Teenies

Teenies

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Blümchen_Xx am 26.04.2011, 17:44 Uhr

Bräuchte mal Hilfe!!!!

Hallo liebe Mamis hier

ich habe ein rießen großes Problem mit meiner 15 Jährigen Tochter. Es geht darum das sie angefangen hat sich zu ritzen und ich weis nicht warum sie das macht, ich habe es über die Klassenl. mitbekommen und habe sie dann daheim darauf angesprochen und gefragt was los sei ob ich ihr helfen könne aber sie blockt total ab! Ich weis mir einfach nicht mehr zu helfen vielleciht kennt jemand sich mit so einer Situation aus oder so?

 
3 Antworten:

Re: Bräuchte mal Hilfe!!!!

Antwort von Dor am 26.04.2011, 18:47 Uhr

Tja, der Weg wird lange, Therapien, stationäre Klinikaufenthalte, wieder Therapien, so lange bis sie es schafft, sich selbst aus dem Sumpf zu ziehen. Du kannst ihr nur verständnisvoll zuhören, für sie da sein, sie immer unterstützen, sie bedingungslos lieben.

Am besten informierst du dich im Internet über Selbstverletztendes Verhalten (SvV). (Das übrigens weitaus besser therapierbar ist als Magersucht, von da her ist diese Form der psychischen Schwierigkeit im Jugendalter noch die weniger schlimme.) Und genau hinhören, falls Depression und Selbstmordgedanken dazukommen. Als erstes Gespräche mti der Schule und Beratungsstellen aufnehmen.

Zu ihr würde ich sagen: Ich sehe, dass es dir nicht gut geht, aber ich weiss, dass du selbst es anders siehst oder nocht nicht sehen kannst. Als deine Mutter bin ich für dich verantwortlich und möchte mit dir gemeinsam einen Weg finden, dass es dir besser geht. (Bei Selbstmordgedanken: Kannst du mir versprechen, dass du dir bis morgen Mittag nichts antust?) Und dann Beratungsstelle aufsuchen.

Alles Gute, Dor

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bräuchte mal Hilfe!!!!

Antwort von Ebba am 26.04.2011, 19:16 Uhr

Aus persönlicher Betroffenheit kann ich dir leider nicht helfen. Aber, meine Tochter hat in der Schule das Buch "Rote Linien: Ritzen bis auf's Blut" besprochen, dass sich mit dieser Thematik beschäftigt und vielleicht wäre das ja auch eine gute Einstiegslektüre für Dich.
http://www.amazon.de/Rote-Linien-Ritzen-aufs-Blut/dp/3401027336

Erstanlaufstelle für Beratungen wären für mich wohl die örtlichen Erziehungsberatungsstellen oder Suchtberatungen.
Im Hinblick auf Erziehungsberatung (dort kann man dir möglw. sagen, an wen du dich weiter wenden kannst oder vielleicht auch direkt helfen) bietet die Caritas ein sehr niederschwelliges Angebot in Form von online-Beratung. Ich selbst habe sie mal in Anspruch genommen und fühlte mich verstanden und gut beraten.
http://www.beratung-caritas.de/index.php?id=beratungsangebot0

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bräuchte mal Hilfe!!!!

Antwort von besorgtemama am 03.05.2011, 22:00 Uhr

Hallo aus eigener Erfahrung (psych. Leiden) kann ich dir nur einen Kinderpsychologen empfehlen. Denn wenn dieses Symptom des Ritzens auftritt, hat die Seele deiner Tochter schon sehr gelitten. Leider bekommen das meist auch die allerbesten Mamas nicht immer sofort mit. Kinderpsychologen haben eigene Strategien um das Vertrauen der Kinder zu gewinnen. 15 ist auch ein sehr schwieriges Alter und Eltern nerven meist nur. Unserer Tochter hat es sehr geholfen. Vielleicht ist es auch nur eine Macke und sie tut es weil es cool ist und nicht weil sie damit den psych. Schmerz überdeckt.
Alles Gute und viel Erfolg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Teenies
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.