Auf die Schule vorbereiten

Auf die Schule vorbereiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Sabrina10 am 15.03.2012, 12:43 Uhr

Schulrückstellung

Hallo,

meine Tochter wird Mitte August diesen Jahres 6 Jahre alt und ist demnach ja ein Musskind.
Ich bin mir aber sehr sicher, dass sie noch nicht soweit ist. Sie ist noch extrem anhänglich und alles neue macht ihr Angst. Dazu kommt, dass bei uns die 1. u.2. Klasse zusammen ist. sie wäre also mit älteren Kindern zusammen und ich denke sie geht da total unter!
Meine Frage: Ist es schwierig sie zurück zu stellen?
Die Erzieherin ist meiner Meinung!
Vielen Dank für Eure Anregungen und einen sonnigen Tag!
Sabrina

 
12 Antworten:

Re: Schulrückstellung

Antwort von Baby2411 am 15.03.2012, 13:08 Uhr

Ich kann dir natürlich nur hier aus der Gegen wo ich herkommen berichten (ist in Rlp) und es ist hier sehr schwierig.

Früher konnten Eltern noch unabhängig von der Schuleingangsuntersuchung ihr Kind zurück stellen lassen. Heute entscheidet die Untersuchung mehr oder weniger darüber.

Bei uns wurden im letzten Jahr Kinder die einfach noch nicht so weit waren (also ingesamt noch nicht so fit) eher in die Förderschule eingeschult (was ich gerade in einem Fall mehr als Fragwürdig empfand), als ihnen noch ein Jahr Zeit zu geben.

Vielleicht wäre es auch 1 Jahr später zu der Entscheidung Förderschule gekommen, aber 1 Jahr hätte man bei diesen mir bekannten Kinden durchaus noch geben können.

Bei uns war auch ein Kind krebskrank und erhielt um die Einschulung herum eine Krebsbehandlung. Das Kind wurde dennoch als schulpflichtig eingestuft und wurde zum nächst möglichen Zeitpunkt privat unterrichtet und als es dann wieder möglich war musste es in die Schule.

Auch kenne ich Fälle, in denen Eltern ihr noch 5jähriges Kind nicht einschulen wollten, aber der Antrag dennoch abgelehnt wurde.



Re: Schulrückstellung

Antwort von Ameise am 15.03.2012, 13:32 Uhr

Hi,
es kommt darauf an, in welchem Bundesland Du lebst.
Hier in Hessen war ein kein Problem.
Ich hatte auch direkt mit dem Schulleiter gesprochen und alles ging komplikationslos über die Bühne.
Liebe Grüße



in niedersachsen ist es

Antwort von biggi71 am 15.03.2012, 14:25 Uhr

nicht ganz so schwer, allerdings schon ganz schön spät!!! hier sind die kinder schon zurückgestellt (die, die ich kenne).

lg



Re: Schulrückstellung

Antwort von kanja am 15.03.2012, 18:39 Uhr

Hallo,

welches Bundesland?

Sogar im "späten" Bayern waren doch die Schuluntersuchungen etc. längst, soweit ich weiß. In einem Monat ist hier Schuleinschreibung.

Was hast du denn schon unternommen?

lg Anja



@biggi71

Antwort von lejaki am 15.03.2012, 18:55 Uhr

Wir kommen auch aus Niedersachen und haben unsere Tochter letztes Jahr zurückstellen lassen. Das war sogar erst im Mai! ,da die Schuluntersuchungen so spät waren und vorher ging es nicht, da man da erst hin mußte.

Jetzt sind die Schuluntersuchungen Ende März bei uns und auch dann kann man erst zurückstellen lassen.

Also von daher finde ich das jetzt noch nicht zu spät.



Re: Schulrückstellung

Antwort von Sabrina10 am 16.03.2012, 8:17 Uhr

Guten Morgen,

vielen Dank für Eure Antworten. Wir kommen aus BW.

Wir hatten im letzten Jahr schon eine Untersuchung. Sie machen es bei uns jetzt ein Jahr vorher. Eine wird wohl noch kommen. Bis jetzt haben wir aber noch keinen Termin bekommen.
Ich habe nächsten Montag einen Termin mit der Kooperationslehrerin. Die Vorschulkinder gehen bei uns einmal die Woche in die Schule. Ich denke es kommt jetzt darauf an, was die Lehrerin sagt.
Meine Tochter würde das Jahr auch nicht im Kindergarten bleiben, sondern käme in die "Piccolinis". Die sind auch in der Schule, aber alles ist noch mehr spielerisch. Ich denke das wäre genau das richtige für sie.

Liebe Grüße!



Re: Schulrückstellung

Antwort von Caot am 16.03.2012, 11:50 Uhr

Alle kinder die im Juli-September geboren wurden sind einfache Rückstellungskinder, wenn ein trifftiger Grund vorliegt. Diese können also vereinfacht zurück gestellt werden. Oder aber sie gehen in eine Vorschule, die es ja hier in BW auch gibt. Allerdings würde ich mir das gut überlegen, bei uns haben die net so einen guten Ruf.

Ich habe auch ein BW-August-Kind und das kommt definitiv in die Schule.

Gibt es denn auffälligkeiten? Was sgat denn der Kiga, was der Kinderarzt? Was sagten denn die Damen des Gesundheitsamtes vor 1 1/2 Jahren bei der Schuluntersuchung? Das alles sollte man vorher abwägen.

Viel Erfolg.



Re: Schulrückstellung

Antwort von Sabrina10 am 16.03.2012, 12:21 Uhr

Hallo,

die Erzieherin ist meiner Meinung. Bei der Schuluntersuchung vor gut einem Jahr gab es keine Auffälligkeiten.
Mir geht es auch rein nur um das Sozialverhalten. Ich habe einfach das Gefühl, dass es noch zu früh ist.
Mal sehen was die Kooperationslehrerin sagt. Die letzte U-Untersuchung war auch gut.

Viele Grüße und danke für Eure Antworten!



ok,

Antwort von biggi71 am 16.03.2012, 12:33 Uhr

hier hatten alle eine vorgezogene schuluntersuchung (november / dezember)

lg



Re: Schulrückstellung

Antwort von Ameise am 17.03.2012, 12:40 Uhr

Hi,
mein Sohn ist bei uns in der Vorschule - das Gleiche wie die Piccolinis, denke ich.
Das sind alles rückgestellte Musskinder.
Die haben einen KLassenraum in der Schule und haben eine Lehrerin, keine Kindergärtnerin.
Da ist einiges schon schulisch, aber viel noch spielerisch.
Aber sie lernen viel Struktur und Arbeit am Schreibtisch, was für die Schule wichtig ist. Außerdem machen sie viel für die Stifthaltung und dass es im Armgelenk "geschmeidig" wird.
Meinem Kind hat das für die Reife sehr geholfen. Ich kann es nur empfehlen.



Re: Schulrückstellung

Antwort von Jule77 am 28.03.2012, 10:24 Uhr

Nein, meiner meinung nach soll es bei Kindern, die zwischen 30..06 und 30..09 geboren sind kein Problem sein, da es in BaWü z.B eine Grauzone ist. Man ist zwar bis 30..09 schulpflichtig, aber kann ohne weitere untersuchungen bei kindern in der Grauzone die schulrückstellung beantragen und das ist recht einfach. In vielen Bundesländern ist ja sogar 30.06. stichtag ( dort wär deine tochter noch gar nicht dran) und da müssen dann wirklich alle bis 30.06.hin. Willst du in SH z.B ein kind mit geburtstag 01.07.2006 jetzt einschulen ist es ein kannkind ( bis 31.12.2006) und du müßtest eine Einschulung für jetzt beantragen, denn solche Kinder müssen erst 2013.



Re: Schulrückstellung/an Caot

Antwort von Jule77 am 28.03.2012, 10:33 Uhr

mein Bruder kommt aus konstanz am bodensee. Meine Nichte wurde am 31.07.05 geboren und damit letztes jahr schulpflichtig, aber er bekam einen bogen, daß alle kinder vom 01.07-30.09.05 bei bedenken der eltern nicht eingeschult werden müssen. da konnte dann Ein kreuz gesetzt werden bei einschulung erwünscht oder nicht und das mußte zurückgesandt werden. Hätte er die Einschulung nicht gewünscht, wär sie dieses jahr erst ein mußkind geworden. Ohne komplikationen und ohne trifftige Gründe.



Die letzten 10 Beiträge in Elternforum "Auf die Schule vorbereiten"
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.