10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Majani+1 am 27.06.2012, 0:33 Uhr

Umfrage Beschäftigung

Hallo Zusammen!

Sagt mal, wieviel beschäftigt Ihr Euch mit Euren Kindern noch?
Mein Sohn wird im August 12 Jahre alt, hat "keine Lust" auf Freunde, würde am liebsten den ganzen Tag (nach Schule) zu Hause hängen.
Er erwartet ständig von uns, dass wir was mit ihm spielen. Hauptsächlich nervt er meinen Freund damit (Playstation, Raufen etc - Jungsspiele eben, die ich als Mutter nicht (mehr) spielen kann/will).
Wir sagen ihm schon sooft, dass wir nicht zu seiner Bespaßung da sind und er sich mit anderen in seinem Alter verabreden soll - aber ich kann ihm ja keine Freunde auf die Nase tackern. 1x die Woche geht er für 3 Stunden zum Fußball, was ihm auch Spaß macht.(jedesmal wird aber vorher diskutiert oder er versucht es mit Ausreden, warum es nicht ginge).

Ich weiss echt nicht mehr weiter, denn schafft man es mal, sich 10 Minuten Zeit zu klauen (wir haben noch ein 3 Monate altes Baby), dann reicht ihm dass nicht, er will mehr und weiter und bekommt er das nicht, rastet aus und das Spiel von vorher ist nichts mehr wert. :-(

Ich bin wirklich traurig, weil das hier mächtig auf die Stimmung drückt.

Also: Wie oft, beschäftigt Ihr Euch mit Euren Kids und WAS macht Ihr? (unter der Woche, am WE unternehmen wir oft alle zusammen was)

Danke schonmal für Eure Antworten
Jasmin

 
22 Antworten:

Re: Umfrage Beschäftigung

Antwort von ChrissyF.71 am 27.06.2012, 5:25 Uhr

Wenig, ehrlich gesagt!

Meine Kinder kommen mittags aus der Schule, essen, machen Hausaufgaben und sind verschwunden.

Meine Zwei sind das totale Gegenteil von Deinem, ständig mit Freunden unterwegs und selten daheim. Von daher liegt bei uns die Familienzeit auch eher im Abend.

Nach dem Abendessen schaut es so aus, dass die Zwei duschen gehen, sich Bettfertig machen und wir anschließend noch 1 Stunde was gemeinsam spielen, meist irgendein Kartenspiel.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage Beschäftigung

Antwort von teddy.666 am 27.06.2012, 6:30 Uhr

meine zwei sind am liebsten auch auf achse, oder spielen bei uns mit freunden.
wenn nicht, dann schauen sie mal fern , manchmal spielen wir dann auch was, kommt aber auch nicht mehr oft vor, hab ja auch noch termine: einkaufen, rasen mähen, putzen etc...
ansonsten wollen die zwei eh nur kuscheln abends, morgens und mittags und das kann auch sehr anstrengend sein, weil dann jeder meint er kommt zu kurz....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage Beschäftigung

Antwort von zaubernuss am 27.06.2012, 7:00 Uhr

Mein Mädchen 11,5 Jahre ist auch viel unterwegs ausserdem hat sie an 2 Tagen Nachmittagspflichtunterricht und an einem AG. Montags ist sie den ganzen Nachmittag auf dem Reiterhof.
Unternehmungen sind bei uns in der Regel am We noch gemeinsam, schwimmen, an die Küste, Fahrradtour....
Jeden Samstag kochen meine Tochter und ich zusammen was leckeres, danach wird mit der ganzen Familie was gemacht (Abends), spielen , fern , Wii oder so.
Meine Große bekommt jeden Abend was vorgelesen, genauso wie der 6 Jährige.
Ansonsten ist sie mal am PC, guckt ferne und übt für die Schule.

Aber mal ehrlich dein Sohn war so lange
Einzelkind nehme ich an und mit so einem kleinen Geschwisterkind fühlt er sich sicherlich an den Rand gedrängt. Da hilft nur Aufmerksamkeit und Einfühlingsvermögen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Eigentlich fast gar nix

Antwort von Trini am 27.06.2012, 7:26 Uhr

Der fast 12jährige hat auch eine Menge Termine, aber wenn er zu Hause ist, will er eigentlich seine Ruhe haben.
Der 15jährige ohnehin.

Zeit für gemeinsames Spielen oder Unternehmungen bietet vor allem der Urlaub.

Ich denke mal, dass es bei Euch mit dem immer präsenten und immer prioritären Baby zu tun hat. Oder war es vor der Geburt genau so???

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage Beschäftigung

Antwort von AndreaL am 27.06.2012, 8:13 Uhr

Hallo,

der frisch 13-Jährige beschäftigt sich mit sich selber (Gottseidank, als er 4 war, dachte ich, das kann er mit 18 noch nicht *fg*).

Er hat Hobbys (Fotographieren, Filme drehen) und Freunde. Zudem Ganztag an drei Tagen, Sport und Konfirmandenunterricht. Wenn der mal *Freizeit* hat, ist der sooo froh, dass ich nix merke.

Aber - unsere direkten Nachbarn bespaßen ihre Kinder (13 und 15) auch ununterbrochen. Jede freie Minute wird mit Ausflügen verplant und abends sitzen die immer stundenlang zu viert zusammen und reden und lachen und spielen. Sieht natürlich sehr harmonisch aus :-), aber wenn man dann sieht, dass der Junge (15) gar keine Freunde hat, nie sich mit Gleichaltrigen trifft und immer nur mit Mama/Papa unterwegs ist, dann macht das nachdenklich. Das Mädchen hat zwar Freundinnen, verabredet sich aber auch nie. Denn für die Freizeit waren und sind immer schon ihre Eltern zuständig gewesen.

Überprüf' Dich mal, ob Ihr Euren Sohn da vielleicht jahrelang zu wenig selbstständig habt werden lassen. Ich würde mich wirklich verweigern und ihm Alternativen aufzeigen.

Wieso trifft er sich mit anderen Jungs? Hat er sich so wenig in die neue Schule ab Kl. 5 eingebracht (was Beziehungen knüpfen anbelangt), dass jetzt keiner mit ihm sich treffen mag...

Also, ich find' schon ungewöhnlich und wäre auch ziemlich genervt davon!

VG

Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage Beschäftigung

Antwort von bea+Michelle am 27.06.2012, 8:19 Uhr

meine sind nachmittags auch fast nur unterwegs.
abends wird ab und zu mal uno gespielt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage Beschäftigung

Antwort von Jayjay am 27.06.2012, 8:23 Uhr

Da ich nie der große Bespaßer war, bin ich es auch jetzt nicht. Meine 12-Jährige ist zwar auch nie viel auf Achse, beschäftigt sich aber viel alleine. Und natürlich kommt es auch mal vor, dass ich was mit ihr unternehmen soll (im Garten rumtoben, ein Spiel spielen). Und natürlich mache ich das auch mal, aber nicht allzu oft.

Bei euch habe ich aber eher das Gefühl, dass das Baby eine Rolle spielt. Das Baby bekommt volle Aufmerksamkeit, für deinen Sohn ist kaum noch Zeit... (Vielleicht geht es ja auch gar nicht so sehr nur ums Spielen, also Bespaßen, sondern um die Zeit allgemein, die du für den Großen zurzeit hast.)

VG
Jayjay

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage Beschäftigung

Antwort von AllesOK am 27.06.2012, 8:26 Uhr

Ich würde meinen Vorschreiberinnen absolut zustimmen. Mein erster Gedanke war auch, nun ist aus dem Einzelkind ein Geschwisterkind geworden. Das Baby braucht viel Aufmerksamkeit und da fällt er eben hinten runter.

Du klingst auch ziemlich genervt, so quasi "da hab ich mir schon mal 10 Minuten für ihn Zeit genommen und er ist noch nicht zufrieden". Vielleicht fängst Du mal bei Dir selbst das Überlegen an.

Mir tut Dein Sohn leid, er fühlt sich wahrscheinlich momentan gefühlsmäßig ausgegrenzt und möchte natürlich daheim bleiben, dass er wenigstens ein bißchen Aufmerksamkeit abbekommt.

Versuch mal ein bißchen mehr zusammen zu unternehmen (auch mit Baby ist das möglich). Z.B. zum Schwimmen würde ich noch einen Freund von ihm mitnehmen. Da wird zusammengesessen und dann auch separat gespielt, geschwommen etc. Oder Du gehst mal mit ihm alleine ins Kino..... lass Dir was einfallen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage Beschäftigung

Antwort von kanja am 27.06.2012, 8:40 Uhr

Hallo,

bei meiner 12jährigen ist das wirklich easy. Sie hat ihre 2 besten Freundinnen, die auch noch in der Nachbarschaft wohnen. Außerdem den Bruder (3 Jahre jünger), die zwei verstehen sich gut.

Zudem ist sie eine, die auch mal Ruhe braucht, d.h. gerne liest, puzzelt etc.
Am Wochenende machen wir natürlich oft was zusammen, aber als Spielkamerad bin ich schon längst out.

Bei euch liegt das jetzt gerade sicher verstärkt am Baby. Ist ja auch eine schwierige Situation für deinen Sohn, jetzt auf einmal ein Geschwisterchen "vor die Nase gesetzt" zu bekommen. Wahrscheinlich spielt sich das mit der Zeit ein. Jetzt gerade versucht er bestimmt, "präsent" zu sein und will eher nicht weg. Ich würde ihn trotzdem ermutigen, sich mit Freunden zu treffen etc.

Was mir noch auffällt: Am Wochenende unternehmt ihr alle zusammen was. Verbringt ihr denn auch Zeit mit ihm alleine, d.h. du mit ihm oder dein Freund mit ihm, ohne Baby? Das wäre bestimmt gut.

lg Anja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage Beschäftigung

Antwort von Putzteufel am 27.06.2012, 9:48 Uhr

ich denke das Verhalten hängt auch mit dem Baby zusammen - auch 12-jährige können noch Eifersüchtig werden - denn du verbringst ja viel mehr Zeit mit dem Baby als mit ihm.

Meine beschäftigen sich alleine - mal am WE dass wir dann einen Spieleabend machen - aber eigentlich wollen sie abgesehen von Kuschelrunden am Abend nicht wirklich mehr viel von uns wissen (meine Jungs sind fast 12 und 15).

Sie kommen von der Schule - lernen - gehen ins Training - kommen nach Hause essen Abend gehen ins Bett und dazwischen irgendwann wird gelernt - der Große geht 6x ins Training - der Kleine 3x - der Kleine trifft sich dann dazwischen mit seinen Freunden wenn einer Zeit hat oder geht mit mir eine Runde joggen oder spielt und liest ganz für sich alleine.

Holt ihn mal wieder etwas aus dem hintergrund - macht eine feste Zeit aus - wie z.B.: Wenn Du mittag unterwegs warst mit Freunden spielen wir am Abend für z.B. 30Min. was miteinander was Du willst - Toben machen wir aber nicht das wollen wir nicht.

Wäre das eine Möglichkeit???

Gruß Putzi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage Beschäftigung

Antwort von Mariakat am 27.06.2012, 10:04 Uhr

Ich denke wirklich, dass du nciht zu Bespaßung eines 12jährigen da bist. ICh würde PC Spiel verbieten und ihn aufmuntern sich mit Freunden zu treffen. Wenn er nicht will, dann ist das sein Bier, aber an den PC würde ich ihn nicht lassen, sonst hast du in kürzester Zeit nen Suchti.
Warum ist er nicht im sportverein??? Da kann man auch Ringen oder Boxen oder sonst wie "raufen". Was hast du denn mit ihm die letzten Jahr gemacht???
Lass dir nicht auf der Nase rumtanzen, jetzt ist er erst 12, aber warte ab was noch alles kommt, wenn du jetzt nicht die Weichen setzt.
Mariakat

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage Beschäftigung

Antwort von Fredda am 27.06.2012, 11:25 Uhr

lasst ihr den Großen euch mit dem Baby helfen?

Das ist eh kein einfaches Alter, dann noch ein Baby "vor die Nase gesetzt" bekommen, wenig Freunde...

Ihr müsst halt was finden, was euch allen Spaß macht.

"Wickelst du schon mal das Baby, dann können wir gleich..."

Unter der Woche reden wir beim Essen miteinander und bei den Fahrten zu Sport und Musikschule, ab und zu machen wir ein Gesellschaftsspiel oder schauen einen Film zusammen, die Geschwister spielen immerhin noch miteinander, Freunde trifft der Große ca. ein- bis zweimal in der Woche.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ähnliche Situation - vorsicht, lange Antwort

Antwort von AnnaMa am 27.06.2012, 11:32 Uhr

Hallo,

wir hatten hier auch so eine ähnliche Situation - mit drei Kindern.

Als ich mit meiner Tochter schwanger wurde, waren meine Söhne 4 1/2 und 6, und fast immer zusammen draußen mit Freunden unterwegs.

Als sie dann zur Welt kam, war der Große grad zur Schule gekommen, wo ich ihn auch immer mit Baby im Kinderwagen und dem mittleren an der Hand hinbegleitet habe. Dann den mittleren zum Kiga gebracht, und nach dem Unterricht habe ich Kindgroß wieder mit Baby im Kinderwagen abgeholt. Nachmittags hat er dann Hausaufgaben gemacht, immer im Wohnzimmer mit mir in der Nähe (obwohl er eigentlich ein Selbstläufer war und keine Hilfe oder so brauchte).

Alles ging so lange gut, bis die Lütte anfing, mobil zu werden. Ich hatte dann richtig viel zu tun, war von dem monatelangen Schlafmangel dauermüde und hatte im Nachhinein betrachtet tatsächlich deutlich weniger Zeit für die großen. Außerdem hatte ich erwartet, dass mein Großer dann doch irgendwann mal die Hausaufgaben selbständig macht, stattdessen meckerte er rum, dass die Kleine ihn dabei stört (die natürlich als Krabbelkind und später mit Laufbeginn deutlich mehr Krach und Chaos verbreitete als als Säugling) - in sein Zimmer, wo ein toller, neuer, unbenutzter Schreibtisch stand, wollte er aber auf gar keinen Fall ...

Die Situation entwickelte sich ähnlich wie bei Euch - je größer er wurde, desto mehr war ich genervt davon, dass er "Bespaßung" einforderte, und je gernervter ich war, desto fordernder wurde er. Und je fordernder er wurde, desto weniger Lust hatte ich, überhaupt was mit ihm zu machen. Mit der Einschulung des kleinen Bruders wurde es noch schlimmer, und meine beiden Jungs (vorher ein Herz und eine Seele und steckten ständig zusammen) stritten sich immer öfter. Meist angestiftet von dem Großen, was mich auch immer mal wieder gegen ihn aufbrachte.

Extra-Zeit für jedes Kind haben mein Mann und ich immer wieder eingerichtet, nicht nur mal 10 Minuten, sondern ganze Nachmittage, mehrtägige Fahrradtouren in den Ferien etc. meines Mannes mit den Jungs. Das hat aber nur kurz Erleichterung geschaffen - denn im Nachhinein denke ich, es hat in den Großen nur das Gefühl aufkommen lassen, da muss doch noch mehr drin sein. Also war er enttäuscht, dass es nicht öfter ging und wir waren enttäuscht, dass es bei ihm nicht ankam.

Die gute Nachricht: es wurde wieder etwas besser, als die Kleine mit 3 in den Kindergarten kam. So richtig gut wurde es erst wieder, als der Große in die weiterführende Schule kam, da hatte er dann monatelang das ungeteilte Interesse der gesamten Familie. Die schlechte: ich weiß nicht wirklich, was ich Dir raten soll, außer: Dranbleiben! :

Deinem Freund erklären, dass ungeteiltes Interesse und Aufmerksamkeit grad auch für den zwölfjährigen, "vom Thron geschubsten" superwichtig ist. Nie zeigen, dass man davon genervt ist, was mit ihm machen zu "müssen" - lieber was mit ihm machen, was einem selber echt Spaß macht. Es gibt ja nun wirklich Dinge, die mit einem Baby nicht gerade spannend sind, während man mit einem 12jährigen schon echt was anfangen kann. Auf Ausflüge kann man dann ja z.B. auch einen Freund / Schulkameraden / Sportkumpel mit einladen. Ihr habt nur zwei Kinder, da kann man sich gut aufteilen, so dass halt auch mal der eine, mal der andere beim Baby bleiben muss. Echtes Interesse für seine Belange, nachfragen z.B. wie es in der Schule war, wie es mit den Kameraden oder im Training läuft, zeigt Interesse, selbst wenn man nur einsilbige Antworten kriegt.

Meine Söhne haben übrigens Freunde, der große aber immer nur einen, mit dem er wirklich was macht, und der ist leider sehr "verplant" und klingelt meistens erst gegen Abend. Früher hat mich das genervt, weil ich gerne fertig werden wollte, und deshalb früh Abendessen gemacht habe, um alle Kinder dann nacheinander mit vollen Programm (vorlesen für jeden) bis acht im Bett zu haben. Irgendwann habe ich dann aber festgestellt, dass es doch besser ist, wenn mein Großer dann auch noch raus kann, wenn sein einziger Kumpel klingelt.

Meine Tochter ist jetzt vier, und sie kann hervorragend alleine spielen. Bei den Jungs habe ich jetzt nachmittags zunehmend zu tun mit Hausaufgabenbetreuung - der große fordert immer noch ein und braucht mich mindestens zum Vokabelabhören, der mittlere ist nicht ganz so ein Selbstläufer und es steht der Übertritt an. Die Kleine hat also an den Nachmittagen keine Bespaßung durch mich, so wie die Jungs früher. Sie scheint es auch nicht zu vermissen, ist viel draußen mit ihren Kindergartenfreunden, die alle hier im Viertel wohnen. Nur neulich sagte sie mal "Mama, du spielst eigentlich NIE mit mir!" ... und das wo ich gerade angefangen habe, mich damit zu befassen, beruflich mal wieder den Einstieg zu finden ..

Irgendwas ist halt immer ...

Alles Gute,

Anna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Was mir noch einfällt

Antwort von Trini am 27.06.2012, 11:32 Uhr

Es gibt Kinder, die brauchen einfach mehr "festes Programm" - ich war so eins.
Ansonsten auch eher der Einsiedler-Typ.

Einmal die Woche Fußball ist wahrscheinlich zu wenig, um ein tolles team zu sein.
Gibt es in Eurem Sportverein Judo oder einen anderen Kampfsport - wenn er so gern rauft??

Vielleicht findet er da Freunde, die ihm mehr liegen?

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Geschwisterchen mal anvertrauen

Antwort von wandi am 27.06.2012, 12:27 Uhr

Zwischen meinen Kindern sind 6 jahre Unterschied. Der Große gerade 12 geworden , der kleine ist 5. Seit 1 Jahr spielt der Große am Liebsten mit seinem kleinen Bruder. Er trifft sich eher selten mit anderen, aber ab und zu schon auch. Er mag gerne auf den kleinen aufpassen. Vielleicht möchte dein Großer auch spüren, dass er entweder noch euer Kind ist, oder eben der große Bruder. Vielleicht muss man eben tatsächlich ihm wieder vorlesen, mit ihm mehr spielen, ihn wieder wie ein kleineres Kind behandeln.Oder ihr gebt ihm mal den Kleinen zum füttern oder so. Bei meinem Großen gab es so eine Phase schon auch, dass ich ihm wieder vorlesen sollte oder ihn wieder anziehen sollte. Das vergeht schon wieder. Aber der Große will halt auch wieder euer Baby sein. ich versteh ihn da schon. Wie gesagt, dass vergeht auch wieder. aber darauf eingehen sollte man schon.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hört sich eher an, als wenn er euer Aufmerksamkeit und Liebe will

Antwort von beated am 27.06.2012, 13:23 Uhr

hallo,

für mich hört es sich eher an, als wenn er Angst hat zu kurz zu kommen bzw. was zu verpassen. Das Baby steht warscheinlich sehr im Mittelpunkt bei euch.

Ich würde mir 2 Nachmittage die Woche (mal du mal der Freund) nur für ihn nehmen und der andere kümmert sich ums Baby.

Fahrt Rad, geht ins Kino, Eis essen, schwimmen oder irgendwas schönes, was er mag.

Irgendwann kommt die Zeit, da hängt er nur noch mit den Freunden rum, dann wirst du ihn vermissen.

Geniess die Zeit, die euch noch bleibt.

Grüße
beate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage Beschäftigung

Antwort von liha am 27.06.2012, 15:48 Uhr

Vielleicht ist er unterschwellig eifersüchtig auf das Geschwisterkind?
Vielleicht fühlt er sich zurück gesetzt, weil ihr euch mehr mit dem Baby beschäftigt, als mit ihm?

Stell dir vor, dein Mann kommt mit einer anderen Frau nach Hause und sagt: "So, dass ist meine neue Freundin. Ich hab sie genauso lieb wie dich und sie wohnt ab jetzt bei uns. Ich hab jetzt weniger Zeit für dich, aber freu dich gefälligst, dass sie da ist."
So ähnlich muß es deinem sohn doch gehen, oder?

Vielleicht kannst du versuchen, deinen Sohn mit einzubinden. Ihm zeigen, dass er wichtig ist, geliebt und gebraucht wird.
Die Beschäftigung mit ihm sollte kein muss sein, kein "Zeit klauen". Du solltest das gerne machen.
Vielleicht kannst du dir auch Abends, wenn das kleine im Bett ist eine feste Zeit mit ihm nehmen, wo ihr einfach mal quatscht. Nur ihr beide.

Und vielleicht findet ihr noch ein anderes Hobby für ihn?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage Beschäftigung

Antwort von Emmi67 am 27.06.2012, 18:23 Uhr

Mein Sohn ist fast 13 und er will gar nicht, dass ich irgendwas mit ihm mache. Er spielt Computer oder ist draußen mit seinen Freunden. Letztens waren wir mal alleine ohne die Geschwister, da habe ich ihn gefragt, ob er mal was mit mir spielen möchte- wollte er nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage Beschäftigung

Antwort von glückskinder am 27.06.2012, 18:56 Uhr

Eigentlich wenig. Wollen die Jungs gar nicht mehr.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage Beschäftigung-dAnKe!!

Antwort von Majani+1 am 28.06.2012, 8:58 Uhr

Also ich bedanke mich mal ganz brav für die zahlreichen Antworten.

Erstmal konnte ich mal einen kleinen Überblick bekommen, wie Ihr mit Euren Kids in dem Alter umgeht und ja, viele von Euch haben wahre Worte gefunden.

Mal sehen wo für uns der goldene Mittelweg liegt. Mehr an festen Zeiten mit ihm unternehmen, ihn in einem weiteren Sportprogramm anmelden (Judo o.ä.) etc. das Genervte runterschrauben....
Auf jeden Fall ist es ein ganz schöner Kraftakt!!!

LG
Jasmin

P.S.:ER war übrigens extrem begeistert von der ersten Sekunde an, als wir ihm die Schwangerschaft mitteilten und ich habe ihm immer wieder und auch jetzt noch gesagt, dass wir alle die ersten 6 Monate sehr zurück stecken müssen. Er hilft auch total begeistert mit, was die Kleine angeht, da wir nie gemotzt. Ich sage ihm sooft wie möglich, wie stolz ich auf ihn bin, wie toll er das macht, um ihm das Gefühl zu vermitteln,dass er eben nicht unsichtbar geworden ist....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage Beschäftigung

Antwort von Joelina77 am 29.06.2012, 9:03 Uhr

Huhu...
Mein Sohn, 12 geworden - ist schon bissl erwachsener. Er möchte gar nicht mehr mit mir spielen, so im klassischen Sinn spielt er eigentlich gar nicht mehr.

Trotzdem machen wir eigentlich noch viel zusammen:
Nach der Schule warte ich mit kochen auf ihn, weil wir das gerne zu zweit tun (es sei denn, es gibt etwas, was länger dauert, dann fang ich schonmal an).
Danach macht er Hausaufgaben.
Wir essen alle zusammen.
Danach geht er entweder raus mit Freunden, wenn er denn will (so jeden 2. Tag) oder bleibt halt zuhause.
Wir spielen ein Online-Rollenspiel zusammen, er näht und bastelt auch manchmal gern, dann mach ich eigentlich meistens mit.
Ausserdem spielen wir zusammen ein P&P Rollenspiel (DSA) mit Freunden oder auch mal ein Kartenspiel, das aber eher selten (Munchkin).
Und er kann sich endlose Stunden mit Modellbau oder Lego selbst beschäftigen.

Ich glaub der Unterschied ist, dass für mich das Zusammenunternehmen, auch wenns Zuhause stattfindet, keine Belastung ist.
Wir haben gemeinsame Interressen und so ist das weniger ein "Ich-muss-mich-ums-Kind-kümmern" als eine Freizeitbeschäftigung für mich selbst und Kind macht mit.

Wenn ich mir vorstelle - ich als Kind hätte immer das Gefühl gerade Mama hat keinen Bock auf mich und keinen Spass daran etwas mit mir zu unternehmen (ich weiss nicht ob es so ist, es hört sich für mich danach an und kommt dann wahrscheinlich auch so bei deinem Sohn an), würde ich als Kind auch auf die Barrikaden gehen.
Ein Baby braucht nicht 24 Stunden ungeteilte Zuwendung, man kann die meisten Sachen auch mit Baby aufm Arm machen.
Wenn er mehr raus gehn soll - geh doch einfach mit ihm (und Baby raus) - in den Park, auf den Spielplatz. Treff dich falls du hast mit Freundinnen die Kinder im gleichen Alter haben. Sucht nach gemeinsamen Interressen, dann hast du Entspannung und beschäftigst gleichzeitig dein Kind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage Beschäftigung

Antwort von Hofi2 am 29.06.2012, 9:21 Uhr

Meine Tochter ist elf und will ganz sicher nicht von mir bespaßt werden.
Sie kommt 2x die Woche erst um 16h30 von der Schule, macht dann Hausaufgaben und dann ist eh nicht mehr viel dran am Tag.
1x die Woche hat sie Übungsstunde Klarinette, 1x Schwimmtraining.
Die restlichen Tage chillt sie gern in ihrem Zimmer (hört Musik etc) oder trifft sich mit Freundinnen.
Ich bin eigentlich nur noch als Taxi interessant.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Zehn bis Dreizehn - Forum:

Nochmals wegen Umfrage Haarausfall

Hallo, erstmal ganz lieben Dank für Eure Antworten! Zur Erklärung: Vor über 2 Jahren fing der Haarausfall an, hab mir zunächst noch nicht soviel Gedanken gemacht! Sie hatte immer sehr sehr viele und schöne Haare, man hat zunächst auch nichts gesehen! Habe dann erstmal etwa ...

von sweety0171 30.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umfrage

Spiele / Beschäftigung gesucht

Hallo zusammen, ich "darf" demnächst eine Horde von ca. 12 Mädchen (11/12 Jahre) während Proben bzw. vor Aufführungen mehrere Stunden betreuen. Was könnte ich mitnehmen, damit sie sich eine Weile beschäftigen können? Ich dachte an Blöcke mit kleinen Spielen wie ...

von kanja 12.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beschäftigung

Umfrage Internet

Hallo, meine Tochter (12) hat solange mit ihrem Vater geflirrtet, bis er ihr doch einen eigenen Laptop gekauft hat, weil sie den angeblich für die Schule braucht. Nun kam es natürlich so wie es kommen musste, sie hockt nur noch vor Youtube Filmchen, Familienleben wird auf ...

von 2Bücherwürmer 08.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umfrage

Umfrage,ziehen eure 9jähriegen Unterhemd an?

Wie ist es bei euch? Ziehen eure Töchter,es geht mir da um die Töchter mit fast 10 Jahren jetzt bei der beginnenden kalten jahreszeit ein Unterhemd an? Wir haben es in den Jahren davor immer so gemacht,das sie im Sommer kein Unterhemd anziehen muß,aber sobald der Herbst ...

von vanphi0105 15.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umfrage

Umfrage: Welches Deo benutzen Eure Jungs?

Hallo, mein Sohn hatte bislang einen Deoroller von Sebamed (so heißt er, meine ich), also ganz mild und kaum duftend. Nun hätte er gern etwas "männlicheres" :) am liebsten ein Deospray. Ich persönlich finde Roller ja besser, vor allem auch für die Atemwege, oder schadet das ...

von Angel 27.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umfrage

Umfrage 10. Geburtstag

a) Wie feiert ihr den 10. Geburtstag eurer Kinder (habt gefeiert)? Besonders, weil es der erste Geburtstag mit einer Null ist? Speziell meine ich auch den "Kindergeburtstag"? b) Was haben eure Kinder zum zehnten Geburtstag von euch, der Verwandtschaft und den Freunden ...

von sumse 27.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umfrage

Umfrage: Mehr Mädchen als Jungs auf dem Gymnasium

Hallo zusammen , mich würde mal interessieren , ob auf euren Gymnasien mehr Mädchen als Jungs sind , insbesondere in den Bundesländern, wo nicht der Elternwille zählt. Bei uns in Sachsen ist ja dieses Jahr erstmals wieder 2,0 als Schnitt angesetzt und es sind aus der ...

von simnik 21.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umfrage

Umfrage Schließfach in weiterführender Schule

Wir haben am Samstag die Bestätigung unseres Gyms bekommen. Freu. Gleich mit ganz vielen Formularen über Formularen. Unter anderem auch, ob wir ein Schließfach wünschen. Bin mir jetzt nicht ganz sicher. Habe ein bisschen Bedenken, dass wichtige Unterlagen dann in der Schule ...

von Pemmaus 10.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umfrage

Zweigwahl in der Realschule Umfrage

Hi ! kleine Umfrage was haben eure für einen Zweig gewählt ? Meiner Französich, (bin mittelmäßig begeistert) Er wächst 2 sprachig auf und hat bisher noch nie was lernen müssen in Englisch... Wie weit habt ihr mit eingewirtkt auf die ...

von nicktim 15.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umfrage

Umfrage: Um wieviel Uhr fängt bei euren Kindern der Unterricht morgens an?

Bei uns geht es (mit Beginn der 5. Klasse im Sommer) um 7.25 Uhr los. Finde ich ganz schön früh... Wenigstens haben wir Glück, dass wir nur 5 min zu Fuß von der Schule entfernt wohnen :-) - aber die armen Schüler, die mit dem Bus hierhin durch die halbe Stadt fahren (es ...

von marie74 12.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umfrage

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.