Wellness & Beauty

Wellness & Beauty

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von sechsfachmama am 05.11.2011, 22:55 Uhr

haarkranz flechten ...

also ich meine so einen, der direkt am kopf anliegt komplett.

hab mal im netz geschaut - man flechtet im prinzip einen französischen zopf immer schön um den kopf rum. den rest steckt man fest.

habe das heute ausprobiert. eine meiner töchter hat die haare bis zum popo. nachdem der kranz fertig war, musste ich bestimmt noch 20, 30 cm den zopf weiterflechten. den hab ich dann mit kl. gummi fixiert und den zopf dann nochmal extra über den kopf gelegt und festgesteckt.

problem: gummi sieht man irgendwie doch und die haarenden auch usw.

meine lütte hat nur schulterlang, bei ihr war der restzopf nur wenige cm, aber auch hier fand ich das feststecken iwie nicht so tolle.

ich hatte in der schule eine mitschülerin, die hatte immer so einen haarkranz und da war nirgendwo ein "restzopf" oder so zu sehen - da ging einfach alles wunderschön gleichmäßig um den kopf rum. kein zippel guckte raus, gar nix.

WIE kriegt man sowas hin?

die langen haare kriegt man um den kopf ja nicht "weggeflochten", sind ja noch da, wenn man rum ist. und dann kann man ja nicht mehr franz. weiterflechten.

bin etwas ratlos oder geht das wirklich nicht anders?

 
4 Antworten:

Re: haarkranz flechten ...

Antwort von Leewja am 10.11.2011, 21:48 Uhr

damit er weitgehend gleich dick ist, musst du die haare sonnenstrahlenartig aufteilen, also nicht mit der ganzen masse be
ginnen, dann wirds ja zum ende hin immer dünner, sondern eben gleichmäßig auffächern vom mittelpunkt uas.

den restzopf kannst du quasi unter die haare am hinterkopf unterhalb des kranzes schieben (da liegen sie mist ja etwas lockerer, so dass man die resthaare daruter gut vertsecken kann.

zum feststecken kann man diese krallenklemmen nehmen in einem haarähnlichen ton und dann unter der zopfbeginmn verstecken



Re: haarkranz flechten ...

Antwort von sechsfachmama am 13.11.2011, 14:26 Uhr

jepp - so aufgeteilt hab ich sie, also von dem "mittelpunkt" am hinterkopf in alle richtungen gekämmt.

aber der beginn ist schon mal recht dünn, weil man da ja mit wenigen haaren anfängt.

wenn der restzopf recht kurz ist, dann klappt das mit dem verstecken ganz gut (bei meiner kleinen - grad schulterlang und eher "dünne" zipfel), aber bei der mittleren ist der restzopf länger als 20 cm (haare bis zum popo).

hab ich mit flechten überm ohr angefangen und dann den zopf direkt oben übern kopf gelegt und den rest dann im vorhandenen kranz auf der anderen seite etwas versteckt. (ähnlich, wie mans in alten filmen manchmal sieht)

diesen "restzopf" vermeiden und in den dann vorhandenen kranz weiter einflechten (nachdem man einmal rum ist) kann man vermutlich nicht



Re: haarkranz flechten ...

Antwort von Leewja am 13.11.2011, 16:20 Uhr

nein, du könntest höchstens zweischichtig arbeiten, also am anfang noch haare draußen lassen und die dann für das ende verwenden um unter dem ersten dann einen zweiten weiterzuflechten.

was ich aber meine ist, dass man ihn hinten, also quasi überm nacken nicht so eng flechtet/flichtet/???, so dass quasi die haare unterhalb des kranzes so etwas bauschig dind und in dieser "höhle" kann man dann auch 20 cm zopf verstecken ;)

ich hab meiner schwester immer die haare geflochten und letztens hab ich mir so nen kranz geflochten---durch locken sah das eher wild aus, nicht so brav gretchenmäßig, aber war jedenfalls nicht einfach ;)



Re: haarkranz flechten ...

Antwort von sechsfachmama am 13.11.2011, 21:35 Uhr

zweischichtig - das ist ne gute idee, das werd ich mal probieren!

verstecken - jetzt verstanden, danke!



Die letzten 10 Beiträge im Forum Wellness, Beauty & Fitness
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.