Kauf dir was: Geldgeschenke originell verpacken

Alle Jahre wieder die gleiche plagende Frage: Was soll man bloß schenken? Liegt Bargeld unterm Weihnachtsbaum, ist man auf der sicheren Seite. Solch ein Geschenk verschwindet nicht im Schrank und wird auch gewiss nicht einstauben.

Aber ein Briefumschlag allein wirkt recht langweilig. Ist das Geldgeschenk dagegen hübsch und individuell verpackt und dekoriert – erhält das Weihnachtsgeschenk auch die persönliche Note.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, lassen Sie Ihrer Kreativität ruhig freien Lauf! Man kann beispielsweise mehrere Geldscheine falten und als Tannenbaum zusammen setzen und auf einer Karte fixieren. Oder Sie wickeln mehrere Münzen als Bonbons ein und umwickeln sie mit bunten Bändern – so in Szene gesetzt, kommen Geldgeschenke noch besser an.

Für eine größere Anschaffung: Schenken Sie Symbole mit Inhalt

Die Familie möchte sich einen Sandkasten im Garten bauen? Dann schenken Sie einen Spielzeug-Laster und beladen ihn mit Sandförmchen, leckeren Schokotalern und Geldscheinen - davon haben die Kinder und die Eltern etwas. Wer eine Kreuzfahrt plant, dem kann man aus der Spielzeug-Abteilung des Kaufhauses ein kleines Miniatur-Schiffchen kaufen. Geübte Bastler können aus den Geldscheinen ein Segel falten und anbringen. Auch wenn der Nachwuchs für den Führerschein spart, ist ein Mini-Auto mit wertvoller Fracht zum Beispiel gefaltet auf dem Fahrersitz oder ein Schlüsselanhänger an den ein Schein geknotet ist, sicher ein gern gesehenes Geschenk.

Ein Notgroschen für den Notfall

Sicher kennen Sie solche Situationen: In manchen Momenten könnte man einen Notgroschen einfach gut gebrauchen! Kaufen Sie einen tiefen 3D-Bilderrahmen, gibt es günstig in Möbelhäusern oder im gut sortierten Baumarkt und öffnen Sie die Glasscheibe. Schreiben Sie auf das Glas mit schwarzem oder goldenen Permanentmarker das Wort Notgroschen oder Für den Notfall: Scheibe einschlagen. Dann füllen Sie weißen Dekosand, den es im Bastelladen zu kaufen gibt, hinein und stecken zusammengefaltete Geldscheine hinein. Den Bilderrahmen wieder verschließen. An der Rückwand befestigen Sie an einer Kordel einen kleinen leichten Spielzeughammer.

Finanzspritze für den Wellness-Urlaub

Die Oma wünscht sich einen Wellness-Urlaub? Dann dürfen Ihre Kinder kreativ werden und eine Collage basteln: Sie dürfen Sie aus einer Zeitschrift oder einem Katalog ein Motiv mit Badewanne ausschneiden, ein Foto mit dem Kopf ihrer Oma zwischen die Schaumwolken kleben, verschiedene Duftflakons dazu kleben, eine Bürste malen und aufs Bild kleben etc. Das Kunstwerk klebt man zum Schluss auf Pappe, damit es Standfestigkeit bekommt und an der Rückwand befestigt man eine Geldnote mit einem Gruß.

Auch eine Idee für Kur- oder Wellness-Aufenthalt: Ein kleines Körbchen mit einem Waschlappen füllen, ein paar Pröbchen von Pflege-Produkten, einem Schwamm und dazwischen platziert man ein, zwei Geldscheine, die mit Schleifenband umwickelt und festgeknotet werden.

Ein Glas mit Badeperlen – auf den ersten Blick vielleicht kein besonderes Geschenk. Wenn sich aber zwischen den Badeperlen Münzen verbergen, kann der Beschenkte davon einen Besuch im Wellness-Tempel bestreiten. Oder Sie füllen ein paar Hüllen ein, vielleicht von Überraschungseiern, in denen gefaltete Scheine liegen.

Süße Leckerei: in Glückskekse mit wertvollem Inhalt

Eine Finanzspritze kann man auch gut in eine Leckerei verstecken. Die Überraschung ist sicher groß, wenn in den Glückskeksen plötzlich kein Sprüchlein, sondern ein 5-Euro-Schein steckt. Entweder man backt die Glückskekse selbst, dann kann man das Geld direkt einfüllen. Eine andere – weitaus kniffligere Angelegenheit – ist die Kekse im Asia-Laden zu kaufen. Zugegeben, es bedarf dazu etwas Geduld und Feingefühl: Versuchen Sie bei weit geöffneten Keksen mit einer Pinzette und einer Rouladen-Nadel den Zettel heraus zu ziehen. Falten Sie einen Geldschein möglichst dünn und schieben Sie ihn dann vorsichtig in den Keks. Wenn die Glückskekse dann noch stilecht in einer Pappschachtel vom China-Imbiss zusammen mit Essstäbchen und einem kleinen Papierschirmchen verschenkt werden, passt alles gut zusammen.

Geldscheine in Gelatine - Töpfchen mit Götterspeise

Sie benötigen dazu ein kleines Glas und ein größeres Glas, jeweils mit Deckel. In das kleinere Glas geben Sie die zusammen gebundenen Scheine oder auch Geldstücke, verschließen das Glas fest und stellen es in das größere Glas. Nun bereiten Sie Götterspeise nach der Packungsangabe zu und füllen sie in den Zwischenraum in das größere Glas bis zum Rand. Die Süßspeise muss nun ohne Deckel im Kühlschrank erkalten – dann wird das Glas mit einem Gummi fest verschlossen, mit einem Stofftuch oben bedeckt und mit einem farblich passenden Band dekoriert. Wer mag, befestigt noch eine Karte oder vielleicht ein zwei Geldstücke, die als Bonbons in glänzendes Papier eingepackt sind - fertig.

Eine Grünpflanze mit Dekor

Verschenken Sie doch ein kleines Mini-Nadelbäumchen. Geldscheine, die zusammengefaltet und an eine Schnur geknüpft sind, machen als Lichterkette so einiges her. Alternativ können Sie einen Schein auch in einem Reagenzglas verstecken, das Glas verplomben und mit einem glänzenden Band am Baum befestigen. Dazu dekorieren Sie ein paar goldene Schokotaler, Marienkäferchen und Schleifen aus glänzendem Stoff.

Weitere Themen:

Haushaltstipps - gesucht, gefunden ...!

Haushaltstipps von A - Z:

So geht's leichter:
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.