Frage im Expertenforum Im Wochenbett und danach an Stephanie Rex:

Bluthochdruck

Stephanie Rex

 Stephanie Rex
Hebamme im DHV - Deutscher HebammenVerband e.V.

zur Vita

Frage: Bluthochdruck

Minel1601

Liebe Frau Rex, am 22.04.24 kam meine Tochter per KS auf die Welt. Ich entwickelte nach der Geburt leider das Hellp-Syndrom und hatte erhöhten Blutdruck, dabei wurde ich mit Metropolol 47 5 eingestellt, die ich noch immer zweimal am Tag nehme. Ich hatte noch nie Schwierigkeiten mit dem Blutdruck und bin auch sonst eher zierlich, schlank und jung. Meine Werte waren gut eingestellt, sodass wir vor zwei Wochen angefangen haben das Medikament abzusetzen. Von gestern auf heute wurde mein Blutdruck 24H gemessen und ich war teilweise sehr überrascht über die Ergebnisse (zB 150/100 etc). Zumal ich die Tage vorher immer gute Werte hatte und ich sehr zuversichtlich war, dass ich das Medikament endlich ausschleichen kann. Es sind bereits 8 Wochen vergangen und  mir wurde gesagt, dass es dauern kann bis sich der Blutdruck wieder normalisiert. Jetzt habe ich das Gefühl, dass ich wieder einen "Rückfall" habe und ich irgendwie die Tabletten nicht mehr loswerde und auch den erhöhten Blutdruck nicht. Kann es wirklich über 8 Wochen dauern bis sich alles einpendelt? 


Stephanie Rex

Stephanie Rex

Liebe Minel1601,  ja, tatsächlich dauert es bei einigen Frauen diese Zeit. Es gibt sogar auch Frauen, bei denen sich der Blutdruck erst nach dem beendigen des Stillens besser wird.  Wichtig, dass du zusätzlich viel trinkst und nicht so viel koffeinhaltige Getränke zu dir nimmst. Solltest dich weiter belassen, kannst du natürlich auch Kontakt zu einem Heilpraktiker oder auch deiner Hebamme aufnehmen.    Alles liebe !  Steffi Rex   


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Hallo Frau Rex, Ich habe bzgl meines bluthochdruckes eine Frage. Ich habe am 11.12.2021 meine Tochter zur Welt gebracht. Ich war zwei Wochen vor der Geburt eine Nacht stationär im KH aufgenommen worden, weil mein Blutdruck zu hoch war. In der Klinik wurde eine Gestose ausgeschlossen und man entließ mich mit der Diagnose: Schwangerschaftsbed ...

Liebe Frau Rex, ich bin nun seit 10 Tagen im Wochenbett und mache mir Sorgen um meinen Blutdruck. Dieser liegt seit dem ich zuhause bin bei 136 zu 95. Vorher immer bei 120 zu 85.  Was kann ich machen, um den Blutdruck zu senken? Wann muss ich zum Frauenarzt? Welche Ursache kann der erhöhte Blutdruck haben?    Vielen Dank im Voraus!    ...

Guten Tag Frau Rex, ich hatte während der Schwangerschaft immer normalen Blutdruck. Ca. 2 Tage nach der Geburt hat sich dieser auf im Schnitt 160/100 erhöht. Haben Sie das schon häufiger beobachten können und evtl einen Tipp? Ich habe außerdem gelesen, dass die Nachwehen ca. 3 Tage anhalten. Ich habe aber täglich periodenartige Schmerzen und ...