Dammschnitt - Probleme nach 2 Jahren

 Silke Westerhausen Frage an Silke Westerhausen Hebamme der Frauenklinik St. Anna in Herne

Frage: Dammschnitt - Probleme nach 2 Jahren

Hallo Team, mein Sohn ist jetzt 2 Jahre alt. Die Geburt ging zügig vonstatten (1,5 Std.), sodaß auch einiges trotz Dammschnitt gerissen ist. Leider habe ich auch jetzt noch Probleme mit den Nähten. Der Schmerz äußert sich ständig und dieser Umstand belastet auch mein Eheleben!!! Laut Frauenärztin sind die Nähte und alles andere auch in Ordnung. Mir wurde gesagt, daß man die Nähte dehnen lassen kann, was wohl sehr schmerzhaft wäre. 1. Stimmt das? 2. Gibt es noch Alternativen? Vielen Dank im voraus für die Hilfe!

Mitglied inaktiv - 16.01.2003, 14:33



Antwort auf:

Re: Dammschnitt - Probleme nach 2 Jahren

Hallo, Nach diesem Zeitraum sind die Beschwerden eher ungewöhnlich - möglicherweise gibt es andere anatomische Ursachen oder die Scheide ist zu eng,alles nur feststellbar durch eine Untersuchung. 1. Eine Nahtrevision ist möglich,was Ihre FÄ mit "Nahtdehnung" meint,weiss ich nicht. 2. s. Nr.1 LG Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 16.01.2003


Antwort auf:

Re: Dammschnitt - Probleme nach 2 Jahren

Zunächst vielen Dank für die Antwort! Meine FÄ sagte wörtlich "puschieren", weiß allerdings nicht wie man es schreibt! Was wird bei einer Nahtrevision gemacht? Gruß Tiny127

Mitglied inaktiv - 16.01.2003, 19:51


Antwort auf:

Re: Dammschnitt - Probleme nach 2 Jahren

Die Naht wird aufgemacht und wieder neu genäht..... das andere kenne ich nicht,frage aber gleich Dr.Kniesburges. LG Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 17.01.2003


Antwort auf:

Re: Dammschnitt - Probleme nach 2 Jahren

Hallo, das Mittel der Wahl in ihrem Falle wäre,soweit überhaupt beurteilbar, eine Nahtrevision. Bouchieren bringt nicht wirklich viel.... LG Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 18.01.2003


Antwort auf:

Re: Dammschnitt - Probleme nach 2 Jahren

Vielen Dank für die Hilfe. Gut zu wissen, daß es einen Ausweg gibt. Gruß Tiny

Mitglied inaktiv - 18.01.2003, 11:25


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Probleme mit dem Dammschnitt

Guten Tag Ich habe vor knapp 7 Monaten entbunden und habe immer noch Schmerzen beim Geschlechtsverkehr (trotz Gleitmittel). Mein FA meinte nun, es sehe so aus, als hätte man beim Nähen einen Stich zu viel gemacht. Er wird mich nun ans Krankenhaus überweisen, damit die Naht teilweise nochmal aufgeschnitten wird. Da ich lange Probleme hatte nach d...


Dammschnitt nach 4 Wochen Probleme?

Hallo, ich habe vor 4,5 Wochen spontan entbunden und habe immer noch Probleme mit meinem Damm (hatte einen Dammschnitt und einen Scheidenriss, beides genäht). Ich hatte 10 Tage meine Hebamme, die 2 mal nach der Naht geschaut hat und gemeint hat, es verheilt alles soweit gut und auch einen Faden der gestört hatte durchgezwickt hat. Nun ist es ...


Probleme beim Stuhlgang durch falsches Nähen nach Dammschnitt?

Hallo, ich habe vor 3 Monaten spontan entbunden, musste jedoch bzw wurde geschnitten und anschließend genäht. Während der Schwangerschaft hatte ich keine Probleme mit Hämorrhoiden, zumindest hatte ich keine Schmerzen der andere Beeinträchtigungen. Bis ca. 2 Wochen nach der Geburt war mein Stuhlgang sehr "flüssig" und es war schmerzfrei. Erst danach...


immer noch Probleme mit dem Dammschnitt

Hallo, die Entbindung meiner Tochter liegt nun schon neun Monate zurück und ich habe immer Schmerzen an der Dammnaht während des Geschlechtsverkehrs. Ich war deswegen auch schon einige Male bei meiner FÄ, aber sie sagt mir jedes Mal, dass alles super verheilt ist und nichts zu sehen ist, ich habe dann eine Salbe bekommen, die das Gewebe dort ge...


Probleme nach Entbindung

Hallo, Meine Entbindung ist jetzt 10 Tage her und beim Pipi machen brennt es noch an der Naht(scheidenriss) sodass ich vor jedem Toilettengang Bepanthen benötige. Außerdem habe ich das Gefühl das sich meine Blase nicht komplett leert...ich kann normal zur Toilette aber am Ende drückt und pickt es so in der Blase und es kommt auch nicht sooo vie...


Wildes Fleisch / Dammschnitt

Sehr geehrter Dr. Kniesburges, die Geburt meiner Tochter ist mittlerweile fast 4 Monate her. Es wurde ein Dammschnitt gesetzt, der lt. Hebamme und Frauenarzt sehr schlecht genäht wurde. Nach einigen Tagen öffnete sich die Naht schon, sollte aber so bleiben und von "unten nach oben" durchheilen. Nun bildete sich zudem noch wildes Fleisch, welches...


Dammschnitt

Hallo! Mein erste Geburt war im September 2018. Mein Sohn wurde damals per Saugglocke geholt, davor wurde ein seitlich verlaufender Dammschnitt gemacht. Es ist damals alles gut verheilt. Jetzt bin ich wieder schwanger und erwarte mein zweites Kind in 3 Monaten. Ich habe gehört, dass ein alter Dammschnitt vorsorglich wieder geschnitten wird unte...


Schwellung am Dammschnitt

Sehr geehrter Dr. Kniesburges, sehr geehrte Frau Westerhausen, Vor einer Woche hatte ich einen Dammschnitt. Bereits im Krankenhaus wurde nach 2 Tagen am Schnitt eine Schwellung festgestellt. Diese war jedoch nicht schmerzhaft. Zu Hause habe ich mir diese Schwellung einmal angeschaut. Sie ist neben der Naht zur Mitte hin und etwa so groß wie e...


Anti D Prophylaxe, Probleme mit dem Immunsystem

Guten Abend, Ich habe eine 16 Monate alte Tochter. Ich bin selbst rhesus neg. Meine Tochter positiv und jetzt steh ich mit Kind 2 kurz vor e.t. Der kindliche rhesusfaktor ist, wie bei kind1 auch, positiv. Seit der Entbindung meiner Tochter habe ich enorme Probleme mit meiner histaminintoleranz. Ich komme auf keinen grünen Zweig mehr und mu...