Die Vorsorgeuntersuchung U5

Die Vorsorgeuntersuchungen

© fotolia, creo77

Jede einzelne Vorsorge­unter­suchung bei Ihrem Baby bzw. Kind ist wichtig für seine gesunde Entwicklung, weshalb Sie alle diese Termine beim Kinderarzt wahrnehmen sollten. Er gibt Ihnen viele wichtige Tipps, damit Ihr Kind bestens durchs Leben kommt.

Die Vorsorgeuntersuchung U5: 6. und 7. Lebensmonat

Geprüft wird die allgemeine körperliche Verfassung des Babys: Haut, Knochen, Organe, Muskeln und Reflexe. Das Kind wird gewogen und gemessen.

Daneben interessiert sich der Arzt für die motorische Entwicklung und die Körperbeherrschung: Kann sich das Baby allein vom Rücken in die Seiten- oder Bauchlage drehen? Kann es sich auf seine Arme abstützen und kann es sich hochziehen, wenn es an zwei Fingern gehalten wird. Kann es, während es sitzt, seinen Kopf gut halten und kann es gezielt Dinge ergreifen?

Auch die Sprachentwicklung wird kontrolliert, das Kind sollte jetzt ein wenig plappern und einfache Silbenketten bilden können. Das Seh- und Hörvermögen wird getestet, das Kind sollte beispielsweise eine Reaktion auf Geräusche zeigen.

Genau sieht sich der Arzt die Augen des Kindes an: bewegen sie sich parallel hin und her, wie reagieren die Pupillen auf Licht, schielt das Baby?

Wenn die Aufnahme in eine KITA oder Krippe bevorsteht, oder nach möglichem Kontakt zu Masernkranken, kann die 1. MMR-Impfung auch bereits ab einem Alter von 9 Monaten erfolgen. Die 2. MMR-Impfung muss dann schon zu Beginn des 2. Lebensjahres erfolgen. Am besten den Kinderarzt darauf ansprechen, er wird den Impfplan dahingehend anpassen.

Kinder-Untersuchungsheft U5
Abbildung vergrößern

Kindergesundheit - gesucht, gefunden ...!

Kindergesundheit von A bis Z

Unsere Tipps vom Kinderarzt
Kindergesundheit - gesucht, gefunden ...!
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.