Frage im Expertenforum Kinderarzt an Dr. med. Andreas Busse:

FSME Impfung

Dr. med. Andreas Busse

Dr. med. Andreas Busse
Kinderarzt
Antwortet von Samstag - Mittwoch

zur Vita

Frage: FSME Impfung

Sonnenblume2010

Hallo Herr Dr. med. Busse,  meine Tochter 2Jahre und 3 Monate , 11kg , schlanke Beine wurde heute das 2.mal gegen FSME geimpft mit einer braunen dünneren länglichen Kanüle, die Kinderärztin hat in den Oberschenkel geimpft aber was mich etwas verunsichert ist das nur die Spitze der Kanüle im Oberschenkel steckte , also wirklich nur minimal. Ist das ausreichend und den Oberschenkelmuskel zu treffen wenn sie keine extrem dünnen Beine hat aber auch keine speckigen Beine ? Ich bin mit nicht zu 100% sicher aber ich meine beim ersten Mal steckte sie tiefer innen. Und ihre Freundin wurde heute vor ihr mit dem gleichen Impfstoff geimpft und bei ihr war die komplette Nadel drin laut Mama , sie hat aber etwas dickere Oberschenkel als meine Tochter.  Ich hab nur Sorge das der Impfstoff nicht wirkt dann weil wir in ein Risikogebiet fahren.  vielen Dank.   


Dr. med. Andreas Busse

Dr. med. Andreas Busse

Liebe S., ich kann solches Misstrauen gegenüber der eigenen Kinderärztin nicht verstehen und bin sicher, dass die Kollegin in der Lage war, die Impfung korrekt durchzuführen. Und wenn Sie wieder einmal solche Zweifel haben, dann wäre es das beste, sie sofort gegenüber der Ärztin zu äußern. Alles Gute!


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Sehr geehrter Herr Dr. Brügel, bei uns ist bei der FSME- Impfung einiges schiefgelaufen. Ich habe zwei Söhne, Alter 10 und 14 Jahre. Der 10-Jährige hat folgendes Impfschema mit Encepur 0,25 erhalten 02.05.23 1. Dosis 20.06.23 2. Dosis 02.01.24 3. Dosis   Ich habe jetzt gelesen, dass die 3. Impfung erst 9-12 Monate später hätte ...

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, Zwei Fragen zum Thema impfen: 1. Empfehlen Sie, die FSME-Impfung machen zu lassen? Sohn ist knapp 15 Monate alt, wir leben im Risikogebiet, allerdings rät unser Kinderarzt strikt ab, die Impfung hätte sehr starke Nebenwirkungen und Kinder würden ohnehin kein FSME bekommen. Wie ist Ihre Meinung dazu? 2. Zwisch ...

Hallo Herr Dr. Problem wie oben beschrieben: Geimpft wurde 13.7.15, 31.8.15 und zuletzt 4.4.16. Die Impfung im Jahr 2019 haben wir leider nicht gemacht und seither auch nicht mehr geimpft. Soll mein Sohn, 10 Jahre jetzt wieder vom vorne beginnen oder reicht dir Auffrischung dieses Jahr?  Danke!    

Hallo, die Tochter meiner Freundin hatte vor ca. 2 Jahren FSME. Nun möchte ich meine Kinder impfen lassen (wir wohnen in Niedersachsen, aber meine Schwiegereltern in Bayern). Ich habe Sorge, dass die Impfung so schlimme Nebenwirkungen haben wird (Hirnhautentzündung etc.).   Liebe Grüße

Guten Tag,  Mein Sohn ist 4 Jahre alt und wir wohnen (evtl. für noch zwei Jahre) angrenzend an Risikogebiebete (die sind ca. 16 km entfernt). Ich wollte erstmal, wenn wir überhaupt noch hier sind ihm mit 6 Jahre impfen lassen (wie in der Schweiz empfohlen ist), ich denke in Baden-Würtenberg, sie machen es erst ab 5 Jahre. Sein Kinderarzt ist ab ...

Guten Morgen Dr. Brügel,  ich hab 3 Fragen zu Thema FSME IMPFUNG. 1. Lohnt sich das für meine Kinder und die ganze Familie die Impfung zu machen, wenn wir für eine Woche im Sommer in Hochrisiko Gebiet fahren,?  2. ist die Impfung für Kinder zehn und ein Jahr gut verträglich und empfohlen?  3. da ihr wegen der Zeit nur zwei Impfungen vo ...

Hallo. Mein Sohn (11 Jahre) wird morgen gegen FSME (Auffrischung) geimpft. Am Abend hätte er Fussballtraining. Darf er daran teilnehmen wenn es ihm gut geht, oder muss er mit Sport pausieren bzw  dürfte er leichte Übungen mitmachen solange er sich nicht überanstrengt? Danke und lg

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, mein Sohn hatte heute eine Zecke am Bauch. Er war nachmittags bei den Großeltern und hat draußen gespielt. Die Zecke fiel erst auf, als er umgezogen werden musste, weil er sich nass gemacht hat.  Der Großvater hat die Zecke mit den Fingern ruckartig herausgezogen, da die Zecke mit Zeckenzange angeblich nach drei ...

Lieber Herr Dr. Busse, meine Kinder werden am Mittwoch zum zweiten Mal gegen FSME geimpft. Mein Junge (7 Jahre) hatte bis gestern Nacht Fieber. Nun ist es so, dass die zweite Impfung nach vier Wochen erfolgen sollte ..am Freitag geht dir Ärztin in den Urlaub. Kann man zwei Tage nach Fieber impfen lassen?   Herzlichen Gruß 

Guten Morgen,    meine Tochter (7 Jahre) hatte vor ein paar Wochen einen Zeckenbiss inkl. Borrelioseinfektion. Jetzt habe ich große Angst vor weiteren Zecken. Wir wohnen grundsätzlich nicht direkt in einem Fsme Risikogebiet; ich tendiere trotzdem zur Impfung. Oder sollte man die Nebenwirkungen dann lieber nicht riskieren?    Wir haben de ...