Frage: Schreien beim Stuhlgang Säugling

Sehr geehrter Herr Busse, ich kontaktiere Sie aufgrund großer Ratlosigkeit. Unsere Tochter ist mittlerweile 10 Wochen alt und schreit seit Beginn ausnahmslos beim Stuhlgang (abgesehen von den ersten 2 Wochen, das Kindspech hat sich auch problemlos und innerhalb der ersten 24h gelöst). Sie zeigt große Unruhe bereits vor dem Stuhlgang, kann nicht gut trinken, bricht die Mahlzeit immer wieder ab, drückt, meckert/ weint/ schreit. Wir halten sie dann ab, denn das ist der einzige Weg der überhaupt zum Stuhlgang führt. Beim abhalten dauert es mitunter 5-10 Minuten bis sie sich vollständig gelöst hat. Sie schreit den Stuhlgang raus. Erst wenn sie so doll schreit und presst bis sie keinen Ton mehr rausbekommt, kommt der Stuhl endlich raus. Der Stuhl selber ist unauffällig (weich, gelb - Muttermilchstuhl). Aufgrund weiterer Beschwerden (Sodbrennen, scheinbare Schmerzen beim Trinken, Koliken, in diesem Zusammenhang Nahrungsverweigerung und stagnierende Zunahme) waren wir bereits zweimal, u.a. Stationär im Krankenhaus. Röntgen vom Torax, Ultraschall vom Magen und Darm sind unauffällig. Es besteht der Verdacht einer Milcheiweissunverträglichkeit. Seit 2 Wochen ernähre ivh mich Milchzuckerfrei. Sie bekommt die Muttermilch über die Flasche, da sie leider zu all den anderen Problemen auch noch Saug- und Schluckbeschwerden hat aufgrund eines zurückgezogenen Unterkiefers mit nach hinten verlagerter Zunge (Verdacht Pierre Robin Sequenz ohne Spalte). Auch das hat etwas gedauert bis festgestellt wurde, dass es für die anatomisch bedingt nicht möglich ist ausreichend Milch an der Brust zu bekommen. Sie hat durch diese Verzögerung ca. 1-2 Wochen defintiv nicht ausreichend Milch bekommen. Erst als wir mit der Flasche nachgefüttert haben, war die Energiebilanz gedeckt und sie hat auch zugenommen. Dann stagnierte es kurzzeitig danach wieder, sie schreite unfassbar viel, verweigerte die Nahrung. Seit der Ernährungsumstellung sind die Koliken fast weg, kein Sodbrennen/ schreien beim Trinken mehr und sie hat ~ 2 täglich Stuhlgang, vorher war auch das verzögert. Aber: sie schreit noch wie am Spieß beim Stuhlgang. Eine Physiotherapeutin hatte am Rande mal von Morbus Hirschsprung gesprochen. Hätte das im Ultraschall bereits auffallen können?  Meinen Sie das die Unverträglichkeit den Magen-/ Darmtrakt Vlt soweit gestört haben könnte, dass es noch zu diesen Beschwerden kommen kann und ich mich einfach weiter gedulden muss. Haben Sie noch eine Idee?  Meine Tochter ist seit Geburt wöchentlich in Osteopathischer und Chiropraktischer Behandlung. Vielen Dank für Ihre Rückmeldung 

von Rosi22 am 02.12.2023, 08:26



Antwort auf: Schreien beim Stuhlgang Säugling

Liebe R., offensichtlich funktioniert der Stuhlgang doch bei Ihrer Tochter, sodass alle Sorgen wegen ernster Erkrankungen nicht angebracht sind. Natürlich rumort es immer mal wieder im Bäuchlein, das kann sich unangenehm anfühlen und Ihr Baby schreit dann. Auch das ist kein Anlass zu ernster Sorge. Und Sie dürfen und sollen auch einfach abwarten bis Stuhl irgendwann in der Windel landet. Wenn Ihr Baby egal warum weint, dann profitiert es am meisten von Ihrer Ruhe und Gelassenheit, und indem Sie es sanft mit leisem Reden und Singen und Streicheln trösten. Mehr ist sicher nicht zu tun. Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 02.12.2023



Antwort auf: Schreien beim Stuhlgang Säugling

Es sollte natürlich Milcheweissfrei heißen nicht Milchzuckerfrei

von Rosi22 am 02.12.2023, 08:28



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

schreien vor Stuhlgang

Guten Tag Herr Dr. Busse Unser Sohn (7 Wochen) schreit meist heftig, bevor er stuhlen muss oder bevor Winde abgehen. Dieses schreien kann schon eine Stunde daueren. Er ist dann steiff wie ein Brett. Und sobald er gestuhlt hat und/oder viele Winde abgehen ist er ganz entspannt. Der Stuhlgang ist so mittelweich. Ist das normal. Und was könne...


schreien beim Stillen/ Stuhlgang

HAllo Herr Dr. Busse, meine Tochter (6Wochen) wird voll gestillt. Seit kurzem hat sie jedoch immer mal wieder während des Stillens (oder kurz danach)richtige Schreiattacken (habe anfangs gedacht, es ist Bauchweh- Bauch ist aber ganz weich!) und krümmt sich. Ihr Kopf wird ganz rot und sie "presst"- es kommt jedoch kaum bis gar nichts in die Hose....


schreien nach Stuhlgang

Hallo Herr Busse, unser Sohn (14 Wochen) hatte in letzter Zeit einige Probleme mit Koliken, was wir aber gut in Griff bekommen haben. Jetzt haben wir das Problem, dass er, wenn er Stuhlgang hatte ca. 10 Minuten danach bitterlich anfängt zu schreien. An was kann das liegen? Haben Sie eine Tipp, was man dagegen machen kann? Vielen Dank im Vorau...


Schreien vor dem Stuhlgang

Unsere kleine Tochter ist 1 Monat alt (wird voll gestillt) und fast jedes Mal vor dem Stuhlgang ist sie sehr unruhig oder schreit sehr laut und danach beruhigt sie sich wieder. Sie hat offensichtlich Schwierigkeiten beim Stuhlgang oder sind das Blähungen? Ist es normal? Oder was kann man da machen, wie können wir ihr das leichte machen? Gibt es ei...


Blähungen 4 Wochen altes Baby grüner Stuhlgang schreien

Hallo Herr Dr. Busse Meine Tochter ist jetzt 4 Wochen alt. Sie schreit fast jeden Abend um die selbe Zeit etwa 22 Uhr- 24 uhr dann gibt es eine Flasche und dann schläft sie ruhig. Sie schreit im Schlaf und macht sich dann steif dabei. Zieht die Beine an und streckt sie wieder. Können das Blähungen sein? Ich mach aber schon in jede Flasche Esp...


Schreien nach Flasche mit Stuhlgang

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, mein Kleiner ist jetzt genau 12Wochen alt und legt seit heute ein ungewohntes Verhalten an den Tag. Nach seiner 2.Flasche hat es begonnen.Er lag in der Wippe und wurde immer unruhiger,dann hat er sich erleichtert und sein großes Geschäft gemacht.Umgehend danach ging es los.Er schrie wie am Spieß und hat sich auch nach...


plötzlich starkes schreien, kein Stuhlgang

Guten Tag Dr. Busse Mein Sohn, jetzt 13 Wochen alt (kam 4 Wochen zu früh) schreit seit einiger Zeit plötzlich ganz stark los, sodass er blau anläuft und sich nur an der Brust beruhigen lässt.. damit meine ich., dass ich ihn auf die Brust lege.. er wird nicht gestillt. Wir haben inzwischen 3mal die Nahrung gewechselt. Jetzt füttern wir neocate in...


Schreien bei Stuhlgang

Sehr geehrter Dr Busse, mein Sohn (20 Wochen, vollgestillt) hat normalerweise einen sehr regelmäßigen Stuhlgang. Zwei mal am Tag, morgens und abends, ohne Probleme. Gestern hat er jedoch den ganzen Tag keinen Stuhlgang und wurde abends sehr unruhig und strampelete wie verrückt mit den Beinen. Der Bauch war ganz hart. Ich gab ihm ein ganzes Kü...


Geschrei bei Stuhlgang, 5 Monate Baby

Hallo,  Unsere Tochter hat seit ein paar Wochen Probleme beim Stuhl lassen. Sie schreit und weint dabei. Zuerst hatten wir die Zähne im Verdacht, aber hält sich das so lange? Mittlerweile hat sie seit mehr als 4 Wochen damit zu kämpfen. Ihr Stuhl riecht etwas mehr als zuvor und ist zudem Breiiger. Sie wird aber noch immer voll gestillt und beko...


Breiiger Stuhlgang unter Antibiotika

Lieber Herr Dr. Busse, mein Sohn ist 16 Monaten alt und muss für eine Woche wegen einer Operation Antibiotika über die Vene bekommen. Wir sind jetzt in den 3. Tag und er hat 5 mal breiigen Stuhlgang gehabt.  Kommt das in diesem Alter unter Antibiotika oft vor? Haben Sie Tipps für uns bezüglich Ernährung oder Probiotika? Er bekommt schon BiGaia...