Teenies

Teenies

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Birgit 2 am 22.11.2009, 7:18 Uhr

Schulschwimmen und Periode

Hallo,
meine Tochter hat nun ihre Tage und möchte bislang keine Tampons benutzen. Wie macht ihr das beim Schulschwimmen?

Ich schreibe dem Lehrer halt eine Notiz, das sie nicht mitschwimmen kann, aber meine Tochter möchte keinesfalls vor ihren Klassenkameraden, die sicherlich fragen, zugeben, das sie schon ihre Tage hat. Zumal sie nicht weiß, ob sie da die einzige bislang ist und zudem der Schwimmunterricht zusammen mit den Jungen der Klasse stattfindet. Gut, muss ich so akzeptieren.

Aber jedes Mal einen Schnupfen vorgaukeln? Klar, das ist ihre Entscheidung, aber mich würde mal interessieren, wie das bei euch so läuft? Oder tatsächlich mit 12 Jahren schon Tampons?

Gruß
Birgit

 
14 Antworten:

Tampons dann, wenn SIE das möchte

Antwort von Keksraupe am 22.11.2009, 10:34 Uhr

sie möchte noch keine, also fällt schwimmen aus. Schreib einfach "aus gesundheitlichen Gründen" un dfertig, da muss sie nix vorgaukeln, wenn der lehrer fragt, kann sie ja sagen, dass sie darüber nicht reden mag, dann wird er es (hoffentlich) raffen... kann man nicht irgendwie dem Klassenlehrer beschei dsagen, wieso weshalb warum (per eMail? o.Ä.?)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tampons dann, wenn SIE das möchte

Antwort von Birgit 2 am 22.11.2009, 11:24 Uhr

Hallo,
ich denke, der Lehrer ist nicht das Problem. Es geht ihn erst mal nichts an, warum und außerdem kann er es sich bestimmt denken. Daher werde ich ins Mitteilungsheft einfach schreiben, das sie heute nicht am Schwimmunterricht teilnehmen kann.

Sorgen macht meine Tochter sich nur wegen der Fragen der Klassenkameraden. Sie will dann halt sagen, das sie erkältet ist und daher nicht mitschwimmen darf.
Ich erinnere mich noch an mein Schulschwimmen, als alle vier Wochen immer mal wieder Mädels mit Taschentücher im Schwimmbad saßen ;-)

Hat noch einer Erfahrungen?

Gruß
Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tampons dann, wenn SIE das möchte

Antwort von +emfut+ am 22.11.2009, 11:46 Uhr

Fumi hat sich auch erst diesen Sommer an Tampons "herangetraut", obwohl sie schon seit bald 2 Jahren ihre Tage hat und die Dinger auch von Anfang an hier herumlagen. Ich habe ihr das immer offen gelassen - es ist ihr Körper und sie muß sich damit wohlfühlen. Seit sie sich aber endlich entschließen konnte, es auszuprobieren (übrigens im Zeltlager - und die anwesenden Freundinnen konnten wohl auch besser "helfen" beim Ausprobieren als ich), benutzt sie sie fast ausschließlich.

Ich würde eine neutrale Entschuldigung schreiben - und was sie ihren Klassenkameraden erzählt, ist ihre Baustelle. Überprüfen ob oder verbieten daß sie "schwindelt", kannst Du sowieso nicht.

So habe ich es mit Fumi auch gehandhabt: Ich bin für die offizielle Entschuldigung beim Lehrer zuständig - wem in der Klasse sie was erzählt ist ihre Sache.

Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulschwimmen und Periode

Antwort von No-Ra am 22.11.2009, 13:18 Uhr

Kann ein Besuch beim Gyn helfen?
Gerade solche Fragen lassesn sich doch in einer Teeny-Sprechstunde klären.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wo ist das Problem,....

Antwort von Julie am 22.11.2009, 13:37 Uhr

.... wenn sie jetzt ein paar Mal wegen "Schnupfen" (oder so) aussetzt.
Hier hätte ich kein Problem mit einer "Notlüge" (die im englischsprachigen Raum "white lies" heißen, klingt viel schöner, finde ich).
In ein paar Monaten wird sich das "Problem" gelöst haben, weil sie entweder mit Tampons klar kommt oder so viele Mädchen beim Schwimmunterricht "Schnupfen" haben, dass die Situation nicht mehr "peinlich" ist....

Mal eine ganz andere Frage:
Welche Binden benutzt deine Tochter ???
Ich habe "prophylaktisch" mal geschaut (unsere ist 11 und ich rechne bald mit der ersten Regelblutung), aber habe nur so Riesenbinden gefunden, in denen ich mich auch nicht wohl fühlen würde.....
LG, julie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wo ist das Problem,....

Antwort von Birgit 2 am 22.11.2009, 17:50 Uhr

Hallo,
das ist auch noch relatives Neuland für mich, da ich seit Ewigkeiten Tampons benutze. Also ich habe zwei verschiedene Packungen gekauft, einmal die von Carefree Superlong, die sind sehr dünn und wohl sehr "bequem" und die normalen von Carefree, eben auch sehr dünn, aber kürzer. Meine Tochter testet noch, welche sie besser findet...

Ansonsten ist es klar ihre Sache, was sie den Mitschülern sagt, sie macht sich halt so ihre Gedanken. Ich habe damals halt die "Schnupfenvariante" gewählt, wie so viele. Allerdings war das damals noch nicht Thema unter den Teenies, heute sind alle wesentlich lockerer damit. Mir scheint nur, meine Tochter ist Vorläufer und daher unsicher. Sobald mehrere betroffen sind, ist das für sie bestimmt auch nicht mehr das Problem...

Danke! und Gruß
Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wo ist das Problem,....

Antwort von huevelfrau am 22.11.2009, 18:23 Uhr

Blasenentzündung, Offene Wunde am Bein, Schnupfen, Husten, usw.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: danke,...

Antwort von Julie am 22.11.2009, 20:42 Uhr

.... dann werde ich beim nächsten dm-Großeinkauf mal die Augen offen halten.
Wie ich uns kenne, kriegt meine Tochter ihre allererste Regel an einem Sonntagmorgen da sollte man "gewappnet" sein.....
lg, julie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich würde für den Anfang Always ultra Flügelbinden

Antwort von melli19 am 22.11.2009, 23:29 Uhr

empfehlen, da läuft nichts an den Seiten raus, sie ist atmungsaktiv, hautverträglich, und klebt gut durch die Flügel.

Zusätzliches Plus die Binden haben ein Intimpflegetuch oben dran an jedem Päckchen und man braucht keine Angst haben das was riechen könnte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bitte, bitte nicht!!!

Antwort von +emfut+ am 23.11.2009, 0:36 Uhr

Man muß doch nicht schon bei 12jährigen die Scheidenflora durch unnötiges Chemiedingens zerstören.

Wenn man die Binden/Tampons regelmäßig wechselt und sich täglich duscht (oder zumindest wäscht), stinkt da nix. Diese Tücher sind unnötig wie ein Kropf, reine Geldmacherei.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulschwimmen und Periode

Antwort von alphafrau1 am 23.11.2009, 14:15 Uhr

Meine Tochter ist auch 12 und wollte anfangs von Tampons nichts wissen. sie hatte im Januar diesen Jahres das 1.mal ihre periode. Als der Sommer kam, hat sie dann doch ganz schnell wieder nach den Tampons gefragt, sie nimmt die ob-minis und kommt gut damit klar. Sie benutzt sie allerdings nur beim Schwimmen und das finde ich okay. VG pali

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulschwimmen und Periode

Antwort von reblaus am 23.11.2009, 14:45 Uhr

Also ich habe damals immer den ganzen Tag gefehlt, weil es mir einfach zu offensichtlich war, was ich hatte. Leider hat mir meine Mutter damals verboten mit Tampons schwimmen zu gehen, denn da ich die von vornherein benutzt habe (eben auch gegen den Willen meiner Mutter) wäre es gar kein Problem gewesen.
Später habe ich eben nichts mehr gesagt, wen wir Schwimmen hatten... und gut wars, aber ich muß dazu sagen , daß ich meine Regel erst mit 13 bekommen habe und wie gesagt, so nach 3/4 Mal habe ich dann eben es versucht so lange wie möglich geheim zu halten (Regel und Schwimmen erst recht) daheim.
Meine Mutter ist total verklemmt und eher kein Normalfall....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wo ist das Problem,....

Antwort von vanessa1602 am 23.11.2009, 23:32 Uhr

ich war damals auch eine der ersten in meiner klasse, die ihre tage bekommen hat. meine mutter hat mir damals direkt die tampax gegeben (die mit dem röhrchen als einführungshilfe) und damit bin ich auch direkt gut zurecht gekommen.
vielleicht kannst du das deiner tochter vorschlagen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulschwimmen und Periode

Antwort von Sylvia1 am 24.11.2009, 13:10 Uhr

Hallo,

meine Tochter ist noch nicht ganz 12 Jahre alt, hat die Periode noch nicht (kann aber nicht mehr lange dauern), aber hat momentan Schulschwimmen in diesem Halbjahr.

Wenn sie nun die Periode bekäme (sie möchte definitiv noch keine Tampons benutzen und ich werde sie garantiert nicht dazu zwingen, in dem Alter habe ich die auch noch nicht benutzt), würde ich ihr eine Entschuldigung für den Schwimmunterricht schreiben. Ich würde der Sportlehrerin auch den wahren Grund da hinein schreiben - von Lügen halte ich nichts und dafür muss man sich nicht schämen. Es ist doch völlig normal, dass in dem Alter einige Mädchen die Periode schon haben. Die Sportlehrerin hat das nicht auszuposaunen, warum jemand nicht mitschwimmt, sondern muss es akzeptieren (ich denke mal, das weiß sie auch und sie ist sicher nicht das erste Mal damit konfrontiert).

Abgesehen von dem hygienischen Aspekt nicht bzw. nur mit Tampon mitzuschwimmen, ist es ja auch häufig so, dass man sich an diesen Tagen nicht ganz so fit fühlt und vielleicht auch mehr oder weniger starke Bauchschmerzen hat. Daher würde ich es meiner Tochter auf jeden Fall anbieten, ihr die Entschuldigung zu schreiben (auch wenn sie älter wäre und schon Tampons benutzen würde).

Was meine Tochter ihren Klassenkameraden erzählt (es gehen zwei Klassen gemeinsam schwimmen, Jungen und Mädchen zusammen), wäre ihre Sache. Es schwimmen aber immer irgendwelche Kinder nicht mit und sitzen auf der Bank, aus den unterschiedlichsten Gründen (auch "Schwimmzeug vergessen" wäre so ein Grund).

Viele Grüße
Sylvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Teenies - Forum:

Periode erst ab 50 Kilo Körpergewicht?

ich habe gestern den Pubertätsbeitrag bei Quaks & Co gesehen. Da hiess es, Mädels bekämen die erste Regel erst, wenn sie ca 50 Kilo wiegen? Ist das so? Meine ist fast 11, wiegt aber erst 34 Kilo, kann dann also noch ewig ...

von KaMeKai 24.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Periode

Die letzten 10 Beiträge im Forum Teenies
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.