Auf die Schule vorbereiten

Auf die Schule vorbereiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Maleike am 29.10.2006, 15:29 Uhr

erweiterte Vorschule

Ich möchte eine Vorschule eröffnen. Diese soll in einem schönen Haus mit großem Garten sein. Dort sollen die Kinder Disziplin erlernen,zum Beispiel dass man sich melden muss, bevor man etwas sagt.

Sie sollen die Buchstaben lernen und ein Verständnis für Zahlen entwickeln. Sie sollen auch lernen, wie man miteinander umgeht und sich um ein sauberes Deutsch bemühen.

Spielerischer Sport soll den Alltag schmücken. Freizeit und gemeinsames essen stehen mit auf dem Plan.

Wie finden sie das?
Ist diese Idee verwerflich oder vorteilhaft? Lässt sich das umsetzten?
Ich würde mich sehr über ihre Antwort freuen.

 
9 Antworten:

Re: erweiterte Vorschule

Antwort von suermel am 29.10.2006, 21:12 Uhr

Hallo
das hört sich ehrlich gesagt merkwürdig an! kannst doch nicht einfach eine Vorschule eröffen..
was Hast du für eine Ausbildung?
Das muss von der Stadt bewilligt sein, wenn essen dabei ist, brauchst du den Schein beim Gesundheitsamt, versicherung, Mitbetreuerinnen,
Disziplin erlernen? hmm das lernten unsere Kinder schon im KIGA, wenn man das so kras nennen soll!
Rücksicht nehmen und Gruppendynamik
das lernt ein KInd doch shcon im KIGA
und Buchstaben lernen , dafür ist dann wieder Schule da!

denke nicht das da vile Interesse haben noch zusätzlich was zu bezahlen, was eh schon im KIGA gemacht wird.

Eher dann ein Treffen für Mutter und Kinder, um das abnabeln zu erlernen
vor dem Kindergarten!
Alles gute silvia



Re: erweiterte Vorschule

Antwort von Maleike am 30.10.2006, 10:04 Uhr

Ok, vielen Dank für deine Meinung.
Ich wollte mal schauen, wie andere auf so etwas reagieren. Denn das stimmt die Idee ist wirklich sehr sonderbar.
Liebe Grüße



Re: erweiterte Vorschule

Antwort von Henni am 30.10.2006, 12:40 Uhr

Hallo

aha, dann möchtest du uns also nur testen ?

Wenn du Ahnung von der SAche hättest wüsstest du ja, dass du dazu die entsprechenden Voraussetzungen (ausbildung etc) mitzubringen hast.

Bei der Vorstellung, wie du den kindern disziplin beibringen möchtest sträuben sich bei mir schon die Nackenhaare...

Buchstaben lernen und Zahlenverständinis kommen in der SChule dran...also was soll das für eine Schule sein??? statt kindergarten??? Welche Ausbildung hast du? Wie finanziert sich das? Woher kommt dieser Wunsch? Bist du mit euren kiGa nciht zufrieden??? Berichte doch mal, SO kann sich ja keiner weiter zu deiner IDee äußern...


LG HEnni



Re: erweiterte Vorschule

Antwort von Marie-Claire am 30.10.2006, 21:53 Uhr

hi

stimmt da Henni zu.

war letzte woche in ein Katholischen KiGA wo eine Ordensschwester arbeitet...Oh gott...die armen Kinder da.

Eine Militärschule ist dann wohl harmlos.

Die Kinder dürften nicht mal lachen....wurden dirket gestört.....


lg
doreen



Re: erweiterte Vorschule

Antwort von rita71 am 31.10.2006, 21:25 Uhr

Hallo!
Ich frage mich wozu du diese Vorschule eröffnen möchtest? In unserem KIGA werden die Kinder sehr gut auf die Schule vorbereitet. Den Rest sollte das Elternhaus bieten. Besonders wichtig finde ich persönlich das Kinder frei spielen können und sich innerhalb gewisser Grenzen ausleben dürfen.
Im übrigen meine Kids gehen in einen katholischen KiGa und militärisch ist dort gar nichts. Feldwebelerzieherinnen gibts überall. LG, Rita



Re: erweiterte Vorschule

Antwort von TineS am 01.11.2006, 14:47 Uhr

Hallo,

hab das Posting schon vor ein paar Tagen gelesen, aber es geht mir irgendwie nicht aus dem Kopf, daher antworte ich doch noch.

Warum willste diese Vorschule aufmachen? Was stellst du dir unter "Disziplin lernen" vor?
Was für eine Ausbildung hast du, die dich berechtigen würde Unterricht abzuhalten. Für welche Kinder soll diese dienen?
Welchen Hintergrund hat diese Idee, das ist eigentlich das wichtigste was ich wissen möchte. Also wie kamst du darauf?

Ich kann dir sagen, wie es bei uns ist. Auch schon im KIGA. Z.b. wenn gemeinsam gelesen wurde und danach Fragen gestellt werden, melden sich die Kinder bevor sie was sagen.

Zahlen werden in der Vorschule im Zahlenprojekt etwas intensiver vorgenommen. Zahlengespür im Kindergarten jeden Tag integriert. Z.b. das DAtum wird jeden Tag genannt oder beim Würfeln, sind es spielerische Sachen. Damit lernen die Kinder auch Zahlenmengen.

In unserem KIGA gibts für die Vorschulkinder die Vorschule und dazu von Okt - Dez das Zahlenprogramm, von Jan-Juli das Würzburger Programm.
Und ich denke die Kinder werden dadurch sehr gut vorbereitet. Zumindest habe ich bei meinem diesjährig eingeschulten Sohn das bemerkt.

Für Kinder die SChulpflichtig, aber nicht Schulreif sind, gibts in der nächsten größeren Ortschaft eine extra Vorschule.

Ich denke hier würde der Plan nicht aufgehen, vorallem weil ddas ja finanziert werden müßte.

viele grüße

tine



Ich eröffne eine Uni...hihi ;-)

Antwort von messa am 03.11.2006, 10:36 Uhr

.



Re: erweiterte Vorschule

Antwort von Maleike am 05.11.2006, 13:54 Uhr

OK tut mir Leid.
Das ist wohl wirklich falsch rüber gekommen.



Re: erweiterte Vorschule

Antwort von Maleike am 05.11.2006, 14:00 Uhr

OK Da möchte ich jetzt etwas dazu sagen. Ich war als Kind auf einer katholischen Schule. Dort haben auch Schwestern unterrichtet. Diese sind die warmherzigsten Menschen überhaupt. Mag vielleicht nicht auf alle zutreffen aber zumindest im allgemeinen. Ich finde es absurt dass man heutzutage in der (wie man meinen sollte) aufgeklärten Welt denkt, dass die Schwestern und Brüder altmodisch sind. Nein das sind sie überhaupt nicht. Und dass man beim Beten keinen Lachkrampf bekommen sollt ist ja wohl verständlich, auch wenn das nicht heist dass man sich dabei geiseln muss.



Die letzten 10 Beiträge in Elternforum "Auf die Schule vorbereiten"
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.