Teenies

Teenies

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Dorilys am 02.08.2009, 23:14 Uhr

Wie hättet Ihr reagiert? (wichtiges Thema) - sorry lang

Meine beiden Kinder (Filia, 11 Jahre und Filius 9 Jahre) waren eine Woche bei einer guten Freundin der Familie zu Gast. Sie selbst hat keine Kinder, mag Kinder aber sehr gerne und meine beiden lieben sie auch. Als die Kinder drei Tage da waren, kam noch zusätzlich der 14-jährige Cousin der Freundin zu Besuch. Ihn haben wir schon häufiger gesehen und die Kinder mögen ihn auch gerne.

Jeden Abend schickte unsere Freundin per Email Fotos von den Unternehmungen, die sie unternommen haben. Dabei fiel uns auf, dass P. sehr häufig neben Filia stand und sie ihn ein wenig anschwärmte. Mein Mann und ich blödelten ein wenig wie "Kommt da die erste Liebe?" und so, aber da Filia in ihrer Art noch sehr kindlich ist (auch körperlich), war es für uns auch nur ein Spass.

Letzten Sonntag fuhren wir auch dahin, da wir anschliessend noch 7 Tage gemeinsamen Urlaub anhängen wollten. Am Ankunftstag feierte unsere Freundin ihren 30. Geburtstag, es war also große Party angesagt. Unter anderem kam ihr Bruder mit seiner Tochter L. L. ist die Ex-Freundin von P., aber auch eine gute Freundin von Filia - eben eine größere Freundin, mit der man auch mal die Sachen bespricht, mit der Mädels in dem Alter nicht unbedingt zur Mutter kommen. Die beiden kennen sich ziemlich gut, haben aber seit einem Umzug vor einem halben Jahr meist nur noch telefonischen Kontakt.

Filia hat sich ziemlich schnell zu einem längeren Gespräch mit L. zurückgezogen, danach kamen beide Mädchen zu meinem Mann, unserer Freundin und mir und baten um ein "geheimes" Gespräch. Dabei stellte sich heraus, dass P. bei Rangeleien sich mehrmals kurz auf Filia gelegt hat und sich zwischen ihre Beine gedrängt hat oder sie von hinten an den (noch nicht vorhandenen) Brüsten festgehalten hat. P. gab auch alles zu und ist mit seinen Eltern (die das vollkommen harmlos fanden) am gleichen Abend abgereist.

Unsere Freundin macht sich jetzt große Vorwürfe, dass sie P. überhaupt mit meinen beiden alleine gelassen hat ( nie mehr als wenige Minuten) und befürchtet, das Filia jetzt für immer Probleme mit Jungs haben wird ( zur Erklärung: Sie wurde selber mit 15 von einem Bekannten vergewaltigt). Außerdem kommt es ihr im Nachhinein so vor, als wäre P. gerne mit Filia alleine gewesen - andererseits interpretieren wir jetzt auch möglicherweise zuviel in das Verhalten von P.

Filia verhält sich ganz normal, sie hat mit mir darüber gesprochen (ich glaube ihr, dass nicht mehr passiert ist), aber ihr ist es unangenehm und peinlich, sie fand es einfach fies.

Im Moment drehen sich meine Gedanken darum: Haben wir richtig reagiert? Was hätten wir anders machen sollen?

Sorry, dass es so lang geworden ist, ich habe das jetzt einfach runtergeschrieben, aber es beschäftigt mich eben sehr.

LG Dorilys

 
4 Antworten:

Re: Wie hättet Ihr reagiert? (wichtiges Thema) - sorry lang

Antwort von Sonnenkinder22 am 03.08.2009, 9:34 Uhr

Hallo,

also ersteinmal muß ich gestehen, ist das wirklich nicht einfach.

Ich würde wohl diese Variante nehmen, auch wenn diese die Gefahr der Überspielung birgt.

- ich würde mein bestes geben, das ich die Situtation nicht dramatisiere, mehr daraus mache, als das Kind darin sieht. Würde halt sagen, wenn sie reden möchte, bin ich immer da, aber ich würde nicht immer wieder anfangen.
Dann können Kinder sich in eine Sache hineinsteigern und das würde ich nicht wollen.
Ansonsten kann ich nur sagen das Du Dir kein Vorwürfe machen brauchst, Das konntest Du nicht ahnen und Deine Freundin auch nicht.
Ich glaube auch nicht, das der Junge das geplant hat, sondern das es sich wohl er so ergeben hat und er sich vielleicht wirklich ein bissel in Eure Tochter verliebt hat.
Das ist halt die Zeit, die Jugend wird immer früh reifer und das kommt plötzlich und unerwartet. Nur ist es halt unschön, das Deine Tochter auf einen Jungen getroffen ist, der etwas wollte, was sie nicht wollte.
Falls Sie nochmal darüber redet, vielleicht zeigst Du ihr Auswege, was sie tun kann, wenn ein Junge etwas macht, was sie nicht will.

Alles Liebe für Deine Tochter und Euch.

Ganz liebe Grüße
Sonnenkind

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie hättet Ihr reagiert? (wichtiges Thema) - sorry lang

Antwort von Julie am 03.08.2009, 10:21 Uhr

Ich denke, das wichtigste ist passiert.
Dein Kind hat dich ins Vertrauen gezogen (sehr wichtig !!!) und ihr habt es angemessen ernst genommen - ohne den Vorfall zu dramatisieren.
Signalisiere deiner Tochter nochmals kurz "wenn Du reden willst, bin ich für dich da" und besprecht vielleicht noch mal, wie sie künftig in solchen Situationen reagieren könnte.
Mehr kann man nicht tun - und ich glaube auch, dass es für deine Tochter "blöd" ist, wenn der Vorfall immer wieder besprochen wird.

Kurze Frage:
War P's Abreise für den Abend geplant - oder ist das erst aufgrund der Geschehnisse passiert ?

LG, Julie
Mutter einer fast 11-jährigen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie hättet Ihr reagiert? (wichtiges Thema) - sorry lang

Antwort von like am 03.08.2009, 10:38 Uhr

Als Mutter eines 15-jährigen muss ich sagen, das Verhalten des Jungen ist nicht in Ordnung, nicht normal und nicht entschuldbar. Das müsste vor allem ihm aber auch deiner Tochter klar gemacht werden, damit sie in künftigen Situationen weiß, dass sie sowas sofort unterbinden darf - auch mit lautstarkem Protest.
Da nicht mehr passiert ist, würd ich das Ganze deiner Tochter gegenüber nun auch nicht dramatisieren, ihr aber klar machen, dass sie sich sowas nie in irgendeiner Art und Weise gefallen lassen muss - Nein-sagen-Können ist hier ganz wichtig - auch für spätere Beziehungen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie hättet Ihr reagiert? (wichtiges Thema) - sorry lang

Antwort von Agnetha am 03.08.2009, 14:43 Uhr

Das Wichtigste ist wohl, dass deine Tochter so viel Vertrauen zu euch hat, dass sie es euch erzählt hat und ihr darüber reden konntet. Ich würde jetzt mit ihr nicht mehr viel darüber reden, damit die Sache nicht unnötig aufgebauscht wird.

Das Verhalten des Jungen finde ich zwar nicht so, dass man es ahnden muss, aber ich würde es auch nicht einfach auf sich beruhen lassen, sondern den Kontakt zu den Eltern suchen. Sie sollen wissen, was vorgefallen ist und das Gespräch mit ihrem Sohn darüber führen. Eigentlich ist es schlimm, dass er in dem Alter nicht weiß, dass das gar nicht geht, was er da getan hat, aber vielleicht ist eine pubertäre Phantasie mit ihm durchgegangen oder, oder. Also Ansprechen auf jeden Fall, aber nicht dramatisieren.

Ansonsten würde ich wohl, falls die beiden sich gelegentlich wieder über den Weg laufen, ein besonderes Auge auf ihn haben.

Agnetha

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Teenies
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.