Teenies

Teenies

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von pauline04 am 26.06.2008, 11:04 Uhr

Altsprachl. Gymnasium - Latein & Engl. ab Kl. 5 Erfahrung ?

Hallo,
unser Sohn geht nach den Sommerferien auf ein altspr. Gym und hat sich dort den Latein Zug ausgesucht, heißt er wird mit Latein als Hauptfach und Englisch als zweite Fremdsprache beginnen.

Ausgesucht hat er sich das mehr oder weniger selbst (die haben das am INfotag so toll für die Kids gemacht, das die alle total begeistert waren). Uns Eltern hat das Konzept auch gefallen, von daher war die Entscheidung schnell getroffen.

Nu hab ich ja die Bücher bestellt und schon bekommen. Denke Deutsch, Mathe geht relativ einfach los, da wird viel wiederholt etc. Aber Latein (ich selbst kanns nicht) wuuuurgs, da gehts ja gleich heftig los.

Kennt ihr euch aus? Grammatik hat er in der Grundschule recht wenig gehabt. Also Grammatik im Sinne von Satzgliederbestimmung etc.
Wie heftig wird das werden, könnt ihr bein bissel berichten ? Bisher hab ich nur dran gedacht das es viele Vokabeln sein werden, wenn ich aber lese von Deklinationen und Konjugationen und vielen anderen Begriffen dann denk ich bsssssssssss ob er das gleich kapiert?




Viele Grüße
Pauline

 
7 Antworten:

Re: Altsprachl. Gymnasium - Latein & Engl. ab Kl. 5 Erfahrung ?

Antwort von magistra am 26.06.2008, 13:12 Uhr

kann ja nur von mir selbst und aus dem schulischen alltag berichten: latein ab klasse 5 ist - für kinder, die affinität zu sprache haben - fantastisch. es geht spielerisch los und die grammatikbegriffe werden alle gaaaaaaaaanz ausführlich behandelt (außerdem sind sie in der 5. klasse parallel auch in deutsch stoff, zumindest in bayern, aber das wird überall so sein). latein ab klasse 5 gibt ein sprachliches gerüst, das man für alle anderen sprachen brauchen kann.
wenn dein sohn mit einer portion guten willens und begeisterung herangeht, zuverlässig die vokabeln paukt und bei grammatiksachen nachfragt, wird er kaum probleme haben.
wichtig ist, dass du vielleicht, wenn du das zeitlich leisten kannst, am anfang ein bisschen mit ihm mitlernst, dass du die grundstrukturen auch verstehst (nicht die vokabeln, aber die grammatik).
auf keinen fall solltest du ihn vorbereiten mit: das wird echt schwer, das kannst du nur schaffen, wenn du gaaaaaaanz viel übst.
in unserer lateianfangsklasse (die ich in einem anderen fach unterrichte) sind nach der 5. klasse 3 schüler gegangen (von 34), die jetzt die 5. noch einmal machen mit englisch als erstes.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Altsprachl. Gymnasium - Latein & Engl. ab Kl. 5 Erfahrung ?

Antwort von vallie am 26.06.2008, 13:42 Uhr

ich hatte latein als erste fremdsprache und hätte es gerne auch meiner tochter "gegönnt", aber in der nähe war keine schule mit dieser möglichkeit..

kann magistra nur absolut bestätigen!!!

nun hat sie latein in der 6. und wir haben anfänglich viel vokabeln gelernt und auch grammatik, sie steht zwischen 2 und 3, also doppelunterstreich bei der lehrerin ( magistra )

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Altsprachl. Gymnasium - Latein & Engl. ab Kl. 5 Erfahrung ?

Antwort von pauline04 am 26.06.2008, 13:47 Uhr

Hi,
danke, das beruhigt mich ! Weißt Du, es ist eine der schwersten Fragen überhaupt, die immer wieder von Schulen gestellt wird, wenn es um den Übertritt geht: "ist ihr Kind sprachbegabt?" ja wo soll man das denn her wissen? FREMDsprachen-Begabung ist bei uns (zumindest an unserer Grundschule) nicht festzustellen gewesen, da ging gaaaanz wenig in Englisch.

Mal abgesehen davon, das die "neue" Schule das Thema Latein den Kindern mit irgendeinem Trick sowas von schmackhaft gemacht hat, haben sie uns Eltern die Entscheidung schon leicht gemacht. Es saß eine Mutter mit im Klassenraum, die bereits zwei Kinder "durchgeschleust" hat, durch diesen Latein Zug. Sie hat berichtet, wie es ihren Kindern erging und was man aus ihrer Sicht dafür mitbringen muss.

Eben das, was Du u.a. auch gesagt hast, das Kinder möglichst gerne lesen sollten, Spaß und Interesse an Geschichte haben usw.
Letztlich konnten wir für alle angesprochenen Punkte einen Haken dahintermachen - nur bei einem nicht:

Dem "Willen zum Lernen".

Denn: Hausaufgaben waren bei uns in der Grundschule fast bei null, im vierten Schuljahr. Auch im dritten war es nicht merh. Max. 20 Minuten am Tag. Für (die wenigen) Klassenarbeiten war auch kaum was zu lernen. Diktate hat er kaum geübt, höchstens die Lernwörter - für Aufsätze gar nicht. Hat immer für eine 1 - 2 gereicht, nie schlechter.
Grammatik gab es nicht.

Jetzt ist mir schon bewußt das mein Sohn kein Überflieger ist und es für ihn sicher seeeeeeeehr schwer wird, sich allein auf die Tatsache einzustellen das er nun auch mal ein bis zwei Stunden Hausaufgaben machen muss, plus auch freiwillig Vokabeln üben. (Klar werde ich ihn unterstützen)....

Ich hab ihm klar gemacht, das es ganz egal ist ober aufs Gym geht oder auf die Gesamtschule oder Realschule: MEHR Hausaufgaben als auf der Grundschule wirds überall geben.

Als ich dann sah, wie's gleich heftig mit Grammatik lsogeht (Seite 4 :-))
da dachte ich: Upppssssss da fehlt ihm schon das Grundgerüst. Wenn das noch nachzuholen ist ZU dem für ihn "unnormalen" Aufwand an Hausis wirds vielleicht schwer.
Man sollte sich nicht zuviel Gedanken machen, kommt ja immer anders als man denkt aber war sehr interessant, was Du mir geantwortet hast.

Die fünfte startet bei uns mit 4 Klassen. 2 Englisch, 1 Bläser und 1 Lateinklasse. Und die hatte diesesmal soviel Zulauf wie noch nie, vorher waren es wohl immer 30, 30,30 und 22 - 25 Lateiner. Jetzt sind die Klassen 31 Bläser, 25 Engl, 26, Engl und 27 Latein.

Allerdings muss ich dazusagen das ich den Eindruck hatte, das da Kinder angemeldet wurden die nicht aus Überzeugung oder reiflicher Überlegung drin sind, sondern aus einem anderen Grund: Weil dann der Platz an der Schule "garantiert" war. Es hieß nämlich, wer sich für Latein anmeldet, bekommt garantiert eine Zusage. Die MÜSSEN sie nehmen.

DAS hätt ich mich nun nicht getraut. Also wir haben lange überlegt. Aber wie gesagt, ihm hats gefallen und das Konzept hat uns gefallen. Von daher war die automtische Zusage nur ein angenehmer Nebeneffekt.

Ach ja, natürlich werd ich nicht vorab mit ihm üben ! Davon halt ich nichts.
Ne ne, das können Lehrer besser.... ich werd nur versuchen ihn dann auf tägliches Üben mit den Vokalben zu "trimmen", das er sich das einfach angewöhnt. Da gibts ja versch. Methoden, denk ich. Kärtchen, Computer etc. Mal gucken was die Schule vorschlägt.

Sollte Latein ihm gar nicht liegen (wer weiß das jetzt schon ?) dann würd ich es machen wie von dir beschrieben. Nochmal mit Englisch starten. Bzw. scheint es an dieser Schule oft so zu sein, das manche nach dem ersten Halbenjahr noch in die Englischklasse wechseln. Ist das denn so der Schnitt, das 2, 3 "abbrechen" ?

Danke nochmal
& Grüße
Pauline

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ah so, war die Antwort für Magistra. .

Antwort von pauline04 am 26.06.2008, 13:48 Uhr

x

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Vallie

Antwort von pauline04 am 26.06.2008, 13:52 Uhr

Das war noch so ein Punkt wo ich Bedenken hatte. Wir können beide kein Latein - ob wir da helfen können ? Aber ich werd mich bemühen da mitzulernen.

Wie lernt deine Tochter bevorzugt die Vokabeln ? Karteikastensystem, normales Vokabelheft?
Ich hab da einen guten Link zu einem kostenlosen Lernprogramm gefunen, falls ihr "SALVETE" benutzt, wenn Du magst.

(ich geb' zu ich hab ein bissel Langeweile bei der Arbeit und da hab ich mal gesurft....)


Pauline

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Vallie

Antwort von vallie am 26.06.2008, 14:15 Uhr

meine tochter hat karteikarten, das funktioniert echt gut, sie kann die vokabeln aus dem ff. das ist halt bei latein auch gut, daß es nur einen begrenzten wortschatz gibt.

in der klasse meiner tochter können die wenigsten eltern latein und die kinder sind auch nicht schlechter.
ich kann dafür kein mathe, da hab ich mich schon in der 5. ausgeklinkt, ewig helfen können sicher die wenigsten.

was ich wichtig finde für latein ist einfach die deutsche grammatik. sätze abfragen ist das a und o bei latein, das habe ich meiner tochter immer wieder vorgebetet. außerdem ist latein logisch und stur

salvete haben wir nicht...

stress dich nicht zu sehr, dein kind ist jetzt dann in der 5. da muß es schon ein bißchen eigeninitiative lernen.....find ich....
ich muß scho auch immer wieder anschieben, aber ich kann dir stoffmäßig nicht sagen, wo die grad sind....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Altsprachl. Gymnasium - Latein & Engl. ab Kl. 5 Erfahrung ?

Antwort von Antje A. am 26.06.2008, 23:02 Uhr

Hallo Pauline,

ich habe Zwillinge in der 6. Klasse. Mein Sohn hat mit Latein (4h) / Englisch (3h) begonnen und die Grammatik praktisch in Latein gelernt - er ist super in Latein, hat kaum Schwierigkeiten.
Töchterlein wollte mit Englisch starten, das liegt ihr nicht wirklich... In Klasse 6 hat sie dann Latein als Wahlsprache genommen und kommt auch gut zurande.
Das war auch bei den meisten Klassenkameraden so - in Sohnis Klasse ist bisher Einer weg, in Töchterleins sind 2 Schüler weg. Kann man also nicht pauschal sagen.
Und beim Vokabeln pauken habe ich anfangs auch abgehört, inzwischen geht es alleine.

Lass Deinen Sohn, wenn es ein Wunsch ist. Das wird auf jeden Fall!

Alles Gute Euch!
Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Teenies - Forum:

Verweis am Gymnasium, wer kennt sich aus?

Hallo, ich schreibe zum ersten Mal in diesem Unterforum und hoffe, hier kann mir jemand helfen. Es geht um meinen Sohn. Kurz zur Vorgeschichte, er ist 13, am Gymnasium, 7. Klasse, Jahrgangsbester von etwa 100 Kindern, in seinem Leistungsbericht sind in jedem Fach unter ...

von Santiago 26.05.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gymnasium

Warum alle so "heiß" aufs Gymnasium???(sehr lang)

Ich kann das auf der einen Seite gut nachvollziehen, meine älteste ist auf dem Gymnasium (NRW), allerdings ist sie der letzte G9 Jahrgang (sie ist in der 8) und schwirrt so langsam ab. Sie war immer eine 2-3er Kandidatin auf dem Gym. Jetzt ist es eher 3-5 und sie hat keinen ...

von gretchen 25.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gymnasium

Latein oderFranzösisch

Hallo!! Suche Meinung zum Thema Zweitfremdsprache... Was habt Ihr warum gewählt, welchen Einfluß hatten Freunde der Kinderauf dieses Thema... HAben Eure Kinder allein entschieden,oder werden sie es.. Wart Ihr mit Eurer Entscheidung zufrieden oderwart Ihr es nicht und ...

von lucy&timon 01.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Latein

Kann jemand Latein?

Hallo, ich geh mal fremd bei euch, mein Sohn ist nämlich erst in der 2. Klasse. Aber ich könnt mir vorstellen, dass ihr evtl. Kinder habt, die Latein lernen, oder könnt es evtl. selber? Ich hab heute ein Tattoo gesehen, ein lateinischer Spruch, und würd gern wissen, was es ...

von dunkletaube 21.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Latein

Latein oder Französisch wählen ??????

Hallo, unser Ältester wird wohl zur 5. Klasse aufs Gymnasium wechseln. Nun ist es ja hier in BW so, dass die Kids in Klasse 5 mit Englisch starten, dann in Klasse 6 gleich Französisch oder Latein hinzubekommen. In Klasse 8 wird dann gewählt ob noch zusätzlich Spanisch ...

von Tintenherz 05.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Latein

Die letzten 10 Beiträge im Forum Teenies
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.