Vornamen

Vornamen

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Bava am 11.01.2020, 16:58 Uhr

Liya

Liya ist in meinen Augen außergewöhnlich. Ich würde es "Lija" aussprechen was somit auch einen klanglichen Unterschied zu Lia gibt.
Ich persönlich finde es kein Ausschlusskriterium wenn man den Namen zum Verständnis wiederholen muss oder Buchstabieren. Weil mich persönlich stört es auch nicht. Das müsst ihr für euch selbst entscheiden ob es euch stören würde.
Mein Großer heißt Quinn. Mit Finn wurde er komischerweise nie verwechselt oder angesprochen. Ja die Schreibweise müssen wir öfter erklären, aber auch dafür hatten wir schnell eine Strategie. Bei älteren Menschen : "wie Freddy Quinn nur ohne Freddy" und bei jüngeren Menschen :"wie Anthony Quinn nur ohne Anthony"
Unser kleiner hat einen Ostfriesischen Namen, mittlerweile wohnen wir in Bayern was heißt Aussprache wie Schreibweise müssen beim ersten mal meistens wiederholen. Aber wenn juckts? Im Sinne der Globalisierung / des Multikulti in unserem Land ist das doch gar kein Problem mehr. Weder das Nachfragen noch das Erklären. Ihr selbst müsst lediglich für euch entscheiden ob es euch stören könnte oder nicht. Alle anderen werden sich damit abfinden.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Wann ist Ihr Entbindungstermin ..? In diesen 12 Foren für die Schwangerschaft
finden Sie andere schwangere Frauen, die auch in Ihrem Monat entbinden:
Schwangerschaftsforen
  * Januar * März * Mai * Juli * September * November
  * Februar * April * Juni * August * Oktober * Dezember
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.