern. Ich habe jetz auf die 1er gewechselt, da er nur knapp 2 St. morgens durchgehalten hat mit der Flasche. Ich gebe eh nur morgens+abends die Flasche, ansonsten ist er Brei. Bist du auch schon bei der Beikost? Gruß Lotte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hallo

Antwort von s.k. am 14.09.2006, 8:59 Uhr

Wenn es Euch beiden damit gut geht, gibt es keinen Grund die Flasche nicht zu geben.

Pre Nahrung ist der Muttermilch am ähnlichsten. Sie enthält nur Lactose und man darf sie nach Bedarf füttern.

1er Nahrung enthält zu der Lactose Stärke und oft auch andere Zuckersorten. Durch die Stärke ist sie sähmiger und hält länger satt. Durch die Stärke soll man die 1er halt nicht unbedingt nach Bedarf füttern, da mein ein Kind wohl damit überfütter könnte. Aber ich kenn kein Kind dem dem es geschadet hat, wenn es nach Bedarf gefüttert wurde. Ich persönlich tendiere auf Hipp oder Milasan 1 da diese zur Lactose und Stärke keine weiteren Zuckersorten enthalten.

Die 2er Nahrung enthält noch mehr Stärke und sättigt dementsprechend noch mehr. Die meisten Ärzte sind der Meinung das die 2 er unnötig ist und auch mehr Zucker enthält. Desweiteren sollte man die 2er laut vielen Packungsanweisungen nur geben wenn das Kind Beikost bekommt. Der Grund soll wohl sein das die 2er den Vitaminbedarf nicht abdecken kann.
Ich selbst würde die 2er aber auch ohne Brei geben wenn mein kind mit der 1er nicht satt werden würde. Meine Kiär übrigens auch.

Du musst nun halt Probieren mit was dein Kind satt wird. Ich würde mit Pre anfangen und wenns nicht reicht auf die 1er gehen. Im Notfall auf die 2er.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@yasemin

Antwort von mabelu am 14.09.2006, 11:39 Uhr

muttermilch ändert sich so ca alle 8 wochen und passt sich so an das alter des kindes an, pre ist die beste alternative zu mumi, 1ser enthält mehr stärke und 2er ist völlig überflüssig.

gruß tess

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@kretamonster

Antwort von märzmama am 14.09.2006, 12:07 Uhr

Hallo ,
wir kennen uns noch aus dem Märzforum.
Mir ging es genauso wie dir . Meine kleine wollte nicht mehr an die Brust. Hat immer nur ganz kurz getrunken und dann gebrüllt. Oder einfach den ganzen Tag nichts getrunken. Ich hab jetzt Tags auch auf Pre und Brei umgestellt und Nachts gibts noch die Brust.
Ich fand das Stillen auch nich so toll . Hab es gern für sie gemacht aber bin froh wieder etwas mehr von meinem Körper für mich zu haben.
Pre kannst du geben solange sie Flachenmilch trinkt. 1er braucht man wirklich nicht unbedingt. Meine Hebi hat mir davon abgeraten.

Liebe Grüße

Steffi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

das wär mir aber neu...

Antwort von SilkeJulia am 14.09.2006, 22:23 Uhr

Hallo Tess,

kannst du das belegen?
Soweit ich weiss ändert sich die Zusammensetzung der Muttermilch nicht mehr, nachdem das Stadium der "reifen Frauenmilch" erreicht ist.
Das einzige, was sich verändert ist die Zusammensetzung während einer Stillmahlzeit, sprich dass eben erst die durstlöschende Vordermilch und dann die sättigende Hintermilch kommt.

Ich lasse mich natürlich gerne eines besseren belehren ;-)

LG,

Silke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Fläschchennahrung

Anzeige

HiPP Combiotik Folgemilch - Bestnoten im Test
Prof. Ulrich Wahn: Interview zum Thema Fläschchenmilch
Vidoes VIDEO
mit Prof. Dr. med. Ulrich Wahn
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.