Blähungen bei Babys

 

VIDEO:   Stephanie Rex zum Thema Blähungen bei Babys

Stichwort: Blähungen

Besonders in den ersten drei Monaten werden viele Babys von Bauchschmerzen und Blähungen geplagt, die deshalb auch Dreimonatskoliken genannt werden. Vorbeugen kann man nur begrenzt, beispielsweise mit Trinkabständen von mindestens zwei Stunden. Sind die Blähungen erst einmal da, können verschiedene Methoden Linderung verschaffen.

Zum Beispiel werden viele Babys gerne im Fliegergriff gehalten. Dabei liegt das Baby bäuchlings auf dem Unterarm mit dem Köpfchen in der Ellenbeuge. Der Handballen übt einen Druck auf den Bauch aus, was viele Kinder als angenehm empfinden.

Im Video gibt unsere Hebamme Stephanie Helsper, weitere wertvolle Tipps, was Sie noch tun können, um Ihrem Baby zu helfen, wenn es unter Blähungen leidet.

Haben Sie Fragen rund um das Thema Blähungen bei Säuglingen und Babys? Dann wenden Sie sich gerne direkt an Frau Martina Höfel im Hebammenforum oder Herrn Dr. Busse in seinem Forum "Kindergesundheit".

Übrigens: Im Alter von drei Monaten lassen die Beschwerden meist nach. Das Verdauungssystem ist reifer und kann die Nahrung besser verarbeiten.

Zuletzt überarbeitet: September 2019

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.