Teenies

Teenies

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von hasi06 am 27.06.2007, 12:48 Uhr

suche nach stellen die helfen...

hallo,

die schwester meines freundes ist gerade 14 jahre alt und ich habe die vermutung das in der familie so einiges nicht stimmt.
sie kam ohne darmausgang zur welt und musste damals natürlich sofort operiert werden. danach folgten jahre mit krankenhausaufenthalten und schmerzen. sie kann immernoch nicht richtig alleine zur toilette und bekommt *einmal in der woche* ein abführmittel damit sich der darm wenigstens einmal in der woche entlehren kann. der arzt wollte das nicht mehr verantworten und hat auf einen weitere OP bestanden. die eltern allerdings gehen mit ihr nicht mehr zum arzt und geben ihr rezeptfreie medikamente. oft geht dann mal etwas daneben und christin riecht dann unangenehm. ich denke sie merkt es selbst nicht mehr so. aber mittschüler und gleichaltrige hänseln sie. mit den eltern kommt sie auch nicht mehr zurecht. bzw die eltern kommen nicht mehr mit ihr zurecht. christin trinkt, raucht, bleibt lange weg und hat sehr schlechten umgegang. natürich gibt das zuhause viel ärger. neulich kam christin mit 2 blauen flecken zu mir. mitten im gesicht. sie selbst behauptet es wären knutschflecke... ich denke das der mutter oder einem mitschüler die hand ausgerutscht ist.
der vater interessiert sich überhaupt nicht für sie und die mutter hat ein alkoholprobelm. sie weis sich oft nicht anders zu helfen als *ihr eine rein zu hauen...*
christin schwänzt mindestens 2 tage in der woche die schule und hat auch sonst kein inteesse daran in leben was zu erreichen. nichts interessiert sie. mal von saufen, rauchen und partys abgesehen... sie beklaut uns und ihre eltern damit sie sich zigaretten etc kaufen kann
was ich am schlimmsten finde ist aber die sache mit ihrem darm. sie hat damit ein riesiges problem und es sollte was daran gemacht werden. aber die eltern behaupten das sie nur zu faul ist aufs klo zu gehen.
ich kann das alles garnicht so ausführlich beschrieben. mir fehlen oft selbst die worte. mit den eltern kann man auch nicht über dieses thema reden. wie soll man sich denn da verhalten? jugendamt informieren?
bitte helft mir oder sagt mir wer da helfen kann. was kann man tun um ihr zu helfen?

lg hasi

 
4 Antworten:

Re: suche nach stellen die helfen...

Antwort von Claudia36 am 27.06.2007, 13:00 Uhr

Jugendamt,
Kinderschutzbund ( die gibt es in jeder Stadt)
Kinderarzt
Vertrauenslehrer in ihrer Schule

mehr fällt mir jetzt nicht ein

Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: suche nach stellen die helfen...

Antwort von hasi06 am 27.06.2007, 13:01 Uhr

danke! kann ich mich da auch als "schwägerin" hinwenden? wird das ernst genommen?

lg hasi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Klar wenn das Kind in Gefahr ist

Antwort von Claudia36 am 27.06.2007, 13:16 Uhr

bist du sogar verpflichtet was zu unternehmen wenn du von den Sachen weißt!
Rufe am besten den Kinderschutzbund an, die können dir Auskunft geben.

Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: suche nach stellen die helfen...

Antwort von Nina_71 am 27.06.2007, 13:21 Uhr

Ja kannst du, ich würde wahrscheinlich erst einmal Kontakt zu Jugendamt und/ oder kinderschutzbund aufnehmen und im nächsten Schritt mich dann in Absprache mit der vorherigen Stelle mich an Bezugspersonen wie Vertrauenslehrer wenden.



LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Teenies
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.