Vornamen

Vornamen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von JaLo am 20.05.2021, 23:09 Uhr

Gibt's das in anderen Ländern auch

Ich stelle hier in Deutschland doch extreme regionale Unterschiede fest. Trotz vieler Jahre in der Kinder/ Jugendarbeit und vielen Kindern im Bekanntenkreis habe ich heute festgestellt, dass ich kein Kind mit " richtig" norddeutschem Namen kenne. ( Mir fiel evtl ne Antje und ne Annika ein. Aber das ist glaub auch nicht das was ich meine)
Als ne Bekannte vor ein paar Jahren mit ihrem Sohn von Bayern her zog hatte es ihr Willy echt schwer in der Schule. Ein Kerem aus der Türkei, ein Edgar aus Russland, ein Bartosz aus Polen.....alles kein Problem. Nur eben der Willy mit deutschem Namen ging nicht.
Nun habe ich mir überlegt ob es das nur in Deutschland gibt oder auch in anderen Ländern. Man spricht ja immer von typisch englischen, italienischen, türkischen etc Namen. Aber gibt es da auch regionale Ecken wo z.b ein Name gar nicht vergeben wird?

 
3 Antworten:

Re: Gibt's das in anderen Ländern auch

Antwort von reblaus am 20.05.2021, 23:45 Uhr

Also in Spanien gibt es das schon ... aber hier gibt es ja 4 offizielle Sprachen .
Castellano ( Madrider Gegend - „Hochsprache“ für alle anderen Provinzen auch gültig) - das was Ausländer unter Spanisch verstehen.
Catalan - Barcelona ( Katalonien, die die sich abspalten wollen ; „die Bayern Spaniens“)
Gallego- Galizien und Asturien( Nordwestzipfel, über Portugal)
Euskera- Baskenland ( Bilbao zB ) das klingt für mich wie altbretonisch und gälisch vermischt... also nicht zu verstehen.

Aber hier hat schon jeder Ort seine Heilige/ Heiligen .... ergo dieser Name herrscht gerne vor.
Zb Muro de Alcoi -Amparo
Caudete/Albacete - Gracia
Villena - Virtudes
Gandia - Borja ( Jungenname - Papst der Borgia ist da geboren)
Madrid - Almudena ( auch Pilar , wenn ich andere Quellen nehme)
San Pedro del Pinatar - passt bisher nicht ins Schema , kennen nur einen Pedro ....

Dann gibt es noch die mehreren Versionen eines Namens zB
Jaime( Castellano) - Jaume( Valencià)
Jorge - Jordi


Und die typischen Namen in der Sprache ZB Didac, Iker...( beides Jungennamen )

Ich denke crisgon dürfte mehr darüber wissen als ich .


Ob man es damit schwerer hat ? Weiß ich nicht , aber mein Bekannter aus der Communitat Valenciana , er spricht einwandfrei sehr gutes Castellano , wird , weil er nicht aus Murcia (Provinz) kommt, in einem Schreibwarenladen naher der Schule meiner Kinder bedient. Ich auch nicht , Marrokaner und andere Spanier auch nicht, wenn sie nicht von hier stammen.
Bin ich drüben in der Communitat Valencian und spreche gebrochen Valencià , bekomme ich schon Preisnachlass und man ist sich sofort näher.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gibt's das in anderen Ländern auch

Antwort von Maxikid am 21.05.2021, 6:46 Uhr

Ich eigne in Hamburg und alte Namen sind Hügel schon seit gut 16 Jahren in, zumindest in meinem Viertel/Dunstkteis. Ein Willi wäre hier nichts ungewöhnliches. Exotische Namen gibt es hier eher sehr selten. Dann sind es aber eher , Odin, Anatol, Ares etc. LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gibt's das in anderen Ländern auch

Antwort von 13092020 am 21.05.2021, 12:40 Uhr

In Frankreich gibt's auch Südfrankreich und nordfrankreich Unterschiede. Das müsste mal jemand kommentieren der sich besser auskennt, aber ich glaub dort sind es im Süden eher traditionelle, "altmodischere" namen die an heilige angelehnt sind, im Vergleich zum Norden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wann ist Ihr Entbindungstermin ..? In diesen 12 Foren für die Schwangerschaft
finden Sie andere schwangere Frauen, die auch in Ihrem Monat entbinden:
Schwangerschaftsforen
  * Januar * März * Mai * Juli * September * November
  * Februar * April * Juni * August * Oktober * Dezember
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.