Expertenforen   Foren   Treffpunkte   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Baby Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Familie Spielen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Kinderernährung Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Finanzen Flohmarkt Infos & Proben
Schwangerschaft
Schwangerschaftsbeschwerden
Müdigkeit
Übelkeit und Erbrechen
Blähungen und Völlegefühl
Veränderungen der Brust
Schwindelgefühle
Heißhunger
Rückenschmerzen
Schambeinschmerzen
Schlaflosigkeit
Schwangerschaftsstreifen
Verstopfung
Hautveränderungen
Sodbrennen
Wassereinlagerungen / Ödeme
Harnfluss
Wadenkrämpfe
Venenprobleme / Krampfadern
Ausfluss
Hämorrhoiden
Zahnfleischbluten,
Nasenbluten, verstopfte Nase

 
 
 
 

Rückenschmerzen

Rückenschmerzen gehören für die meisten Frauen zur Schwangerschaft dazu. Gerade Frauen, die schon vor der Schwangerschaft unter Rückenschmerzen gelitten haben, müssen sich höchstwahrscheinlich auf Rückenschmerzen einstellen.

Grundsätzlich ist während der Schwangerschaft der Körper einer starken hormonellen Umstellung ausgesetzt. Die Hormone beeinflussen nicht nur das Wachstum des Kindes, sondern auch das Bindegewebe der Mutter und machen es viel dehnbarer und weicher. Das ist wichtig, denn der Körper bereitet sich auf die bevorstehende Geburt vor: Die Bänder müssen dehnbar sein, um den Weg für das Kind freizugeben.

Andererseits führt diese zusätzliche Flexibilität aber auch dazu, dass eine gewisse Instabilität am Knochengerüst auftritt und manches aus dem Gleichgewicht gerät – die gesamte Körperhaltung verändert sich deshalb in der Schwangerschaft. Wirbel, Sehnen und Bänder werden lockerer und können sich unter dem zusätzlichen Gewicht des Kindes auch ungünstig dehnen und verschieben. Daraus resultieren Fehlbelastungen, die nicht nur die Bandscheiben schädigen, sondern sich auch negativ auf die Muskulatur von Rücken, Rumpf, Nacken und Schultern auswirken können. Rückenschmerzen und Verspannungen im Schulter-Nackenbereich sind die Folge.

Was hilft gegen Rückenschmerzen in der Schwangerschaft

Frauen, die in der Schwangerschaft unter Rückenschmerzen leiden, sollten besonders beim Bücken und Heben den Rücken möglichste entlasten. Ideal ist es, beim Bücken den Oberkörper möglichst gerade zu halten und die Knie zu beugen. Das schont beim Bücken und vor allem beim Heben von schweren Gegenständen die Bandscheiben. Auch beim Sitzen sollten Sie auf eine gute Haltung achten und möglichst „aktiv“ sitzen, das bedeutet nicht zu lange in einer Sitzposition verharren, sondern ab und zu aufstehen, die Sitzposition ändern, gerade sitzen und möglichst nicht in sich „zusammensacken“.

Rückengymnastik und Haltungsübungen helfen, die eigene Körperspannung zu verbessern und sich gesunde Sitzpositionen bewusst zu machen. Auch in der Schwangerschaft sind Haltungsübungen und leichte Rückengymnastik gut gegen Rückenschmerzen. Wer gerne schwimmt, tut seinem Rücken in der Schwangerschaft einen großen Gefallen: Gerade Schwimmen und hier besonders Rückenschwimmen stärken den Rücken und entlasten gleichzeitig die Gelenke.

Wärme und Entspannung lockert die Muskulatur und lindert dadurch Verspannungen und Schmerzen. Ein warmes Bad, der warme Massagestrahl der Dusche oder eine Wärmflasche tun gut, wenn der Rücken hart und verspannt ist.

Leichte Massagen lockern ebenfalls die Muskulatur. Da die Bauchlage beim Massieren nicht möglich ist, sollten sich Schwangere am besten auf die Seite legen oder sich rittlings auf einen Stuhl setzen und über die Lehne beugen. Der Partner kann dann die verspannte Muskulatur entlang der Wirbelsäule und im unteren Lendenbereich leicht massieren.

Rückenschmerzen vorbeugen

Wenn es um Rückenschmerzen geht, gibt es aber auch eine gute Nachricht: Denn Rückenschmerzen kann man gut vorbeugen. Denn sehr oft sind Rückenschmerzen auch ein Zeichen dafür, dass die Rückenmuskulatur zu schwach ist. Deshalb sind starke Rückenmuskeln auch der beste Schutz vor Schmerzen. Schon vor der Schwangerschaft kann man durch Gymnastik und Bewegung einiges für tun, dass es dem Rücken auch unter der Mehrbelastung einer Schwangerschaft gut geht.

 
von Dagmar Fritz

Heißhunger Heißhunger Schambeinschmerzen Schambeinschmerzen
Hier finden Sie unser Lexikon für die Schwangerschaft  
* Stichwort Rückenschmerzen
Eine Frage dazu stellen an:
Dr. med. Bluni  Schwangerschaft
Prof. Dr. Costa  Ernährung
Dr. med. Paulus  Medikamente
Dr. med. Kniesburges  Geburt
Martina Höfel  Hebamme
Fragen an den ExpertenFrage an Dr. med. Wolfgang Paulus zum Thema  Rückenschmerzen
 
Frage:   Welche Schmerzmittel bei Rückenschmerzen erlaubt?

Hallo Dr. Paulus,

bin in der 26. SSW und habe aktuell leider ziemliche Rückenschmerzen. Habe bereits seit Jahren ein Bandscheibenleiden welches immer mal wieder Probleme macht und auch desöfteren ISG-Blockaden gehabt. Wenn's ganz arg war, habe ich in der Vergangenheit ...

Izzy2013     17.04.2015

Frage und Antwort lesen
Fragen an den ExpertenFrage an Frauenarzt Dr. med. V. Bluni zum Thema  Rückenschmerzen
 
Frage:   Rückenschmerzen

Hallo dr
ich bin in der 16+3 ssw und habe Rückenschmerzen darf ich kytta balsam benutzen??? Ist ja pflanzlich?? Und ich trinke unheimlich gerne frischen Ingwer zitrone honig tee ist das in ordnung???

Sc2101     27.11.2015

Frage und Antwort lesen
Schwangerschaft

© copyright 2016 by USMedia. Alle Rechte vorbehalten.   Impressum