Auf die Schule vorbereiten

Auf die Schule vorbereiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Fröschli am 19.09.2009, 8:59 Uhr

Unsere Einschulungsuntersuchung

Nachdem ich ja gefragt habe, wie es bei euch war, nun der Bericht von unserer.
Bild malen, Zeichenfolge weitermalen, Namen schreiben, Hörtest, Sehtest.

Da war ich mit dabei, den Hörtest hat meiner nicht wirklich mitgemacht, er schielte zwar immer Richtung Piep- Ohr, aber hob erst sehr spät. Das merkte sie, aber wir müssen nun trotzdem zum HNO.

Dann durfte er sich eine Bildergeschichte aussuchen, die er mir im Wartezimmer erzählen sollte, dann kam die Schulärztin und nahm ihn mit. Einen Teil macht sie lieber ohne Eltern.
Was da passierte weiß ich nicht genau. Hören konnte ich Zahlenreihen wiederholen.

Dann wurde ich reingerufen, Nike musste sich ausziehen auf Zeit hüpfen (seitwärts), auf einem Bein, auf Zehenspitzen und auf den Hacken durch den Raum.
Da hatte er keine Lust mehr, wurde albern. Und er hat/te eine Gehirnerschütterung.
Naja, nun soll er zum Sport-Förderunterricht. Schaden wird es ihm nicht, aber nötig hat er das eher nicht.

Schönes Wochenende
Becky

 
15 Antworten:

Ist er somit schultauglich???

Antwort von MamavonLucas am 20.09.2009, 21:36 Uhr

uns steht das noch bevor und wir rasseln durch(was ich hoffe)
Sandy



Re: Warum....?

Antwort von Caot am 21.09.2009, 8:58 Uhr

Bei uns lief die Einschulungsuntersuchung so nicht ab. Junior musste nicht einmal hüpfen. Und ich würde auch NIE ihn alleine gehen lassen, eher würde ich abbrechen. Mir wäre das auch Wurst ob man das so macht oder nicht. Also dickeres Fell Mädels !

Ich war die ganze Zeit dabei und habe auch "eingegriffen". Er sprach nicht richtig (Sund SCH) und ich sagte meinem Großen das er sich bemühen und das wiederholen soll. Und es klappte.

Höhrtest machten wir gar nicht, weil ich einwarf den beim Kinderarzt erst vor 2 Monaten gemacht zu haben.

Also, Mund auf und begleitet eure Kinder!

LG



Re: Warum....? Weil ...

Antwort von Mucki+Ninchen am 21.09.2009, 20:27 Uhr

Hallo Becky,

mit der Gehirnerschütterung ist ja doof, habt ihr das da gemerkt oder wie meinst du das?

Wir haben den Einschulungstest erst November - Termine stehen noch nicht.

@Caot: Ich werde - genau wie bei den Vorsorgeuntersuchungen - sicher auch raus gehen. Ich weiß, dass meine Tochter schnell mal albern wird, wenn ich dabei bin. Da brauche ich kein dickeres Fell oder muss den Mund aufmachen ... es ist bei jedem Kind anders. Und in die Untersuchungen einmischen würde ich mich nur im Notfall - und bei den Einschulungsuntersuchungen fänd ich es wichtig, dass die Kinder auch auf "Ansage" etwas tun, wenn jemand anders das sagt. Mama ist ja in der Schule auch nicht dabei ... oder?

Aber wie gesagt, dass ist bei allen anders :-)

Gruß, M+N



Und in die Schule gehst Du dann auch mit?

Antwort von Gaby J. am 21.09.2009, 20:49 Uhr

Und sagst ihm was er machen soll!



Re: Und in die Schule gehst Du dann auch mit?

Antwort von Fröschli am 21.09.2009, 22:10 Uhr

Die Gehirnerschütterung hatte er vom We davor.

Schulfähig ist er.

Mit rein, hm, ich denke ich hätte drauf bestehen können, aber meist wird er, wenn ich dabei bin schneller albern.

Und der Teil ohne mich war auch ok. Soweit ich weiß.

Das ich nicht mit drin war, finde ich auch nicht so schlimm. In die Schule geh ich dann ja auch nicht mit.

LG
Becky



Re: Unsere Einschulungsuntersuchung

Antwort von Janigirl am 21.09.2009, 23:06 Uhr

ihr habt schon die Untersuchung?
Bei uns ist da noch garnichts in die Art im Gange.
Muss ich mir Sorgen machen?



@ Janigirl

Antwort von Fröschli am 22.09.2009, 8:02 Uhr

Wie alt ist dein Kind?
Die fangen mit den grade sechs gewordenen an.
Die Untersuchung ist um den 6. Geb herum.

Einladung kommt ca zwei Wochen vorher.

Zumindest bei uns.

LG
Becky



Re: Darum geht es nicht.......

Antwort von Caot am 22.09.2009, 8:40 Uhr

.... es ist eine ärztliche Untersuchung! Und generell lasse ich meine Kinder beim Arzt nicht alleine. Oder habt Ihr Euer Kind zur U9 alleine hingeschickt? Und es geht nicht darum den Kindern etwas vorzusagen, sondern in Situationen denen sie noch gar nicht gewachsen sein können, hilfreich einzugreifen.

Grüße



Re: @janigirl

Antwort von Heike-SU am 22.09.2009, 9:59 Uhr

Das ist von Bundesland zu Bundesland, sogar von Stadt zu Stadt verschieden.
Bei uns, NRW-Siegburg, kommt im Oktober die Schulanmeldung, bei der gleichzeitig die Termine für die Schuleingangsuntersuchung vergeben werden, die dann im Frühjahr stattfinden.
Sorgen musst Du Dir nicht machen. Die melden sich schon bei Dir, wenn Du ein Pflicht-Schulkind hast. Bei Kann-Kindern ist das anders.
LG
Heike



U9

Antwort von Mucki+Ninchen am 22.09.2009, 21:35 Uhr

Ja, meine Tochter ging allein zur U9 ... zumindest zu dem Teil, bei dem sie was vormachen sollte. Danach kam ich dazu ... da ging es um die körperliche Untersuchung und so.

Gruß, M+N



Re: @janigirl

Antwort von Mucki+Ninchen am 22.09.2009, 21:37 Uhr

Hi,

bei uns ist die Anmeldung in der Schule im Oktober bzw. November, die Untersuchungen sind im Dezember.

Gruß, M+N

P.S. Da, wo wir herkamen, waren die Untersuchungen im März 2009 für die Kinder, die im August 2010 in die Schule gehen! Also noch extremer ...



Nicht ohne Grund werden einige Test ohne Eltern gemacht ...

Antwort von Henriette am 23.09.2009, 18:45 Uhr

... denn was nützt es denn, wenn ein Kind auf Ansage der Mutter kooperiert, ohne sie aber aufgeschmissen ist. Es geht bei detr Schuluntersuchung doch nicht nur um die körperliche sndern auch um die emotionale Reife ...

Henriette



Re: Unsere Einschulungsuntersuchung

Antwort von IngeA am 24.09.2009, 14:04 Uhr

Hallo,

bei uns ist die Untersuchung erst Jan./Febr.

LG Inge



Re: Und in die Schule gehst Du dann auch mit?

Antwort von stella_die_erste am 24.09.2009, 19:07 Uhr

So ein schwachsinniges Argument!

In der Schule sind "Fachleute" am Werk. Da kann man sein Kind guten Gewissens allein hinlassen.

Bei der Einschulungsuntersuchung irgendwelche abgehalfterten Ärzte, bei denen es nicht für die eigene Praxis gereicht hat und die ein Kind wie ein Stück Fleisch begutachen.

Mal abgesehen davon:
Ich verstehe die Unsicherheit nicht. Was da verlangt wird, kann jedes normal entwickelte Kind.
Sind eure Kinder alle nicht normal entwickelt, oder warum ist diese dämliche Untersuchung so ein Riesenthema?

Verstehe ich nicht.
Wenn ein Kind just in dem Moment bestimmte Dinge nicht machen will, dann macht es sie eben nicht. Wo ist das Problem?

Manche sollten sich wirklich ein dickeres Fell zulegen und nicht so eine Welle drum machen.
Das überträgt sich nämlich auch auf die Kinder..!

Stella



Re: Darum geht es nicht.......

Antwort von Fleeti am 26.09.2009, 8:50 Uhr

ja ich habe meinen Sohn zur U9 alleine reingelassen denn das wurde bei uns so verlangt. Und es war auch in Ordnung so !!!!
Bei uns gibt es keine Schulreifeuntersuchung und ich wollte wissen auf welchem Stand er ist.

Wir haben weder geübt noch habe ich mich informiert was er tun muß und schon gar nicht habe ich mich eingemischt. Ich kann das ab August nächstes Jahr auch nicht mehr.

Ich finde der Sinn an der Sache ist genau der einen aktuellen Stand der Entwicklung zu bekommen und nicht der als Mutter einzugreifen und ihn zu lenken oder ?



Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Elternforum "Auf die Schule vorbereiten"

Was wird bei der Einschulungsuntersuchung gemacht?

Wir haben grade die Einladung bekommen, müssen am 18. hin. Habe schon Freundinnen gefragt, aber die können sich nicht mehr wirklich Erinnern. Geht Mama mit rein oder Kind allein? Malen? Erzählen? Messen, Wiegen, ist klar. Gelbes Heft und Impfausweis auch. Das ...

von Fröschli 04.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulungsuntersuchung

Einschulungsuntersuchung

Hallo zusammen, wann habt Ihr die Unterlagen zur Einschulungsuntersuchung (Baden-Württemberg) für Eure Kinder bekommen (1.20.2003 bis 30.9.2004 geboren). Bekommen die Oktober-Geborenen die Unterlagen auch automatisch oder nur nach ...

von Ceca2 23.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulungsuntersuchung

Impfung - Einschulungsuntersuchung

Mein Grosse Tochter (wird im Mai 6 J.), bekommt demnächst die Einschulungsuntersuchung. Es wird gefordert das Impfbuch mitzubringen. Das macht mir jetzt ein wenig bedenken. Meine Tochter sollte zum damaligen Zeitpkt. die 6-Fachimpf. bekommen. Bis zum vierten mal Impfen ...

von frotteemonsterchen 12.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulungsuntersuchung

Die letzten 10 Beiträge in Elternforum "Auf die Schule vorbereiten"
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.