Tipps vom KinderarztKindergesundheit
Vornamen Stillen Ernährung Baby Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Familie Spielen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Kinderernährung Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Finanzen Flohmarkt Infos & Proben

Basistherapie

Neurodermitis-Behandlung

Die zentrale Säule der Behandlung der Neurodermitis ist eine konsequente 2 mal tägliche Hautpflege, die individuell auf die Bedürfnisse des Kindes abgestimmt ist.

Die Basistherapie soll

  • den Feuchtigkeits- und Fettgehalt der Haut erhöhen
  • frei von Allergenen und reizenden Stoffen
  • vom Kind langfristig gerne akzeptiert werden

Je nach Hautzustand wird bei akuten Schüben und in der warmen Jahreszeit eine weniger fettende Öl-in-Wasser-Emulsion (Lotion oder Creme) verwendet. Eine sehr trockene Haut bei chronischer Neurodermitis braucht dagegen eine stärker fettende Creme oder Salbe, die auch im Winter, wenn die Luft kalt und trocken ist, sinnvoll sein kann. Der Zusatz von Harnstoff als körpereigener Feuchtigkeitsfaktor kann vor allem bei älteren Kindern den Hautzustand verbessern.

Tipp: Eincremen soll Spass machen!

Malen Sie doch mal gegenseitig mit ihrem Kind mit Creme auf der Haut und lassen Sie auch die Puppe mit eincremen.

Baden ist erlaubt - wenn ein Badeöl verwendet wird, das beim Verlassen des Bades einen geschlossenen Fettfilm auf der Haut hinterlässt. Nicht abrubbeln, nur trocken tupfen und auf die nach dem Baden besonders aufnahmebereite Haut direkt die Pflegecreme auftragen.

Für die Hautreinigung nur ein pH-neutrales Waschmittel verwenden. Nur kurz und nicht zu warm duschen. Danach eincremen.

Falls Sie Fragen rund um das Thema Hautpflege bei Babys und Kleinkindern haben, können Sie diese auch unserem Facharzt für Dermatologie, Venerologie, Allergologie Prof. Dr. Dietrich Abeck in seinem Forum stellen.

Zuletzt überarbeitet: Juli 2015

   

Weiterführende Artikel ...

 
 

Austausch mit anderen Müttern

Kranke und behinderte Kinder

Forum "Kranke und behinderte Kinder"

Wie kommen andere Eltern zurecht?
Wo gibt es Hilfen? Über diese und andere
Fragen kann man sich hier austauschen ...

ins Forum

Allergien

Allergien

Etwa jedes dritte Baby kommt heute mit einem erhöhten Allergie-Risiko, einer "atopischen" Veranlagung auf die Welt. Informieren Sie sich in unserem großem Alltergiebereich

Trockene Haut bei Babys - Video Dr. Andreas Busse
Fragen

VIDEO

mit Dr. A. Busse, Kinderarzt

Kindergesundheit

Kindergesundheit

Ob Fieber, Erkältung oder Mittelohrentzündung - hier erfahren Sie, wie Sie die wichtigsten Erkrankungen erkennen und Ihrem Kind helfen können.

Entwicklungskalender

Entwicklungskalender

Babys machen gerade in den ersten Monaten gewaltige Fortschritte - lesen Sie alles über die ersten 24 spannenden Monate!

Infektionskrankheiten von A bis Z

Infektionskrankheiten von A bis Z

Könnten diese Pickelchen Windpocken sein? Was hilft bei Schalach? Lesen Sie hier, was Sie über Masern, Röteln & Co. wissen sollten.

Milchschorf oder Kopfgneis?

Milchschorf oder Kopfgneis

Milchschorf oder Kopfgneis - wo ist der Unterschied? Wie wird Milchschorf behandelt und wie kann man Kopfgneis erkennen und sanft entfernen?

Neurodermitis
     

ImpressumTeamMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2015 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.