Forum Babypflege
Forum Sandmännchen
Forum 2 unter 2
Forum Haushalt
Forum Garten
Flohmarkt
Ecards
Umfrageteam
 
 
kostenlos anmeldenLog in
 
 
Medela Swing BiGaia
Stillen - Tipps, Erfahrungen und Austausch für stillende Mütter Stillen - Tipps, Erfahrungen und Austausch für stillende Mütter
Geschrieben von Helpful am 07.11.2017, 21:28 Uhr zurück

Sattes und dennoch schreiendes Baby

Hallo ihr Lieben,
Ich wende mich mit einem nervenzerrenden Thema und hoffe sehr darauf Ideen zu sammeln wie ich folgendes Problem lösen könnte.
Mein kleiner ist 3 Monate und 1 Woche alt und seit geraumer Zeit beendet er jedes stillen mit unzufriedenem Geheule, was sich nach einigen Minuten mit dem Schnuller wieder beruhigt.
Er trinkt an beiden Brüsten jeweils circa 5 Minuten. An der ersten Brust wird er nach besagter Zeit unruhig.. daraufhin wechsel ich die Seite und nach weiteren 5 Minuten an dieser wird er wieder unruhig und trinkt nicht weiter,sondern heult.
Das war nicht von Anfang an so..er war am Anfang immer so schön zufrieden und jetzt?
Zwischen den Mahlzeiten liegen 3-4 std, er nimmt gut zu, was völlig ok ist. Aber warum wirkt er so unzufrieden wenn er selbst nicht weiter trinken kann/will???

Lg

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*4 Antworten:

Re: Sattes und dennoch schreiendes Baby

Antwort von DreiJungsMama am 07.11.2017, 21:32 Uhr

Schluckt er evtl. Luft, und die drückt ihn dann im Bauch?
Du könntest probieren, wenn er zu heulen anfängt, ihn kurz hochzunehmen und umherzugehen, um ihn ein Bäuerchen machen zu lassen. Dann nochmal anlegen.

 

Re: Sattes und dennoch schreiendes Baby

Antwort von mama-nika am 08.11.2017, 18:05 Uhr

Hallo

Ich tippe ganz stark auf Bauchweh
Das Saugen an der Brust bringz den Darm in Bewegung. An all das müssen sich Babys erst gewöhnen auch nach 3 Monaten sind sie noch lange nicht auf der Welt angekommen.
Es müssen Verdauungssäfte gebildet werden, der Darm muss arbeiten..all das ging vorher von allein in Mamas Bauch.
Luft im Bauch ist zusätzliches Problem.
Versuch ab und an mal eine sanfte Bauchmassage im Uhrzeigersinn. Lass es dir von der Hebamme zeigen.

Es ist ganz normal und man kann (leider) nicht all zu viel dagegen tun.

LG

 

Re: Sattes und dennoch schreiendes Baby

Antwort von LanaMama am 08.11.2017, 18:34 Uhr

Manchmal sind sie einfach so, vielleicht ist es Bauchweh. Hast Du mal SabSimplex probiert?

 

Re: Sattes und dennoch schreiendes Baby

Antwort von LooRelai am 19.11.2017, 13:38 Uhr

Vielleicht ist er satt und will nur nuckeln? Das hatte meine zweite Tochter. Sie hat dann richtig geschrien. Aber einen Schnuller wollte sie nicht.
Selbst jetzt mt 9 Monaten ist das manchmal schwierig. Sie nimmt wie gesagt keinen Schnuller und wenn die Brust sehr voll ist, sie aber satt, dann weint sie. Sie möchte sich gerne in den Schlaf nuckeln aber das geht eben nicht ohne Milch an der Brust. Dann schimpft sie. Mittlerweile schafft sie es aber ohne langes weinen einzuschlafen. Ich streichel sie dann...

Die letzten 10 Beiträge im Forum Stillen - Tipps, Erfahrungen und Austausch für stillende Mütter
Mobile Ansicht