ElternberatungBaby und Kleinkind

  Expertenforen   Foren   Treffpunkte   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Baby Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Familie Spielen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Kinderernährung Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Finanzen Flohmarkt Infos & Proben

Die Zwischenmahlzeit

Der Imbiss zwischendurch

Um gut durch den Tag zu kommen, ist für Kinder vor- und nachmittags eine Zwischenmahlzeit als Energiespender angesagt. Idealerweise liefert sie viele Vitamine und andere wichtige Nährstoffe, aber nicht zu viele Kalorien. Es reicht völlig, wenn Sie ihrem Kind kleine Portionen anbieten. Hier ein paar Ideen:

Mit Süßem in der Zwischenmahlzeit lieber sparen

Schokoschnitten, Keksriegel oder Kuchenstücke liefern vorwiegend Fett und Zucker. So praktisch und verlockend sie auf Anhieb erschienen - für Kinder sind sie alles andere als ideal. Es ist daher besser, wenn solche Naschereien die Ausnahme bleiben.

Für eine süße Zwischenmahlzeit gibt es zum Glück gesündere und trotzdem leckere Varianten. Sie können zum Beispiel zwei, drei kleine Kekse mit mundgerecht geschnittenem Obst auf einem Teller anrichten. Oder eine Brotscheibe mit etwas Margarine und Marmelade/Honig bestreichen und darauf dünne Obst- scheiben legen. Auch eine Portion selbstgemachter Fruchtjoghurt (Obststückchen unter Naturjoghurt mischen) eignet sich prima. Ein - möglichst nicht oder wenig gesüßter - Milchshake mit Früchten ist ebenfalls eine gute Zwischenmahlzeit. Das gilt auch für frischen Obstsalat, unter den Sie für Ihr Kind einen Esslöffel Haferflocken mischen.

Herzhaftes als Zwischenmahlzeit - auch für die Kita-Tasche super

Wie alle anderen Mahlzeiten, enthält die ideale Zwischenmahlzeit Getreideprodukte. Da bieten sich zum Beispiel (Vollkorn-)Brot oder Brötchen an, es darf auch mal Knäckebrot sein. Das knuspert so schön, viele Kinder finden das spannend. Belegen können Sie das Brot so, wie es ihrem Kind schmeckt. Zum Beispiel mit ein wenig Käse oder Schinken. Dazu kommen etwas Gemüse und/oder Obst. Das können mal Karottensticks oder Gurkenscheiben sein, ein anderes Mal Apfelstücke oder Erdbeeren. Ihr Kind mag keine belegten Brote? Dann richten Sie die Zutaten inklusive einiger Brothappen einfach einzeln auf einem kleinen Teller an. So eine "bunte Platte" als Zwischenmahlzeit kommt meistens gut an. Ein guter und noch dazu handlicher Imbiss sind übrigens auch Gemüsemuffins.

Auch zum Mitnehmen, etwa in die Spielgruppe oder später dann in den Kindergarten, eignet sich so eine herzhafte Zwischenmahlzeit prima. Als "zweites Frühstück" versorgt er Ihr Kind mit den nötigen Nährstoffen. Handelsübliche Brotzeitboxen bieten genug Platz, um alles wohl behalten zu transportieren. Es gibt auch Boxen mit Innenfächern, die verschiedene Dinge (etwa das Käsebrot und die Erdbeeren) sauber getrennt halten.

Tipp: Auch zu jeder Zwischenmahlzeit gehört etwas zu trinken!

von Anne Malburg

Zuletzt überarbeitet: Januar 2016

   

Weiterführende Artikel ...

Obst, Gemüse, Bio

Obst und Gemüse

"Mehr Gemüse auf den Teller!", fordern die Ernährungsexperten. Denn pflanzliche Lebensmittel liefern nicht nur viele Vitamine ...

Anzeige
Im beliebten Quetschbeutel
HiPP Früchte-Spaß
HiPP Früchte-Spaß gibt es in 100% Bio-
Fruchtpüree sowie in drei Sorten mit
wertvollem Vollkorngetreide!
Ideal für unterwegs als Zwischenmahlzeit
oder als Nachtisch. Bruchsicher und
wiederverschließbar.

Hier können Sie sich austauschen

Forue Kochen für Kinder

Kochen & Backen

Kochen für Kinder

Kinder vegetarisch ernähren?

Kinder vegetarisch ernähren?

Ist eine vegetarische Ernährung von Kindern im 2. und 3. Lebensjahr möglich? Ja, vorausgesetzt, der Speiseplan enthält auch Milch und Milchprodukte...

Rezepte für Kinder

Rezepte für Kinder

Hier finden Sie viele Rezepte für Leckeres, das Kindern Spaß macht - viel Spaß beim Stöbern ...

Was und wie viel soll mein Kind trinken?

Was und wie viel soll mein Kind trinken?

Bei den Getränken meinen es Eltern häufig zu gut. Kein Wunder bei dem breiten Angebot in den Getränke- und Supermärkten. Gerade Kleinkinder benötigen jedoch vor allem ein Getränk: Wasser.

     

ImpressumTeamMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2016 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.