10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Novi2007 am 17.07.2018, 10:47 Uhr

Taschengeld und Handyvertrag

Hallo ihr lieben

Bisher bekommen unsere Kinder (Mädchen fast 7 J. und Sohnemann fast 10 J.) immer einen Euro pro Woche pro Klasse (Mädchen 4 Euro mtl. , Sohnemann 16 Euro aktuell)
Der Große kommt bisher damit sehr gut zurecht, spart fleißig für Dinge die wir zwischendurch nicht kaufen würden (Spiel für sein Nintendo DS oder Lego-Sets).
Jetzt wünscht er sich ein Handy zum Geburtstag. Da sind wir mit einverstanden. Das Handy gibt es wie gesagt als Geschenk (ein gut erhaltenes gebrauchtes Smartphone), dazu muss dann aber ein Vertrag her. Also einen den man mtl. kündigen kann bei Bedarf.
Je nach Datenvolumen kostet dies zw 8,99 - 10,99 mtl.

Würdet ihr das Taschengeld bei 16 Euro belassen und den Handyvertrag zahlen?
Mein Mann findet das dennoch zu viel. Das ist grade unser Gesprächsthema.

LG

 
24 Antworten:

Re: Taschengeld und Handyvertrag

Antwort von kanja am 17.07.2018, 11:14 Uhr

Die Frage ist, ob er überhaupt einen Vertrag mit Datenvolumen braucht.

Meine Kinder sind jahrelang mit Prepaid-Karten problemlos ausgekommen, da sie mit dem Handy nur zuhause über WLAN ins Internet sind. Von unterwegs haben sie mir SMS geschickt, wenn es nötig war.

Meine Tochter hat erst in der Oberstufe eine flat gebraucht, weil sie z. B. den Vertretungsplan online abrufen kann.

Bei Aldi Talk kostet eine Flat mit 1,5 GB 7,99 monatlich und ist jederzeit kündbar.

Mein Sohn hat nur eine Internetflat für 3,99, reicht ihm locker.

Ich zahle für beide Kinder die Handykosten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Taschengeld und Handyvertrag

Antwort von Häsle am 17.07.2018, 13:17 Uhr

Meine Zwölfjährige hat auch noch keinen Vertrag mit mobilen Daten. Internet gibt's nur über WLAN (daheim, bei Oma und im Ferienhaus/Hotel etc.). Ohne monatliche Kosten. Sie hat noch nicht mal die 10€ Startguthaben mit Telefonaten und SMS aufgebraucht (in 2 Schuljahren).
Wenn sie später mal mehr will, muss sie das vom Taschengeld bezahlen. Momentan erlaube ich ihr aber eh noch keine mobilen Daten, weil sie sonst auch unterwegs YouTube-Mist schauen würde.

Ich selber habe den Smart XS Prepaid-Tarif von Lidl für 4,99€/Monat. Für mich mehr als ausreichend.
Du solltest auch schauen, welches Netz in eurer Gegend am besten funktioniert. Hier kann man O2 etc. vergessen. Vodafone geht gut, Telekom noch besser.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Taschengeld und Handyvertrag-

Antwort von Dream2014 am 17.07.2018, 13:39 Uhr

Tochter hat jetzt auch ein Handy und bekommt 8,- Euro im Monat Taschengeld. Sie hat eine Congstar Prepaid Karte, im Moment beim Telefonieren und SMS 9,- Cent die Minute. Man kann auch für 2 Euro im Monat Datenvolumen benutzen, habe ich auch und komme damit super zurecht. Am Ende des Monats wird das Internet etwas langsam. Und es gibt ja auch mittlerweile viel Freifunk.
Wir werden es so handhaben das sie ihre Prepaidkarte von ihrem angesparten Taschengeld bezahlen muss. Allerdings werden wir mal einen Zuschuss geben, wenn sie uns öfter anrufen muss und dafür das Handy benutzt.

Ich finde sie muss halt lernen das es Geld kostet und sich überlegen was es ihr Wert ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Taschengeld und Handyvertrag

Antwort von seerose1979 am 17.07.2018, 14:28 Uhr

Hallo,
meine Söhne sind 11 Jahre und 9 Jahre.
Ab August bekommt der ältere Sohn 5 Euro Taschengeld pro Woche, zusätzlich bezahlt der Papa die Handykosten. Er bekam ein gebrauchtes Smartphone von einer Freundin und wir haben einen Vertrag bei Aldi Talk. Außerdem ist unsere Verabredung, dass er etwa 1mal wöchentlich den Rasen mähen muss. Unser Sohn kommt gut mit seinem Geld zurecht. Für die 7. Klasse nächstes Jahr wollen wir mal sehen, wie weit wir sein Taschegeld erhöhen werden. Ich denke so um 1-2 Euro die Woche.
Unser jüngerer Sohn bekommt aktuell 3 Euro Taschengeld pro Woche, das wir ab August auf 4 Euro erhöhen wollen. Kommt das Handy ab weiterführende Schule dazu, handhaben wir es so wie bei seinem Bruder.
Ich persönlich finde bei der Höhe des Taschengeldes deines Sohnes kann er seinen Vertrag selber bezahlen oder ihr nehmt erst einmal eine Prepaidvariante.
Lg Seerose

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Taschengeld und Handyvertrag

Antwort von Mutti69 am 17.07.2018, 14:52 Uhr

Hier gab es den Prepaid von ALDI. Damit erübrigte sich die Frage.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Taschengeld und Handyvertrag

Antwort von Ellert am 17.07.2018, 15:21 Uhr

hier auch prepaid Aldi 3,99.- im Monat
wer mehr will muss das selbst zahlen

dagmar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Taschengeld und Handyvertrag

Antwort von 3wildehühner am 17.07.2018, 15:35 Uhr

Meine haben auch Prepaid-ebenso ich und mein Mann.
Wir haben alle Otelo, da bei uns in der Grenzregion E-Plus, als auch Alditalk, nicht gut funktioniert.
Je nach Bedürfnis gibt es kleinerer und größere Datenpakete, die monatlich änderbar sind.

Ein Vertrag ist viel teurer!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Taschengeld und Handyvertrag

Antwort von Novi2007 am 17.07.2018, 16:20 Uhr

Hi ihr Lieben.

Ich bin was Verträge angeht auch derzeit nicht im Thema. Mein Bertrag läuft seit Jahren und den hat mein mnn abgeschlossen.
Ich meinte so ein mtl kündbaren eines günstigen Anbieters. Zb 8,99 mit Allnet-Flat und 1,5 GB Datenvolumen. Oder eben 3 GB für 10,99.
Wobei mein Mann erklärt hat, dass 1,5 auch fürs Pokemon Go spielen reichen das macht unser Sohn nämlich seit 2 Jahren mit meinem Mann gemeinsam.
Prepaid mit aufladen finden wir beide gar nicht gut. Da kann man gleich 8,99 zahlen als das ich ständig auflade. Aber das ist natürlich Ansichtssache.

Wie es aussieht bleiben wir dabei, dass er 16 Euro mtl aufs Konto bekommt, und wir den Vertrag 8,99 zahlen. Die nächste Erhöhung des Taschengeldes wird er dann aber wohl erst mit 12 erleben - aber bis dahin dauert es ja noch etwas.

Aber dennoch danke für alle antworten - es ist sehr interessant mal zu lesen wie andere es handhaben.
Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Meine Kinder müssen ihre Handyverträge von Anfang an selber zahlen...

Antwort von lejaki am 17.07.2018, 16:46 Uhr

...1. Smartphone gab es zum 11. Geburtstag in der 5. Klasse. Zu der Zeit 20€/Monat Taschengeld. Handyverträge meiner Kinder Kosten 3.99€/Monat monatlich kündbar. Drin sind 60 Minuten telefonieren/Monat (reicht für mal eben was unterwegs abklären) und 500 MB schnelles Datenvolumen. Ist nicht viel, reicht aber für einen Grundstock.

Gerne hätten beide (14 und fast 13)mehr Datenvolumen, wollen aber andererseits nicht mehr Geld dafür ausgeben. Ist also doch nicht so wichtig wenn man es selber zahlen muss (Geld genug wäre da ...bekommen inzwischen 30 bzw 35€/Monat).

Ich hätte das Geld jeden einen Vertrag mit freitelefonieren und mehreren GB Datenvolumen zu zahlen. Aber ich möchte einfach, dass sie im Hinterkopf habenwie teuer ein Handy sein kann Und ob es das Wert ist.

Heißt auch - guter Umgang mit dem Smartphone. Wenn kaputt und kein Geld gespart, muss man eben solange ohne leben bzw können sie dann gerne ein altes Tastenhandy von uns nutzen so lange und müssen ohne Whatsapp leben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@seerose1979

Antwort von Reh77 am 17.07.2018, 17:00 Uhr

Im Ausgangspost bekommt das Kind 16€ monatlich und soll selbst zahlen,
dein Kind bekommt 5€ wöchentlich und der Papa zahlt die Handykosten.
(Jeder Monat hat mindestens vier Wochen, also mindestens 20€ monatlich)

Weshalb dieser Unterschied?
Oder habe ich etwas falsch verstanden?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Taschengeld und Handyvertrag

Antwort von lilly1211 am 17.07.2018, 18:53 Uhr

Meine hat aldi für 7.99 Euro.

Sie zahlt das selbst, das ist im taschengeld von 50 euro so kalkuliert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@lejaki

Antwort von Rapunzelchen am 17.07.2018, 20:00 Uhr

Bei welchem Anbieter seid ihr? 3,99€ im Monat klingt toll.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @seerose1979

Antwort von seerose1979 am 18.07.2018, 9:11 Uhr

@Reh
sorry ich habe wohl falsch gelesen, dass er sein Geld monatlich bekommt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

nimm doch Congstar............da kosten 100mb grade mal 2 Euro

Antwort von Charlie+Lola am 18.07.2018, 9:20 Uhr

die zahle ich meiner.
Wenn ich das Volumen nicht reicht kann sie selber aufstocken.
Dazu gibt es eine 15 Euro Karte 2 mal im Jahr. Wenn sie mehr verbraucht muss sie selber zahlen.

Warum brauchen Kinder immer direkt einen riesigen vertrag, wie sollen sie denn so lernen das es Geld kostet?

Ich finde das Modell ganz gelungen, du gibst einen Teil. Wer mehr will muss selber dafür zahlen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Taschengeld und Handyvertrag

Antwort von zwergchen84 am 18.07.2018, 13:10 Uhr

Meine drei(14, 13 und 12) zahlen ihren Vertrag(5,99 Euro im Monat für 1GB Internet und Telefonflat) selber. Sollten sie ihr Datenvolumen aufbrauchen, werden automatisch 100MB für je 2 Euro dazugebucht, insgesamt 3 mal. Auch das müssen sie dann selber zahlen. Für ersten Monate klappte es noch nicht so ganz, mittlerweile wissen sie, wie sie ihr Datenvolumen einteilen.

Sie bekommen 30 Euro, 25 und 20 Euro Taschengeld. Davon wie gesagt, zahlen sie ihren Vertrg selber.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

solch einen Automatismus würde ich nicht wollen

Antwort von Ellert am 18.07.2018, 22:31 Uhr

wenn verbraucht dann wird es halt langsamer, warum muss man da wieder was aufbuchen, reicht doch für Notfälle auch langsames Netz

dagmar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Taschengeld und Handyvertrag

Antwort von LaLeMe am 19.07.2018, 7:33 Uhr

Ja. Meine sind 15 Und 13, bekommen jetzt aktuell 35 und 30 Euro plus Handy bezahlt. Kino und Schwimmbad, Klamotten, Schul
sachen und Pflege und Schminke zahle ich, daher bekommen sie ausreichend Taschengeld

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: solch einen Automatismus würde ich nicht wollen

Antwort von zwergchen84 am 19.07.2018, 20:04 Uhr

Naja, auf der anderen Seite haben sie auf die Art gelernt, mit dem was sie haben auch auszukommen. Ansonsten entstehen wieder Kosten, die sie durchaus vermeiden können. Oder sie nehmen die 300MB dazu und zahlen nochmals 6 Euro zusätzlich(was sie aber nicht wollen)

Bisher hatten alle drei nach fast 12 Monaten lediglich 2 mal "überzogen". Wenn der Vertrag ausläuft, gucken wir mal nach was anderem.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wie verhindert man denn überziehen ?

Antwort von Ellert am 20.07.2018, 8:19 Uhr

Wenn Du halt surfen willst, warum kann man den Automatismus nicht ausschalten
langsam reingehen ist doch besser als aufzahlen
ich kenne keinen Vertrag der so läuft wie bei Euch

meine meckert auch gewaltig, die hat 500 beim Aldi,
wenn es langsam wird, die ist viel Schulweg mit dem Bus unterwegs
aber wenn die 500 weg sind kann sie immer noch Whatsapp schreiben und sehr langsam schauen wann der Bus weiter fährt wenn der eine weg ist etc
Aufbezahlt hat meine auch noch nie, dazu ist sie zu geizig

dagmar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Taschengeld und Handyvertrag

Antwort von Brummelmama am 20.07.2018, 8:34 Uhr

Hier ebenfalls so. WLAN wird genutzt und es gibt eine Prepaid-Karte die letzte war im Februar für 15 EUR. Also es geht auch ohne Vertrag.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Taschengeld und Handyvertrag

Antwort von Brummelmama am 20.07.2018, 8:39 Uhr

Unser ist 12 J. bekommt 20 EUR Taschengeld und die Prepaid-Karte alle paar Monte von uns. Wir zahlen die Internet-Karte für die PS4 im Moment im Jahr rd. 50 EUR.
Die Kosten fürs Handy sind Dank WLAN sehr gering.
Wir wollten am Anfang noch nicht gleich mit einem Vertrag beginnen denn anfänglich war das Handy sehr aktuell. Jetzt ist es für Kicker da und für Verabredungen etc.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Taschengeld und Handyvertrag

Antwort von mama von joshua am tab am 21.07.2018, 13:12 Uhr

Wir sind mittlerweile zu WinSim gewechselt...3 GB Datenvolumen und Flat in alle Netze, auch Handynetze. Kostet 8.99 und ist monatlich kündbar.
Den Vertrag mit 1 GB gibt es für 6.99.

Wir zahlen die 6.99 und die 2 Euro drüber müssen beide selbst berappen, da sie mehr Datenvolumen wollten. Vorher hatten sie 500 MB und das war teilweise schon recht knapp (müssen halt auch mal nach Busverbindungen schauen).

Vielleicht halb/halb beim Vertrag ? Von Prepaid halte ich persönlich nicht viel und bei Congstar zb ist bei uns die Netzabdeckung miserabelst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wie verhindert man denn überziehen ?

Antwort von zwergchen84 am 27.07.2018, 22:02 Uhr

Frag mich nicht, warum das so ist. Ausschalten geht nicht.
Mittlerweile kommen sie damit zurecht, für ewige draufzahlen sind sie nämlich auch zu geizig.
Problem bei der Jüngsten ist, dass sie beim Busfahren Youtube guckt *augenroll* Jetzt ist sie schlauer, Youtube guckt sie Zuhause im W-Lan und für die Busfahrt hat sie sich Musik aufs Handy geladen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Taschengeld und Handyvertrag

Antwort von Anita-F-1977 am 05.08.2018, 15:05 Uhr

Hallo, wir haben es so gemacht.
-Vertrag von 1&1 für 9.99 Euro pro Monat.
Das bezahlen wir.
Gespräche und Sms vom Tadchengeld zu zahlen.
Tochter 12 bekommt 20 Euro per Monat
Sohn 13 bekommt 25 Euro pro Monat.
Sparen tun die beiden nicht. Es wird alles weggegeben im Lauf des Monats.
Paar Tage vorher sind sie oft ohne Geld.
Schulesachen und Klamotten werden von uns gekauft, es ist für die beiden für freie Verwendung.
Liebe Grüße von Anita

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Zehn bis Dreizehn - Forum:

Taschengeld und Handyvertrag

Hallo nun hab ich 2 Kinder mit Smartphone und wollt mal fragen wie ihr das macht: beide haben einen 10 € im Monat Vertrag, also so ne Flat oder so wo man eben 10 € im Monat abgebucht bekommt vom gerät... dafür aber sonst nix weiter zahlt. ICH fand ja bei beiden (13 und 10) ...

von Henni 28.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Taschengeld, Handyvertrag

Taschengeldfrage

Hallo, meine Tochter ist fast 10, deshalb schreibe ich hier. Sie bekommt (weil 4. Klasse) 4 EUR Taschengeld pro Woche. Außerdem hat kleinere Beträge vom Geburtstag oder so zur Verfügung. Wir reden aber nicht von Geld das zum Sparen gedacht ist von den Großeltern oder ...

von lilly1211 08.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Taschengeld

Thema: Taschengeld Was bekommen eure 12 jährigen? was muss selbst bezahlt werde

unsere Zwillinge haben bis jetzt vieles "einfach so" bekommen Taschengeld gab es noch nie von uns Eltern, das haben Oma+ Opa bis jetzt übernommen... aber jetzt kommen doch andere Wünsche für zwischendurch...gerade beim Mädel mit Beauty-Sachen, shoppen gehen....da müssen jetzt ...

von Zwilli 19.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Taschengeld

Taschengeld aufs Konto

Wie machen das die Kids dann mit Geld holen vom Konto? In letzter Zeit ist mir extrem aufgefallen, dass kein Geldautomat weniger als 10 Euro ausspuckt. Früher hat der auch 5 Euro ausgespuckt. Wenn sie dann 15 Euro bekommen, können sie ja nicht alles abheben, ...

von Badefrosch 08.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Taschengeld

was kaufen euere 12jährige vom Taschengeld?

Hallo da die Frage ja unten steht - wieviel sie bekommen? Mein 12jähriger bekommt wie schon erwähnt 3,- die Woche. In der heißen Jahreszeit bekommt er auch mal 1,- in die Schule mit für Eis auf dem Rückweg. Wenn wir zusammen in die Stadt gehen u. gehen Pommes o. Eis ...

von RR 07.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Taschengeld

Welchen Handyvertrag....

Hallo, ich sitze hier und vergleiche Verträge und Angebote der verschiedenen Netzbetreiber. Meine Tochter, in ein paar Tagen11 Jahre alt, nutzt ihr Handy viel und so richtig glücklich bin ich mit der Prepaid Geschichte nicht. Sie benötigt in 3 Wochen 15,- Euro. Hatte vorher ...

von Bauernfreund 06.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Handyvertrag

wieder mal eine taschengeldfrage... was müssen eure 12einhalbjährigen davon

bezahlen? mein sohn bekommt 3,50 euro die woche (5.klasse), also 14-17,50 euro pro monat (werde mit dem neuen schuljahr auf monatlichen betrag umstellen). das taschengeld ist eigentlich wirklich für vergnügen, sprich irgendwelche zeitungen, süßigkeiten, sparen, mal was bei ...

von mama.frosch 03.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Taschengeld

wieder mal eine taschengeldfrage... was müssen eure 12einhalbjährigen davon

bezahlen? mein sohn bekommt 3,50 euro die woche (5.klasse), also 14-17,50 euro pro monat (werde mit dem neuen schuljahr auf monatlichen betrag umstellen). das taschengeld ist eigentlich wirklich für vergnügen, sprich irgendwelche zeitungen, süßigkeiten, sparen, mal was bei ...

von mama.frosch 03.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Taschengeld

Was dürfen sich Eure Kinder vom Taschengeld kaufen?

Mein Sohn ist 11 und kriegt sein Taschengeld per Dauerauftrag aufs Konto. Er gibt fast nix aus und hat schon ziemlich viel gespart. Jetzt kommt er öfters an und will sich z.B. ein teures Wii-Spiel für 50€ kaufen. Erlaubt Ihr sowas? Ich finde, so teure Sachen sind eher was für ...

von Sunny76 07.12.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Taschengeld

Taschengeld

Hallo! Mein grosser Sohn ist 12 . Bisher war Taschengeld keine grosse Frage, nur nun ist er in der 8.KLasse, seine Schulkameraden bekommen ein festes Taschengeld. Was ist eigentlich da eingebracht? bisher hatte er ab und an etwas, wenn er uns geholfen hat oder für seine ...

von paul+rike 12.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Taschengeld

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.