Vornamen

Vornamen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Bibi2005 am 04.05.2005, 23:17 Uhr

Die guten alten deutschen Namen

Hallo,

wir erwarten im August einen Jungen und ziehen in Erwägung in Wolfgang zu nennen, nach seinem Schwiegervater. Alle, denen wir von unserer Namenswahl erzählt haben, erklärten uns gleich für blöd oder brachen in schallendes Gelächter aus.

Daher würde mich mal ganz ernsthaft interessieren: Was ist so schlimm an alten deutschen Namen? Mir würden da z.B. noch Almut oder Siegfried einfallen.

Wie findet ihr genannte Namen? Und an alle, die die Namen nicht mögen (ich nehme mal an, das ist die Mehrheit): Entsprechen die Namen einfach nicht eurem Geschmack oder findet ihr sie sogar unzumutbar? *neugier* und warum? Meint ihr ein Kind mit einem alten Namen wird in der Schule gehänselt werden?

Und ist es nicht auch so, dass Namen wie Wolfgang und co in 30 Jahren vielleicht eh wieder total angesagt sind?

Würde mich wirklich mal interessieren :o)

Bianca

 
15 Antworten:

Re: Die guten alten deutschen Namen

Antwort von sylv am 05.05.2005, 6:23 Uhr

hallo,

ganz ehrlich gesagt finde ich die alten deutschen namen super schön. sie kommen sogar zur zeit immer mehr in mode. die ganzen namen die vor ca. 90 jahren modern waren hört man jetzt immer wieder. außerdem kann man die alten deutschen namen wenigstens aussprechen und auch schreiben.
ich persönlich kenne auch einen wolfgang und finde nicht das man wegen den namen in der schule oder im kiga gehänselt wird. bei uns war es so das ich immer wegen meines nachnamens in der schule geärgert worden bin...
in meinem bekanntenkreis haben zur zeit sehr viele auf die guten alten deutschen namen zurück gegriffen - nur mut trau dich...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die guten alten deutschen Namen

Antwort von Svenni am 05.05.2005, 6:36 Uhr

Hallo,
ich habe nichts gegen deutsche bzw. alte deutsche Namen, zumindest nicht generell.
Aus einem Wolfgang wird allerdings immer ein "Wolfi" werden (wenn das Kind Pech hat, sogar ein "Wolle", örgs...), aus einem Sigfried wahrscheinlich ein "Siggi", und das würde ich nicht wollen. Ich mag generell keine Namen, die man so leicht abwandeln kann. Aber Almut finde ich sehr schön!
LG Svenni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die guten alten deutschen Namen

Antwort von schinsim am 05.05.2005, 7:07 Uhr

Also meine Söhne heissen Daniel Johann und Maximilian Michael. Für uns war immer wichtig Namen zu nehmen die keine Modeerscheinung sind, dass Argument von meinem Mann war immer: Stell dir einen dicken Feuerwehrmann vor mit Namen Kevin, Noah...

Also Wolfgang ist ein schöner Name, ich finde die Kombination Christoph Wolfgang sehr schön, aber das ist ja dann Geschmackssache.
Auch ein sehr alter Name den ich super finde: Severin.
Gehänselt wird man mit jedem Namen und Spitznamen bekommt auch jedes Kind.
Ich heisse Simone und in der Schule meinte ein Mädel mal zu mir: Wir sind nicht per sie, und schon war mein Spitzname Dumone geboren, was solls!

Liebe Grüsse Simone

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die guten alten deutschen Namen

Antwort von engel8803 am 05.05.2005, 8:00 Uhr

Also ich mag diese Namen absolut nicht.Das ist einfach für mich eine ganz ganz andere Generation.Ich bin da vielleicht zu neumodisch aber es gibt so viele schöne NAmen.Und sowas wie Wolfgang mag ich absolut nicht.So hießen sie alle vor 40 Jahren.Heute ist das halt anderst.

LG Nicole mit Niklas&Lukas

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die guten alten deutschen Namen

Antwort von finnibea am 05.05.2005, 8:18 Uhr

Ich könnte nicht sagen, daß ich nur moderne oder nur alte deutsche Namen mag. Es gibt für meinen Geschmack sehr schöne alte deutsche Namen und auch schreckliche, genauso ist es mit den modernen Namen.
So ist der moderne Name Paul oder auch Noah ein sehr alter biblischer Name. Wolfgang finde ich überhaupt nicht schlimm, vielleicht, weil ich den Namen schon oft gehört habe. Siegfried ist überhaupt nicht mein Fall. Eine Almuth (mit th - so viel zur unmißverständlichen Schreibweise...) war bei mir in der Klasse und ich fand den Namen komisch, sie wurde aber nicht deswegen gehänselt, sondern einfach Alli genannt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die guten alten deutschen Namen

Antwort von gedini am 05.05.2005, 10:08 Uhr

...ich oute mich als durchaus vom gängigen geschmack beeinflusst...
ich mag von den genannten namen almut, ich mag auch alte namen wie emil, anton, oskar, bruno, pauline, antonia, emilie, emma, mathilde, greta, gerda - die sind ja auch schon zt. wieder sehr modern.
ehrlich gesagt kann ich mir aber nicht vorstellen, namen wie siegfried oder wolfgang je gut zu finden, auch wenn sie wieder total in wären. otto und erich sind auch so´n fall, genau wie helma oder erna.

persönlich finde ich namen wie cheyenne oder so fantasie-gebilde mit unerklärlicher schreibweise "schlimmer" - wenn auch jeder nach seiner fasson glücklich werden sollte. ;-)

lg,
gesa mit nick

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die guten alten deutschen Namen

Antwort von minchen85 am 05.05.2005, 10:51 Uhr

finde den klang einfach nicht schön.das wäre auch so,wenn es ein neumodischer name wäre!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die guten alten deutschen Namen

Antwort von maleja am 05.05.2005, 11:01 Uhr

Also, Wolfgang hat mir noch nie gefallen. Also auch nicht bei den Männern in meinem Alter. Aber es gibt so viele schöne alte Namen. Mir fallen da ein:
Jakob (so heißt mein 3.)
Paul, Willi/Wilhelm, Vincent, Marius (so heißt mein 2.), Ludwig, Friedrich, Johan, Hannes, Emil (ganz toll!), Otto, Karl

So in meinem Alter finde ich ganz nett: Peter, Thomas, Ralf, Michael

Mädchen:
Emma, Selma, Lilly, Emilia, Anna, Mathilda, Luise, Paulina, Maria, Cäcilie, Ella, Friederike

Ich finde alte Klassiker auch sehr schön, nur eben Wolfgang oder Walter, Bernhard oder ähnliches gefällt mir nicht so gut.

Gruß
Silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die guten alten deutschen Namen

Antwort von keksschatzi am 05.05.2005, 11:05 Uhr

huhu
generell finde ich solche namen viel schöner als die derzeit gängigen Chantals, Cheyennes, Kimberleys und Justins...
welchen der "alten" und noch nicht so verbrauchten (?) wie z.b. Paul man jetzt nimmt, muß wohl jede selbst entscheiden. mir würde es persönlich darauf ankommen, dass zumindest ich keine spontane negative assoziation habe oder mir kein negativer spitzname einfällt... soviel zu Wolle und Siggi *örgs*. klar, jedes kind kriegt mal einen spitznamen, aber es kommt, finde ich, auch sehr auf die damit verbundene assoziation an. ein "Siggi" ist für mich ein motorradfahrer mit strähnigen zottelhaaren *lach* sorry an alle Siggis ;o)
Almut ist übrigens klasse!
lg und alles gute für die suche, nur nicht so von den "modernen" namen beeinflussen lassen, find ich super!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die guten alten deutschen Namen

Antwort von Fränzchen am 05.05.2005, 15:22 Uhr

mir gefallen viele von den alten deutschen namen .
ich selbst habe einen franz zu hause , er wird am 25.mai 3 jahre .
trau dich und nimm den namen wenn er euch gefällt .

lg simone

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die guten alten deutschen Namen

Antwort von Tamy am 05.05.2005, 20:04 Uhr

Huhu,

nun ja, ich würde mein Kind nicht Wolfgang nennen, da mir der Name persönlich nicht gefällt und er auch nicht zu unserem Nachnamen passt.

Allerdings kenne ich einen kleinen Wolfgang und da gehört der Name eben zum Kind und das ist dann so.

Wenn das Baby da ist dann akzeptiert eh jeder den gegebenen Namen.

Beim Namen Wolfgang ist es eben auch so, dass es für mich eher ein "Erwachenen- Name" ist. Es gibt keine schöne Verniedlichung (ich kenne einen anderen Wolfgang, der wird Wolfi gerufen, naja). Deshlalb ist der Name für mich bei einem Baby etwas irriierend, aber Babys werden so schnell grösser und bei einem Kleinkind sieht das dann schon wieder anders aus.

Meine Meinung!
Liebe Grüsse
Tamy mit 2 und MiB

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die guten alten deutschen Namen

Antwort von Birgit 2 am 05.05.2005, 20:07 Uhr

Hallo,
hm, Almut und Siegfried sind so gar nicht mein Geschmack, ich mache das aber ausschließlich am Klang aus, nicht an altmodisch oder so. Mir gefallen viele "alte" Namen, meine große Tochter heißt Daniela Viktoria, wobei das Daniela von meinem Mann gewünscht war und das Viktoria von mir ;-) Meine zweite Tochter hat einen eher "neuen" Namen, Fiona, aber mit einem "alten", Franziska, kombiniert.

Ich persönlich mag lieber alte Namen, als diese neu erfundenen, wie Cheyenne oder so.

Im Freundeskreis haben sogar viele Kinder eher alte Namen, mir fallen da gerade von meiner besten Freundin ihr Sohn ein, der Sven (3 Jahre alt) heißt. Die Kinder von einer anderen Freundin heißen Christoph (22 Jahre)und Annette Gertrud (14 Jahre alt)...
Dann habe ich noch eine Freundin, deren Sohn Stefan (2 Jahre) heißt und eine, deren Kinder Richard (16 Jahre), Lisa (15 Jahre) und Franz (7 Jahre) heißen.

Also nur Mut...

LG
Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die guten alten deutschen Namen

Antwort von Anless am 05.05.2005, 20:26 Uhr

Also, ich finde alle diese Namen gar nicht schön, kannte auch einen Paul und einen Wolfgang aus der Schule und die mussten sich schon ab und zu ein paar dumme Sprüche anhören, aber trotzdem solltet ihr euch von solchen Meinungen nicht beeinflussen lassen. Es ist einfach Geschmacksache und eure Entscheidung...und Kevin ,Dennis , Chantal,Jenny... waren zumindest in meinem Freundeskreis eher lächerliche Namen, so "möchtegern"-Namen, die wir oft mit sozialem Brennpunkt in Verbindung gebracht haben. Trotzdem gilt auch hier, dass es die Entscheidung der Eltern ist und wenn ich ein kleines Kind mit einem solchen Namen kennenlernen würde, würde ich meine Meinung auch niemals erwähnen, dann heißt es halt schon so!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die guten alten deutschen Namen

Antwort von emmal j. am 05.05.2005, 23:26 Uhr

Auf jeden Fall nimm, was Dir gefällt. Es ist Dein/Euer Kind und sich von der Mode beeinflussen zu lassen ist das kurzlebigste, was es gibt.

Besser als Wolfgang find ich Wolfram, ist Geschmackssache. Almuth heißt unsere zickige Nachbarin, da bin ich voreingenommen.

Was mir nicht gefiele wären so 60er/70er Namen wie Ulf, Rolf, Werner, Martin, Bertram, Hildegard, Sigrid, Karola, Gudrun...

Also Mut zum eigenen Geschmack!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die guten alten deutschen Namen

Antwort von faya am 06.05.2005, 21:35 Uhr

Denke der Namen Siegfried, Wolfgang, Gottlieb, Horst , Gertrud und Edeltraud werden wohl ( hoffentlich) nie wieder ein Renner werden. Das sind die Namen der Nachkriegsgeneration und die waren damals schon für die Kinder eine Zumutung.

Schön sind eben die ganz alten Namen wie Anna, Caroline, Lena, Marie, Luise, Paul u.v.m.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wann ist Ihr Entbindungstermin ..? In diesen 12 Foren für die Schwangerschaft
finden Sie andere schwangere Frauen, die auch in Ihrem Monat entbinden:
Schwangerschaftsforen
  * Januar * März * Mai * Juli * September * November
  * Februar * April * Juni * August * Oktober * Dezember
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.