Bitte noch ein Baby

Bitte noch ein Baby

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von charliee am 15.12.2005, 15:16 Uhr

kinderwunsch und CortisonSalbe!?WICHTIG!

So, mein Mann und plannen ja nu ein 2. Hatte die Pille schon abgesetzt, mußten dann aber doch weiter verhüten, da ich zwei Eingiffe(biopsie) mit Lokalanästhesie, eine Colo mit Vollnarkose und Antobiotika wegen Blasenentzündung bekommen habe!
das wäre jetzt alles überstanden.
Jetzt soll ich aber auf die operierten Stellen am Rücken 2 Wochen "ECURAL-FETTCREME" machen.
Im beipackzettel steht daß das bei Foeten den wachstum hemmen kann!?
Kennt sich jemand damit aus, und sollte ich dann bsser garnicht erst versuchen jetzt schwanger zu werden???? Helft mir bitte
danke,charliee

 
3 Antworten:

Habe ich Planen echt mit 2 n geschrieben? Peinlich!

Antwort von charliee am 15.12.2005, 15:23 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich glaube ja das ALLES etwas bewirkt, und wenn es nur das schlechte Gewissen ist ....

Antwort von smonie am 15.12.2005, 15:40 Uhr

.... ich habe damals eine Therapie mit einem Mittel gegen meine schon fast chronische Blasenentzündung genommen (inzwischen bin ich ja überzeugt das es die Toiletten meines Arbeitgebers waren!). SS war nicht geplant und als ich dann doch SS war (kleiner Unfall, aber nicht schlimm, hätten erst später geplant, aber egal) mußte ich zur Prenatalen Beratung. Ersteinmal mußte ich zwei Wochen leiden und auf einen Termin warten und dann meinten die nur, das eigentlich in diese Phase nix passiert sein konnte! Im Internet hatte ich aber in der Wartezeit schon recherchiert, das in genau der Phase als ich die genommen hatte die Anlage für Nieren und das drumherum beim Embryo entsteht. Na super, dachte ich mir und ich nehme Nierenfunktionhemmende Mittel. Aber nachdem die Beratung sagte es könnte "eigentlich" nix sein, war ich beruhigt.

Unsere Tochter hat nun eine Doppelniere (noch nix seltenes, hatte mein Opa auch) mit jeweils einem einzelnen Harnleiter (kommt schon mal vor) und leider auch einen Reflux (auch nix ungewöhnliches). Zusätzlich noch eine Nebenmilz (kann mal ganz nützlich sein) die aber einen Harnleiter einengt.

So, und nun behaupten zwar alle Ärzte, und davon haben wir nun schon reichlich kennengelernt, das das "eigentlich" nix mit dem Medikament zu tun haben könnte!

Aber das erklär mal meinem Gewissen!

Also, ich kann nur sagen, solange du was nimmst, lass es schwanger zu werden! (Bei chronisch Kranken sollte das bis ins kleinste mit dem Arzt abgestimmt sein!)

Sorry, das es so lang war, aber ich mußte das einfach mal loswerden! *schäm*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Also wenn es schon auf dem beipackzettel steht dann ...

Antwort von bomi6 am 15.12.2005, 23:13 Uhr

würde ich es an Deiner Stelle nicht machen. Wenn es das Wachstum des Fötus hemmt - dann mit Sicherheit auch das des Embryos. Diese Zeit ist ja noch empfindlicher - wenn grad alles angelegt wird. Wenn es nur zwei Wochen sind in denen Du die Salbe nehmen mußt würde ich an Deiner Stelle halt noch einen Zyklus warten mit Üben - aber wie gesagt, das ist meine Meinung. Wenn Du gleich übst und es klappt und Du hast evtl. einen Abgang (was ich wirklich keinem wünsche !!!) dann haste auch gleich mal ein paar Wochen "verloren". Dann liebr die 2 Wochen mit Salbe. Dann bist Du auf der sicheren Seite und mußt Dir später nichts vorwerfen.

Aber wie gesagt, das ist nur meine Meinung. Wie Du es machen möchtest kannst nur Du allein entscheiden.

An Smonies Beitrag wird schon etwas Wahres sein !!!!

LG Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.