Fläschchennahrung

Fläschchennahrung

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Ganseblume am 21.04.2006, 21:50 Uhr

2 er Nahrung mit 7,5 Wochen

Hallo
Wollte mal fragen ob es jemanden von euch genauso erging wie mir.Mußte meinem Kind mit 7,5 Wochen schon auf die 2er Nahrung umstellen,da er nicht satt geworden ist.Abends bekommt er seitdem auch immer seinen Grießbrei und siehe da er ist satt.Wem erging es genauso?
LG Antje

 
39 Antworten:

Re: 2 er Nahrung mit 7,5 Wochen

Antwort von MelanieKoritki am 21.04.2006, 22:33 Uhr

bischen früh oder?? habe mit 14 wochen angefangen mittags zu zu füttern, aber mit 7 wochen 3 er milch weiss nicht

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 2 er Nahrung mit 7,5 Wochen

Antwort von didda 79 am 22.04.2006, 6:55 Uhr

Hi,

auf keinen Fall so früh!!!
Wie kommst du da drauf?
2er Nahrung sollte eigentlich nur in Verbindung mit Beikost gegeben werden und die wiederrum sollte nicht früher als vor dem 5.Lebensmonat besser noch 6.Lebensmonat gegeben werden.
Dein Kind kann Nahrung noch gar nicht verarbeiten, geschweige denn die Nährstoffe daraus ziehen, die es dringend benötigt.
Um die 6.-8.Lebenswoche haben die Kinder einen sog.Wachstumssprung, in dieser Zeit trinken sie mehr und öfter ihre Milch als gewöhnlich, das kann anstrengend werden, geht aber vorbei.
Was du machen solltest ist dein Kind wieder auf Pre oder 1er Nahrung umzustellen, am besten auf Pre davon kann das Kind trinken soviel es mag und ihm soviele Flaschen anzubieten, wie es mag.
Keine 2er Nahrung und schon gar kein Brei, du tust deinem Kind echt nichts gutes dabei!!!
LG Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 2 er Nahrung mit 7,5 Wochen

Antwort von kruemel2001 am 22.04.2006, 7:35 Uhr

Tschuldigung wenn ich so hart frage, aber willst Du Dein Kind umbringen?
Was bringt Dich denn zu der Vermutung, das Dein Kind nicht satt wird?
1. haben Babys zu dieser Zeit einen Wachstumsschub, wo sie mehr Milch benötigen und auch bekommen sollten. Fütter Pre-nahrung und die wie beim Stillen nach bedarf, also sooft und soviel wie Dein baby möchte.
2. Grade abends haben viele Baby´s ihre "Schreistunden", sie verarbeiten dann das am Tag erlebte, ist ja schlieslich alles neu und reagieren sich quasi mit schreien ab. Nicht jedes schreien bedeutet Hunger, es kann ihm langweilig sein, ne volle Windel oder es möchte einfach nur Mama spüren, also viel kuscheln und tragen.
Was meinst Du warum auf den Packungen steht "NACH dem 4. Monat"? Das hat schon seinen Grund und 4 Monate ist eigentlich immer noch zu früh. Mit Deiner Fütterungsweise riskierst Du einiges: Darmprobleme, Mangelversorgung mit wichtigen Stoffen, denn den kleinen fehlen noch Enzyme um diese Art von Nahrung aufzuspalten und zu verwerten, sprcih, sie bekommen nicht das was sie brauchen, Allergien ect.
Überleg mal, ob Du das Deinem Kind antun möchtest. Du solltest mal mit Deinem KIA reden was der dazu meint, ich wette, der ist alles andere als begeistert.
Gib dem kleinen was er braucht, nämlich Pre-Nahrung und ganz viel Nähe.
LG Susi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 2 er Nahrung mit 7,5 Wochen

Antwort von Ganseblume am 22.04.2006, 9:32 Uhr

Meine Ärztin hat mir ihr ok gegeben da er ganz schön groß ist und zur Geburt über 4 kg hatte. 2 er Nahrung :-)
LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 2 er Nahrung mit 7,5 Wochen

Antwort von Ganseblume am 22.04.2006, 9:36 Uhr

Ach ja das ist nicht mein erstes Kind,sonder mein 3 und ich weiß was ich tue und das ok wie gesagt hab ich auch.
Es gibt auch andere Eltern die abends nen bissl Grießbrei mit in die Flasche machen,fragt mal nach.Mittlerweile wird er schon 10 Wochen und ist kern gesund!
LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Was für ein arzt

Antwort von MelanieKoritki am 22.04.2006, 11:18 Uhr

da würde ich aber dran zweifeln

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Was sind denn das für Aussagen????

Antwort von Bussibärchen am 22.04.2006, 11:28 Uhr

Also ich würde auch sehr an dem Arzt zweifeln - oder an deiner Aussage, dass der Arzt das wirklich so gesagt hat.
Übrigens, was sind denn das für Aussagen von dir:
1.) "Meine Ärztin hat mir ihr ok gegeben da er ganz schön groß ist und zur Geburt über 4 kg hatte"...
- aha, und nur weil ein Kind groß ist und schwer muss man es anders füttern oder wie? Wir haben das nur alle hier falsch verstanden. Auf den Packungen steht nicht "ab dem 4. Monat" sondern "ab 4 kg" *kopfschüttel*
2.) "Es gibt auch andere Eltern die abends nen bissl Grießbrei mit in die Flasche machen,fragt mal nach"...
- schön, dass dir nicht bewusst ist, dass genau DAS GENAUSO falsch ist!! Aber wenn man genau das nachmacht, was andere schon falsch machen, dann kann's ja nix werden...
3.) "ist mein 3. Kind..."
- Na und, bewahrt dass denn vor Unwissenheit??? Bei mir ist's mein erstes Kind - und stell dir vor, der ist auch gesund und nicht hungrig, obwohl ich's anders mache als du!

Kopfschüttelnde Grüße, Rea (die denkt, einen gut gemeinten Rat könne man zumindest überdenken und nicht so rechthberrisch reagieren)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was sind denn das für Aussagen????

Antwort von Ganseblume am 22.04.2006, 11:49 Uhr

Wenn ihr das so sieht ist es doch ok,mache das was ich für richtig halte.
Wollte eh nur mal wissen ob es hier jemanden gibt,dem es genauso erging und wenn nicht is auch gut.Jeder muß für sich selbst entscheiden und wissen was das beste für sein Kind ist.Und wie gesagt der Arzt hat das ok gegeben!
LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

dein arzt sollte scshnell in rente gehen bzw aufpassen,

Antwort von pittiplatsch80 am 22.04.2006, 13:15 Uhr

dass ihn niemand wg. solchen empfehlungen "anschwärzt".

erschütterte grüße pitti

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: dein arzt sollte scshnell in rente gehen bzw aufpassen,

Antwort von didda 79 am 22.04.2006, 13:21 Uhr

Hi,

ich finde das auch sehr unverantwortlich.
Ich meine wenn das Kind nun fast 4 Monate wäre, wäre es ja was anderes.
Aber noch nicht mal 2 Monate alt und schon so viele Sachen reinpumpen?
Hast du das mit allen deinen Kindern gemacht, oder war das anders?
Ich handle ja auch sehr nach Instinkt, aber mir wäre ehrlich nie in den Sinn gekommen, einem so jungen Baby was anderes als Milch zu geben.
Kann ich schwer verstehen, echt.
LG Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich denke mal dein kind ist nicht satt sondern PLATT!!!

Antwort von pittiplatsch80 am 22.04.2006, 13:41 Uhr

das arme verdauungssystem..

aber wo ich so recht schau,wahrsch. bist du doch ein fake u. willst hier bissl späßle machen..*gg*

wer nichtmal seinen nickname richtig schreiben kann...

sorry,aber das jemand sowas seinem kind antut u. dann noch hier postet (warum eigentlich..) ......*hüstel*

pitti

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nicht PLATT, sonden wohl bald sehr DICK...

Antwort von Mama Jana am 22.04.2006, 14:16 Uhr

Fettleibigkeit winkt schon.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hat ja ahnung der Arzt

Antwort von Danie1983 am 22.04.2006, 15:01 Uhr

Mir tun deine Kinder leid weisst du eigentlich was du ihnen damit antust???
Komischen Arzt hast du...
Und super ausrede mit dem Gewicht...
Nur mal so meine erste hatte 4500g und hat lange pre bekommen, nichts zufüttern worm 6 Monat...
Die zweite hat auch das Gewicht und bekommt nur Pre...Und ja sie hatt auch gequengelt, wollte andaurend ne Flasche...doch weisst du was das war???Nen Wachstumschub...dann hatt sie halt öfter ne Flasche bekommen,na und...jetzt trinkt sie wie immer und ist auch satt...ohne 2 oder irgendwelche breie...
Echt warum du son mist machst kann ich nicht verstehn...

Danie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Zickenalarm

Antwort von Ganseblume am 22.04.2006, 15:23 Uhr

Ich finds echt amüsant,wie ihr euch alle aufregt.Is das nen Chat,wo man sich austauschen kann?! Sollch rum gezicke hier ist echt der wahnsinn.
LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Da irrst Du Dich

Antwort von Mama Jana am 22.04.2006, 15:32 Uhr

In diesen Foren hier wird wirklich viel herum gezickt, aber in diesem Fall ist es das nicht.

Es ist einfach ein großes und berechtigtes Kopfschütteln über Deine Handlungsweise...

Ich selbst bin wirklich ein Verfechter der Schulmedizin, aber dem Baby so früh eine Milch zu geben, die eigentlich überhaupt NIE notwendig ist (auch dann nicht, wenn das Kind etliche Monate älter als Deines ist), und zusätzlich auch noch Brei dazuzugeben, ist wirklich schon ein Ding. Das, was Du dem Kind gibst, ist, wenn überhaupt, für Kinder gedacht, die um MEHRERE MONATE älter als Deines sind. Dass Du bei Deinen anderen Kindern genauso gehandelt hast, macht es nur noch schlimmer. Du hast offensichtlich schon beim ersten Kind völlig daneben gehandelt, und tust es beim dritten immernoch...

Die Meinung Deines Arztes halte ich im besten Fall für antiquiert!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 2 er Nahrung mit 7,5 Wochen

Antwort von Mama von Joshua am 22.04.2006, 17:30 Uhr

Ich muss hier auch mal meinen Senf dazugeben...

Also, erstens gehört Brei ausschliesslich auf den Löffel und keinesfalls ins Fläschchen. So wird ein wichtiger Verdauungsteil, nämlich das Einspeicheln, übersprungen und das Kind merkt nicht, wann es satt ist.


Zweitens finde auch ich den Umstieg auf 2er Nahrung viel zu früh. Für Kinder die nicht satt werden gibt es in der Apotheke spezielle Nahrungen, die aber auf das empfindliche Verdauungssystem der Kleinen abgestimmt sind.
Ich habe zwar auch mit 3,5 Monaten angefangen, zuzufüttern, aber es wäre mir nie in den Sinn gekommen, meinem Kind mit knapp 8 Wochen so den Magen auszubetonieren.

Was machst du erst, wenn dein Kind mal krabbel oder läuft und der Kalorienbedarf um einiges höher ist ? Gibts dann Schnitzel mit Pommes püriert in der Flasche ? Oder vielleicht ne Pizza mit extra viel fettigem Käse, damit das Kind auch wirklich satt ist und erst nach 5 Stunden wieder was haben will ?

Es ist normal, daß Babys Schübe durchlaufen und mal mehr zu essen brauchen- kauf dir mal das Buch "Oje, ich wachse". Vielleicht ist es aber auch gar kein Hunger, sondern nur ein Saug- oder Kuschelbedürfnis ? Du schreibst, du hast noch mehr Kinder- vielleicht hat es einfach das Gefühl, daß es zu kurz kommt und fordert auf diese Weise mehr Aufmerksamkeit ?

Sorry, muss jeder selbst wissen, was er tut, aber ich finde dein Verhalten unverantwortlich. Naja, vielleicht sehen wir dein Kind ja dann in ein paar Jahren auf RTL2 im Abnehmcamp...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mama von Joshua

Antwort von Ganseblume am 22.04.2006, 19:11 Uhr

Kannst du mir dann mal verraten,warum es Breisauger gibt?
LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mama von Joshua

Antwort von Danie1983 am 22.04.2006, 19:18 Uhr

Breisauger
manche 3er Nahrungen
manche Spezialnahrungen
Breie - sollten nicht aus der Flasche gegeben werden; die Breiverdauung beginnt im Mund mit dem einspeicheln

Breisauger sollten nur bei entsprechend sämigen Babynahrungen Verwendung finden. Der Brei sollte stets gelöffelt werden (Ausnahme behinderte Kinder).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Breisauger

Antwort von Ganseblume am 22.04.2006, 19:23 Uhr

Das ist mir aber echt neu *lol*
Rat mal warum die sich Breisauger nennen!
LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Breisauger

Antwort von Danie1983 am 22.04.2006, 19:37 Uhr

Mach doch was du willst...deine Kinder tun mir leid...
Da soll noch mal einer was über junge mütter sagen...die machen manches besser...
Warum fragst du hier dann? weist ja eh alles besser...
Hoffe mal du bist nur nen Fake...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Breisauger

Antwort von Ganseblume am 22.04.2006, 19:38 Uhr

Hab nur gefragt ob es jemandem genauso geht.Bin kein Fake bin real.Fragt mal eure Mütter die haben früher auch Haferflocken oder Grieß mit in die Flasche getan.
lG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

und genau deswegen kämpft unsere Generation mit ...

Antwort von MaryPoppins am 22.04.2006, 19:46 Uhr

Übergewicht, Essstörungen, die Zahl der Diabetis-Kranken steigt und steigt.

Aber das hat ja natrülich absolut nix mit der Ernährung von damals zu tun.

Neee und die Forschungsgelder kann man sich auch sparen.
Schmelzflockenflasche und Kuhmilch, wozu überhaupt ne Säuglingsmilch???


Bissel naiv biste in deiner Argumentation schon - oder?
Du kannst irgendwie kein vernünftiges Argument FÜR diese absolut inadequate Säuglingsernährung bringen.
Nur "der Arzt sagt, es ist ok" und "warum gibt es das zu kaufen" oder "frag mal wie es früher war".


Schnallst du dein Kind im Auto eigentlich an?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: und genau deswegen kämpft unsere Generation mit ...

Antwort von Ganseblume am 22.04.2006, 19:51 Uhr

Na sicher schnall ich mein Kind an.Bin ne Mutti genau wie ihr es seit außer das ich bei der Ernährung nen bissl anders vorgehe.
LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: und genau deswegen kämpft unsere Generation mit ...

Antwort von Danie1983 am 22.04.2006, 19:55 Uhr

Ja ich hatte auch son mist in der Flasche auch kuhmilch...und was hab ich davon???
Heute noch Neurodermitis, darf mir anudauernd irgendwelche teuren Bade und Duschzusätze kaufen. irgendwelche cremes. sonst kratz ich mich kaputt.
Guck dir doch mal die ganzen Übergewichtigen bzw. Allergiker an...glaubst du echt das es richtig ist???
Ich wünsche deinen Kindern nicht irgendwelche allergien oder übergewicht aber so wird es mal enden...

Danie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danie 1983

Antwort von Ganseblume am 22.04.2006, 19:59 Uhr

Wie gesagt ich werde das weiter so machen,kenne auch welche die das mit dem Brei genauso machen bzw. es genauso sehen.
LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Kannst du mir dann mal verraten,warum es Breisauger gibt?

Antwort von pittiplatsch80 am 22.04.2006, 20:00 Uhr

und warum gibt es zigarretten und alkohol??
damit die industrie kohle macht.

oder meinst du,die interessiert,was gut für dien kind ist??? *gggg*

DAS musst du schon selbst wissen...

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Breisauger sind für

Antwort von Mama von Joshua am 23.04.2006, 10:52 Uhr

diese Spezialnahrungen, die man seinem Kind bei Durchfall und Erbrechen gibt, da diese sehr dickflüssig sind.

Egal, mach was du für am besten hälst, aber erwarte nicht, daß irgendwer Mitleid zeigt, wenn dein Kind gesundheitliche Probleme hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mitleid

Antwort von Ganseblume am 23.04.2006, 20:38 Uhr

Ich brauche euer Mitleid nicht.Da ich der Meinung bin alles richtig zu machen.Wenn ihr das anders seht ist das eure Einstellung,genauso wie es meine ist.Ich stehe dazu!!!!!!!!!!!
LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mitleid

Antwort von eifelmaus am 24.04.2006, 14:02 Uhr

muss jetzt auch mal was los werden...

ganseblume hat garnicht soooo unrecht wie ihr alle tut.
Frage wirklich mal Eure Mütter oder Großmütter was Ihr in der Flasche hattet... Gries, Haferflocken und Schmelzflocken.
Und in der Zeit war die Rate der Fettleibigen Kinder noch um einiges kleiner als heute!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 2 er Nahrung mit 7,5 Wochen

Antwort von vaflor am 24.04.2006, 14:20 Uhr

Bei meinem Cousin ( mittlerweile 26) war es ähnlich. Es gibt halt Kinder, die wohl schneller als andere mit dem Essen sind.
Übrigens hat mein KiA mal gesagt, dass er die Facharztprüfung nie bestanden hätte, wenn er die Ernährung seines Sohnes als Beispiel genommen hätte.Der hat mit 3 Monaten schon alles gegessen.

LG
vaflor

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mitleid

Antwort von Mama von Joshua am 24.04.2006, 15:33 Uhr

*mitderHandanKopfschlagundlautaufstöhn*

Früher hat man den Kindern auch nachts nur Tee und keine Milch gegeben. Gestillt oder die Flasche gab es nur alle 4 Stunden, keine Minute früher.

Früher war alles anders- aber vieles nicht besser. Ich selbst hatte Kuhmilch mit Schmelzflocken in der Flasche. Früher waren die Säuglingsnahrungen nicht so ausgereift und der Muttermilch angepasst, da war das das Non-Plus-Ultra, heute haben sich die Erkenntnisse gewandelt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@eifelmaus: ja und brei ab 6 wochen,

Antwort von pittiplatsch80 am 24.04.2006, 16:44 Uhr

aber weil damals die flaschennahrung noch grotte war,sprich nicht die wichtigen vitamin hatte etc. da hatte man die wahl zwischen argen mangelersscheinungen und verdauungsproblemen...die dann auch massig kamen. frag mal kinderkrankenschwestern von damals,wie viele kinder mit durchfällen (schlimme!!!) ins kh ´kamen,mit darmblutungen einige sind sogar verstorben und ganz wenige tun es heute noch.

damals hat man auch die kidner mit nem rohrstock geprügelt,honig oder schnaps an den schnuller gemacht (denn schlaf war ja das höchste gut) ,den stubenwagen in die küche über nacht,damit man das geschrei nicht hört..jaja,die gute alte zeit.

vielleicht sollte man mal wieder mehr den verstand einsetzen und nicht auf alte tanten hören,die ihr wissen vom hörensagen oder selbst zusammengebastelt haben..

die natur hat feste nahrung vorgesehen,wenn die ersten zähnchen kommen,wenn der zungenstoßreflex weg ist etc etc.

lg pitti

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

eifelmaus

Antwort von Ganseblume am 24.04.2006, 20:11 Uhr

Danke Eifelmaus,endlich mal jemand der mich versteht.Viele tun genau dasselbe wie ich,nur keiner hat den Mut das zu sagen,warum auch immer.
LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Vaflor

Antwort von Ganseblume am 24.04.2006, 20:14 Uhr

Hallo
Genau so sehe ich das auch,manche sind halt so und andere werden halt gleich satt.
LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

pittiplatsch

Antwort von eifelmaus am 25.04.2006, 7:58 Uhr

Habe ja nicht behauptet das "damals" alles richtig war was gemacht wurde. Halt von Schlägen zum Beispiel auch überhauptnichts!!! Nur ist nicht jedes Kind gleich das wird Euch auch jeder Ka sagen.
Fand es nur nicht wirklich die feine englische Art, jemanden der hier eine Frage rein stellt, um sich auszutauschen so anzugehen obwohl man die Person wahrscheinlich nicht einmal kennt. Da weiß ich dann auch nicht wo der Anstand bleibt.

Ich kenne viele die was in die Flasche machen weil die Kinder nicht satt werden nur wie ganseblume schon sagt traut sich nur keiner was zu sagen weil sie Angst vor Konflikten haben.
Früher hat es uns nicht geschadet und wir sind gesund groß geworden, ich kenne jedenfalls keinen der wegen Gries oder ähnlichem heute krank ist!!!

lg Sandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: pittiplatsch dann frag mal nen internisten,woher die gan

Antwort von pittiplatsch80 am 25.04.2006, 15:29 Uhr

zen darmkranken heute kommen....

lg pitti

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: pittiplatsch dann frag mal nen internisten,woher die gan

Antwort von eifelmaus am 25.04.2006, 15:45 Uhr

naja so hat halt jeder seine meinung

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@pitti

Antwort von Mama von Joshua am 25.04.2006, 16:44 Uhr

Bin ja selten deiner Meinung, aber hier schon !

Ich sag da nur:
dumm bleibt dumm, da helfen keine Pillen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mama von Joshua

Antwort von Ganseblume am 26.04.2006, 22:22 Uhr

Fragt sich hier nur wer wirklich dumm ist *lol*
LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Fläschchennahrung
Prof. Ulrich Wahn: Interview zum Thema Fläschchenmilch
Vidoes VIDEO
mit Prof. Dr. med. Ulrich Wahn
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.