Teenies

Teenies

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Melissa95 am 25.08.2010, 17:10 Uhr

@Ich habe eine Frage

Hallo,

Meine Tochter hat seit dem 01.08.10 eine Ausbildung als Verkäuferin,danach will sie noch ein Jahr länger machen als Einzelhandels Kauffrau.

Es geht darum das sie jetzt ihr eigenes Geld verdient,wir behalten das Kindergeld wo wir ihr noch ein wenig kleidung kaufen und als Kostgeld.
Sie will das wir immer noch alles für sie kaufen.Obwohl sie im September ihr eigenes Geld hat.Es sind 300EUR.Es ist nicht viel aber sie wohnt ja zu Hause.

Wie ist das bei Euch so.

Meine Tochter und ich streiten immer.
lg.Silke

 
17 Antworten:

Re: @Ich habe eine Frage

Antwort von Fru am 25.08.2010, 17:23 Uhr

Ähm, normalerweise ist es so (zumindest bei uns war es so) das so lange wie die Kinder in der Ausbildung sind, sie kein "Kostgeld" bezahlen müssen. Wenn die Ausbildung rum ist, mußten wir Geld beisteuern.
Mein Kindergeld hab ich nie bekommen...aber gekauft hat mein Papa mir dann auch nichts mehr...

Ich denke ein gesundes Mittelmaß wäre gut. Wenn mich mein Kind am Monatsende fragen würde, ob ich ihr Geld fürs Kino gebe, würde ich es ihr sicher nicht ausschlagen. Aber das soll sicher nicht zur Regel werden. Aber Klamotten? Ne sorry, wofür geht sie denn arbeiten? Muß ja auch nicht alles für Partys rausgeschmissen werden!

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Ich habe eine Frage

Antwort von Melissa95 am 25.08.2010, 17:40 Uhr

von ihren lohn soll sie ja nichts abgeben,weil wir das kindergeld haben.
sie bekommt noch von ihrer oma 20 euro extra geld.
ich sagte zu ihr ,das sie von ihren lohn ihre sachen jetzt selbst kaufen muss und ich kaufe nur noch kleinigkeiten.sie soll ja auch lernen mit geld umzugehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Ich habe eine Frage

Antwort von golfer am 25.08.2010, 17:53 Uhr

wie bitte .....sie bekommt gar ncihts mehr von euch....Kost und Logie und Wäsche waschen...bekommt sie alles......alos 300€ zum verplempern hat kaum ein teenager....die gehen ja meit och in die Schule......da wäre ich eher geneigt ihr noch abzuknöpfen ud für sie zurückzulengen......

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Ich habe eine Frage

Antwort von huevelfrau am 25.08.2010, 18:08 Uhr

Sorry, schöne Grüsse an deine Tochter. Dann darf sie ausziehen und sich eine eigene Wohnung nehmen. Dann sieht sie mal wo für das Geld drauf geht. Drück ihr ihre Wäsche zum Waschen in die Hand, anschliessend das Bügeleisen und gelegentlich nen Kochlöffel.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Ich habe eine Frage

Antwort von reblaus am 25.08.2010, 22:54 Uhr

Also meine Kinder sind noch viel zu klein, aber ich würde sagen 100 Euro Taschen geld reichen locker für alles außer Kost und Logie. Bei mir müßte sie 200 Euro ansparen für den Auszug! Und Mithelfen im Haushalt , 1/3 der anfallenden Arbeiten sowiso!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Ich habe eine Frage

Antwort von mamaj am 26.08.2010, 7:02 Uhr

Du behälst das Kindergeld, dafür bekommt sie Kost und Logie...das ist absolut fair.

Ihr habt entschieden, die 300€ gehören ihr, das finde ich okay, wobei sie schon lernen sollte davon etwas zu sparen für Führerschein, Auto (beides wird sie sicherlich haben wollen) und die 1.eigene Wohnung.

....und 300€ sind für einen Teenager absolut ausreichend...oder hast du selbst für die 300€ zum verplempern ;-)

Du machst das schon richtig. Sie muß lernen mit ihrem Geld auszukommen.
Auch, finde ich, sollte sie dir im Haushalt helfen, denn wenn sie sich ein Zimmer suchen müßte, dann müßte sie auch alles selbst erledigen und hätte noch weniger Geld zur Verfügung (wegen Miete+Einkauf).
Also wäre ein wenig Hilfe wohl angebracht.

Schaut doch vieleicht mal in die Zeitung was ein Zimmer kostet, oder eine kleine Wohnung, rechnet aus was sie monatlich für den Einkauf (Lebensmittel etc.) bräuchte und zeigt ihr, wieviel (oder wohl eher wie wenig) sie dann für sich zur Verfügung hätte.

LG
mamaj

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Ich habe eine Frage

Antwort von sisyphos am 26.08.2010, 7:09 Uhr

was soll man ihr den kaufen?
kino, klamotten, cd`s...?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

300 € im Monat müßte reichen

Antwort von Claudia36 am 26.08.2010, 8:02 Uhr

Also wenn die Tochter noch zu Hause wohnt dann wird sie mit den 300€ auskommen müssen.
Sie bekommt ja sonst alles wie Essen, ein dach über den Kopf , Wäsche gewaschen usw.
Meine Große hat in der Ausbildung ne eigene Wohnung ( mit ihrem Freund) gehabt....dann haben wir natürlich das Kindergeld überwiesen...aber so...nein!
Von den 300 € kann sie auch noch für FCührerschein sparen usw....man muß im Monat keine 300€ für Klamotten und Schminke ausgeben.

LG
Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 300 € im Monat müßte reichen

Antwort von Melissa95 am 26.08.2010, 8:50 Uhr

der Meinung bin ich auch.Sie kauft sich nicht jeden Monat Sachen.
Sie will sich ein Leptop kaufen und einen Führerschein will sie auch machen.
Sie muss lernen mit Geld umzugehen.
Lg.Silke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 300 € im Monat müßte reichen

Antwort von Claudia36 am 26.08.2010, 9:09 Uhr

Lernen mit Geld umzugehen sollte eigentlich ein 16 Jähriges Mädchen schon können.

Wie war es denn bisher?
Hat sie Taschengeld bekommen?
Hat sie ein eigenes Konto?
EC-Karte?

Nur noch ein Hinweis...für den Fall das du für deine Tochter Unterhalt bekommst....der gehört ab 18 ihr.
Der Erzeuger kann ihn dann auf ihr Konto überweisen und dann ist es Verhandlungsache wieviel sie euch davon abgibt.


LG
Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 300 € im Monat müßte reichen

Antwort von Melissa95 am 26.08.2010, 9:22 Uhr

regelmäßiges Taschengeld hat sie nicht bekommen.Ich habe immer mal geld gegeben wenn sie sich mal was kaufen wollte.Aber wenn sie mal mehr Geld in ihren händen hatte ,hat sie es kleich alle gemacht.
Ein Konto hat sie jetzt mit EC Karte.
Unterhalt bekomme ich nicht ,ich bin verheiratet.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 300 € im Monat müßte reichen

Antwort von Claudia36 am 26.08.2010, 9:38 Uhr

Gut hätte sein können...ich bin auch verheiratet bekomme aber trotzdem Unterhalt, da die Kinder nicht von meinem Mann sind.

Ja leider hat sie damit nicht gelernt mit Geld umzugehen...Regelmäßiges Taschengeld, ein eigenes Konto ( schon viel eher) wäre ein Anfang gewesen.
Nun muß sie es noch schwerer lernen.
Aber zieht das durch 300€ im Monat ist genug Geld für einen Teenacher der zu Hause wohnt und verpflegt wird und noch kein Auto hat.

LG
Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 300 € im Monat müßte reichen

Antwort von Melissa95 am 26.08.2010, 9:58 Uhr

wir werden es durchziehen,dass sie lernt mit Geld umzugehen .

Lg.Silke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

lernen mit Geld umzugehen

Antwort von Beatrix in Canada am 26.08.2010, 16:16 Uhr

Wer mit 16 Jahren nicht mit 300 Euro auskommt, ohne davon Kost und Logis zahlen zu muessen, der braucht dringend eine Lehrstunde.

Da sie es bis jetzt verpasst hat zu lernen mit Geld umzugehen (und da bist du nicht ganz unschuldig dran, wenn du ihr immer bei Bedarf Geld zugesteckt hast), so wird es jetzt hoechste Zeit. Wir haben unserer Tochter schon mit 14 Jahren Kleidergeld zusaetzlich zum regelmaessigen Taschengeld gegeben, damit sie lernt damit zu haushalten. Sie bekommt ca. 400 Euro im JAHR dafuer. Das ist knapp, Unterwaesche, Socken und Winterstiefel zahlen wir ihr noch. Und wir werden das Budget wohl noch etwas erhoehen muessen und sie wird jetzt auch schon 15.

Bei 300 Euro im Monat braucht es nicht lange um Geld fuer einen Laptop zusammenzusparen. Soll sie doch 100 Euro fuer den Laptop, 100 Euro fuer den Fuehrerschein zur Seite legen. Und hat dann noch 100 Euro zur freien Verfuegung. Und in einem halbem Jahr ist der Laptop da und der Freibetrag erhoeht sich wieder auf 200 Euro. Ne Menge Geld fuer ne 16jaehrige.

Und bitte nicht am Ende des Monats Geld fuer den Kinobesuch zustecken! Damit hilfst du ihr gar nicht sondern verlaengerst ihre Unselbstaendigkeit.

Gruss
Beatrix

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: lernen mit Geld umzugehen

Antwort von golfer am 26.08.2010, 16:38 Uhr

stimme dir zum Teil zu....aber 400€ im Jahr für Kleidung für eine 14-jährige...ist wohl zu wenig.....eine ordenlich warme Jacke kostet ca 100€.....womöglich kauft sie dann nur billig Zeug ohne Qualität.....und in ausbildung bracut man mehr weil vermutlich auch besondere Kelidung gebraucht wird......als ich meine ausbildung begonnen hab sind wir erst mal im laufe des ersten Jahres für über 2000€ einkaufen gegangen......von Jeans und Sweat zu Hosenanzug und Kstüm mit Mantel....ist ein teurer weg....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: lernen mit Geld umzugehen

Antwort von Beatrix in Canada am 26.08.2010, 17:24 Uhr

Wie gesagt, die 400 Euro sind eher knapp bemessen. Auch fuer eine 14jaehrige. Aber eine Winterjacke war nicht notwendig, da sie erst gerade eine teure geschenkt bekommen hatte. Die wird auch noch fuer den naechsten Winter gut sein. Grandma geht 2x im Jahr mit ihr einkaufen, da kommen dann nochmal 100 Euro an Kleidung von ihr finanziert hinzu. Sonderkleidung wie fuer Sportausruestung muss sie davon auch nicht zahlen.

Aber sie lernt damit: als sie Kleidung fuer einen Segelausflug brauchte, hat sie sich die billigsten und haesslichsten Gummistiefel ausgesucht (die braucht sie hier seeehr selten), dazu billige Sweats, meine alte Regenhose ausgeliehen und mit neuem Gummizug versehen (auch das braucht man hier extem selten) und eine gute und teure Regenjacke als Investition gekauft. Die gesamte Ausruestung hat sie 100 Euro gekostet - haette man auch fuer das doppelte kaufen koennen. Aber ein echter Segeltrip ist nunmal keine Modeschau.

Ich hab es nur als Vergleich angegeben, denn bei 300 Euro/Monat zur freien Verfuegung fuer eine 16jaehrige, die wohl nicht mehr wachsen wird, ist mehr als genug Kleidergeld drin. Ist sie mal von zu Haus ausgezogen, wird es noch lange dauern bis sie wieder soviel Geld zur *freien* Verfuegung hat. Ich hab derzeit ganz sicherlich nicht soviel Geld nur fuer mich. Und das trifft wohl auch auf die meisten Muetter hier zu.

Gruss
Beatrix

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: lernen mit Geld umzugehen

Antwort von golfer am 26.08.2010, 17:34 Uhr

ja dann stimme ich dir zu.......besonders hochwertige Kleidungsstücke sind davon nicht zu bezahlen....aber wie du es machst ist dann machbar....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Teenies
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.