Auch der Sonnenschirm benötigt Pflege

Auch der Sonnenschirm benötigt Pflege

Im Garten, auf der Terrasse oder auf dem Balkon: Jetzt ist ein lauschiger Schattenplatz unter einem Sonnenschirm gefragt. Ob großer Ampelschirm oder ein hübsch gemusterter Balkon-Schirm, der an der Balustrade montiert wird - damit der Sonnenschirm im rechten Licht erstrahlt, bedarf er einer regelmäßigen Pflege.

Mit der passenden Pflege bleibt der Schirm lange ein Glanzstück neben den Gartenmöbeln und ihm steht eine lange Lebensdauer bevor. Dabei spielt die Bespannung des Schirms eine wichtige Rolle, so sind drei verschiedene Bespannungen möglich:

  • Polyacryl
  • Baumwolle
  • Leinen

Synthetikstoffe sind robust, Baumwolle und Leinen sind pflegeintensiver

Polyacryl ist eine Kunstfaser, Sonnenschirme mit dieser Bespannung gelten als wasser- und schmutzabweisend, sie bleichen weniger aus und besitzen eine hohe UV-Beständigkeit. Meist reicht es, wenn man sie regelmäßig feucht abwischt. Bei abnehmbaren Bezügen können sie den Stoff auch in der Badewanne einweichen oder in der Waschmaschine im Schonprogramm waschen, Flecken mit einem Fleckenmittel vorher behandeln, bitte nicht schleudern und dann feucht wieder anbringen, so bleiben Form und Größe erhalten.

Ist der Baumwollstoff einmal feucht geworden, so sollte er immer so lange geöffnet bleiben bis er vollkommen getrocknet ist. Andernfalls können sich hässliche Schimmelflecken oder Stockflecken bilden oder der Stoff könnte einlaufen. Diese Bezüge können Sie am besten von Fachleuten chemisch reinigen lassen, hier kann auch die Imprägnierung der Bespannung erneuert werden.

Helles Leinen sieht bei Sonnenschirmen sehr attraktiv aus, ist aber auch etwas aufwändiger in der Pflege. Hier sollte man die Pflegehinweise zum Schirm genau beachten und einen speziellen Sonnenschirm-Reiniger, den es im Handel zu kaufen gibt bzw. den der Fachhändler empfiehlt, verwenden.

Vogelkot und Pollen möglichst schnell entfernen

Grundsätzlich sollte loser Dreck auf dem Schirm, wie abgefallene Blüten oder Vogelkot möglichst schnell entfernt werden. Hier hilft eine weiche Bürste oder ein Handstaubsauger. Bei kleineren Dreckflecken auf Baumwoll- oder Leinenstoff können Sie die Stelle mit einem Schmutzradierer bearbeiten. Spezielle Sonnenschirm-Reiniger haben sich vielfach bewährt, sie entfernen den Schmutz und schützen auch die Imprägnierung. Dieser Nässeschutz sollte regelmäßig wieder aufgefrischt werden - dann machen dem Sonnenschirm auch ein paar Regentropfen nichts aus.

Die Halterung nicht vergessen: Feucht abwischen ist ausreichend

Übrigens nicht nur der Schirm, auch die Halterung bedarf Pflege: Nur sehr hochwertige Schirmmasten sind aus Holz, die meisten bestehen aus leichtem, korrosionsfestem Aluminium oder aus lackiertem oder beschichtetem Stahl. Die Stangen sollten ab und an mit Wasser feucht abgewischt werden, auf lackierte Stangen kommt eventuell etwas Lackpflegemittel und bewegliche Scharniere werden geölt.

Generell gilt: Wird er Sonnenschirm lange nicht gebraucht, so sollte er in trockenem Zustand zusammen geklappt werden. Bitte achten Sie darauf, dass der Stoff nicht zwischen den Speichen eingeklemmt wird. Anschließend wird er in dem passenden Überzug geschützt und an einem trockenen Ort verstaut.

Weitere Themen:

Haushaltstipps - gesucht, gefunden ...!

Haushaltstipps von A - Z:

So geht's leichter:
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.