KindergesundheitDie richtige ErnährungEntwicklungskalenderUnser Eltern-Newsletter
Vornamen Stillen Ernährung Baby Entwicklung Kindergesundheit Mein Haushalt Reisen Familie Spielen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Kinderernährung Vorsorge Frauengesundheit Rezepte Tests Finanzen Flohmarkt Infos & Proben
Impfen
Impfkalender  

Impfkalender

mit Informationen zum Impfschutz

Empfehlungen der STIKO (Ständige Impfkommission am Robert-Koch-Institut)
für Säuglinge, Babys, Kinder und Jugendliche

Stand Juli 2012

Empfohlenes Impfalter: Standardimpfungen Impfungen bei speziellem Anlass
     
ab dem Alter von
2 Monaten
1. Impfung gegen:
Tetanus (T), Diphtherie (D), Keuchhusten bzw. Pertussis (aP), Haemophilus influenzae Typ b (Hib), Kinderlähmung bzw. Polio (IPV) und Hepatitis B-Impfung (HB)
6-fach Kombinationsimpfung (DTPa-IPV-Hib-HepB) empfohlen
 
1. Pneumokokken-Konjugat-Impfung
 
Schluckimpfung gegen Rotavirus möglich. Individuelle Empfehlung durch den Kinderarzt.
ab dem Alter von
3 Monaten
2. Impfung gegen:
Tetanus (T), Diphtherie (D), Pertussis (aP), Haemophilus influenzae Typ b (Hib), Polio (IPV) und Hepatitis B-Impfung (HB)
6-fach Kombinationsimpfung (DTPa-IPV-Hib-HepB) empfohlen.
Bei Kombinationsimpfstoffen ohne Pertussiskomponente kann die Dosis gegen Haemophilus influenzae Typ b (Hib), Polio (IPV) und Hepatitis B (HB) entfallen.
 
2. Pneumokokken-Konjugat-Impfung
 
 
ab dem Alter von
4 Monaten
3. Impfung gegen:
Tetanus (T), Diphtherie (D), Pertussis (aP), Haemophilus influenzae Typ b (Hib),
Polio (IPV) und Hepatitis B-Impfung (HB)
6-fach Kombinationsimpfung (DTPa-IPV-Hib-HepB) empfohlen
 
3. Pneumokokken-Konjugat-Impfung
 
 
im Alter von
11 - 14 Monaten
4. Impfung gegen:
Tetanus (T), Diphtherie (D), Pertussis (aP), Haemophilus influenzae Typ b (Hib),
Polio (IPV) und Hepatitis B-Impfung (HB)
6-fach Kombinationsimpfung (DTPa-IPV-Hib-HepB) empfohlen
 
4. Pneumokokken-Konjugat-Impfung
 
1. Masern-Mumps-Röteln (MMR) - und Windpocken (Varizellen)-Impfung
 
1. Meningokokken-C-Impfung (im Alter
ab 12 Monaten)
 
Wenn die Aufnahme in eine KITA oder Krippe bevorsteht, oder nach möglichem Kontakt zu Masernkranken, kann die 1. MMR-Impfung auch bereits ab einem Alter von 9 Monaten erfolgen.
Die 2. MMR-Impfung muss dann schon zu Beginn des 2.Lebensjahres erfolgen.
 
Auch alle nach 1970 geborenen Erwachsenen mit nicht sicher durch-
geführten 2 Impfungen gegen Masern, Mumps und Röteln sollten sich 1 mal dagegen impfen lassen, insbesondere, wenn Sie in Gemeinschaftseinrichtungen oder im Gesundheitsdienst tätig sind.
 
im Alter von
15 - 23 Monaten
2. Masern-Mumps-Röteln (MMR) - und Windpocken (Varizellen)-Impfung
 
 
Ende 2. Lebensjahr
bis 5. Lebensjahr
Pneumokokken-Konjugat-Impfung
(wenn bisher nicht geimpft)
Gefährdete Kleinkinder mit:
 
1. Angeborenem Immundefekt
 
2. Chronischer Krankheit von Atmungsorganen, Nieren,
Herz-Kreislauforganen,
bei Diabetes mellitus, Stoffwechselerkrankungen, Neurologischen Erkrankungen, vor Organtransplantation, vor immunsuppr. Therapie
 
im Alter von
5 - 6 Jahren
Auffrischimpfungen (nicht früher als 5 J.
nach der vorhergehenden letzten Dosis):
- Tetanus-Diphtherie-Pertussis (TdaP) Kombinationsimpfung, reduzierter Gehalt an Diphtherie-Toxin
 
im Alter von
9 - 17 Jahren
Auffrischimpfungen (nicht früher als 5 J.
nach der vorhergehenden letzten Dosis):
- Tetanus-Diphtherie-Pertussis-Polio
(vorzugsweise kombiniert als TdaP-IPV)
 
Hepatitis B (HB) für ungeimpfte Jugendliche bzw. zur Komplettierung eines unvollständigen Impfschutzes
 
Varizellen-Impfung für alle Jugendlichen, die bisher keine Windpocken durchgemacht haben
 
Impfung gegen Humane Papilloma Viren (HPV) für Mädchen im Alter von 12 - 17 Jahren (3 Impfungen erforderlich)
 
Speziell vor Geburt eines Kindes bzw. für Frauen mit Kinderwunsch sollte für diese und für enge Haushaltskontakte und Betreuer des Neugeborenen überprüft werden, ob ein adäquater Immunschutz (Impfung oder mikrobiologisch bestätigte Erkrankung innerhalb der vergangenen 10 Jahre) gegen Pertussis vorliegt. Dieser sollte ggf. mit einem Kombinationsimpfstoff (TdaP) unter Berücksichtigung der Indikation der anderen im Impfstoff enthaltenen Antigene aktualisiert werden.
Impfen