Auf die Schule vorbereiten

Auf die Schule vorbereiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Maali am 16.06.2007, 10:14 Uhr

Wann in die Schule?

Mein sohn wird im august 5. Er würde eigendlich erst mit 7 zur Schule kommen was mir auch lieber wäre,denn er hat es noch nicht so mit der Ausdauer und Aufmerksamkeit. Er geht einmal die Woche zur Ergotherapie und die Therapeutin hat neulich zu mir gesagt wenn er jetzt schon das Alphabet aufsagen kann und die Zahlen erkennt dann wird er wahrscheinlich schon mit 6 zur Schule kommen. wird das dann einfach so festgelegt? Oder haben wir als Eltern da auch noch ein Mitspracherecht?

 
7 Antworten:

Re: Wann in die Schule?

Antwort von schneggal am 16.06.2007, 10:37 Uhr

das kommt viel auf das Bundesland an, wo ihr lebt.

In Bayern z.b. habt ihr als Eltern das Recht zu sagen, ne, mein Kind kommt mit 7 erst, in Berlin hast du so gut wie keine Chancen, da kommt alles was in dem Jar 6 wird, also eben auch die 5jährigen mit vielleicht Defiziten.

Wo lebst du denn?

lg schneggal



wechsel die therapeutin!!

Antwort von Henni am 16.06.2007, 11:55 Uhr

Hallo

also im Ernst: die Dame solte doch ihre Äußerungen einfach sein lassen, das Alphabet aufsagen zu können ist für die Einschulungsfrage völlig unerheblich, das wird ja nur aufgesagt wie ein gedicht und fertig. Die zahlen erkennen kann ja auch fast jeder 5 jährige...also die thearapeutn ist das sicher fachlich cniht wirklich befugt, sich da über schulreife zu äußern.

Ansonsten wie gesagt hängt es vom bundesland und vom schulleiter ab wann welches Muss oder kann kind unter welchen bedingungen eingeschult wird.

hier in Ba Wü kann man leicht zurückstellen.


LG HEnni



Re: Wann in die Schule?

Antwort von Maali am 16.06.2007, 11:55 Uhr

Hallo schneggal!
Wir leben in Mecklenburg-Vorpommern! Ist doch wohl ein bißchen blöd wenn man als Eltern kein Mitspracherecht hat.



Re: wechsel die therapeutin!!

Antwort von Maali am 16.06.2007, 12:00 Uhr

Hallo Henni!
Ja sicherlich weiß ich das er nicht blöd ist und auch alles behält und das ist ja auch gut so.Er hatauch keine Schwierigkeiten beim lernen z.b. Gedichte und Lieder. Sein Problem ist die Feinmotorik haut nicht so hin.Er hat im Februar die KITA gewechselt da dort nichts mit den Kindern gemacht wurde.War davor bei der Tagesmutter und da hat alles geklappt. Nun fehlt ihm das Jahr als er in diesenKindergarten ging. Ich weiß auch nicht was ich von der Therapeutin halten soll!



Re: wechsel die therapeutin!!

Antwort von TineS am 16.06.2007, 19:34 Uhr

ja ich würde auch sagen, e twas unqualifizierte aussagen der Lehrerin.

Mein 5 jähriger (wird im Dez 6) kann die ungeraden zahlen aufsagen. UND? Nix und! Er kommt deswegen auch nicht früher in die schule. Er kann im 10er bereich rechnen, er kennt das Alphabet. Aber deswegen ist er keineswegs Schulreif.

die schulreife hängt viel an der Konzentration, an der Motorik usw.

lg tine



Re: Wann in die Schule?

Antwort von schneggal am 16.06.2007, 19:58 Uhr

Also ist die Muss-Kind Zeit bis zum 30.6. bei euch und bis 31.12. sind es Kann-Kinder. Schulbeginn ist im August. Somit würde dein Sohn in die Schule kommen und sofort 6 werden....

schau mal, was im Schulsystem von Berlin zu lesen ist:

Einschulung und vorschulische Bildung in Berlin

Der Beginn der Schulpflicht und die vorzeitige Aufnahme in die Grundschule richteten sich nur noch bei der Einschulung zum Schuljahr 2004/2005 nach dem alten Schulgesetz. Ab der Einschulung zum Schuljahr 2005/2006 werden alle Kinder zum Beginn eines Schuljahres (1. August eines Kalenderjahres) schulpflichtig, die zwischen dem 1. Januar und 31. Dezember dieses Jahres sechs Jahre alt geworden sind oder werden. Darüber hinaus werden auf Antrag der Eltern auch Kinder in die Grundschule aufgenommen, die erst in der Zeit vom 1. Januar bis zum 31. März des auf den Schulbeginn folgenden Kalenderjahres sechs Jahre alt werden („Kann-Kinder“).
Ab dem Schuljahr 2005/2006 werden keine schulpflichtigen Kinder mehr vom Besuch der Grundschule zurückgestellt. Auch Eltern können ihr Kind nicht vom Schulbesuch zurückstellen lassen.

Krass...oder??

Gut, dass du in einem Bundesland wohnst, wo alles offen ist und du mit bestimmen darfst !!

lg schneggal



Re: wechsel die therapeutin!!

Antwort von Maali am 17.06.2007, 13:43 Uhr

Danke!!!!
Danke dann bin ich doch nicht alleine mit meiner Meinung.Aber nicht das ihr denkt das ich meinen Sohn für sonst wie schlau halte.Ich denke auch das er diese zwei Jahre noch gebrauchen kann wegen der Konzentration.



Die letzten 10 Beiträge in Elternforum "Auf die Schule vorbereiten"
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.