Teenies

Teenies

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Charlie+Lola am 25.01.2011, 18:32 Uhr

Taschengeld mit oder ohne Klamottengeld?

mich würd mal interessieren wieviel ihr für eure ca. 15 Jährigen für Klamotten ausgebt.
Ob sie selber nen Anteil zur Verfügung kriegen für Klamotten oder ob ihr alles übernehmt.

Wenn man einem 15 Jährigen jetzt das Klamottengeld jeden Monat zur Verfügung stellen möchte, wieviel ist da so realistisch heutzutage.
Finanzielle Sorgen gibt es nicht, nur ne sehr sparsame Mama mit der ich nicht unbedingt einer Meinung bin.
Aber vielleicht liege ich auch falsch.

lg,

B.

 
17 Antworten:

Taschengeld ohne Klamotten

Antwort von Claudia36 am 25.01.2011, 18:57 Uhr

Meine 15 jährige bekommt 20€ Taschengeld aufs Konto und alles neben aber bezahlt, einschließlich Handyvertrag , Kino, Buskarte, Schminke, und Klamotten.
Klamottenkauf erfolgt ca 2-3 mal im Jahr für jeweild ca 300€ ( mal mehr mal weniger)
LG
Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Taschengeld ohne Klamotten

Antwort von Ebba am 25.01.2011, 19:26 Uhr

ich hätte jetzt grob auch mal ca 800.- €/Jahr für Klamotten und Schuhe veranschlagt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Taschengeld mit oder ohne Klamottengeld?

Antwort von golfer am 25.01.2011, 19:55 Uhr

schafft ihr das mit incl Sportschuhen und Schuhen....Fußball ca 3x im Jahr je 60€....und dann ncoh mindesten 4 paar so je um die 80€.....da wäre dann ja schon über die Hälfte weg......dann eine gute Winterjacke....100€......hüsetel.....der Rest sit dann naürlich billiger.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Taschengeld ohne Klamotten

Antwort von glückskinder am 25.01.2011, 20:50 Uhr

Als ich 800 Euro las, dacht ich mir: Wahnsinn! niemals würde ich so viel ausgeben. Dann begann ich zu rechnen und muss zugeben, mit 800 Euro bist du noch prima im Rennen. Allein für Schuhe brauche ich für den Großen 400 Eur im Jahr...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Taschengeld ohne Klamotten

Antwort von Ebba am 25.01.2011, 21:28 Uhr

Ja, gerade die Schuhe sind das, was ordentlich ins Geld geht, v.a. im Winter. Ich habe mich auch nach meiner überschlägigen Berechnung gewundert, wieviel Geld da doch tats. so durchgeht obwohl ich mich noch für sparsam bzw. eine preisbewusst Käuferin halte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Taschengeld mit oder ohne Klamottengeld?

Antwort von +emfut+ am 25.01.2011, 22:01 Uhr

Ich würde die Schuhe erstmal rausnehmen - mir wäre die Gefahr zu groß, daß dann Billigzeug gekauft wird, das die Füße ruiniert.

Wir diskutieren gerade über Kleidergeld. In der Diskussion stehen 50,- Euro im Monat - ohne Schuhe, wie gesagt. Das finde ich ausreichend. Für teure Extras verdient sie sich was dazu mit Babysitten oder Zeitungsaustragen.

Und eine Winterjacke braucht man in dem Alter wirklich nicht mehr jedes Jahr.

Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Taschengeld mit oder ohne Klamottengeld?

Antwort von HellsinkiLove am 25.01.2011, 22:16 Uhr

20 euro im monat zur freien verfügung (was bei madam-ich-bin-mehr-als-geizig) allerdings alles in der spardose landet und kein cent ausgegeben wird.

klamotten und alles sonstige übernehme ich.

aaaaber niemals 800 öcken im jahr .
ich kauf das meiste super günstig gebraucht meist bei ebay o.s. in der klamottengröße werden einem die sachen da hinterhergeschmissen.
schuhe gibbet 2 jeweils für sommer und winter...ok sommer vielleicht nochmal nen hübschen schuh wenn sich einer in den weg stellt .
ich komme sicher ned über 300 euro im jahr und der schrank platzt aus allen nähten (hab glaub ich letztens jetzt 30 t-shirts gezählt)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke erstmal für die schnellen Antworten. Der Punkt ist der das er gerne coolere

Antwort von Charlie+Lola am 25.01.2011, 23:01 Uhr

Sachen hätte.
Er würde halt nicht gebraucht bei Ebay kaufen ;-)

Und ich finde das an solchen Punkten die lieben Kleinen das selber lernen müssen das mal eben ne Hose für 200 Euro nicht drin ist.
Somit würde ich auch um die 50 Euro Kleidergeld im Monat tendieren (auch für Schuhe) und da würd ich mich auch nicht erweichen lassen wenn mal die Schuhe knapp werden.

Ne Arbeitskollegin hat das mal mit ihrem Sohn gemacht der auch immer mehr wollte und das hat super geklappt.

Danke und lg,

B.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke erstmal für die schnellen Antworten. Der Punkt ist der das er gerne coolere

Antwort von dani_j_j am 26.01.2011, 10:58 Uhr

ich finds releativ schwierig mit 15 schon Klamottengeld komplett zu verwalten, ich stell mir vor, dass der Heranwachsende sich dann ein cooles Teil kauft und ich als Mutter, da es die einzige Hose ist, dann abends wasch und trockne, da das Geld eigentlich für 3 Hosen gereicht hätte, die der gerade 10cm gewachsene eigentlich gebraucht hätte, andersrum hat das Kind vielleicht vom letzten Jahr noch so viel Kleidung oder die Schuhe passen noch, dass die 50,- pro Monat sinnlos rausgehauen werden, aber beim nächsten Schuhkauf keine warmen Winterschuhe mehr drin sind...
Ich hab letztens als es unbedingt ein bes. Teil sein musste verhandelt, was ich eigentlich ausgeben würde und wieviel teurer der Wunsch ist, und wir haben dann einen guten Kompromiss gefunden, dass sie ein Drittel der Differenz dazugibt, da ich absolut eingesehen habe, dass das gewünschte wirklich viiieeel cooler war, wenn es mir nicht gefallen hätte, hätte ich bis zu gar nichts für die Differenz dazu gegeben...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Taschengeld mit oder ohne Klamottengeld?

Antwort von Emmi67 am 26.01.2011, 11:49 Uhr

Na ja, so teuer muss ja nicht alles ein. Mein Ältester trägt seit 2 Jahren eine Winterjacke, die wir damals in der Metro für 15 Euro bekommen haben- das ist seine liebste Jacke, damit fährt er sogar Ski (eine spezielle Skijacke wollte er partout nicht).Die Winterjacke meines Mittleren hat 25 Euro gekostet.
Fußballschuhe gibt es auch immer herabgesetzte so um die 30 Euro. Andere Schuhe braucht er nicht 4 mal im Jahr; die letzten Schuhe (Turnschuhe) hat er von Weihnachten bis Weihnachten getragen. Sandalen oder andere Sommerschuhe oder richtige feste Schuhe trägt er nicht, im Sommer zieht er dann häufiger Flipflops an. Feste Schuhe (die er vermutlich eh nicht tragen wird) für die Klassenfahrt haben 30 Euro gekostet. Generell kaufen wir meist Schuhe so für 30-40 Euro.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich finds zu spät...

Antwort von Reni+Lena am 26.01.2011, 13:10 Uhr

ich mach das mit meiner 10 jährigen jetzt schon so...natürlich braucht sie noch begleitung und hilfestellung aber das klappt ganz gut.
Wir haben uns am Anfang eine Liste gemacht, was so alles übers jahr benötigt werden wird und was wo was kostet usw.
Die kinder können ja noch gar nicht abschätzen mit was sie rechnen müssen (Wachstumsschub usw.)
Faraus ergab sich ein betrag, den wir durch 12 Monate gteilt haben.
Sie bekommt nun jeden monat betrag X auf ihr Konto und wenn sie was neues braucht/ möchte, bespricht sie das mit mir und wir sehen gemeinsam nach, ob es nötig ist, sie es sich leisten kann usw.
das klappt ganz gut und sie wird mit den jahren darin auch selbständiger werden.
Klar kannst du dem Kind nicht plötzlich 50 Euro im Monat geben und sagen..dann mach mal, wenn es das vorher noch nie gelernt/geübt hat.
Da gibt es genügend Erwachsenen die da noch Schwierigkeiten haben weil sie es nicht üben konnten.

Lg reni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ Reni

Antwort von Antje&Tim am 26.01.2011, 15:05 Uhr

Hi Reni,

das kannst du vielleicht mit Lena machen - aber mit dem 10jährigen Jungen klappt das nie und nimmer....

Ich seh das schon vor mir - Tim bunkert das Geld, hat nur noch eine zu kurze Hose und zwei zu enge T-Shirts im Schrank und erklärt mir (ganz der Papa) er habe ausreichend Kleider! Eine Stunde später geht er dann ein neues NintendoSpiel kaufen...

Deine Tochter will sicher auch chic aussehen - meinem Sohn ist das wurscht, Hauptsache bequem (am liebsten Jogginghosen und Gummistiefel)...

Es ist halt ein Mann... :-)

Gruß
Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich finds zu spät...

Antwort von salsa am 26.01.2011, 15:19 Uhr

hi,
meine bekommt 40 € im MOnat für Klamottenkauf, sie ist 4 x im Jahr in den Ferien bei ihrem Vater mit dem sie dann ausgiebig schoppen auf seine Kosten geht, von daher kann ich es nicht so richtig abschätzen.
salsa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich finds zu spät...

Antwort von Gretchen am 26.01.2011, 21:13 Uhr

Meine bekommen Taschengeld ohne Klamottengeld.
Wenn sie allerdings meint, dass es unbedingt eine Hose für 100€ sein muss, dann muss sie die Differenz aus eigener Tasche zahlen (normalerweise kauft sie H&M Hosen für 40€). Genauso ist es bei Schuhen.
Oder wenn sie schon 20 Tops hat und unbedingt noch ein 21 benötigt. Dann darf sie es auch selbst bezahlen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich finds zu spät...

Antwort von ChrissyF.71 am 26.01.2011, 23:10 Uhr

JA, so läuft es bei uns auch!

Muss es unbedingt das 10. Paar Schuhe sein, müssen die selbst bezahlt werden. Muss es unbedingt das 5. Paar Fußballschuhe innerhalb von 3 Monaten sein, muss sie es selbst bezahlen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Taschengeld mit oder ohne Klamottengeld?

Antwort von Cata am 27.01.2011, 13:40 Uhr

Ich kanns dir nur in Dollar ungefaehr sagen.
Mal grob geschaetzt kauf ich ihr fuer etwa $100.- im Monat Kleidung oder Schuhe.
Das ist nicht viel, da ein ordentliches Paar Stiefel ja schon soviel kostet.
Gestern hat sie neue Jeans gebraucht, die kosten 79.-.
Sie hat wirklich nicht massenweise ueberfluessige Klamotten, da sie enorm gewachsen ist in den letzten Monaten. Was gebraucht wird, zahl selbstverstaendlich ich.
Klar kommts vor, dass Oma mal den Wintermantel oder die neuen Sportschuhe uebernimmt, aber in der Kinderabteilung koennen wir schon lang nicht mehr einkaufen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Taschengeld mit oder ohne Klamottengeld?

Antwort von kirshinka am 02.02.2011, 12:05 Uhr

Ich denke Taschengeld MIT Klamottengeld ab dann, wenn sie nicht jedes Jahr alles neu brauchen - also weitgehend mit wachsen aufgehört haben. Dann sind sie auch so 15/16/17 und müssen eh verstärkt lernen, wie das mit dem Geld funktioniert.
Aber dann auch konsequent.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Teenies - Forum:

Taschengeld

Unsere Tochter ist jetzt 10,5 Jahre alt und kommt im September aufs Gymnasium. Jetzt sind wir am überlegen wieviel Taschengeld sie bekommt. Und das,ob es monatlich oder wöchentlich sein wird. Wie macht ihr das? Wieviel Taschengeld bekommen euere Kinder? Bekommen sie es ...

von Anja71 10.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Taschengeld

Wieviel Taschengeld?

Hi, ich hab mal eine Frage: Wieviel Taschengeld bekommen Eure Kids? Meine ist 11, und bekommt 10 Euro im Monat.Außerdem bekommt sie für eine 1 und eine 2 etwas, aber erst seit sie aufs Gymnasium geht. Da sind,im Gegensatz zur Grundschule viele, die wesentlich mehr bekommen. Ich ...

von Petsy 08.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Taschengeld

Frage wegen des Taschengeldes

Zu dem Taschengeld habe ich noch eine Frage. Zahlt Ihr das monatlich oder wöchentlich ? Mein Sohn ist 11,bekommt wöchentlich 3,50. Aber ich befürchte,wenn ich das monatlich auszahle,ist es nach einer Woche verjuxt ...

von Tachpost 28.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Taschengeld

Taschengeld, geldgeschenke,

Hallo, wie haltet Ihr das, dürfen eure Kinder sich vom Taschengeld und Geldgeschenken(OMA) kaufen was sie wollen? Mein Sohn ist 11 und hat heute von Oma 20 Euro bekommen. Er wollte sofort los sich ein neues Spiel für DS kaufen. Hatten riesige Diskusion , er hat schon sehr ...

von nicki98 27.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Taschengeld

Taschengeldregelung???

Eine Frage - müssen eure Kinder die aufs Konto ihr Taschengeld bekommten d.h. 1x im Monat Geburtstagsgeschenke für ihre Freunde selber bezahlen oder macht ihr das noch???? Müssen sie sich wenigstens zum Teil daran beteiligen?? Ich frage weil mein Großer jetzt ein ...

von Birgit67 24.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Taschengeld

Taschengeld

ab welchem alter habt ihr Taschengeld gegeben, vielleicht ab 10 weil man rechtlich ja ab 7 einkaufen oder oder so irgendwie und wenn wie viel 50 euro im monat oder so?wenn ichs noch recht weiß hab ich damals immer so 30 markt bekommen so ab der 3ten ...

von christian1987 04.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Taschengeld

Wieviel Taschengeld bekommen Eure Kinder?

Hallo ihr Lieben, ich habe in unserem Freundeskreis und unter Mitschülern festgestellt, dass die Kinder völlig unterschiedliches Taschengeld bekommen. Manche irre viel, andere nichts. Unser Großer ist 11 und bekommt im Monat 5 €. Davon kauft er was er will, was er sonst ...

von lolypopal 20.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Taschengeld

wieviel Taschengeld?

hallo! lisa wird bald 10 und kommt dann im herbst auf die neue schule. da soll sie dann auch ein handy bekommen weil sie dann mit dem zug ne weile unterwegs sein wird zur schule. jetzt kommt die frage auf, wieviel taschengeld ist dann angemessen? momentan bekommt sie ...

von max 30.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Taschengeld

Nochmal Taschengeld

Wieviel Taschengeld fuer eine 12jaehrige haltet ihr denn fuer angemessen, mal unabhaengig vom Einkommen der Eltern? Ich hab mir heut nacht ueberlegt, was man im Monat mit 12 Euro machen kann und find das bei weitem zu wenig. Das hiesse drei Kugeln Eis pro Woche oder einen ...

von Cata 13.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Taschengeld

Wie viel Taschengeld mit 18?

Hallo, Mein Sohn wird zwar erst im Mai 18, aber er hat jetzt schon jetzt mit mir darüber diskutiert wie viel Taschengeld ihm mit 18 zusteht. Im Moment bekommt er 80 Euro im Monat (+ca. 100€ verdient er selber), davon muss er alles selber bezahlen, außer seinen ...

von Juli0608 03.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Taschengeld

Die letzten 10 Beiträge im Forum Teenies
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.