Teenies

Teenies

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Dorilys am 19.08.2009, 18:14 Uhr

Immer Extra-Geld für Schwimmbad & co?

Bei dem heißen Wetter ist Filia mit ihren Freundinnen fast jeden Tag im Schwimmbad, Filius auch häufiger. Gebt Ihr dann jedes Mal noch zusätzliches Geld für Pommes, Eis und co mit (nur nachmittags, da bei uns schon wieder Schule ist)? Was gebt Ihr denn so ins Schwimmbad mit - Schwimmen macht bekanntlich hungrig (stimmt bei meinen Kindern in jedem Fall)?

LG Dorilys

 
14 Antworten:

Re: Immer Extra-Geld für Schwimmbad & co?

Antwort von ferkelchen am 19.08.2009, 18:25 Uhr

Hallo,

ich zahle den Eintritt und ein Eis. Pommes muss sie von ihrem Taschengeld (8 Jahre 11€) zahlen.

Meistens nimmt sie bissl Obst oder Kekse mit. Wasser auch, selten mal eine Schorle

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Immer Extra-Geld für Schwimmbad & co?

Antwort von Cata am 19.08.2009, 19:34 Uhr

Wir haben eine Pool-Mitgliedschaft. Ich erlaube der Grossen einen Drink oder ein Eis taeglich, dieses wird dann von meinem Konto abgebucht, geht alles ueber die Mitgliedskarte. So muss sie gar kein Geld mitnehmen, nur Namen sagen und unterschreiben.
Die Kleinen gehen eh nur mit mir zum Pool und denen gestehe ich das Gleiche zu.

Cata

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Immer Extra-Geld für Schwimmbad & co?

Antwort von Romacel am 19.08.2009, 19:52 Uhr

Nie im Leben würden meine KInder jeden tag Geld für Pommes bekommen. Ein Eis ja, ansonsten werden Kekse geknabbert oder ein belegtes Brötchen (von zu hause mitgenommen, Getränke auch).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Immer Extra-Geld für Schwimmbad & co?

Antwort von vallie am 19.08.2009, 20:11 Uhr

meine filia geht an den see, das kostet keinen eintritt.
sie kann von zuhause alles mitnehmen, wenn sie ein eis o.ä. will, soll sie sich das von ihrem taschengeld oder dem ersitteten geld kaufen.
pommes, eis und co schlagen eh auf die hüften und auf meinen geldbeutel, also: ist nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Immer Extra-Geld für Schwimmbad & co?

Antwort von +emfut+ am 19.08.2009, 21:15 Uhr

No. Pommes sind in meinen Augen eine Mahlzeit, kein Snack - und Abendessen gibt es zu Hause.

Allerdings sind in der Küche immer Dinge zu finden, die man als Snack mitnehmen kann ins Schwimmbad.

Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Immer Extra-Geld für Schwimmbad & co?

Antwort von FrauFrosch am 19.08.2009, 21:56 Uhr

Nee, ich zahlen den Eintritt und event. ab und an gibt es etwas Geld für ein Eis. Sonst müssen sie es sich von Zuhause mitnehmen. Meine Eltern haben das bei uns auch so gemacht. Und ich finde das gut. Hab ja drei Kinder und das würde ja doch sehr ins Geld gehen.

Wenn es Pommes sein sollen müssen die vom TG gekauft werden.

grüsse
FF

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Immer Extra-Geld für Schwimmbad & co?

Antwort von Emmi67 am 19.08.2009, 23:19 Uhr

Mein Sohn geht sehr selten ins Schwimmbad (diese Woche das erste Mal in diesem Jahr). Dann bleibt er auch den ganzen Tag und dann gebe ich ihm natürlich auch Geld mit- er muß ja mittags was essen. Ich würde ihm wohl so 8 Euro mitgeben (+Eintritt) und eine große Flasche Mineralwasser.
Wenn er natürlich täglich gehen würde, sähe das anders aus, da müsste er dann sein Taschengeld nehmen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kommt drauf an, wie man es vorgelebt bekommt!

Antwort von barnie am 20.08.2009, 11:46 Uhr

Also ich kenne es nur so, daß man von zu Hause Obst, ein paar andere Kleinigkeiten zum Essen und genügend zu trinken eingepackt hat und dann ging man ins Freibad! Sich im Freibad was zum Essen oder zum Trinken kaufen, kenne ich nicht und ehrlich gesagt, wäre mir mein Geld dafür zu schade gewesen! Mal gabs ein Eis, aber eher selten!
So lebe ich es meinem Sohn auch vor. Und bisher kam er noch nie auf die Idee, was vom Kiosk zu wollen! Mal ein Eis, ok.! Wenn seine Freunde mal von ihren Eltern was am Kiosk bekommen, wie z.b. Pommes, dann will er lieber in der Zwischenzeit ins Wasser! Glücklicherweise macht sich mein Sohn nichts aus Pommes! Noch ist er 7 Jahre jung! Ich hoffe, daß es in ferner Zukunft so bleibt, daß er sich nicht groß was am Kiosk im Freibad kauft. Und wenn, dann muß sein Taschengeld herhalten! Da, wo wir wohnen, gibt es eine Familycard, auf der jährl. vom Rathaus ein gewisser Betrag draufgezahlt wird, den die Familie mit Kind für verschiedene Aktivitäten nutzen kann! Also braucht Sohnemann nicht mal Geld für den Eintritt mitzunehmen!

barnie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Immer Extra-Geld für Schwimmbad & co?

Antwort von celmin am 20.08.2009, 12:20 Uhr

Ich gestehe, dass ich ihr schon ab und zu noch mal was zustecke, aber nur in den Ferien (mal wegen Shopping, Circus).
Eintritt ins Schwimmbad bezahlt bei uns zum Glück die Oma. Die gibt uns immer mal eine 6er oder 12er Karte und das finde ich super. Wenn die Große (12) jedes Mal den Eintritt bezahlen müsste, wäre sie zur Halfte des Monats pleite. Wir haben leider keinen See in der Nähe und so weit durchs Feld und Wald alleine mit dem Fahrrad (ca. 45 Minuten einfach) ist mir zu gefährlich.

Wenn sie sich was zum Naschen kauft, oder Pommes im Schwimmbad, oder zum BurgerK, dann muss sie das mit dem Taschengeld bezahlen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Immer Extra-Geld für Schwimmbad & co?

Antwort von Sylvia1 am 20.08.2009, 13:45 Uhr

Hallo,

ich würde an Geld den Eintritt mitgeben und zusätzlich ca. 5 Euro für "Notfälle", wenn es sich nur um den Nachmittag handelt. Wobei ich schon dazu sagen würde, dass ich erwarte dass die 5 Euro im Normalfall nicht vollständig auf den Kopp gehauen werden, wenn man nur ein paar Stunden da ist. Ein Eis zu kaufen, wäre für mich auch in jedem Fall o.k..

Getränke kann man sicher auch von zuhause mitbringen. Wenn diese Getränke allerdings mal umfallen und auslaufen oder p...warm werden in der Hitze oder leergetrunken sind - ich meine, je mehr man trinkt, desto besser bei dem Wetter - dann sollte es auch für ein kaltes Getränk noch reichen (das wäre dann z. B. so ein "Notfall").

Wenn der Aufenthalt im Schwimmbad länger als ca. 2 - 3 Stunden dauern sollte, also z. B. über Mittag ginge, dann würde ich schon so viel Geld mitgeben, dass zusätzlich zu dem Eis noch eine Pommes und/oder Bockwurst drinsitzen als Mittagessenersatz und dass dann auch noch etwas für "Notfälle" übrig ist. Dann würde ich vielleicht so ca. 8 - 10 Euro mit geben. Aber auch mit der Vorgabe, das Geld mit Bedacht und nicht zwangsläufig alles auszugeben. In dem Fall, dass die Schwimmbadaktion über Mittag geht, würde ich auch schon von meinem Kind erwarten, dass es sich dort mittags etwas zu Essen kauft. Und da wäre mir die böse Pommes (mit oder ohne Wurst dazu) ehrlich gesagt lieber, als nur ein so ein kaltes belegtes Brötchen, was für mich kein Mittagessenersatz wäre. Ich selber würde in dem Fall, dass ich über Mittag dort bin, auch was essen, was halt gerade im Angebot ist und würde auch nie völlig ohne Geld ins Freibad gehen.

Natürlich kann man auch was von zuhause mitnehmen, wobei ich persönlich es nicht unbedingt so lecker finden würde, wenn z. B. belegte Brötchen schon stundenlang in der Tasche in der Sonne gelegen haben, bevor sie gegessen werden. Obst oder was Trockenes, was nicht gekühlt werden muss sind von diesem Standpunkt aus vielleicht besser geeignet.

Wobei das mit dem Essen draußen im Moment sowieso immer so eine Sache ist bei den vielen Wespen momentan! Da muss man echt vorsichtig sein. Und gerade bei den Papierkörben im Schwimmbad sind immer sehr viele Wespen.

Schöne Grüße
Sylvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Immer Extra-Geld für Schwimmbad & co?

Antwort von +emfut+ am 20.08.2009, 15:05 Uhr

Das Problem bei diesen "Größenordnungen" ist, daß Schimmbadbesuche irgendwann teurer Luxus werden.

Erstmal: Wir essen bei der Hitze mittags auch zu Hause nicht warm - ich bringe was Warmes nicht runter, wenn wir 30 Grad ihm Wohnzimmer haben. Meistens mache ich einen Salat. Im Schwimmbad gibt es "Salat ohne Dressing" - also kleingeschnittene Paprika, Tomaten, Zucchini, Gurken, gestern gab es Maiskolben. Wir verzichten also nicht auf eine Mahlzeit, wenn wir im Schwimmbad nichts kaufen. Dazu gibt es Obst, Kekse, und natürlich viel Wasser - die Flaschen kann man am Wasserhahn nachfüllen, kostet nix, genug zu trinken haben wir trotzdem immer, und kalt ist es auch frisch aus dem Hahn.

Und dann: Ich habe pro Tag für uns drei etwa 10,- Euro zur Verfügung - für alles. Wenn ich den Eintritt von 5,- Euro (das ist schon der Sozialtarif für uns drei) bezahlt habe, ist also schon mal die Hälfte meines Tagesbudgets weg - deswegen gehen wir dann immer von morgens bis abends, damit es sich lohnt. Daß man trotzdem MAL ein Eis ißt, auch wenn es eigentlich das Budget sprengt - kein Problem, das spare ich am nächsten Tag wieder ein. Aber darüber hinaus geht einfach nix, Punktum.

Ich will nicht jammern - wir kommen klar und leiden wirklich nicht. Ich möchte nur mal klarstellen, daß auch DAS Realität ist - und daß diese Realität keinesfalls unmenschlich oder schädlich für Kinder ist.

Wer seinen Kindern jeden Tag 8,- Euro in's Freibad mitgeben kann (finanziell) und will (pädagogisch), der soll es tun. Aber zu meinen, daß es anders nicht geht oder daß die armen Kinder doch so leiden, wenn sie sich keine Pommes kaufen dürfen, finde ich überheblich. Es geht anders.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Immer Extra-Geld für Schwimmbad & co?

Antwort von alphafrau1 am 20.08.2009, 15:11 Uhr

Ich gebe meinen Kindern immer Kekse, Waffeln o.ä. und was zu trinken mit. 1 x die Woche darf die Kleine ein Eis und ab und zu auch mal eine Portion Pommes. Sie ist damit sehr unglücklich, da viele andere Kinder JEDEN Tag bis zu 2 Eis und oft noch Pommes dazu, kaufen. Fällt auf, dass es gerade übergewichtig und/oder Kinder aus sozial schwachen Familien sind (die sich das ja eigentlich gar nicht leisten können dürften, da sie ja sonst auch nur am Jammern sind). Die Große hat ja mehr Taschengeld und legt dann schon mal mit Freunden für ne Pizza oder sowas zusammen. Wenn sie knapp bei Kasse ist, verzichtet sie aber darauf. VG pali

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Immer Extra-Geld für Schwimmbad & co?

Antwort von lolypopal am 20.08.2009, 16:11 Uhr

Ich zahle den Eintritt und gebe immer noch ein paar Euro dazu. Kaufen dann was sie wollen. Meine gehen aber nicht so oft ins Freibad. Bei uns ist nichts in der Nähe, das läßt sich während der Schule gar nicht organisieren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Natürlich nicht,denn...

Antwort von Tathogo am 21.08.2009, 14:44 Uhr

...ich habe schliesslich keinen Geldesel im Keller?!

Geld nehmen wir eigentlich nie zusätzlich mit ins Schwimmbad(es sei denn wir besprechen vorher das wir dort was essen,aber dann gibts daheim nix Grösseres mehr),wir haben immer so was zu Knabbern dabei(Tomate,Gurke,Paprika...wenns länger ist auch mal gebratene Rostbratwürstchen und Brötchen...Wasser wird bei Bedarf am Hahn aufgefüllt...)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Teenies - Forum:

Geld bei Kindergeburtstag schenken?

Meine Tochter (9) ist am Samstag bei einer 11 jährigen zum Geburtstag eingeladen. Das Mädchen wünscht sich Geld. Auch wenn ich die Motivation verstehe, finde ich es etwas befremdlich, wenn meine Tochter einer Freundin einen Umschlag mit 10 Euro schenkt. Ist das bei älteren ...

von Silvia3 04.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geld

Geld für Klassenfahrt verdienen?

Hallo habt ihr Ideen, wie ich mit meiner 7. klasse durch Aktionen die klassenkasse für die anstehende Klassenfahrt verbessern kann? Waffelverkauf in der Pause kommt immer gut an...aber welche Aktionen fallen euch ein? Ich dachte auch z.B. dran, dass die Schüler sich "mieten" ...

von Henni 17.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geld

grrrrr kenne das Problem mit Schwimmbad

Hallo zusammen, da habe ich aber jetzt begeistert mitgelesen:-)).Das Thema haben wir hier auch lange diskutiert.Habe es dann auch erlaubt...allerdings ist sie 12!! Die Frage die ich mir stelle ist folgende....Ist dies eigentlich erlaubt??? Wegen aufsichtspflicht??? Weiss das ...

von theresa marie 02.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwimmbad

Wieviel Geld für Konfirmation von Bruder und Paten

Hallo, hatte weiter unten eben schon einen beitrag zur Konfirmation gefunden,allerdings betraf der mehr so Freunde. Bei uns geht´s um meinen Bruder. Er hat in zwei Wochen Konfirmation und wir haben keine Ahnung wieviel wir ihm da so schenken sollten. Mein Freund ist sein ...

von Nirttac 08.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geld

Nicht zweckgebundene Geldgeschenke

Wie geht Ihr mit sowas um??? Normalerweise gehen große Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenke an uns Eltern zur Beschaffung eines adäquaten Geschenkes für die Kinder. Ab und an steckt aber plötzlich mal ein kleinerer oder größerer Schein in einem Umschlag. Was macht Ihr ...

von Trini 21.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geld

Die letzten 10 Beiträge im Forum Teenies
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.