Teenies

Teenies

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von mamamaria65 am 30.11.2008, 12:20 Uhr

Schulweg

Die Kinder meiner Schwester sind 18 und 13 und gehen beide jeweils auf das Gymnasium und auf die Realschule. Der Schulweg der Kinder beträgt
bei dem 18 jährigen (12 km) und bei der 13 jährigen (13 km ). Es kommt jeden morgen um 6.55 uhr ein bus,und die Kinder sind um 7.25 uhr an der Schule. Mittags fährt nur ein bus um 13.40 uhr die Kinder haben an manchen tagen erst um 15 oder 16 uhr Schule aus und sind damit auf taxi mama angewiesen. Mit Freunden können sie sich kaum noch treffen,da diese meistens so 10-20 km entfernt wohnen. Sie wohnen seid 3 Monaten in der Gemeinde. Die meisten kinder aus dieser gemeinde gehen auf andere schulen mit einem besseren ruf. Der bus dort kommt von mo-so immer einmal pro Stunde aber die müssen 5 euro im monat mehr für das busticket bezahlen. Die Kinder sind in einem alter wo freunde ihnen wichtig sind,und wenn es hochkommt können sie sich nur ca. 1 mal wöchentlich mit freunden treffen. Busse fahren am Wochenende gar nicht. Außerdem hat die Realschule des mädchens einen schlechten Ruf,und auf einer anderen wäre sie viel besser aufgehoben. Die beiden Kinder haben vertrauen zu mir,da ich ja auch in einem von beiden patentante bin. Sie leiden sehr unter der situation. Freunde zu sich nach hause können sie nicht einladen,weil die meisten eltern ihre kinder nicht so weit fahren wollen. Wie würdet ihr handeln? Ich kann zum glück sagen dass die schulen meiner mädels nur 7 km und 3 km von hier entfernt sind.
LG Maria

 
2 Antworten:

Re: Schulweg

Antwort von Romacel am 30.11.2008, 19:56 Uhr

Was heißt, wie würdet ihr handeln? Du kannst wohl nur mit deiner Schwester reden. Haben die Kinder es schon getan? Was sagt sie dazu?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulweg

Antwort von Anda am 01.12.2008, 9:13 Uhr

Hallo,
zumindest bei dem Jungen lohnt ein Wechsel doch wohl nicht mehr. So kurz vorm Abi zu wechseln, kann doch nicht sinnvoll sein.

Was das Mädchen angeht, so kann ein Wechsel ja durchaus noch sinnvoll sein. Allerdings würde ich mich da erstmal erkundigen, ob die neue Schule wirklich "besser" ist.
Verstehe aber nicht ganz, wieso die Kinder sich an dich wenden. Besteht von Seiten der Eltern kein Handlungsbedarf für einen Wechsel der Tochter? Welche Argumente haben sie?
Leiden die Kinder wirklich unter ihren Schulen? Haben sie Dir das so ausdrücklich gesagt? Oder kommt es Dir nur so vor, weil Du so lange Schulwege nicht kennst?
Nun, in ländlichen Gegenden sind solche Fahrwege und auch darüber durchaus üblich.
LG
Anda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Teenies - Forum:

Schulweg - bin ich zu da zu Egoistisch???

Also zum Problem. Mein Sohn ist 11 und geht seit Sept. aufs Gymnasium und muss mit dem Bus fahren - ist kein Problem, denn der Bus hält direkt vor der Schule und fährt auch direkt vor der Schule wieder nach Hause. Es sind 5 Jungs von unserem Ort in seiner Klasse alle ...

von Birgit67 22.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schulweg

Die letzten 10 Beiträge im Forum Teenies
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.