*
Teenies

Teenies

 

Geschrieben von Teri am 26.09.2017, 10:51 Uhr

Internetzugriff vom Handy

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage an die Eltern von 13- bis 15-jährigen:

Haben eure Kinder mobiles Internet auf dem Handy oder können sie nur über WLAN ins Internet?

Meine Tochter ist gerade 14 geworden und hat noch kein mobiles Internet auf dem Handy. Sie hat mich gebeten, ihr dies zu ermöglichen und ich muss eine Entscheidung treffen. Daher wäre es für mich hilfreich zu erfahren, wie es bei den anderen Gleichaltrigen aussieht.

 
 
 
38 Antworten:

Re: Internetzugriff vom Handy

Antwort von Trini am 26.09.2017, 11:02 Uhr

Meine sind schon älter, hatten aber immer mobiles Internet von Lidl ( jetzt Fonic).

Trini

Re: Internetzugriff vom Handy

Antwort von katja13 am 26.09.2017, 11:09 Uhr

Kind, 13, hat mit Beginn der 5. Klasse mobiles Internet. Vertrag bei 1&1 mit 2 GB für 6,99€.

Re: Internetzugriff vom Handy

Antwort von dhana am 26.09.2017, 11:11 Uhr

Hallo,

bei uns hat sich die Frage gestellt - was wird am Internetkonsum anders wenn sie nicht nur W-Lan haben sondern auch mobile Daten für Unterwegs.

Ehrlich - bei uns hat sich nix wirklich geändert. Naja - jetzt kann man mal auch vom Fußballfeld auch auf whatapp tippen das man später heim kommt... oder das man den Buss verpasst hat. Es wird nicht mehr deswegen angerufen.

Aber gestreamt oder so wird immer noch nur von zuhause aus - dafür reichen die mobilen Daten unterwegs nämlich gar nicht arg lange und dann wirds sehr langsam.

Gruß Dhana

Re: Internetzugriff vom Handy

Antwort von lilly1211 am 26.09.2017, 11:15 Uhr

Was genau soll denn der Unterschied sein vom WLan zum mobilen Netz und worüber genau willst du nachdenken?

Meine Tochter ist 10 und hat mobile Daten, ich kam gar nicht auf die Idee ihr das nicht zu geben. Wieso auch?

Ich kenne das nicht ohne .....

Antwort von Caot am 26.09.2017, 12:43 Uhr

... würde mir auch gar nicht in den Sinn kommen.

Mobiles Internet hat hier jeder seit dem er ein Smarthphone hat.

meine Tochter wird jetzt 13 und wird es zum Geburtstag bekommen.....

Antwort von Charlie+Lola am 26.09.2017, 13:17 Uhr

bisher brauchte sie es nicht weil sie immer zuverlässig immer angerufen hat wenn was war.
Sie möchte es für Whats app haben wenn sie unterwegs ist.
Sie bekommt eine Erweiterung ihrer Karte mit 200 mb Datenvolumen.

Ich persönlich finde das man nicht immer verfügbar sein muss, daher wird das reichen...

Sie braucht ihr Handy aber auch kaum....lg

Natürlich geht es ohne

Antwort von kanja am 26.09.2017, 13:34 Uhr

Caot, gerade nervt mich mal wieder deine Haltung, dass es nur einen richtigen Weg für alles gibt, und zwar deinen.

Meine Kinder sind 17 und 14 und nutzen Internet auf dem Handy nur Zuhause im WLAN.

In der Schule ist handynutzung verboten. Den Schulweg legen sie mit dem Fahrrad zurück. Wo sollten sie da mobiles Internet brauchen?
Für klassenfahrten buchen wir natürlich eine flat.

Re: Natürlich geht es ohne

Antwort von Jayjay am 26.09.2017, 14:31 Uhr

ist bei meiner Tochter (17) auch so. Wir hatten ihr schon mal eine Flat angeboten, aber sie wollte nicht. Zuletzt noch diesen Sommer. Sie sagt, dass sie sonst viel zu viel im Netz hängen würde (bei einigen Freundinnen beobachtet sie das nämlich und ist ziemlich genervt, vor allem wenn diese Freundinnen dann jammern, sie hätten zu nix Zeit).
Kurze Nachrichten von utnerwegs kann man immer noch per SMS loswerden oder gar das Handy als Telefon benutzen :-)
Bzgl. Klassenfahrt: Meine Tochter war gerade weg. Auch dafür hatten wir ihr eine Flat angeboten. Wollte sie ebenfalls nicht. Vor Ort gab es nur schlechtes W-LAN. Bislang hat sie nicht darüber gemeckert. Kann also nicht so schlimm gewesen sein. (Allerdings weiß ich nicht, wie schlecht das WLAN wirklich war und wie oft ihr andere einen Hotspot angeboten haben, um mit denen zu kommunizieren, die andere Ziele bei der Studienfahrt hatten.)

Re: Ich kenne das nicht ohne .....

Antwort von Teri am 26.09.2017, 14:37 Uhr

Ladies, bitte nicht streiten. Ich bin einfach nur für wertungsfreie, sachliche Antworten dankbar.

Re: Internetzugriff vom Handy

Antwort von bea+Michelle am 26.09.2017, 14:46 Uhr

Meine hat auch mobiles Internet über 1&1

Re: meine Tochter wird jetzt 13 und wird es zum Geburtstag bekommen.....

Antwort von Maxikid am 26.09.2017, 15:17 Uhr

Meine Tochter kann nur zu Hause online sein oder über WLAN. Stört sie aber nicht...

Re: Internetzugriff vom Handy

Antwort von Strudelteigteilchen am 26.09.2017, 15:27 Uhr

Die Frage ist, wofür das Internet gebraucht wird und auch, wo man wohnt.

Mal ganz ehrlich: KindKlein hat auf dem Weg von der Schule nach Hause einen Wlan-Hotspot nach dem anderen. Lediglich in der U-Bahn muß er auf das mobile Internet zurückgreifen. KindGroß wohnt in einer Stadt, in der es Wlan im ÖPNV gibt, sie hat auf dem Heimweg von der Uni nur ein paar Meter kein Wlan zur Verfügung. In der Heimatstadt meines Freundes ist jede Bushaltestelle ein Wlan-Hotspot. Sehr amüsant ;-). Wenn ich bei ihm zu Besuch bin, brauche ich deutlich weniger Datenvolumen.

Ich organisiere unseren Haushalt per Whatsapp, Wonderlist und Outlook. Deswegen habe ich ein ureigenes Interesse daran, daß alle Mitglieder meines Haushalts überall einen Internetzugang haben. Große Volumina brauchen wir allerdings alle nicht. Erstens ist meistens ein Wlan nicht weit (siehe oben) und zweitens geht es nicht ums Streamen, sondern nur um kurze Kommunikation.

ja, meine hat über aldi die 3,99.- Option

Antwort von Ellert am 26.09.2017, 15:41 Uhr

Alelrdings eher da sie viel mit Whatsapp machen udn unterwegs Musik hört
die schnelle geschwindigkeit ist schnell weg
also ist sie selten drin

heutzutage sollen die auch mal im Unterricht was ergoogeln, sehr suspekt

dagmar

Re: Internetzugriff vom Handy

Antwort von Alexa1978 am 26.09.2017, 16:03 Uhr

Aus heutiger Sicht: Lieber mobile Daten als die Versuchung einen öffentlichen Hotspot zu verwenden, der u.U. "abgehört" werden kann, also persönliche Daten (Fotos etc.) ausgelesen werden. Hotspots gibt es ja heute schon fast an jeder Ecke, Internet "unterwegs" kann man daher ohnehin schwerlich verbieten.

Als mein Sohn 14 war, hatte ich noch gemischte Gefühle, weil man gerade mit internetfähigem Smartphone (Whatsapp etc. ...) im Straßenverkehr viel zu schnell abgelenkt wird. Die meisten Schüler, die mir tagtäglich entgegenkommen starren während dem Gehen stets auf das Handy. Aber dagegen hilft: Reden ... aufklären ... reden ... vertrauen :-)

@kanja ... mich nervt das auch ....

Antwort von Caot am 26.09.2017, 16:37 Uhr

.... warum fühlst Du dich angegriffen. Sachebene vergessen?

Sachebene: ich käme nicht auf diese Idee.

Wo bitte ist die Beziehungebene und wo bitte steht, dass meine Haltung der richtige Weg sei. Woraus liest Du das?

Also noch mal. Sachebene: ich käme nie auf die Idee das nicht aufzuschalten.

Weitere Sachebene: unterwegs sich etwas ergoogeln ist hier ständig notwendig. Und sei es das Lied was man im Radio hört, die Öffnungszeiten des Italieners, Schulausfallzeiten, welche nur übers Internet erfragt werden können, schnell schauen was die Mensa anbietet ......

Ich käme nie auf die Idee ein Smartphone oder ein Zugang ohne Internet zu kaufen.

nur wlan

Antwort von mf4 am 26.09.2017, 19:38 Uhr

Meine beiden sind 13 und fast 15 und haben beide kein mob. Internet. Haben auch noch nie danach verlangt.
Ich selbst erst seit 1 Jahr, weil ich es gelegentlich brauche.

Sollten die Kinder das mal wollen dann wäre das für mich okay. Ich zahle 7€/Monat für 2GB und das würde mich nicht arm machen.

Re: nur wlan

Antwort von mf4 am 26.09.2017, 19:39 Uhr

7€ für 2GB und Flat

Ja

Antwort von LaLeMe am 26.09.2017, 22:40 Uhr

.

Re: Natürlich geht es ohne

Antwort von stjerne am 27.09.2017, 7:25 Uhr

Meine Große nutzt Internet übers Handy auch nur im WLAN. Aus irgendeinem Grund funktioniert es außerhalb nicht, aber das ist ihr auch nicht so wichtig. In der Schule dürfen sie die Schule manchmal im Unterricht nutzen ( ), da gibt es einen Hotspot.
Die Kleine nimmt das Handy ohnehin fast nie irgendwo hin mit, daher nutut sie auch nur WLAN.

Re: Internetzugriff vom Handy

Antwort von Äffchen2011 am 27.09.2017, 7:40 Uhr

Die Große 18 J. hat seit ca. einem Jahr mobile Daten. Braucht es aber nur für WhatsApp und den Onlinevertretungsplan.

Die 16 jährige nein ...nur wlan zu Hause.
Reicht das sie dann ständig am Handy rumgammelt.
Obwohl es wird besser vielleicht kann man es dann bald ändern .... mal sehen.

Lg Mel

Korrektur

Antwort von stjerne am 27.09.2017, 7:48 Uhr

Sie dürfen die Handys im Unterricht nutzen, was hab ich da für wirres Zeug geschrieben?

Hört denn keiner Musik ....?

Antwort von Caot am 27.09.2017, 9:17 Uhr

..... alleine dafür geht, bei meinen, das größte Datenvolumen raus. Spotify lässt grüßen. Im Urlaub mit Freunden war mein Sohn der Google-Navigator, da nur noch er Datenvolumen hatte. Wenn wir unterwegs sind und etwas sehen, was wir nicht kennen, stoppen wir und ergoogeln uns das. Jede iMesssage benötigt Datenvolumen.

Ohne Datenvolumen geht hier überhaupt nichts.

Re: Hört denn keiner Musik ....?

Antwort von Jayjay am 27.09.2017, 9:34 Uhr

Hm, meine hört dann allenfalls die abgespeicherten Lieder. Wie gesagt: Bis jetzt war es bei ihr nie ein Problem, kein mobiles Internet zu haben. Und eben noch meinte sie, dass sie es gar nicht so schlecht fand, dass während der Studienfahrt das WLAN im Haus so schlecht war. (Sie hat auch nur ganz selten von Freunden mal Netz bekommen, was ich ihr auch auf jeden Fall glaube.)

Playlist runterladen?

Antwort von Strudelteigteilchen am 27.09.2017, 9:35 Uhr

Wenn meine Kinder ihre Musik dauerhaft streamen würden, müßten wir das gebuchte Datenvolumen wahrscheinlich verdoppeln. Sie laden sich im Wlan die Playlist und spielen sie offline ab.

Klappt mit Google Maps übrigens auch.

Wie immer haben alle Optionen Vor- und Nachteile. Vielleicht ist ein Einschränken der Möglichkeiten manchmal hilfreich zur Förderung der Kreativität bei der Lösungsfindung?

(Ich gehe oft am Apple-Store vorbei, und ständig sitzen da Menschenmassen, um das kostenlose Wlan zu nutzen. Scheinbar ist der Verzicht auf jederzeit unbegrenzt zugängliches Internet - aus welchen Gründen auch immer - nicht ganz so exotisch, wie Du es gerne darstellen möchtest.)

Re: Hört denn keiner Musik ....?

Antwort von stjerne am 27.09.2017, 10:06 Uhr

Meine Töchter haben einiges an Musik und Hörbüchern gespeichert, Spotify nutzen sie nur zu Hause.
Im Urlaub habe ich eigentlich immer einen Naturführer dabei und kann nachschlagen (meine Leidenschaft), ansonsten haben wir es notiert und in Ruhe abends geklärt. Ich möchte in der schönsten isländischen Natur ja nicht aufs Display starren.

Re: Internetzugriff vom Handy

Antwort von 3wildehühner am 27.09.2017, 10:39 Uhr

Meine Kinder bezahlen ihre Handykosten vom Taschengeld. Sie gönnen sich fast jeden Monat eine Flat (bei Otelo kostet die kleine bei Prepaid nur 4,99€), allerdings um über Whats App erreichbar zu sein; Musik von Deezer laden sie sich Zuhause im W-Lan runter.
Früher hatte die Große eigentlich nie mobiles Internet, aber seit sie in der Oberstufe ist und viele Freistunden hat, nutzt sie es.
Die Kleine hat öfter mal nichts auf ihrer Karte, dann hat sie auch kein Internet.

ich möchte gar nichts darstellen ....

Antwort von Caot am 27.09.2017, 11:03 Uhr

.... woraus liest Du das?

Auch mit Datenvolumen hat man nie überall und unbegrenzt Zugriff auf das Internet. Je nach Anbieter und Vertrag, je nach Standort variiert das extrem.

Klar geht alles auch ohne. Das geht sogar ohne Handy. Für mein jüngeres Kibd ist das dummer Firlefanz, den man nur hat, weil es Andere haben. Für mein älteres Kind notwendiges Überlebensinstrument, der die technischen Möglichkeiten in ihrer komplexen Gänze ausnutzt.

Re: Internetzugriff vom Handy

Antwort von Pebbie am 27.09.2017, 11:23 Uhr

Meine Tochter hat eine Prepaid-Karte , auf die so alle 3 oder 4 Monate 15 Euro aufgeladen werden.
Der Tarif meines Sohnes beinhaltet 250MB, die er nie ausnutzt. Seine Rechnung ist jeden Monat gleich.

wir machen fast nichts mehr offline .....

Antwort von Caot am 27.09.2017, 11:24 Uhr

..... früher waren wir auch mit dem Naturführer unterwegs. Das haben wir digital ersetzt. Selbst unsere Haustür öffnen wir nicht mehr mit einem Schlüssel.
Fahrkarten nur noch online, soweit es geht. Stundenpläne- Ausfallzeiten rufen meine online im Bus ab. Jede Tischreservierung online. Telefonnummern ergoogeln, das nächste Restaurante wenn man unterwegs ist, aktuelle Stauinfos, Navigation ...... selbst auf 2.500 m Höhe hatten wir 4G. Photo und den nächsten Berg bestimmen ..... das sind schon tolle Möglichkeiten.

Re: Internetzugriff vom Handy

Antwort von nils am 27.09.2017, 11:43 Uhr

Meine kann nur über einen WLAN-Stecker ins Internet. So kann ich die Zeiten ein bisschen kontrollieren.

Doch, klar

Antwort von kanja am 27.09.2017, 12:24 Uhr

Ich glaube, du solltest dich mal infomieren, welche Möglichkeiten es so gibt.

Bei spotify kann man sich die playlist runterladen und dann offline hören. So machen meine Kinder das, wenn sie tatsächlich mal mit dem Handy im Bus oder so unterwegs sind.

Wenn sie von unterwegs mit mir Kontakt aufnehmen, schicken sie mir ganz altmodische SMSen.

Re: wir machen fast nichts mehr offline .....

Antwort von stjerne am 27.09.2017, 13:35 Uhr

Wenn das für Euch so passt, ist es doch gut. Wir genießen es gerade im Urlaub auch mal offline zu sein und zur Ruhe zu kommen. Wenn es dann abends in der Ferienwohnung WLAN gibt, reicht das. Dazwischen brauchen wir es nicht.

Re: Internetzugriff vom Handy

Antwort von lejaki am 27.09.2017, 16:33 Uhr

Ja, haben beide Kinder direkt dazu bekommen, als sie mit 11 Jahren/5.Klasse ihr erstes Handy/Smartphone bekamen.

Wir alle finden Whats App sehr praktisch (auch innerhalb der Familie) und grade für unterwegs sollen sie Nachrichten senden und empfangen können.

meine hat eine Karte von Netzclub.de

Antwort von Saarlandmami2 am 28.09.2017, 8:28 Uhr

völlig kostenlos.... gewisses Datenvolumen ist highspeed danach gedrosselt.

Sie beklagt sich nicht... zuhause am Laptop überspielt sie sich die Musiclisten etc

Selbst kostenloses Anrufen geht ja per Whatsapp, wenn doch mal was ist.

Re: Internetzugriff vom Handy

Antwort von Maroulein am 28.09.2017, 11:26 Uhr

Meine sind 13 und 15,hier haben es spätestens ab der weiterführenden Schule alle,es wird vieles über eine Klassen WhatsApp Gruppe geregelt, meine haben die kleinste Flatrate von Aldi für 7,99,wenn sie ihr Datenvolumen aufgebraucht haben gibt es eben Schneckeninternet und die 300Minuten,bzw SMS reichen eigentlich auch immer

Re: Internetzugriff vom Handy

Antwort von ivi81 am 29.09.2017, 5:44 Uhr

Mein Kind (14) kann auch nur ins W-lan. So gesehen braucht er es ja eigentlich nicht
unterwegs, gerade in der Schule. Bin allerdings auch am überlegen ihn an Weihnachten damit zu überraschen.

Re: Internetzugriff vom Handy

Antwort von Andrea&Würmchen am 29.09.2017, 22:14 Uhr

Wir haben noch ein bisschen bis zum 13. Geburtstag, aber da das thematisch nichts ändern wird, antworte ich doch mal:

WhatsApp gibt's hier nur über WLAN.

Darüber hinaus ist der Internetzugang äußerst begrenzt, d.h. faktisch sind erstmal alle Seiten gesperrt, wenn sie etwas anschauen will, muss sie kommen und fragen, ob wir das freischalten. Mag manchem etwas sehr restriktiv erscheinen, aber wir hatten einen Vortrag mit einem Spezialisten für Mediennutzung bei Jugendlichen - und wenn man mal gehört hat, wieviel man da falsch machen oder vorschnell anklicken kann, kann es vielleicht nachvollziehen. Ist aber eine Seite mal freigeschalten, bleibt sie das auch.

95% der Klassenkameraden haben unkontrollierten Internetzugriff, von überall und jederzeit.

Re: Internetzugriff vom Handy

Antwort von Trini am 30.09.2017, 17:41 Uhr

Im Alter deiner Tochter hatte mein Großer schon längst herausgefunden, wie man die Sperre des WLANs umgehen kann.
Man kontrolliert ja auch nicht permanent die Fritzbox.

Insofern ist es wie mit einem Treppengitter im Kleinkindalter.
Einer sperrt die Treppe ab, der andere übt mit dem Kind Trepen steigen.

Trini

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Teenies - Forum:

Phase 6 auf dem Handy, diese Lernapp

Wie ist die? Ich suche für Englisch und vorrangig auch Französisch was. Ist das geeignet? Viele schwören darauf... Eltern wie auch Lehrer empfehlen es immer wieder. Und es gäbe wohl die Version "selber eingeben" und die Version "vorgefertigt" mit den jeweiligen ...

von sojamama 22.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Handy

wirklich nur noch Handy/Laptop

Guten Morgen, mein Sohn (14) hat seit Monaten im Grunde nur noch sein Handy und Laptop im Kopf, jetzt in den Ferien hockt er nur davor: minecraft, YouTube und ähnliches! Ich habe jetzt beschlossen mich soweit es geht (und ich es schaffe

von kiara1234 12.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Handy

Was für Handys haben eure 16 jährigen?

Sohn kriegt zu m Geburtstag ein neues, bzw bezahlen wir 50 € und den Rest muss er zu legen, da der Papa aber mit ihm loswill, wird er das Handy wohl komplett bezahlen und mir damit wieder in den Rücken fallen. Wieviel darf ein Handy für das Kind bei euch kosten. Bei hm sind ...

von Zwurzenmami 14.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Handy

Handy Abends abgeben

Meine 14 jährige Tochter darf ihr Handy abends bis gegen 21 Uhr nutzen, danach bringt sie es runter ins Wohnzimmer. Ihre Freundinnen dürfen die Handys auch nachts behalten, oft sind die dann noch unter der Woche auch nach 22 Uhr online. Wie läuft das bei ...

von Moe76 22.12.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Handy

Handy-flat von England nach Deutschland

Sohnemann 15 fährt im Feb eine Woche mit der Schule nach England. Hat sonst die x-tra tripple flat von der Telekom und zu Hause w-lan. Habt Jemand von Euch Erfahrungen mit i-net von England nach Deutschland? evtl ne kleine Flat. Er würde ungerne auf whatsapp verzichten. Sind ...

von Hewi 11.12.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Handy

Handy für eine 13 Jährige welche regeln ?

Erst aml schön guten abend und vorneraus schon mal vielen dank also es geht um meine 13 jährige tochter wird bald 14 und sie wünscht sich ein handy und für uns also mein mann und ich haben schon für uns entschieden sie bekommt eins erst mal das gebrauchte ihrer ...

von Lollypop70 15.11.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Handy

Lehrer mit Handy im Unterricht

Hallo zusammen, warum sollten Lehrer um erreichbar zu sein ihr Handy beim Unterricht dabei haben? Für Notfälle ist doch das Sekretariat einer Schule besetzt, oder? Die Kids müssen ihre Handys ja auch ausschalten. Benutzen eure Sprachlehrer ein Wörterbuch im Unterricht? ...

von Ceca2 31.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Handy

wielange dürfen eure 15jährigen PC und Handyspiele spielen?

unser Sohn spielt irgendwas wo er ein Dorf aufbauen und verteidigen muss, der Papa spielt das auch und die Schwester ebenso, genauso wie einige Klassenkameraden und Kollegen meines Mannes, die sind da in einem Clan. Er spielt das sowohl am PC als auch auf dem Handy. Am ...

von Zwurzenmami 23.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Handy

Auch Handy-Problem...

Hallo, unser Sohn (13) kann m. E. noch nicht mit dem Handy umgehen. Bei Whats app schreibt er dauernd die Mädels seiner Klasse oder die Klassengruppe an und möchte das sie alle mit ihm schreiben. Dazu haben sie aber keine Lust und ignorieren seine Nachrichten. Er hört aber ...

von Katze 19.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Handy

Welche Handyhülle/Tasche haben Eure Jungs?

Hallo, zu Weihnachten wird es für die beiden Großen neue Smartphones geben inkl. einer Schutzhülle/Tasche. Nun findet unser 14 jähriger MEINE Handytasche (Flipcase, öffnet nach unten) nicht schön, die ist ihm zu "omamässig". Um sein ...

von Sonja 01.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Handy

Die letzten 10 Beiträge im Forum Teenies
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.