Wellness & Beauty

Wellness & Beauty

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von mamajuli am 23.02.2010, 12:25 Uhr

An Friseurinnen, die ganz viel von Farbe verstehen!

Hallo,

ich habe gerade ein großes Farbproblem. Ich habe meine Haare selbst blondiert, das wurde gelb orange. Dann war ich gestern 4 Stunden beim Friseur und wurde dort "gerettet", jetzt sind meine Haare Kupferblond mit grünstich und ich finde das total doof! Könnt immer wieder heulen. Ich lasse meine Haare seit mehr als 8Jahren nur vom Fachmann/frau strähnen, mal nur blond mal blond und eine Farbe wie braun. Und nun hat mich ein Teufel geritten und ich habs selbst gemacht.

Was kann man jetzt noch tun? Kann man mich nicht wieder hell- und dunkelblond strähnen? Ich bin echt fertig und könnt mich selbst ohrfeigen, denn das ganze war jetzt auch nicht billig und ich kann ja den Friseur nach meinem Fehlverhalten nicht verantwortlich machen. Es wurde gestern nochmal blond gefärbt, aber das war viel zu hell und dann hat man das dunklere drauf gegeben und nun bin ich so rotdunkelblond mit grünstich. Ansonsten bin ich eher der kühle Typ.

Kann mir jemand einen Rat geben?

Danke mamajuli

 
4 Antworten:

Re: An Friseurinnen, die ganz viel von Farbe verstehen!

Antwort von claugu am 23.02.2010, 12:42 Uhr

bin zwar kein Profi aber es ist auch wichtig, dass Du erstmal mehr Infos gibst, was hast Du für Haare, sind sie lang oder kurz, glatt oder lockig, dünn oder dick, was ist deine Naturhaarfarbe und in welchem Zustand sind jetzt Deine Haare, d.h. vertragen sie überhaupt noch eine weitere Aufhellung? Was ist fast nicht mehr für möglich halte, weil die Haarstruktur auch nur ein gewisses Maß an Färbungen verträgt und irgendwann kaputt geht.

Wenn Deine Haare jetzt so schmutzblond mit grünstich sind, dann empfehle ich Dir das Grün mit der Komplementärfarbe Rot zu neutralisieren - sprich kauf dir eine Schokobraune (Hellbraun oder Dunkelbraun, was dir besser gefällt) Tönung (Keine richtige Färbung, das greift Dein Haar wieder an) und dann hast Du wieder eine einheitliche FArbe, das ganze wirst Du aber in einiger Zeit wiederholen müssen, weil bei aufblondierten Haaren, die Pigmente der Farbe nicht ewig halten, sprich die Tönung wäscht sich wieder raus.

Falls Dir das alles zu kompliziert ist, dann gehe bitte nochmal zu einem Friseur.

P.s ganz wichtig!!! Deine Haarstruktur muss jetzt wieder aufgebaut werden, das heißt jetzt mit viel Haarkur (am besten Frisörprodukte) benutzen.

Viel Erfolg
Claudia



Re: An Friseurinnen, die ganz viel von Farbe verstehen!

Antwort von mamajuli am 23.02.2010, 13:16 Uhr

Danke!
Selber werde ich jetzt gar nichts mehr machen! Damit bin ich durch. Meine Haare haben die ganze Prozedur erstaunlich gut überstanden, sehen nicht mal trocken oder so aus, Kur gab es gestern und auch heute eine halbe Stunde unter Alufolie.
Der Normalzustand meiner Haare ist kräftig, sehr viele feine Haare, dunkelblond, seit 13 Jahren gefärbt. Erst selbst einheitlich blond und als ich das nicht mehr mochte gesträhnt, weil natürlicher und dann auch nur noch von Fachleuten. Sie sind glatt und als kinnlanger durchgestufter Bob geschnitten.
Lt. Friseurin gestern hat sie getönt und nicht gefärbt. Heute nach dem Waschen habe ich auch einiges weniger an Farbe gehabt, was den kupfergrünstich irgendwie betont. Ein paar Strähnchen haben wir am Oberkopf ganz hellblond gelassen, damit es natürlicher aussieht und "Bewegung" ins Haar kommt, denn so einen "Einheitsfarbton" mag ich nicht.
Naja, ich mache mich dann wohl mal auf die Suche eines Farbexperten, nur wie finde ich den in meiner Stadt?

LG mamajuli



Re: An Friseurinnen, die ganz viel von Farbe verstehen!

Antwort von Princess01 am 23.02.2010, 13:41 Uhr

Zum einen liegt es nicht an der Haarfarbe , sondern an dem Ausgangston! Wenn Du dann noch Dein Haar mit silikonhaltigen Shampoo wäscht, kann das Haar auch nicht den Ton annehmen den es soll(so ging es mir immer, bis ich dahinter kam).
Ich gehe mal davon aus, das du einen Intensivaufheller genommen hast, was schonmal sehr riskannt ist(damit würde ich nur Strähnen machen). Zum anderen muss dieser lange genug einwirken und danach eigentlich eine Blondierung drüber da der Intensivaufhäller keine Farbe an sich ist. Da nimmt man dann Aschtöne, damit eben alles etwas abgeschwächt wird.
Du kannst nun´versuchen mit Asperin oder Silberspühlung den Grünstich wegzubekommen oder Du machst eben eine richtige Farbe drüber(je nachdem was genau der Frisör da so gemacht hat, schätze mal die Tönung wird e Woche halten, dann ist sie draußen da die Schuppenschicht der Haare offen ist).
Ich färbe nur selber und am besten fährt man mit Blondierungen(lieber etwas dunkler als zu hell wählen) und eben selber Strähnchen machen(Strähnchenhaube und Intensivaufheller). Beim Frisör hielt entweder die Farbe nicht, oder die Strähnchen waren zu hart gesetzt.
Wichtig ist, wenn Du nicht zufrieden bist, geh da nochmal hin und sag es. 1. kostete es Dich viel Geld und 2. muss man die Leute auf ihre Fehler hinweisen.



Re: An Friseurinnen, die ganz viel von Farbe verstehen!

Antwort von Blondie76 am 24.02.2010, 14:12 Uhr

Hallo mamajuli!
Ich bin vom Fach und kann nun gar nicht verstehen warum der Friseur deine Haare noch einmal blond eingefärbt hat?
Und danach dunkel drauf gegeben hat,das schreit ja zum Himmel das da ein Grünstich bei raus kommt.Kopfschütteln!
Ich denke du willst wieder hell und dunkelblond gesträhnt sein!
Die richtige Vorgehensweise wäre gewesen man hätte dein Haar ersteinmal mit einem warmen Braunton eingefärbt in einem Arbeitschritt wären zeitgleich Strähnchen mit Blondierung eingearbeitet worden.Das Ergebnis wäre dann ein schöner gesträhnter Effekt gewesen.

Bitte,gehe noch einmal zu dem Friseur und erkläre ihm das du so nicht glücklich bist und du Strähnen haben möchtest in hell und dunkel.Der Friseur kann natürlich nichts dafür das du einen Selbstversuch gestartet hast.Aber es ist sein Beruf dies wieder ordentlich auszubessern.Und nicht so einen Pfusch zu bauen.
Keine Hemmungen haben,hin gehen!

LG Blondie



Die letzten 10 Beiträge im Forum Wellness, Beauty & Fitness
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.