Teenies

Teenies

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von elachen am 12.03.2010, 7:25 Uhr

Erste Liebe

Lese sonst eigentlich nur mit hier aber jetzt brauch ich mal Rat von euch.Ich bin leider etwas ratlos!! Ich habe 14 Jährige Zwillinge,2 Jungs.Einer der beiden hat seid längerem eine Freundin.Letztes Wochenende rief er mich an ob er bei seiner Freundin Übernachten dürfe,ich war richtig geschockt und habe nein gesagt.Die mutter der Freundin hätte es erlaubt!!Zu hause habe ich ihm dann erklärt warum,habe auch nochmal über Verhütung mit ihm gesprochen.Mein Mann meint wenn sie es tun wollen würden dann könnten sie das auch am Tage.Ich weiß nicht ob es richtig oder falsch ist es zu verbieten.OHH mann ich hätte nicht gedacht das die frage so früh kommt.Aber wie oft hört man heute 14 Jährige bekommt ein baby!! LG Ela

 
20 Antworten:

Re: Erste Liebe

Antwort von FrauFrosch am 12.03.2010, 7:53 Uhr

Na ja dein Mann hat schon recht. Sowas kann man auch am Tag tun wenn man es den will.

Aber dort schlafen lassen würde ich ihn mit 14 auch noch nicht.

Wichtig ist das er bescheid weis was passieren kann wenn er den nun schon Sex mit seiner Freundin hat und das es wichitg ist zu verhüten. Mehr kannst Du nicht machen. Gelegenheiten dazu gibt es viele.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erste Liebe

Antwort von Ebba am 12.03.2010, 7:55 Uhr

IMHO hast Du schon mal richtig gehandelt dadurch, dass Du noch mal das Thema Verhütung (auch von Krankheiten) mit Deinem Sohn besprochen hast. Gerade im ersten Rausch der Gefühle wird das dann vielleicht doch all zu leicht vergessen.
Und - ich finde auch, dass Du durchaus das Recht hast gegen die Übernachtung Deines Sohnes bei seiner Freundin zu sein, egal, ob die Jugendlichen auch unabhängig von einem Bett oder davon ob es Abend ist miteinander Sex haben können.
Mir wäre bei dem Gedanken, dass unsere Tochter (derzeit erst 12 J., aber 14 oder 15 J., das ist ja nicht mehr lange hin) bei einem Jungen übernachtet oder dieser hier bei uns auch einfach nicht wohl. Und ich denke, dass ich da auch das Recht habe meinem Unwohlsein zu thematisieren und mich an diesem Punkt auch durchzusetzen. Ich möchte einfach nicht bei so jungen Jugendlichen den Geschlechtsverkehr fördern. Basta! :-)
Natürlich werden sie ihren Weg finden, wenn sie denn wollen, das weiß man ja aus eigener Erfahrung, nur war ich da schon älter als 18), aber vielleicht regt so ein Übernachtungsverbot verbunden mit einem Gespräch dann doch noch mal zum Nachdenken an, ob man nicht noch etwas warten möchte mit diesem Schritt.
Das ist ähnlich wie mit Schnaps auf Partys. Es mag sein, dass es zB bei vielen Parties von zB 16 jährigen üblich ist Schnaps vorzuhalten und zu trinken. Bei mir gäbe es das nicht, d.h. ich würde den Schnaps nicht bereitstellen u. würde ich sehen, dass einer Schnaps trinkt, würde ich ihm den Kram wegnehmen, egal, ob ich dann peinlich bin. Und wenn sie dann heimlich aus einem Flachmann trinken, dann kann das in aller Regel nicht so viel werden, wie es würde, wäre es erlaubt das Zeug flaschenweise anzuschleppen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erste Liebe

Antwort von CarmenOma am 12.03.2010, 10:02 Uhr

Meine Tochter war 13 oder 14 als sie bei ihrem Freund übernachtet hat ABER in getrennten Zimmern ;-)))) Ich denke man kann das mit den anderen Eltern durchaus absprechen. Wenn ich jetzt so genau überlege..... bei uns übernachtet hat der Freund anfangs nicht - wobei sich das auch ständig geändert hat - das kam erst später.

Das du ihn aufgeklärt hast finde ich durchaus richtig und war schon mal der erste und richtige Schritt. Ob er auch danach handelt steht leider auf einem anderen Blatt denn Theorie und Praxis sind dann doch zwei verschiedene Dinge ;-) Habe meinen Mädels damals Kondome geschenkt - für den Fall der Fälle - und dann später auch einen besuch beim Frauenarzt und somit die Pille. Vorsicht ist besser als nachsicht - wobei mir die in meinem speziellen Fall auch nix geholfen hat - aber das steht auf einem anderen Blatt ;-)

‹(•¿•)›LG Carmen*72 Zwillingsmädels*92 Sohnemann*02, ab 08/10 Oma (ebäi=familiensecondhand) ‹(•¿•)›

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

*mich mal einschleich*

Antwort von AugustBaby2010 am 12.03.2010, 13:55 Uhr

@CarmenOma(bin ihre Tochter): 1.Des erstemal bei nem jungen hast du mich mit 12 übernachten lassen... und das wir in getrennten Zimmern geschlafen haben war nur ein vorwand^^ aber wir haben in getrennten Betten in einem Zimmer geschlafen ;-)
2. Des erstemal bei UNS, dass ein Junge bei mir übernachten durfte war mit ...puh 13 oder 14... allgemein eh immer an Geburtstagen ^^

Mit den Eltern kann man natürlich viel absprechen-aber auch die werden nicht alle paar Minuten ins Zimmer stürmen... denn wenns passiert muss es ja nicht unbedingt nachts sein ;-) Alles was verboten wird, ist für Teenies etc eh noch vieeeel interessanter =)

Und es den Kindern zu verbieten (bin jetzt 17) bringt auch nicht wirklich was und Teenies wissen schon sehr wohl was sie machen können,dürfen,wollen und was nicht. Auch wenn das viele Eltern nicht wahrhaben wollen bzw. etwas überängstlich sind. Zudem sind die meisten Jugendlichen/Teenies eh schon vorher aufgeklärt und wissen ganz genau wie sie sich schützen müssen. So ein wirkliches aufkärungsgespräch gab es bei uns zum Beispiel gar nicht - wir haben uns selbst dafür interessiert =) - Dennoch schön wenn du es deinem Sohn erklärt hast - auch wenn es den meisten Jungs ja wohl eher etwas unangenehm ist ;)


Jacqueline mit Bauchzwerg =)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: *mich mal einschleich*

Antwort von Resi99 am 12.03.2010, 17:13 Uhr

eine toll aufgeklärte 17jährige schwangere ist genau das, was man sich als mutter so als ratgeber zum thema früher sex und verhütung wünscht.

bei dem ergebnis würde ich es eher genau anders machen als deine mutter es gemacht hat. schlimmer werden kann es ja nicht wirklich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: *mich mal einschleich*

Antwort von AugustBaby2010 am 12.03.2010, 17:58 Uhr

*räuspert* klang jetzt iwi bissi frech ;-) und auch angreifend... muss ja nicht unbedingt sein...

Die Umstände wieso ich schwanger bin, sind hier ja nicht zur Sprache gekommen... und es liegt nicht an mangelnder Verhütung - sondern an nem Fehler des FA... - von daher ist die Ironie mit "toll aufgeklärte" 17-jährige schwanger ja vollkommen fehl am falschen Platz. Und schlimm ist es allemal nicht ;-) - schlimm finde ich es dann eher wenn es Mütter gibt, die dann alles darauf legen abztreiben und das Kind nicht zu unterstützen. Und ich habe immerhin auch eine tolle Jungmutter ;-). Und eine Schwangerschaft als schlimm zu bezeichnen ist generell kein Ausdruck.... sonst hättest du ja sicherlich auch keine Kinder...


Nebenbei: Ich werde das mit meinem Kind, wahrscheinlich genauso gestalten. So wird mein Kind nicht verführt etwas hinter meinem Rücken zu machen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: *mich mal einschleich*

Antwort von CarmenOma am 12.03.2010, 18:09 Uhr

Na dann - viel Spaß beim anders machen ;-)))) Vielleicht wirds ja dann besser - kannst uns ja dann mal informieren.

Sie hat mich ja nur verbessert UND wer hat den gesagt, dass damals was passiert ist...... Und vor allen Dingen wenn man immer gleich vom schlimmsten ausgeht..... Ich VERTRAUE meinen Kindern. Wie gesagt - ein richtiges Gespräch a la (schreibt man das so? na egal - irgendein Rechtschreibapostel wird mich schon verbessern *grins*) "Komm ich muss euch da mal was sagen" gab es nicht - das ganze ging halt so nebenbei "du maaamaaaaaaa wie ist denn dies und das" - na dann hab ich halt während des Essenkochens mal kurz erklärt. Und dann halt die genauen ins detail gehenden Fragen nach dem Sexualkundeunterricht - Lehrer hat man sich nicht fragen getraut ;-)

Durch den neuen FA wissen wir auch, das sie die ganze Zeit vom alten FA eine falsche Pille bekam und sie eigentlich die ganze Zeit russisch Roulett spielte - unbewusst.

Ich seh es halt so: was ich bewusst verbiete wird hinter meinem Rücken gemacht. Was ich erlaube und wo ich meine Regeln vorher aufstelle und auch sage WARUM ich dies oder jenes für wichtig erachte - hat immer gut geklappt - man muss seinen Kindern halt auch vertrauen.

Gruß
Carmen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: *mich mal einschleich*

Antwort von vallie am 12.03.2010, 20:42 Uhr

schließe mich da mal resi an und habe auch unter dem kuppelparagraphen gegooglet....u.u. gibt es den immer noch.
und so locker flockig hinstellen würde ich mich auch nicht. beidseitig....

bei mir übernachtet keiner.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: *mich mal einschleich*

Antwort von elachen am 12.03.2010, 22:21 Uhr

Danke erstmal für eure anrworten!! Ich glaub wenn man ein Mädchen hat ist es ein bissel einfacher.Mit ihr kann man wenns sein muß zum Frauenarzt und die Pille verschreiben lassen.Meine MUM hat sie mir jeden morgen an den Frühstückstisch gelegt damit ich sie nicht vergesse .Aber bei einem Jungen kann man nur an den Verstand appelieren oder Knoten in den Lümmel .Muß mal sehen wie sich das alles entwickelt und vielleicht auch nochmal mit der Mutter der jungen Dame sprechen.LG Ela

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähm - ihr geht also davon aus, dass die "Kinder" SEX haben wollen

Antwort von CarmenOma am 13.03.2010, 8:03 Uhr

alles klar! - ganz ehrlich? Davon bin ich nicht ausgegangen.....

Wenn der Freund meiner Tochter hier war haben die beiden

a) Gesellschaftsspiele gespielt
b) sich mit den kleineren Geschwistern beschäftigt
c) PC gespielt (ich weiß es noch genau weil ich grinsend das Zimmer verlassen habe es war "MEIN FREUND DER HASE")
d) Händchen gehalten

Als sie dort übernachtet haben war jeder brav in seinem Bett, denn seine Mama hat immer mal kontrolliert (MIT anklopfen an die Tür aber nicht stundenlangem warten vor der Tür), am nächsten Tag haben sie mit kleinerem Geschwisterchen Duplo gespielt - von miteinander schlafen war damals noch absolut nicht die rede!

Kennt ihr folgende Geschichte/witz?
Sohn fragt Mama: Wo komm ich eigentlich her? Und Mama nimmt allen Mut zusammen und klärt auf. Sohn danach verstört: wenn ich gewusst hätte das das bei mir so kompliziert ist - mein Kumpel kommt aus Hamburg.

Ich glaube es geht dabei wirklich nur um: ich möchte dort sein, möchte mit ihr (wahlweise auch ihm) etwas machen, etwas gemeinsames erleben - ABER das sollte man nicht nur auf Sex reduzieren......

Von so einem Kuppelparagrafen kann man seinem Kind ja durchaus berichten aber anscheinend scheinen viele davon auszugehen, wenn Junge bei Mädchen (wahlweise auch umgedreht) dort übernachten, dann wird gep..... öhm - soviel Vertrauen hatte ich in meine Kinder ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ähm - ihr geht also davon aus, dass die "Kinder" SEX haben wollen

Antwort von +emfut+ am 13.03.2010, 8:34 Uhr

Der Punkt ist aber: Wann, wo und wie finde ich dann den "Ausstieg"?

Bei uns gilt die Regel, daß "Freunde" im Sinne von "Liebespartnern" - egal ob Sex oder no Sex - bei uns nicht übernachten und dort nicht übernachtet wird. Und das, obwohl ich mir zu 99% sicher bin, daß da derzeit noch nichts läuft. Aber mein Kind wird ja nicht ankommen und sagen: "Heute Nacht wollen wir dann doch mal das mit dem Poppen probieren!", damit ich ihm das Übernachten dann endlich verbieten kann.

Wobei das "Verbot" gar nicht mal nur - nicht mal hauptsächlich - mit dem Poppen zu tun hat. Ich mag einfach nicht morgens im Bad einem männlichen Pubertisten gegenüberstehen, den ich kaum kenne. Ja, ich kenne Fumis Freunde - aber nicht so intim, daß ich denen in der Unterhose begegnen muß - oder sie mir.

Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

bei einem Mädcehn hat mans einfacher????? niemals

Antwort von Claudia36 am 13.03.2010, 9:05 Uhr

denn die bringen die Kinder nach Hause die Jungs sind da schnell weg!!!
Das kann man so nicht pauschalisieren.
Bei und übernachtet z.B. kein mänl. Wesen.....das will ich nicht denn ich möchte mich in meiner Wohnung frei bewegen und nicht das Bad mit dem freund meiner Tochter teilen.
Meine Große durfte mit 16 bei ihrem Freund übernachten....aber hier gibt es nix.
Das hat aber nichts damit zu tun das sie keinen Sex haben dürfen oder so , das kann man außerhalb der Übernachtung auch noch gut...sondern das ich das eben nicht möchte.
LG
Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ähm - ihr geht also davon aus, dass die "Kinder" SEX haben wollen

Antwort von Leena am 13.03.2010, 12:43 Uhr

...ich glaube, genau so dachte meine Mutter damals auch über mich und meinen ersten Freund, damals, als ich 14 war. Ich fand ihre Naivität ja eigentlich ganz niedlich, aber als junges Mädchen kann man durchaus auch mit einem Jungen Sex haben, mit dem man "Mein Freund, der Hase" spielt. :-)

Meine Eltern hätten übrigens auch nie erlaubt, dass mein damaliger Freund bei uns übernachtet hätte (oder ich bei ihm), obwohl sie mit "Sex" nie zugetraut hätten. Wir sind dann eben tagsüber auf ausgediente Waldspaziergänge etc. ausgewichen.

Ansonsten finde ich die Pille zur Verhütung nicht unbedingt das Mittel der Wahl für Teenager, schließlich schützt die nur vor Schwangerschaften, wenn alles gut läuft, aber nicht vor etlichem anderen. Da wären mir, so bei den ersten Erfahrungen, schon Kondome wesentlich lieber. Zumal die Pille auch einen hormonellen Eingriff bedeutet, und ob das unbedingt sein muss, zumal so früh, weiß ich auch nicht wirklich.

Ich kann mir übrigens auch nicht vorstellen, potentielle "Liebespartner" meiner Kinder hier bei uns übernachten zu lassen (oder umgekehrt), solange die Beteiligten noch "halbe Kinder" sind. Ich denke, dieses "Steigerungspotential" kann meine Kinder sich, bitte schön, für etwas später aufheben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bei einem Mädcehn hat mans einfacher????? niemals

Antwort von CarmenOma am 13.03.2010, 17:24 Uhr

Da kann ich nur zustimmen ;-) Mit Mädels ist es nicht leichter ;-)

also meine Mädels hatten die Pille mit 15 - fast 16 - und zudem habe ich für Kondome gesorgt - eben wegen der Ansteckungsgefahr für verschiedene Erkrankungen.

Vorher lief auch nix - das weiß ich auch aus gesicherter Quelle - nämlich von den Kindern selbst ,-)

Nun sind sie fast 18 und wenn ich ehrlich bin, bin ich froh das die freunde hier mit übernachten - weiß ich wenigstens wo die Mädels sind. Naja - und das Badproblem erübrigt sich bei uns - haben mehrere Bäder ;-) DAS kann ich schon auch verstehen - mal eben schnell in Unterwäsche über den Flur flitzen ist halt dann nicht mehr - aber das ist was womit ich leben kann

Im Prinzip denk ich muss das jede Familie für sich selbst entscheiden. Eine einheitliche Lösung wird es da nicht geben - und das ist auch gut so! Sonst wären wir ja alle gleich ;-)

‹(•¿•)›LG Carmen*72 Zwillingsmädels*92 Sohnemann*02, ab 08/10 Oma (ebäi=familiensecondhand) ‹(•¿•)›

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ähm - ihr geht also davon aus, dass die "Kinder" SEX haben wollen

Antwort von vallie am 13.03.2010, 17:41 Uhr

meine töchter können tagsüber mit ihren freunden in ihren zimmern machen, was sie wollen, aber nicht nachts, wand an wand mit mir.

die frage sex oder nicht ist in meinen augen keine vertrauensfrage und gelegenheit macht liebe, diebe oder sonstiges. muß ich sicher u18 nicht unterstützen und leider oder gsd bin ich nicht so bäderprivilegiert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bei einem Mädcehn hat mans einfacher????? niemals

Antwort von lavilja am 13.03.2010, 23:42 Uhr

ich finde das "¨übernachten" wird echt überbewertet...

ich hatte mein erstes mal mitten am tag, in meinem zimmer, während meine ganze familie auch da war... ich war 13 und wir haben durchaus auch noch mit meiner 3 jährigen nichte gespielt und irgendwelchen kinderkram gemacht - es ist ein übergang - das eine schliesst das andere nicht aus...

ich finde du hast es genau richtig gemacht (an die ausgangsposterin) du hast es ihm nochmals in erinnerung gerufen... das gespräch mit der mutter (müssen die kinder ja nicht wissen) wie sie dass sieht, und so, fänd ich auch nicht schlecht...

ich hab damals die ersten male übrigens - obwohl ich WUSSTE wie man verhütet, ohne verhütung mit ihm geschlafen... er war relativ gut bestückt (und die meinung hab ich noch nach andern sexualpartnern immernoch ;)) und so hatten wir mächtig probleme das kondom da dranzumachen... wir wussten ja nicht, wieso das nicht passt ;) machjen wir was falsch in der praxis und trauten uns nicht zu fragen.. meine mutter kam dann irgendwann dahinter und hat mit mir geredet und ab zum FA die pille verschreiben - ab da durften wir dann auch beieinander schlafen...

ich würde ihm klar machen, dass wenn sie es wollen, es ok ist, und bei fragen kommen (vielleicht eher das mädchen zu der mutter, ich weiss nicht wie das bei den jungs ist) oder andere anlaufmöglichkeiten.. ich weiss es nciht, aber das alles wird durch übernachtungsverbot nicht verhindert - im gegenteil - so lange sie meinen man weiss nicht, ist es sehr schwer den ersten schritt zu machen und mit fragen anzukommen... ich war ja so froh, als meine mutter mich darauf angesprochen hat, und danach konnte ich auch mit fragen zu ihr gehn...

lange rede kurzer sinn - bis jetzt hast du das richtige getan find ich, allerdings würd ich die beiden doch mal beieinander schlafen lassen und halt mit der entsprechenden info! das war echt die aufregendste zeit die ganze probiererei und seinen geruch in der nacht, morgens in seinem arm aufzuwachen... ich finde das gehört dazu - nicht wenn sie grad mal 2 wochen zusammen sind, aber irgendwann sollte man das schon zulassen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich fand es damals vor 20 J

Antwort von Mistinguette am 15.03.2010, 14:23 Uhr

schon komisch, dass meine Eltern etwas dagegen hatten, dass meine Freund bei mir schläft, besonderes weil ich schon 18 war. Heute sind meine zwei Töchter 7 und 3 so dass wir noch viel Zeit haben. Aber ich kann nicht nachvollziehen, wie ich meinen Kindern irgendwann den Besuch von Jungs über Nacht verbieten sollte, wenn sie jetzt welche auch über Nacht einladen dürfen. Besucherkinder schlafen mit meinen Töchtern im Zimmer, warum sollte es bei der Großen in 2, 5 oder 10 Jahren plötzlich anders sein.
Sex ist zwar kein Thema im Moment aber es ist auch kein Geheimnis, dass es es gibt.
Eine alte Freundin meiner Familie (heute ca. 80 J alt) hat mir gesagt, ihr war es immer lieber, ihre Kinder schlafen mit ihren Freunden oder Freundinnen am Tag oder Nachts bei ihr zu Hause, weil sie wursste, dass es hygenisch geregelt und sicher war. Genau das möchte ich irgendwann meinen Töchtern anbieten. Natürlich würde ich mich freuen, wenn vor dem Sex auch eine gewisse platonische Liebe erstmal entdeckt wird, weil es auch zur Entwicklung dazu gehört!
Ich bin gespannt auf die Reaktion meines Mannes, wenn wir in dieser Phase reinkommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich fand es damals vor 20 J

Antwort von vallie am 15.03.2010, 15:00 Uhr

es ist schon ein kleiner unterschied ob ich ein fremdes kiga-bis schulkind bei mir
über nacht habe oder einen halberwachsenen jüngling, der mir nachts ggf im bad begegnet oder gar morgens mit mir frühstücken will.

wenn du mir dann noch erklärst, was hygienisch geregelter sicherer sex ist?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich fand es damals vor 20 J

Antwort von elachen am 15.03.2010, 23:19 Uhr

Mein Sohn hat auch als er noch im Kindergarten oder in der Grundschule war bei einem Mädchen übernachtet.Aber ich finde nicht das man das miteinander vergleichen kann.oder ?????Aber naja ist vielleicht eine einstellungssache.Lg Ela

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich fand es damals vor 20 J

Antwort von Mistinguette am 17.03.2010, 10:27 Uhr

Ich finde es ist einfach schöner nach dem Sex auch ins Bad gehen zu können, was nicht so gut funktioniert wenn man gerade hinter einem Baum im Wald es treibt. Warum sollte ein junges Paar nicht bequem zu Hause sich vergnügen können und Besuch im Haus bedeutet immer, ein wenig weniger Freizügigkeit zwischen Bad und Zimmer.
Wie gesagt, unsere Tochter ist aber erst Knapp 8, so dass ich noch nicht sagen kann, wie ich es sehen werde wenn sie dann mit 12 oder 13, ihren besten Freund zu übernachten einladen möchte? Vor allem steht es auch auf einem anderen Blatt wie mein Mann dann es sehen wird

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Teenies - Forum:

Liebesbriefe mit 10 3/4

Hallo, mein Großer wird im März 11 und seit er im September auf s Gymnasium geht, läuft einiges schief. Seit dem hat er auch eine Freundin, mit der er rege Briefkontakt hat, sie geht in die Paralellklasse und ist so alt wie er. In seinen Liebesbriefen schreibt er das er sie ...

von annalena_24 14.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: liebe

Ich liebe Schuhläden!!!

Hole das Thema mal hoch, da Anda unten noch mal geantwortete hat. Ich glaube fast, das mit der Saison und den Standardgrößen treibt bei Schuhen ganz besondere Blüten ... und im Grunde ist jeder betroffen. Nur Teenies sind doppelt schwer dran, weil sie beginnen, einen ...

von Trini 07.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: liebe

Ihr schreibt ich gebe mein Kind lieber aufs Gym anstatt auf die Real oder Haupt

Hallo, ich bin ganz baff denn hier kommt man nur mit einser und zweier aufs Gym andere haben gar keine Chance. Auf die Real komme ich auch nicht mit jedem Notenschnitt. Wir haben gar nicht so die Wahl wir ihr anscheinend Letztes Jahr ...

von stucki 31.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: liebe

18 - jähriger hat dauerhaft Liebeskummer und will manchmal am liebsten...

...leben! Hallo, der Sohn von meinem Freund ist seit einem halben Jahr mit seiner Freundin zusammen.Seit Monaten quält Sie seine gefühle beschimpft Ihn aufs übelste, erzählt Ihm permanent das er nicht zu Ihr kommen kann weil Sie mit dem Mädchenschwarm Ihrer Schule ...

von Silke+Co 13.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: liebe

Die erste Liebe und Schluss machen

Hallo - eigentlich gehöre ich noch nicht hier her, mein Sohnemann ist erst 8 Jahre alt aber ich denke hier haben einige Mädels in diesem Alter..... Es geht um ein paar Mädels, alle im Alter zwischen 10 und 12 Jahren. Neulich kam mein Sohnemann halb stolz halb verlegen von der ...

von 2xGlück 19.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: liebe

Die letzten 10 Beiträge im Forum Teenies
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.