Auf die Schule vorbereiten

Auf die Schule vorbereiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von lisah am 17.02.2007, 16:24 Uhr

Waldorfschule - Reportage im Fernsehen

Hallo hat jemand von Euch die Reportage über die Waldorfschulen letzte Woche im SWR gesehen? Wenn ja, was haltet ihr davon?

 
8 Antworten:

Re: Waldorfschule - Reportage im Fernsehen

Antwort von Muts am 17.02.2007, 21:31 Uhr

Ich habe einen Teil gesehen und den Rest aufgenommen, gute Erinnerung, dass ich da den Rest noch schauen will.
Was ich gesehen habe, war je eher Kritisch und sprach nicht gerade für die Waldorfschulen. Gruß Muts



Re: Waldorfschule - Reportage im Fernsehen

Antwort von Hofi2 am 18.02.2007, 12:36 Uhr

Ich habe den Beitrag schon vor kurzem in einem anderen 3. Programm gesehen.
Sprach nicht wirklich für die Waldorf-Schulen meiner Meinung nach.
Meine Freundin war selbst auf einer Waldorf-Schule. Sie will ihre eigenen Kinder aber auf gar keinen Fall dort hingeben. Sie ist auch eher negativ eingestellt, durch eigene Erfahrungen.

Nicole



ja

Antwort von pflaumenmus am 18.02.2007, 14:07 Uhr

hallo

tja am meisten hat mich persönlich erschüttert das die lehrer keine ausgebildeten pädagogen sind mit studium sondern angelernete fachkräfte und gleichzeitig nicht ein fach abdecken sondern mehrere - ach,ja und die geschichte mit atlantis war auch bedenklich

mfg

pflaumenmus

die sich nicht hätte vorstellen können das es auf einer waldorfschule so abläuft



Re: Waldorfschule - Reportage im Fernsehen

Antwort von lisah am 18.02.2007, 14:20 Uhr

So ähnlich gings mir auch. Wenn das alles so stimmt wie in der Reportage geschildert... oh du meine Güte, was tut man den Kindern da an. Dabei tun doch nur die Leute ihre Kinder auf die Waldorfschulen die sich wirklich Gedanken machen und sicherlich nur das Beste für´s Kind wollen. Und dann sind die Schulen so wie in der Reportage geschildert? Ich kann es nicht fassen. Da ist unsere staatliche Grundschule doch um Klassen besser.
Ich war mir nur nicht sicher, ob die Reportage vielleicht zu negativ eingefärbt ist. Bzw. ob was falsch dargestellt war in dem Beitrag. Wenn ich das richtig verstanden habe unterscheidet die Waldorfideologie dann ja auch in Rassen. Die Indianer z.B. seine unter einer Stufe der Weißen. Meine Güte, daß es heute noch Leute gibt, die so etwas glauben. Ich bin echt bestürzt.



Re: Waldorfschule - Reportage im Fernsehen

Antwort von pflaumenmus am 18.02.2007, 19:11 Uhr

hallo

es gibt einige berichte im internet aus denen hervorgeht das rudolf steiner angeblich rassistische grundgedanken hatte

mfg

pflaumenmus



Re: Waldorfschule - Reportage im Fernsehen

Antwort von glückskugel am 18.02.2007, 21:31 Uhr

Habe die Reportage nicht gesehen. Was ihr hier schildert, wundert mich aber nicht. Schießlich sind die Antroposophen als Sekte eingestuft. Habe auch einen Bekannten, der auf der Waldorfschule war und ganz ehrlich: Er hat nen ziemlichen Knacks weg.

Aber wer sich wirklich Gedanken macht und mit der Ideologie beschäftigt, schickt sein Kind da nicht hin. Es sei denn, er glaubt selber dran.

LG,
Stefanie



Re: Waldorfschule - Reportage im Fernsehen

Antwort von auf.schalke am 21.02.2007, 14:03 Uhr

ach du heiland.ich befasse mich mit mehreren schulen.eine staatliche grundschule steht bereits fest, aber ich will auch infos über "privatschulen" haben.waldorf kenne ich noch aus dem sauerland.da haben die kinder hin geschickt die sie nicht mehr alle hatten.naja, wie soll ich das anders ausdrücken....die kinder konnten nichts dafür, aber sie kamen mir teilweise wie kleine "sektenführer" vor.den ihr weltbild habe ich nie begriffen.
kennt sich jemand mit der montessori aus? grundsätzlich finde ich die idee des lernens nicht schlecht, leider lese ich auch hier immer öfter, dass kinder diese schule besuchen die geistig nicht auf dme level eines "staatsschülers" sind. ob das alles so seine richtigkeit hat? fakt ist, auf den öffentlichen schulen kann wirklich jeder drauf. aus der kitazeit kann ich sagen das es viele eltern gibt die ihre kinder nicht genug fördern.wenn ich mir vorstelle das dieses auch noch in der grundschulzeit so durch gezogen wird, dann kann man in etwa abschätzen was mit den kindern passiert wenn sie älter sind.zudem behaupte ich, dass kinder in kleineren gruppen das lernen erleichtert wird.
waldorf kann ich verneinen, aber was ist mit der montessori.wer hat ahnung davon....hilfe...:-)



Re: Waldorfschule - Reportage im Fernsehen

Antwort von joscha am 28.02.2007, 13:57 Uhr

Hallo,

ich habe mich in letzter Zeit recht intensiv (für meine Verhältnisse) mit diesem Thema beschäftigt, undmir auch den Film dazu angesehen.

Ich war ab der 3. Klasse selber auf einer Waldorfschule, und habe daher ein klein wenig den Vergleich gehabt. (BTW: Ich war auf der Schwäbisch Haller Waldorfschule, welche im Beitrag auftaucht)

Dennoch habe ich mir den Film sehr kritisch angesehen. So kann ich z.B. die Unterrichtsmethoden einiger Lehrer nicht nachvollziehen und gut heißen.

Zum Thema Antroposophie und Rassismus habe ich einige Links zusammengetragen, welche ganz interessant dazu sind:

http://www.webrespect.de/waldis/?p=82

Eine Diskussion zum Thema findet auf der Seite auch unter meinen alten Klassenkameraden statt:

http://www.webrespect.de/waldis/?p=96

Ich möchte niemanden zur Antroposophie bringen (ich bin schließlich selber kein "Anhänger" davon), ich kann aber für mich sagen, dass viele der Äusserungen auf mich nicht zutreffen.

Mit freundlichem Gruß

Joscha



Die letzten 10 Beiträge in Elternforum "Auf die Schule vorbereiten"
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.