Teenies

Teenies

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von RamonaD am 11.07.2007, 9:56 Uhr

ziemlich früh oder?!

Hallo zusammen,
ich bin momentan ehrlich gesagt ein wenig erschlagen von den Ereignissen der letzten Wochen hier bei uns zu Hause. Irgendwer hat meine Tochter verdreht und ich finde es eigentlich ziemlich früh!
Saskia ist 9 Jahre alt(wird im Dez. 10). Zickig und motzig war sie ja schon immer, aber im Moment.... hossa!
Vor ca 14 Tagen ging es los, wir wollten ihren kleinen Bruder aus dem Kiga abholen und wollten mal wieder mit dem Rad fahren, Wetter war schön und ich hab einfach das Gefühl dass meine Familie(mich eingeschlossen) ziemlich bequem geworden ist, seit ich den Führerschein habe und das passende Auto vor der Tür steht.
Jedenfalls hatte Saskia keinen "Bock" mit dem Rad zu fahren und fing an zu heulen. Nichts ungewöhnliches für meine Tochter wenn sie was nicht will weint sie gern mal!
Sie steigerte sich da aber so rein, dass ich dachte: bohh die Hormone!!
Sie konnte sich kaum beruhigen und selbst als ich sie einigermaßen beruhigt hatte weinte sie immer noch still in sich rein, fuhr aber mit dem Rad mit. Auf halben Wege schüttelte sie plötzlich wieder ein heftiger Heulanfall. Ich blieb sogar steht und versuchte sie zu trösten, inzwischen war ich davon überzeugt, dass sie nicht einmal mehr wußte warum sie überhaupt weint.
Ich fragte sie und sie bestätigte dass sogar mehr oder weniger, fing aber trotzdem wieder fürchterlich an zu weinen.
Irgendwann beruhigte sie sich wieder und es war wieder "gut".
Seither hat sie öfter solche "Heulattaken" aus nichtigen Gründen.
Gestern weinte sie ganz erbärmlich weil ihr Haustürschlüssel weg war, ich ihr sagte sie solle bei den Nachbarn nochmal gucken und der Schlüssel tauchte dort tatsächlich wieder auf obwohl sie ja schon gesucht hat.
Nicht dass der Schlüssel weg war, sondern die Tatsache dass er dort war obwohl sie ihn ja schon gesucht hatte brachte sie der totalen Verzweiflung nahe.
Heute morgen dann ein dicker fetter eitriger Pickel auf ihrer Nase und mein erster Gedanke: Herzlich willkommen in der Pubertät!
Aber mal ehrlich ist sie nicht mit ihren 9 Jahren noch etwas zu jung dafür das die Hormone mit ihr duchgehen?????
Ich finde das sehr früh und habe nun wirklich JETZT noch nicht damit gerechnet.
Ich weiß eigentlich so gar nicht wie ich mit der Sache umgehen soll, denn ich dachte wirklich ich habe noch so 1-2 Jahre Zeit bis das los geht.

Ich bin ziemlich ratlos, wie ich in solchen Situationen überhaupt mit ihr umgehen soll. Was soll ich denn tun, wenn sie nun immer wieder wegen solcher Nichtigkeiten völlig Verzweifelt ist?
Helft mir doch mal ein bischen, wie geht man mit der Pubertät um. Ich gestehe ich kann mich daran erinnern, dass ich in meiner Pubertät ähnliches Verhalten an den Tag gelegt habe, weiß aber nicht mehr so wirklich wie meine Mutter dann mit mir umgegangen ist.
Ich bin jedenfalls für jeden Tip dankbar.
Liebe Grüße
Ramona

 
3 Antworten:

Re: ziemlich früh oder?!

Antwort von bea+michelle am 11.07.2007, 13:27 Uhr

Hallo,

doch das kann wohl sein. meine Große fing in dem Alter auch so langsam an Nun ist sie 12 und manchmal kaum zu genießen. Da hat sie auch manchmal so phasen heulen , mal izickig ohne ende, aaaber sie kann auch gaaaanz lieb sein.

tipps habe ich leider auch nicht (hätte ich gerne)
Manchmal glaube ich, wenn das noch jahre so weiter geht, bin ich reif für die klappse*gg*

lg bea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ziemlich früh oder?!

Antwort von Munito am 11.07.2007, 20:01 Uhr

Herzlich Willkommen i der Punertät.Unsere (13)hat auch mit 9 Angefangen und es geht noch lange........Aber es gibt auch schöne Zeiten so mit Jungs langsam mal anbahnen und so hübsch machen und so .Und manchmal gefählt mir sogar die Zeit (aber nur manchmal):-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ziemlich fr�h oder?!

Antwort von Gelika am 11.07.2007, 21:08 Uhr

...und ich dachte schon ich spinne...mein Sohnemann ist auch 9, wird im Dez.10 und ist genauso ! Vielleicht etwas weniger am Wasser gebaut, dafür aber trotzig und bockig ohne Ende!
Und heute ist mir aufgefallen, das die Behaarung deutlich zunimmt ;-))
Zumindest an den Beinen.
Also kommt so langsam auch die körperliche Veränderung...
Ich versuche mit seinen Attaken recht flexibel umzugehen...Je nach Situation...ob,s richtig ist ? Keine Ahnung, frag mich in 10 Jahren nochmal ;-)) Aber ich bin guter Hoffnung, jeden Tag auf,s neue...das der nächste tag besser wird ;-))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Teenies
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.