10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von muffelzahn am 08.11.2010, 20:21 Uhr

Da halte ich dagegen Dhana...und @Rocky

Hallo,
klar wird das irgendwann Alltag, er lernt jeden Tag nach dem Abendbrot und kann danach bis 20 Uhr spielen.

Wir haben vor etwa 4 Wochen damit begonnen.
Vorteil 1: er konnte in den Herbstferien viel nachholen (2-3 am TAg), Vorteil 2: er kann die bisherigen Vokabeln im mündlichen. Im Prinzip geht es ums Richtigschreiben.
Im Moment hat er tägl. etwa 20 Vokabeln.

Ich hab für die 2. und 3.Klasse Karten geschrieben, und bin zu dem Schluß gekommen, das es ihm nicht geholfen hat, da er ungern schreibt. Und wenn er dann eine Vokabel 4x schreibt und die ist immer noch falsch, dann macht er dicht weil er keinen Erfolg sieht.

Irgendwie lernt er durch Phase 6 besser, der letzte wöchentliche Test mit der Note 2 (2Punkte an der 1 vorbei) hat es gezeigt, sonst immer 5 und 6, 2x ne 4.
Außerdem stapeln sich hier die Karten, es fehlt meinem Sohn irgendwie die Übersicht über die Fäscher 1-5. Zum kontrollieren fehlt mir die Zeit, außerdem kann ich kein Englisch (lerne aber die Wörter mit, die Aussprache kann ich nicht, da ich es nicht richtig hören kann)-

Was auch gut bei Phase ist, man kann für Test bestimmte Vokabeln eingeben, mach das mal mit Karten, da fliegt wieder alles durcheinander.

ABer das muß jeder für sich entscheiden

LG

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.