10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Moe76 am 29.11.2011, 10:44 Uhr

Gymnasium und Hobbies!

Mußten sich eure Kids nach dem Schulwechsel in Sachen Hobbies einschränken? Oder war genug Zeit für Hobbies, Schule und Freunde?

 
23 Antworten:

Re: Gymnasium und Hobbies!

Antwort von Emmi67 am 29.11.2011, 10:54 Uhr

Nein, keine Einschränkungen. Zwei mal pro Woche Training, 1 x Instrument und eine Zeit lang einmal pro Woche Konfiunterricht waren immer drin.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bei uns auch keine Einschränkungen

Antwort von Trini am 29.11.2011, 10:59 Uhr

Auch nicht in Klasse 6.
Er geht sogar immer noch freiwillig in eine SchulAG.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gymnasium und Hobbies!

Antwort von laina01 am 29.11.2011, 11:01 Uhr

Meine Tochter ist seit August auf dem Gymnasium. Bisher musste sie sich hobbymäßig nicht einschränken! Sie geht 2 Mal in der Woche zum Eiskunstlauftraining, macht 1-2 in der Woche Kung Fu und hat eigentlich 1 Mal in der Wochen Geigenunterricht! Allerdings musste wir dies im Moment "still legen", da wir mit dem alten Geigenlehrer keinen passenden Termin (mit dem neuen Stundenplan) gefunden haben. Sie hat 2 Mal in der Woche lange Schule und das sind genau die Tage an denen ihr alter Lehrer noch Zeit gehabt hätte! Und Abends kann er auch nicht, da er hauptberuflich in der Philharmonie spielt!
Also, wie Du siehst hat sie trotz Gymnasium noch jede Menge Zeit für Hobbies und auch Freunde treffen!
Allerdings denke ich, dass mit der 6. Klasse ein Hobby aufgegeben werden muss, denn dann wird es mit der 2. Fremdsprache doch etwas knapp.
Aber das muss man sehen...!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gymnasium und Hobbies!

Antwort von Reni+Lena am 29.11.2011, 11:02 Uhr

Ja musste sie. Sie hat 2 mal die Woche Eishockeytraining gehabt das einmal mit dem nachmittagsunterricht kollidiert ist.
Sie hat Eishockey dann aufgegeben. geht aber mind. 1 mal die Woche im Winter stattdessen Eislaufen. Kickboxen machte sie weiter. Zudem hat sie über die Schule Theater und Gärtnerei angefangen. Ist also nicht unbedingt weniger geworden aber eben zu anderen Zeiten.
Zeit für freunde bleibt aber immer noch ausreichend. Sie verabredet sich mind. 2 mal die Woche. ist halt jetzt nicht mehr von 2-6, sondern etwas kürzer dafür am Wochenende dann mit Übernachten oder auch mal bis 8 oder 9 Uhr abends.

Lg reni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gymnasium und Hobbies!

Antwort von Tinai am 29.11.2011, 11:04 Uhr

Hallo,

alles eine Frage der Disziplin und der Prioritäten. Würde mein Sohn die Hobbys einschränken, so könnte er sicherlich ein besserer Schüler sein, aber sie sind im wichtig (und sie fressen sehr viel Zeit) und ich finde es auch wichtig, dass er Dinge - ganz eigenen - außerhalb der Schule hat.

Er konnte allerdings kein neues Hobby anfangen, was er gerne täte. Aber es sind jetzt schon die Wochenenden und drei Nachmittage nur mit Hobbys belegt, mehr geht nicht.

Gruß Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Trini

Antwort von laina01 am 29.11.2011, 11:08 Uhr

darf ich fragen, wieviel Zeit in der Woche bei deinem Kind für Hobbies "draufgehen"?
Frage, weil meine Tochter, derzeit 5. Klasse, noch sehr viel Zeit für ihre Hobbies in Anspruch nimmt und denke, dass das ab der 6. Klasse sich ändert. Beziehungsweise, dass sie 1 Hobby aufgeben muss. Im Moment sind die meisten Termin eh am Wochenende, außer einmal donnerstagabends!
Na ja, und da sie unbedingt Geige weiter spielen will, käme hier auch noch ein weiterer Termin in der Woche hinzu!

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gymnasium und Hobbies!

Antwort von Fredda am 29.11.2011, 11:30 Uhr

Hallo!

Der Große macht nach wie vor Judo und spielt Schlagzeug, ein- bis zweimal verabredet er sich pro Woche. Alles entspannt.

Lg
Fredda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Zweimal 2 Stunden Training plus

Antwort von Trini am 29.11.2011, 12:18 Uhr

einmal 30 min Klavier (und ein bisschen üben, weil frei von Ehrgeiz).
Dazu Turniere an den Wochenenden - mal mehr, mal weniger.
Und die 45 Minuten Meereskunde.

In der 5. hatte er 30 Wochstunden, jetzt sind es 33,5.
Viel mehr wird es aber in der Mittelstufe nicht.

Dafür kommt ab 7. Klasse Konfer dazu.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bist du aus DD?

Antwort von Trini am 29.11.2011, 12:19 Uhr

Bin neugierig.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bist du aus DD?

Antwort von laina01 am 29.11.2011, 12:32 Uhr

Nein, ich komme aus dem Ruhrgebiet (DO)! Und Du?
Meereskunde...? Was genau muss ich mir darunter vorstellen, ist das von der Schule aus? Frage, weil meine Tochter den Traum hat Meeresbiologin zu werden.!
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bist du aus DD?

Antwort von Reni+Lena am 29.11.2011, 12:36 Uhr

hehe, meine will/wollte auch meeresbiologin werden. Seit sie aber kapiert hat dass man dafür gut in Chemie sein muss, ist der Wunsch etwas weniger augeprägt:))))))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zweimal 2 Stunden Training plus

Antwort von laina01 am 29.11.2011, 12:37 Uhr

Na ja, das kommt ja vom Zeitaufwand dem gleich, was Töchterchen auch hat.
Allerdings hat sie jetzt schon in der 5. Klasse 33 Stunden (2 lange Tage) und in der 6. werden es ähnlich viele bleiben. Denke nur, dass die 2. Fremdsprachen auch sehr viel Zeit in Anspruch nimmt!

Konfirmationsunterricht kommt bei uns in der 7. Klasse auch noch dazu
Aber das sind ja noch fast 2 Jahre!

LG
laina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bist du aus DD?

Antwort von laina01 am 29.11.2011, 12:39 Uhr

Ok, Chemie soweit ist sie ja noch nicht. Aber ich denke auch, der Berufswunsch wird sich noch oft ändern.
Wobei ihre Biologieleherin meinte, dass sie in dem jetzigen Abiturjahrgang auch ein Mädel hat, die schon seit der 5. Klasse diesen Berufswunsch hat und das wohl auch durchzieht!

Na ja, mal abwarten :-)))!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gymnasium und Hobbies!

Antwort von mozipan am 29.11.2011, 12:41 Uhr

Bisher (Kind ist seit 4 Monaten im Ganztags-Gym) war eine Entschränkung noch nicht erforderlich.

Allerdings wird sie wohl im nächsten Schuljahr bzw. nächste Saison das Handballspielen aufgeben. Ab nächste Saison müsste sie in die D-Jugend wechseln und hätte dann 2 mal wöchentlich Training.

Z.Zt. macht sie folgendes:

montags 17.00 Uhr - 18.30 Uhr Handballtraining
mittwochs 18.30 bis 20.30 Uhr Orchesterprobe
donnerstags 17.00 Uhr bis 17.30 Uhr Klarinettenunterricht
freitags 18.00 bis 19.30 Uhr Karatetraining

Derzeit noch 14tägig 1 mal Probe für Funkengarde. Außerdem an den Wochenenden ca. alle 3 bis 4 Wochen ein Handballspiel und alle 3 bis 4 Wochen 1 x Messe dienen.

Bisher hat sie mit diesen Terminen kein Problem und mach alles gerne, aber noch mehr (also auch einen 2. Trainingstermin für Handball in der Woche) möchte sie nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gymnasium und Hobbies!

Antwort von SaRaNi am 29.11.2011, 14:28 Uhr

Also meine Tochter hat genug Zeit für Hobbies.

Muss aber dazu sagen, dass ihr in der Schule so ziemlich alles "zufliegt", braucht also nicht viel zu lernen.

Dienstags: Leichtathletik 18.00-19.30
MIttwochs: Showtanz 17-19 UHR
Donnerstags: Schwimmen 19-20 Uhr
Freitags: ist sie den ganzen nachmittag im Reitstall inkl. Reitstunde, die restlichen Tage auch, wenn ihre Zeit es erlaubt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich bin aus KI

Antwort von Trini am 29.11.2011, 15:42 Uhr

Hatte nur gedacht, dass Eiskusnstlauf und Philharmonie zu DD passen (wo ich herstamme).

Die Schule ist in unmittelbarer Nähe zum Institut für Meereskunde/Geomar.
Früher wurde die AG von einer Wissenschaftlerin des Instituts geleitet, heute von zwei Bio-Lehrern.

Meeresbio ist nach Aussage einer Bekannten (die Bio studiert hat) übrigens toooooooooooodlangweilig, weil man da nur Massen von Algen lernt und eher NICHT auf die Reise zu Robben und Delphinen geht.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

eher mehr...

Antwort von schneggal am 29.11.2011, 15:52 Uhr

Dank der vielen schönen AKs in der Schule ist es sogar eher mehr geworden.
Sie ist jetzt 6.Klasse und hat einmal in der Woche nachmittags bis 15:30 Unterricht. Mit ihren Hobbys, zu denen auch die AKs der Schule zählen, verbringt sie wöchentlich 14 Stunden (also hauptsächlich Sport)
Da bleiben ihr immer noch genug Stunden für Hausaufgaben und Lernen übrig....Freunde privat trifft sie allerdings selten, die trifft sie ja in der Schule und im Sport!

lg schneggal

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gymnasium und Hobbies!

Antwort von celmin am 29.11.2011, 18:17 Uhr

Ich bin mal gespannt. Bei meiner Großen (jetzt 9.) war es nicht so schlimm. Die Kleine wechselt erst nächstes Jahr, aber sie hat zwei Freundinnen, die sie kaum noch sieht und die auch ihre Hobbies extrem eingeschränkt haben. Die eine machte zweimal die Woche Fußball, die Andere war zweimal die Woche in Leichtathletik und einmal in Schwimmen. Die kommen durch die Schule zu fast nichts mehr. Die eine geht auf ein reines Gymnasium, die Andere auf eine Gesamtschule, gym Zweig.
Beides sind sehr intelligente Mädchen, die in der Grundschule fast nur Einsen hatten. Vielleicht liegt es daran, dass der Sport meist am frühen Nachmittag liegt, also um 16.00 Uhr herum beginnt. Bis dahin sind sie meist mit den Hausaufgaben noch nicht fertig und müssen noch lernen.
Vielleicht wird es ja besser, wenn sie sich richtig eingewöhnt haben. Zur Zeit haben sie jedenfalls für nichts mehr Zeit außer Schule. Da wird mir ganz schlecht, wenn ich an nächstes Jahr denke - auch wenn meine Tochter dann auf keine dieser beiden Schulen geht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gymnasium und Hobbies!

Antwort von glückskinder am 29.11.2011, 19:48 Uhr

Ja, musste er. Jetzt in der 8. ist gar nichts mehr drin. Er kommt gegen fünf nach Hause und dann muss er noch lernen. Nach den Abendbrot ist er dafür zu müde.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nein!!

Antwort von Birgit67 am 29.11.2011, 23:39 Uhr

Mein Son ist 8. Klasse und geht 6x die Woche für mind. 3 Stunden ins Training - ausnahmen wenn zu viele Klassenarbeiten anfallen wie diese Woche dann fallen ca. 2 Trainingseinheiten aus.

Aber bisher hat es den Noten nichts ausgemacht und wenn er im Training war geht das lernen viel viel einfacher.

Zeit für Freunde hat er trotz allem noch.

Gruß Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Birgit

Antwort von Einstein-Mama am 30.11.2011, 8:01 Uhr

bei uns genau so, allerdings rede ich von meinem grundschulkind.
seitdem der 3 mal wöchentlich trainiert, klappt es in der schule bestens.

welchen sport macht dein sohn?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

So pauschal vielleicht doch nicht zu beantworten...

Antwort von AndreaL am 30.11.2011, 15:50 Uhr

Hallo,

vorab - nein, ich kenne wirklich kein Kind, was auf dem Gym ein Hobby aus GS-Zeiten aufgegeben hat.

Mein Sohn spielt Handball (2x die Woche plus Punktspiele) und geht einmal die Woche zum DLRG. Allerdings schlug der Versuch von Musikunterricht nach einem halben Jahr fehl... Es war schlicht zu viel.

Phasenweise - bei vielen Arbeiten wie jetzt - schafft er auch nicht jedes Handballtraining (letzte Woche also nur 1x) und manchmal auch nicht DLRG, weil er ob der Stofffülle abends zu müde ist (Training ist von halb acht bis 20 vor 9 am Montag abend)).

Alle Kinder aus unserem Umkreis haben ein bis zwei Hobbys (Sport oder Musik etc.), die auch auf dem Gym weiterlaufen. Aber nicht immer sind alle so häufig regelmäßig anwesend wie noch vor zwei, drei Jahren.

LG

Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nein!!

Antwort von s.k. am 05.12.2011, 12:30 Uhr

Unsere musste bisher nichts einschränken.

Sie hat einmal die Woche Instrument
3 Mal die Woche Sporttraining je 2-3 Stunden

und mind. einmal im Monat am Wochenende 4-5 Stunden Training.

Dazu dann noch Wettkämpfe.

Bisher funktioniert es gut und es ist ein Ausgleich für die Schule. Sie will es so und wird auch alles dafür tun das sie kein Training absagen muss.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Zehn bis Dreizehn - Forum:

Noten-/Punktevergabe Gymnasium 5. Klasse, eine Frage an Gym.-Eltern

Hallo zusammen, wie ist das denn bei euren Kindern in der Schule? In der Schule meines Sohnes, Gym. Hessen, gibt es bei 3 Fehlern schon eine 4. Ich war ja geschockt. Die Tochter meiner Schwester geht auf die Realschule und laut ihrer Aussage ist man mit 3 Fehlern Real noch ...

von Snickers1971 09.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gymnasium

Stundenplan 7. Klasse Gymnasium

Hallo, mich würde mal interessieren, wieviele Wochenstunden reinen Unterricht, also keine AGs, eure 7. Klässler so haben. Besonders interessiert mich die Anzahl der Unterrichtsstunden in den Hauptfächern. Wir haben gerade online den Stundenplan für das neue Schuljahr ...

von Mummelchen 04.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gymnasium

Hausaufgaben Gymnasium 5 Klasse

Hallo liebe Mamas von Gymikids unsere Tochter besucht seit 14 Tagen die 5. Klasse Gymnasium, und sie sitzt jeden Tag 3-4 std. an Hausaufgaben, ihre Mitschüler auch. Sie arbeitet auch zuverlässig und konzentriert. Jetzt meine Frage: Ist das auf dem Gymnasium normal eben ...

von Yvi76 22.08.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gymnasium

Geschlechterverteilung 5.Klasse Gymnasium

Hallo, mein Sohn wechselt nun auf ein Gymnasium in eine Klasse mit dem Schwerpunkt Naturwissenschaften. Wie erwartet sind in dieser Klasse nun bedeutend mehr Jungen. Genauergesagt 24 Jungen und 8 Mädchen. Habt Ihr Erfahrungen mit einer solchen Verteilung, irgendwie habe ich ...

von Coco3 08.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gymnasium

Umfrage: Mehr Mädchen als Jungs auf dem Gymnasium

Hallo zusammen , mich würde mal interessieren , ob auf euren Gymnasien mehr Mädchen als Jungs sind , insbesondere in den Bundesländern, wo nicht der Elternwille zählt. Bei uns in Sachsen ist ja dieses Jahr erstmals wieder 2,0 als Schnitt angesetzt und es sind aus der ...

von simnik 21.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gymnasium

Bücher Gymnasium leihen oder kaufen?

Also prinzipiell bin ich ja dafür, Bücher lieber zu leihen als zu kaufen. Die benutzt man später so wie so nicht. Aber ist das auf dem Gymnasium auch so? Ich war nicht dort und kann es nicht beurteilen. Was meint ihr dazu. Haben nämlich jetzt die Bücherliste vom Gymnasium ...

von Pemmaus 12.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gymnasium

erprobungsstufe 6.klasse gymnasium NRW Beratungsgespräch

Erprobungsstufe 6.Klasse gymnasium nrw Beratungsgespräch Hallo, ich hoffe es kann mir jmd. weiterhelfen! Unsere Tochter geht in die 6. Klasse Gymnasium NRW. Gestern hatten wir einen Anruf von der Klassenlehrerin. Sie meinte, daß die Erprobungsstufenkonferenz war und sie uns ...

von suedtirol 11.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gymnasium

Gymnasium Niveau - Richtlinie

Hallo, ich versuche, meine Frage so zu formulieren, dass sie nicht falsch verstanden wird. Folgendes : meine Tochter wird im Sommer ( mit Empfehlung) aufs Gymi wechseln. Wir sind in Rheinland-Pfalz, somit gilt Elternwille. Auf diesem Gymnasium ( Kleinstadt) sind ...

von vivi2711 03.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gymnasium

Bayern - Gymnasium - Legastenie

kann mir wer über Erfahrungen in der obigen Konstellation berichten....auch ich schwenke und wanke hin und her....man quält sich ab.....und was richtig war kann man erst in einigen Jahren erkennen.....werden die Kinder mit ihrer Lega unterstützt oder fällt das völlig hinten ...

von golfer 15.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gymnasium

Anmeldung Gymnasium, was jetzt?

Hallo, nach langem Überlegen habe ich meine Tochter letzte Woche am Gymnasium angemeldet, Notenschnitt 2,1. Heute kommt sie mit einer 4 in Mathe heim. Sie hatte noch nie eine 4, in keinem Fach. Jetzt bin ich schon am zweifeln ob meine Entscheidung richtig war. Eine Aufgabe ...

von Kaibi 14.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gymnasium

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.