Auf die Schule vorbereiten

Auf die Schule vorbereiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Christina mit Flo am 05.12.2011, 20:51 Uhr

Rückstellung

Hatte schon mal was dazu geschrieben: http://www.rund-ums-baby.de/vorschule/beitrag.htm?id=19625&suche=christina&seite=1#start

Nun hatten wir am Freitag Untersuchung und die untersuchende Ärztin empfiehlt eine Rückstellung. Sie meinte eine Einschulung wäre möglich aber mit Bedenken ihrerseits. Sie bescheinigte visuomotorisch und psychosozial kleine Defizite und schrieb"insgesamt sehr junges Schulkind" (3 tage vor Stichtag) und empfahl das Nachreifen.

Er selber findet es nicht so toll, er ist gern Vorschulkind. Er wird es auch so lange bleiben bis die Schule das OK gegeben hat. Da hab ich ziemliche Hoffnung,, die Rektorin ist die Kl meines großen Sohnes. Und er hat schon rechte Konzentrationsprobleme und wurde auch sehr "klein" eingeschult. Ich denke dass sie ihm noch ein Jahr Zeit geben wird.

Da heisst es es wäre superschwer ein Kind zurückstellen zu lassen und dann scheint es doch so einfach :)

LG Christina

 
7 Antworten:

Re: Rückstellung

Antwort von D.G.31 am 05.12.2011, 21:07 Uhr

Dann gib ihm doch die zeit ein sehr reifes Schulkind
Zu werden. Würde die empfehlung annehmen.



Re: Rückstellung

Antwort von biggi71 am 05.12.2011, 21:42 Uhr

hat hier (niedersachsen) mit der tochter meiner freundin auch problemlos geklappt! sie darf nun auch noch ein jahr länger in die kita :-)



Kommt auf das Bundesland an

Antwort von fischlein am 06.12.2011, 9:53 Uhr

was ich nicht o.k. finde, denn die Stichtage unterscheiden sich ja ohnehin schon bis zu 6 Monate!

Wir haben auch die Rückstellung in RP durchbekommen, aber nur weil mein Sohn als Frühchen mit dem errechneten Entbindungstermin deutlich NACH dem Stichtag liegt, statt (wie durch die Frühgeburt leider passiert) ganz knapp DAVOR.
Das war unser Glück im Unglück - ansonsten wäre er trotz seiner Defizite eingeschult worden. Und da hätten mir auch die drei Atteste, die ich vorgelegt habe, rein gar nichts genützt

Ich drücke dir die Daumen, dass es bei euch klappt!
Alles Gute



Re: Rückstellung

Antwort von mama von Joshua am 06.12.2011, 16:27 Uhr

Meine Tochter ist noch ein Stück jünger als dein Kind. Bei uns hiess es gleich, daß eine Rückstellung nur unter besonderen Umständen möglich ist. Wegen sowas würde bei uns in RLP kein Kind zurückgestellt werden.



Re: Kommt auf das Bundesland an

Antwort von Himbaer am 06.12.2011, 21:01 Uhr

Bei uns in NRW ist das auch nicht so einfach, bis fast unmöglich!



Re: Rückstellung

Antwort von Christina mit Flo am 07.12.2011, 12:32 Uhr

Na dann bin ich mal weiter gespannt :)
Die Sekretärin der SChule meinte das dauert alles noch bissl bis das endgültig entschieden würde. Ich selber könnt mir gut vorstellen ihn noch ein Jahr in den Kiga zu schicken :)
Werde wieder berichten



Re: Rückstellung

Antwort von frühlingsmama am 08.12.2011, 21:37 Uhr

Ich würde doch eher den Rat der Ärztin befolgen, denn es wirklich super schwer sein Kind zurück stellen zu lassen. Ohne Gründe stellt ihr ein Arzt bei uns sowieso kein Kind einfach so zurück. Bei uns war es ein harter Kampf, der sich gelohnt hat!



Die letzten 10 Beiträge in Elternforum "Auf die Schule vorbereiten"
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.