Auf die Schule vorbereiten

Auf die Schule vorbereiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von SelinaMama am 30.08.2010, 7:41 Uhr

Möchte gerne mal versch. Meinungen hören....

Gleich mal vorab, wir leben in Dänemark = anderes Schulsystem


.... meine Tochter wird im Nov. 5 Jahre alt und ist ein sehr pfiffiges und kluges Mädchen. In Dänemark ist es so, dass nach dem Kindergarten die
0. Klasse anfängt, d.h. so eine Art Vorschule - im Schulgebäude also nicht mehr im Kiga - wo die Kinder das Alphabeth, die Zahlen, die Uhr lernen, Reime und Verse, Verkehrserziehung, Sport und Spielstunden, still sitzen....
Seit diesem Jahr ist es so, dass die Kinder bereits im April aus dem Kiga "rausgeworfen" werden und in einen Übergangs-Kiga in der Schule gehen - aber nur 3 Mon. - dann im August nach den Schulferien fängt dann die Klasse 0 an.

Hier in DK kommt der Jahrgang in die Schule, also egal ob Geb. am 1.1 oder am 31.12. - ich finde es schon ein krasser Unterschied. Das bedeutet für meine Tochter, dass sie in ihrer Gruppe die Jüngste ist, alle anderen haben im ersten 1/4 - 1/2 Jahr Geb. haben und somit schon lange 5 sind.

So, nun soll meine Tochter, die ja noch 4 ist und erst 5 wird, nächstes Jahr im April den Kindergarten verlassen. Sie sei klar dafür, sehr klug und auch sprachlich fit (sind erst Juli 2009 nach DK ausgewandert).

Ich stehe zwischen 2 Stühlen - selbst sehe ich auch, dass sie enorm wissbegierig ist, sie schreibt Buchstaben supertoll, malt irre gut........
ABER sie ist trotzdem erst noch 4, d.h. sie ist noch sehr sehr kindlich, viel im Traumland ect. .......

Wobei ja diese Kindergartenklasse ja noch keinen richtigen Unterricht darstellt, keine Hausaufgaben....- ich hätte meine Kleine (sie ist wirklich klein, 105 cm und knapp 15 kg) noch gerne im Kiga gesehen, in einem beschützten Bereich, in guter Obhut wissend. Wobei sie im der Vorschule auch noch betreut werden.

Wie würdet ihr entscheiden - also es gäbe keine Probleme sie noch 1 Jahr im Kiga zu lassen. Blöd ist nur, sie wird ja darauf vorbereitet, freut sich sehr auf die Vorschule - wäre dann schon gemein zu sagen - nein dur darfst nicht mit.

Danke für viele Meinungen
Lg. SelinaMama

 
7 Antworten:

Re: Möchte gerne mal versch. Meinungen hören....

Antwort von crisgon am 30.08.2010, 8:01 Uhr

Ich finde, man muss sich dem Land anpassen in dem man wohnt. Deine Tochter ist in Dänemark kein Kann-Kind, sondern muss eben mit 5 in die Schule. Die Erzieherinnen im KiGa sagen dass sie fit ist und damit keine Schwierigkeiten haben wird. Die Klasse 0 ist sicher für Kinder ihres Alters abgestimmt - dass sie die jüngste ist, ist ein Zufall. Es könnte ja weitere Kinder geben die im 3. oder 4. Quartal geboren sind. Schau Dir die Vorschule an, wenn die Kinder dort auch gut aufgehofen und altersgerecht betreut werden, sehe ich da keine Schwierigkeiten.
LG



Re: Möchte gerne mal versch. Meinungen hören....

Antwort von 3fachMama am 30.08.2010, 8:09 Uhr

ich denke auch. in dänemark ist es halt so, dass die kinder mit 5 aus dem kiga kommen.
dann ist es ihr ja nicht alleine so ergangen, sondern schon viele vor ihr und viele nach ihr.
unser sohn geht jetzt in die vorschulklasse und ist ganz begeistert. GERADE WEIL sie da zwar schon lernen, aber spielerisch ohne viel druck.
sokann sie langsam anfangen und ist im jahr darauf auf jedenfall gewappnet für die schule.
ich denke, wenn die erzieherinnen oder lehrer bedenken hätten, hätten sie dir doch gesagt, dass sie noch ein jahr im kiga bleiben soll.

red doch einfach mit ihnen. die kennen sich doch dort aus mit dem schulsystem UND sie kennen mitlerweile dein kind

liebe grüße aus der heimat



Mit 5 ist man in DK kein MUSS-Kind....

Antwort von SelinaMama am 30.08.2010, 8:18 Uhr

....da habe ich mich wohl falsch ausgedrückt. HIer ist es absolut kein Problem ein Kind 1-2 Jahr zurückstellen zu lassen. Es sind auch welche in ihrer Gruppe, die sind schon 6 oder werden es z.B. morgen und im Dezember.

Es gibt hier auch keine Stichtage wie in D, sonder es ist der Jahrgang der zur Schule kommt. Wären wir noch in D, dann würde sie 2012 in die 1. Klasse kommen (Ba-Wü Stichtag 30.09.), meine Tochter Geb. Nov.

Mit den Erziehern werde ich nochmal sprechen - es ist ja noch so, dass ich komplett dagegen bin - stehe momentan zwischen 2 Stühlen....

Vielen Dank für Eure Meinungen



Re: Mit 5 ist man in DK kein MUSS-Kind....

Antwort von MamavonRoman am 30.08.2010, 8:35 Uhr

wir leben im Irak und mein Sohn wird auch erst am (24.10.) 5Jahre! bei ihm ist auch so dass er die buchstaben in Arabisch und English gut schreiben und lesen kann, malt auch sehr schoen, er kann Addieren und Subtrahiern von 1 bis 9 und spricht unsere Muttersprache sehr gut! Ich finde es inzwischen sehr gut dass er dies Jahr mit der Vorschule anfaengt. Ich habe auch hier letzte Woche diesbezueglich eine Frage gestellt, nur um zu wissen was die anderen darueber denken!
http://www.rund-ums-baby.de/vorschule/beitrag.htm?id=15487

du wird es bestimmt nicht bedauern und nutze halt die Gelegenheit aus, wenn sie es nicht kann dann kann jahr naechstes jahr auch die Vorklasse wiederholen oder? und wenn sie es schon kann, dann heisst sie ist schon reif dafuer.

Viel Erfolg...



Re: Möchte gerne mal versch. Meinungen hören....

Antwort von Linda761 am 30.08.2010, 11:26 Uhr

Hallo,

wenn Deine Tochter normal entwickelt ist, sehe ich keinen Grund, sie nicht normal einzuschulen. Irgendwer ist nunmal bei jedem Stichtagssystem der jüngste. Nur wenn Du wirklich Gründe in ihrer Entwicklung findest, würde ich sie ggf. zurückstellen lassen.

Meine Kinder werden vermutlich auch beide zu den jüngsten gehören, der Große soll vorzeitig eingeschult werden, die Kleine ist kurz vor dem Stichtag geboren.

LG
Linda



Re: Möchte gerne mal versch. Meinungen hören....

Antwort von Caot am 31.08.2010, 12:18 Uhr

Egal wo man lebt, es hängt doch vom Kind ab. Wenn dein Kind in seiner Umgebung für Reif genug empfunden wird, dann solltest Du diesen Schritt auch für dein Kind zulassen. Alles andere wäre in dem Land eine Ausgrenzung. Auch meine Kinder sind Stichtagskinder und somit immer die Jüngsten.

VLG



Re: Möchte gerne mal versch. Meinungen hören....

Antwort von sissi77 am 31.08.2010, 14:23 Uhr

Also ich würde sie unter den Umständen auf jeden Fall in die Vorschule geben.
Es ist ja nicht der richtige Schulunterricht sondern die Vorbereitung darauf.
In Deutschland würde sie doch auch 2012 eingeschult werden und wäre somit (so ist es in unserem Kiga, wir haben hier keine extra Vorschule) auch hier ein Vorschulkind.
Und wenn es erst nächstes Jahr im April soweit ist, dann macht sie bis dahin wahrscheinlich eh noch weitere Fortschritte und wird in jedem Fall fit dafür sein!



Die letzten 10 Beiträge in Elternforum "Auf die Schule vorbereiten"
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.