Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Gewinnspiele
Rezepte
Produkttests
Infos und Proben
Videos Babymassage
Stillen - so klappt es!
Stillen - so klappt es

Richtige Ernährung in der Stillzeit
Richtige Ernährung
in der Stillzeit
 
 
medela   Babypflege
 
  Stillberatung
  Zurück

dunkelbraune flüssigkeit aus der linken brust!!!!

Hallo liebe Frau Heindel und allle anderen, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen....bin etwas beunruhigt! hab auch noch in einem anderen forum gepsotet!

also zu den fakten: bin in der 37ssw, habe schon ein kind (7J) und habe dies auch zehn Monate gestillt.

gestern abend jucken und spannte meine linke brust. aus der rechten kommt so schon wie man es gewohnt ist, sehr gelbe milch wenn man drückt. soweit so gut, aus der linken kann immer nur klar.

ich habe dann gestern beide massiert, kann ja nicht schade und die linke einwenig gedrückt, beziehungsweise ausgestrichen zur brustwarze hin.

aus der linken kam dann aus einem "LOch" sehr dunkelbraune flüssigkeit, aus den anderen löchern klar.

was kann das sein, kenn das so nicht und hab ich auch noch nie gehört....

dank euch!!

jesaju


von jesaju am 14.01.2008

Frage beantworten
 
Frage stellen


*Antwort:

Re: dunkelbraune flüssigkeit aus der linken brust!!!!

Liebe Jesaju,

Blut aus der Brustwarze ist zunächst einmal etwas Erschreckendes.
Blut in der Milch, ohne dass die Brustwarze wund oder verletzt ist, kann verschiedene Ursachen haben. Ein Grund für Blut in der Milch schwangerer oder stillender Frauen wird auf eine "Gefäß Überfüllung" zurückgeführt, eine leichte, innere Blutung die durch das gleichzeitige Auftreten eines erhöhten Blutflusses in die Brust und der schnellen Entwicklung der milchbildenden Drüsen entsteht. Dies wird sehr verbreitet bei Erstgebärenden beobachtet, tritt meist in beiden Brüsten auf (es kann in einigen Fällen zunächst nur in einer Brust auftreten) und verursacht wenig bis keine Unannehmlichkeiten.
Weitere verbreitet auftretende Ursachen für Blut in der Milch sind Papillome innerhalb eines Milchgangs und Fibrome. Ein Papillom innerhalb eines Milchganges ist ein gutartiger Tumor, der in einem Milchgang angesiedelt ist. Derartige Tumoren treten gewöhnlich nur in einer Brust auf, können nicht als Verhärtung ertastet werden und können von Schmerzen und gelegentlichem Unwohlsein begleitet werden. Das Bluten hört oft spontan ohne jegliche Behandlung auf.
Eine weitere mögliche Ursache können geplatzt Kapillare in der Brust sein. Dies kann durch zu heftige Brustwarzenvorbereitung, rohe Behandlung der Brust oder unsachgemäßen Gebrauch einer Milchpumpe verursacht werden.
Du solltest in der Schwangerschaft auch keine Milch ausstreichen oder die brust quetschen!
Bei dafür empfänglichen Frauen kann die Stimulation der Brustwarzen durch das Ausstreichen sogar zu Wehen führen.
In extremen Fällen kann es durch eine Manipulation an den Brüsten sogar bereits während der Schwangerschaft zu einem Milchstau oder einer Brustentzündung kommen.
Es ist nicht ungewöhnlich, dass Blut in der Milch wieder verschwindet, ohne dass eine Behandlung erfolgte. Vorsichtshalber solltest Du jedoch deinen Arzt aufsuchen, um die Ursache der Blutung abklären zu lassen, wenn die Blutung sich wiederholt.

Herzlichen Gruß,
Kristina

Antwort von Kristina Heindel am 14.01.2008
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen rund ums Stillen an unsere Stillberaterin Biggi Welter:

Dauerhunger, schmerzende Brustwarzen beim stillen

Hallo Biggi Meine kleine (6.5 Monate) lässt sich kaum mehr satt kriegen. Wir geben ihr nun seit ein paar Wochen täglich Brei (Kartoffeln und Gemüse), jeweils bis anderweitige Ablenkung grösser ist als der Hunger. Sie ist allerdings auch sehr aktiv. Können wir bereits auch ...

nunc   11.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Brust
 

brust leer trinken vom 28.12.2007

Liebe Kristina ! Zuerst einmal wünsche ich ein gesundes neues Jahr ! Ich hatte am Jahresende zu obigem Thema eine Frage gestellt ! Nachdem ich alles ausprobiert habe ist der Stande der Dinge so, dass ich zwar genügend Milch habe, meine Tochter aber nicht genügend trinkt. Nach ...

jecone   09.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Brust
 

zweite Brust aktivieren

liebe kristina, meine rechte brust wird von meinem sohn nicht so gerne genommen, daher ist in ihr weniger milch. er saugt dort an, bis der milchflußreflex eintritt, trinkt dann die einschießende milch und will dann an die nächste brust. habe mir jetzt schon angewöhnt, ihn danach ...

Austinmama   08.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Brust
 

Schreien an der Brust

Meine Tochter ist jetzt 16 Wochen und seit ca.3 Wochen habe ich zunehmend Probleme sie zu stillen. Sie will nur alle 4-5h an die Brust, bzw denke ich dass sie Hunger haben müsste und lege sie an(sie trink 4x tgl, wenn sie denn trinkt) und hier fängt sie dann an zu schreien. Sie ...

nelli13   07.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Brust
 

baby will nicht an die brust

Hallo, so langsam bin ich völlig am verzweifeln und weiss nun nicht mehr weiter. Nach einem Not-Kaiserschnitt hat das stillen leider überhaupt nicht geklappt und mein Baby hat sehr viel Gewicht verloren. Daraufhin habe ich regelmäßig abgepumpt und mit dem Fläschen ...

simam   04.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Brust
 

BITTE HILFE ! Brustentzündung!

Hallo, meine Tochter ist jetzt 7 Monate alt. Hab sie bis zum 6. Monat voll gestillt ( immer ohne Probleme ) und dann mittags mit Beikost angefangen. Seitdem hab ich mit dem Stillen nur noch Schwierigkeiten und langsam fehlt mir auch die Kraft. Jetzt habe ich in der linken ...

Dani1180   03.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Brust
 

abstillen, aber Baby schläft nur an Brust ein

Hallo! ich benötige dringend Ihre Hilfe! Habe meine Tochter 6 Monate voll gestillt. Seitdem ich mit der Beikost angefangen habe, bekomme ich ständig mit meiner linken Brust Probleme (Milchstau). Jetzt habe ich sogar eine schmerzhafte Brustentzündung, die ich mit Antibiotika ...

Dani1180   03.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Brust
 

wie kann ein brustkind ohne brust auskommen?

Guten Tag Frau Heindel, Ich brauch bitte Ihren Rat. mein Sohn ist 11 Monate alt und ich habe ihn immer nach Bedarf gestillt. Mit 7 Monaten hat er Beikost bekommen und hat die auch von Anfang an gern gegessen. Meine Brust hat er immer weiter gewollt und ich hab sie ihm ...

solesu75   02.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Brust
    Die letzten 10 Fragen an Biggi Welter und Kristina Heindel  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia