Auf die Schule vorbereiten

Auf die Schule vorbereiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Hasenmama am 25.10.2006, 19:40 Uhr

Frage zum Schulranzenkauf...

Hallo !

Weiter unten gibt es ein Posting in dem es sich darum dreht, was man u. a. beachten sollte beim Kauf.

Viele von Euch schrieben, dass Scout oder auch andere Modelle nicht passten.

Woran merkt man denn wenn es nicht passt?

Wenn der Schulranzen nicht am Rücken anliegt oder nicht über die Schultern hinaussteht etc.

Erzählt doch mal, bin gespannt, auf was so alles zu achten ist.

Waren heute Probeschauen bei Karstadt und die Verkäuferin sagte, der Schulranzen solle nur nicht auf den Schultern aufliegen, ansonsten gebe es kein gut oder schlecht, was ich nicht glauben kann .

Luisa hatte den Scout Easy II und den Maxi anprobiert, wobei ich fand Easy II saß besser, obwohl im Maxi ja viel viel mehr Platz ist.

Auf was achtet ihr?

Danke für die Antworten!

LG Sandra

 
2 Antworten:

Re: Frage zum Schulranzenkauf...

Antwort von Tom2 am 26.10.2006, 2:30 Uhr

> Woran merkt man denn wenn es nicht
> passt?

Den Schulranzen mit Beladung anprobieren und ein Stück damit gehen, dann müsste das Kind merken ob der Ranzen am Rücken oder an den Trägern drückt, und ob die Bewegungsfreiheit eingeschränkt ist.

Ansonsten sollte der Ranzen eng am Körper anliegen und nicht wesentlich breiter sein als die Schultern des Kindes. Die Rückenriemen dürfen nicht von der Schulter abrutschen, sollen aber auch nicht zu nah am Hals sein.

> Luisa hatte den Scout Easy II und den
> Maxi anprobiert, wobei ich fand Easy
> II saß besser, obwohl im Maxi ja viel
> viel mehr Platz ist.

Weniger Platz kann auch ein Vorteil sein, weil man dann gezungen ist weniger mitzunehmen. Alle gängigen Ranzen sind so groß, dass sie voll bepackt bereits zu schwer sind.

Der Scout Easy II wurde für zierliche Kinder entwickelt, nachdem der Easy I für einige zu breit war. Dadurch ist er zwangsläufig kleiner, aber zierliche Kinder können auch nicht so viel tragen.

> Auf was achtet ihr?

Ich denke mal, man sollte sich da nicht verrückt machen.

Wichtig ist erst mal, dass man überhaupt einen ergonomischen Ranzen hat, der für Grundschüler gedacht ist, und nicht irgendeinen Rucksack. Wenn man dann noch dafür sorgt, dass nicht zu viel eingepackt wird, kann nicht mehr arg viel schiefgehen.

Das mit der Anprobiererei ist so eine Sache, manchmal ist kein Ranzen wirklich optimal oder die Kinder wollen ein bestimmtes Modell und antworten nicht ganz ehrlich. Aber man muss ja auch sehen dass die Kinder in den 4 Jahren Grundschule um einiges wachsen, und wenn man nicht jedes Jahr einen neuen Ranzen kaufen will, wird man ohnehin damit leben müssen dass er nicht hundertprozentig perfekt sitzt. Ich würde auf eine Anprobe zwar nicht verzichten, aber ich denke man muss auch keine Wissenschaft daraus machen.

Tom



Danke Tom !

Antwort von Hasenmama am 26.10.2006, 6:38 Uhr

Danke Tom für diese ausführliche Antwort! Hat mir sehr geholfen (-:

LG Sandra



Die letzten 10 Beiträge in Elternforum "Auf die Schule vorbereiten"
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.