10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Nina mit Jan am 15.12.2010, 9:45 Uhr

Sohn hält sich nicht an Compi-Zeiten

Hallo, hab da momentan ein mehr oder weniger grosses Problem mit unserem Sohn 10 und weiss ehrlich gesagt nicht so genau, wie ich weiter damit umgehen soll.

Er darf 3 bis 4 mal die Woche 1 Stunde an den PC um seine Games zu spielen. Wir machen dann eine bestimmte Uhrzeit aus, wann Schluss ist. Und um die einzuhalten haben wir schon total viel ausprobiert. Ich rufe erst 10 und dann 5 Minuten früher hoch um ihn drauf vorzubereiten, dass gleich Schluss ist. Er hat sich schon den Wecker ein paar Minuten vorher gestellt ... Egal, nichts hilft. Er kommt erst gute 10 bis 15 Minuten später runter, aber auch meist nur wenn ich oben stehe und dann mal den Ton härter werden lasse. Von alleine so gut wie nie. Dann darf er wieder mehrere Tage lang nicht. Waren da auch schon bei einer Woche. Dann darf er wieder. Und dann geht dieses blöde Thema wieder von vorne los. Gestern war es wieder soweit. Abends fragte er Papa ihn dann, ob es sich denn jetzt für ihn gelohnt hätte, länger zu spielen. Da er jetzt erstmal wieder ohne ist. Da verneinte unser Sohn dann wohl. Mich regt das Thema mittlerweile nur noch auf. Seine Freunde gamen alle diese eine bestimmte Spiel - was sie auch schon in der Schule spielen durfen. Hallo! Da war ich echt baff, als er mit das erzählte. Keine Lernspiele. Aber Age of Mythologies. Sehe ich das zu eng? Muss ich lockerer werden? Noch härter reagieren? Aber wie? Unser Sohn darf sich aussuchen, wie er sich seine "elektronische" Zeit einteilt: ob er TV schaut, spielt oder was auch immer. Er sucht sich dann immer das Gamen aus.

Bin da mittlerweile echt raltos und gestern war ich dann mal wieder 120.

Hat da jemand einen Tip für mich? Wie geht Ihr mit sowas um?

Danke und lg Nina

 
10 Antworten:

ausschalten?

Antwort von kanja am 15.12.2010, 9:54 Uhr

Hallo,

meine Tochter ist auch 10 und eine ganze Stunde am PC wäre mir viel zu viel für sie!

Sie hat zwar von sich aus noch nicht so viel damit am Hut, aber mein 7jähriger Sohn spielt derzeit sehr gerne die Playmobil-Spiele ... Das aber nur, wenn z.B. vor dem Abendessen noch ein bisschen Zeit ist und der PC sowieso schon an. Und auch nicht jeden Tag.

Das Theater mit Uhrzeit, "hochrufen", dann wieder mehrere Tage nicht finde ich irgendwie .... uneffektiv. Ich wäre da konsequent, würde - wie du es schon machst - 10 oder 5 Minuten vorher ankündigen, dass gleich Schluss ist, dann zur vereinbarten Uhrzeit daneben stehen und schlicht den Stecker ziehen!

Dass "alle" das spielen, auch in der Schule, würde ich jetzt mal bezweifeln. Und selbst wenn, DU entscheidest, was und wie viel dein Sohn spielen soll.

lg Anja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sohn hält sich nicht an Compi-Zeiten

Antwort von Fredda am 15.12.2010, 9:55 Uhr

Setz die Zeit auf 40 Minuten, was immer noch viel ist, mein Zehnjähriger darf immer nur 20 Minuten und nicht an 4 Tagen pro Woche. Er "gamet" aber auch nicht, er spielt (und das bei der Maus oder so) oder schaut bei Wissen mach ahhh rein. Dann hast du 20 Minuten "Kulanz" und keiner muss sich aufregen oder bestraft werden.

Lg

Fredda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sohn hält sich nicht an Compi-Zeiten

Antwort von Karatehamster am 15.12.2010, 10:04 Uhr

Wenn er es "vergißt" auf die Uhr zu schauen, dann stellt wieder einen Wecker, der 5 Minuten vor Schluß klingelt, sodass Dein Sohn in Ruhe speichern kann.
Überzieht er die Zeit, darf er das Doppelte davon nächstes Mal weniger spielen. Klappt das nicht, dann ist der Computer beim nächsten Mal gestrichen.

Wenn er sich nicht an die Regeln hält und es auch nicht schafft, wenn er genau weiß, dass er dann "ohne" ist, dann ist es ihm nicht wichtig genug- ergo kann er auch ohne leben! So wäre meine Argumentation!

Ganz ehrlich? Was bringt es, sich jeden Tag darüber aufzuregen? Dann ist das Ding halt weg, bis er "reif" genug ist dafür!

Wir hatten hier das Theater mit dem DS- allerdings eher mit unserem 6jährigen!
Der kam von der Schule und fing mittags schon an mit dem Gequengel, dass er spielen will!
Wir haben jetzt die Lösung für uns gefunden, dass er nur am WE spielen darf.
Das Gequengel hat ein Ende, er hat die neue Regel "geschluckt" und beschäftigt sich auf einmal wieder mehr mit Büchern, Stiften oder Puzzles!
Oder mit mir! ;-)

Ich kann mir vorstellen, dass es nervt, aber wenn Du die Zeit nicht "freigeben" willst, wirst Du Dich durchsetzen müssen!

Ach ja! Wo haben die in der Schule das Spiel gespielt? Mit welchem pädagogoischen Sinn?! *zwinker*

Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sohn hält sich nicht an Compi-Zeiten

Antwort von Birgit22 am 15.12.2010, 10:26 Uhr

Ich kenne ja das Spiel nicht, weiss also nicht um was es da geht.

Kann aber die eigenmächtige Verlängerung irgendwie verstehen.
Wer lässt sich schon gerne mittendrin aus dem Spiel rausreissen ?

Ich spiele gerne Romme am PC, da kann ich auch nicht sagen, so um 19 Uhr ist Schluss, und schalte ab.
Und zu meinem Kind sag ich das auch nicht beim Monopolyspiel, ist doch frustrierend, wenn ich mittendrin alles hinwerfen muss.

Genauso verhält es sich bei einigen Spielen am PC.
Dann könnte man drüber nachdenken, die regeln zu ändern.
Ich gestehe meinem Kind auch eine Verlängerung zu, damit er ein Spiel zu Ende spielen kann.
Natürlich keine Stunde, es sollte schon im Rahmen.
Bei 10 Minuten mache ich mich allerdings nicht bockig.

Gruß
Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sohn hält sich nicht an Compi-Zeiten

Antwort von Katja + Fabio (Berlin) am 15.12.2010, 12:09 Uhr

Wir hatten mal das:

http://www.salfeld.de/software/kindersicherung/index.html

Da gibt es dann keinen Streit mehr da der PC selbst ankündigt (in 5 Minuten ist Schluß) und sich dann, sollte das Kind nicht selbst ausgemacht haben, selbstständig runterfährt!

LG Katja & Co

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sohn hält sich nicht an Compi-Zeiten

Antwort von Nina mit Jan am 15.12.2010, 12:40 Uhr

Ist ja super. Quasi perfekt für uns.
Habe den Link mal meinem Mann geschickt.
Mal schauen, was er davon hält.
Suche eine Lösung die ohne Diskussion funktioniert.

Danke Euch allen
LG Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sohn hält sich nicht an Compi-Zeiten

Antwort von desireekk am 15.12.2010, 19:35 Uhr

Neben Salfeld gibt es auch www.parentsfriend.com (oder .de?).

Spontan fallen ir zwei sachen ein:
bei "Age of Mythologies" ist eine Stunde "nix".
Da hier mit Strategie aufgebaut werden muss dauert das Spiel länger als normale Kinderspiele.

Ich würde echt eher mit dem Sohn überlegen, ob man nicht nur einmal in der Woche (am Wochenende spielt, dafür darf er dann halt auch 3-4 Stunden sitzen.

Ansonsten: der Rechner kommt an eine Zeitschaltuhr und schlatet halt einfach aus wenn er ihn nicht vorher runterfährt.
Das bekommt allerdings dem Rechner nicht supergut und wenn er das zu oft macht hat er halt gar keinen Rechner mehr.
Pech.

Nochmal: ich verstehe Deinen Sohn und tendiere zur einmaligen, dafür längeren Zeit :-)

Viele Grüße

Désirée

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sohn hält sich nicht an Compi-Zeiten

Antwort von barnie am 15.12.2010, 19:37 Uhr

Hallo,

wie wäre es, wenn dein Sohn eine Spielzeit von 40 Min. hat und nach dieser Zeit kann du ihm, wenn er nicht ganz fertig geworden ist (z.b. mit einem Level oder dem Speichern oder...), noch ca. 5 Min. zugestehen, dass er fertig wird!
Hält er sich nicht daran, wird beim nächsten mal 10 Min. Spielzeit abgezogen. Dann hat er nur eine halbe Std. Spielzeit und von da an kannst du ihm 5 Min. mehr Zeit gewähren, dass er aus macht. Hält er sich wiederum nicht daran, hat er beim nächsten mal eben nur noch 20 Min. Zeit und so weiter. Bis er eines Tages eben nicht mehr spielen kann, wenn er sich nicht daran hält.
Hält er sich daran, bleibt alles, wie gehabt. Und wenn es dann auf Dauer gut funktioniert, kann man darüber reden, ob er länger an den Computer darf.
Wer sich nicht an Abmachungen hält, muß eben auch mit den Konzequenzen rechnen. Ist nicht nur bei Kindern so!

barnie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sohn hält sich nicht an Compi-Zeiten

Antwort von Sonja am 15.12.2010, 23:10 Uhr

Hallo,

ganz einfach - hol Dir ein vernünftiges Kindersicherheitsprogramm! Wir haben die Kindersicherung von Salfeld. Die gewährt nicht nur Schutz und Sicherheit im Internet (man kann gewisse Seiten sperren), sondern man kann auch die Zeit begrenzen (sogar einen täglichen Rahmen geben z.B. am Nachmittag). Wenn die Zeit abgelaufen ist, warnt der PC kurz vor, dass in ein paar Minuten heruntergefahren wird und dann war's das. Positiv - der PC bzw. die abgelaufene Zeit ist dann die Böse und nicht jeden Tag die Mama. :')

LG, Sonja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sohn hält sich nicht an Compi-Zeiten

Antwort von Emmi67 am 17.12.2010, 12:50 Uhr

Na ja, sein Verhalten finde ich für einen 10-jährigen total normal. Welcher 10-jährige macht denn gleich mitten im Spiel aus, nur weil die Mutter ruft....Wenn eine Stunde um ist, würde ich zu ihm gehhen und schauen, dass er ausmacht; ich lasse mit mir handeln, wenn ein Spielzug gerade nicht abgeschlossen ist oder man bis zum nächsten Speicherpunkt noch 5 min braucht (kommt halt auf das Spiel an). Wenn ich ein Computerspiel spiele, hasse ich es auch, mitten in einer Aktion auszumachen. Oder du gehst eben schon nach 50 min, damit er sein Spiel noch in der Zeit abschließen kann.
Überziehen bestrafe ich bei meinen Kindern nicht, da ich es halt, wie gesagt, normal finde, dass sie versuchen, länger zu spielen. Eine Stunde am Tag Fernsehen und Computer insgesamt finde ich schon recht wenig.
Mein Sohn ist jetzt 11, er darf eine Stunde am Tag fernsehen und dann noch Computer spielen, wobei es für die Computerzeit keine wirkliche Begrenzung gibt (wenn es mir halt sehr lange vorkommt, sage ich, er soll nach dem Spiel ausmachen- das geht gut, weil er meist FIFA-Fußball spielt und da dauert ein Spiel nicht so lange).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.