Hebamme Stephanie Rex

Baby plötzlich launisch und anhänglich

Antwort von Hebamme Stephanie Rex

Frage:

Liebe Frau Rex,

Meine Tochter ist jetzt 16 Wochen alt. Sie ist eigentlich ein sehr pflegeleichtes, fröhliches Baby. Kuschelt gerne aber man kann sie auch ablegen und sie beschäftigt sich mit sich selbst.

Donnerstag letze Woche hatten wir die zweite Rotavieren Impfung in Kombination mit der meningokokken B Impfung. Seitdem ist sie wie ausgewechselt. Sie weint sehr viel und will nicht mehr abgelegt werden. Sie möchte die ganze Zeit nur noch getragen werden und wehrt sich heftigst dagegen einzuschlafen, selbst wenn sie hundemüde ist (reibt sich die Augen, greift sich ins Haar). Gleichzeitig hat sich ihr Trinkrythmus geändert, sonst trinkt sie alle 3h (7xtäglich, bis zu 890ml). Jetzt hat sie nur alle 5h Hunger (quengelt aber nicht) und trinkt weniger (650ml). An sich wirkt sie aber recht zufrieden, solange sie getragen wird. Und sie lacht auch zwischendrin. Es wirkt nicht so als habe sie Schmerzen, sie ist nur launischer / anhänglicher als sonst.

Ich hatte Donnerstag und Freitag Fieber gemessen (rektal). Donnerstag Abend hatte sie 37.9 Grad und wir haben vorsorglich ein Paracetamol Zäpfchen gegeben. Freitag war die Temperatur wieder normal 37.2 und 36.9. Seitdem ist die Temperatur nicht wieder gestiegen.

Sind das Impfung Nebenwirkungen oder kann das schon der 19 Wochen Schub sein. Ich habe gelesen, das er zwischen der 14ten bis 17ten Woche schon auftreten kann.

Haben sie einen Tipp wie wir unsere Tochter helfen / beruhigen können?

Vielen Dank und lieben Gruß
Glückskind

von Glückskind1975 am 04.10.2021, 20:24 Uhr

 

Antwort auf:

Baby plötzlich launisch und anhänglich

Liebe Glückskind1975,

es kann beides sein, der Schub und auch die Impfung.
Jedes Kind verträgt die Impfungen anders und viele Mütter berichten, dass die Kinder danach ein wenig ausgetauscht sind.
Der sechste Wachstumsschub ist einer der intensivsten und auch der längsten. Bei vielen Kindern dauert er 4-6 Wochen an. All das was du beschreibst kommt in diesem Entwicklungsschub vor.
Die Kinder entwickeln sich nicht nur körperlich und wachsen in dieser zeit sehr intensiv, auch ihr Gehirn macht Riesensprünge. Dies wirst du nach 4-6 Wochen merken und dich wundern was dein Kind alles Neues kann.
Heißt aber auch, dass du dir gerade in dieser Zeit intensiv Zeit und Ruhe für dein Kind nehmen solltest denn dies benötigen sie gerade dann erst recht. Schau was wirklich nötig ist am Tag oder ob du eventuell mal einen Termin absagen solltest. Alles was den Kindern tagsüber zu viel ist verarbeiten die Kinder in der Regel nachts. Daher sind die Nächte auch eher unruhiger.

Zusätzlich kann natürlich die Impfung das ihrige dazu beitragen.

Es gibt so genannte Impfglubulis. , die du deiner Tochter eventuell jetzt noch geben kannst. Vor der nächsten Impfung würde ich diese definitiv vor der Impfung und nach der Impfung geben.
Jetzt kannst du dich am besten bei einem Heilpraktiker oder eine Apotheke die sich mit Homöopathie auskennt erkundigen.

Es gibt einige Apotheken, die sich auf Naturheilkunde spezialisiert haben und denen diese Globuli bekannt sind.

Solltest du keine Apotheke finden, melde dich gerne noch mal, in meiner Umgebung gibt es eine Apotheke, die auch versendet.

Ich wünsche dir weiterhin viel Kraft und Geduld mit deiner Tochter!

Alles Liebe Steffi Rex

von Stephanie Rex am 05.10.2021

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.