Kristina Wrede

Kristina Wrede

Stillberaterin

Kristina Wrede absolvierte ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Kristina Wrede viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. 2008 übernahm sie neben Biggi Welter zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de. Von August 2018 bis April 2019 besuchte sie Fortbildungen in Bindungsbasierter Beratung und Therapie (BBT) bei Prof. Dr. Karl-Heinz Brisch zur Anwendung von bindungsbasierter Beratung in der peri- und postnatalen Zeit, bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen.

Kristina Wrede

zu wenig Milch?

Antwort von Kristina Wrede, Stillberaterin

Liebe magoza,

es kann gut sein, dass deine Maus gerade einen der üblichen Wachstumsschübe hat. Durch das häufigere Trinken jetzt zeigt sie deiner Brust, dass sie mehr braucht. Darum ist ihr Verhalten absolut normal und gut. Bitte lass sie immer dann trinken, wenn sie das möchte, es gibt kein "zuviel". Aber auf diese Weise unterstützt du es, dass das Angebot auch wirklich immer der Nachfrage entspricht, denn deine Milchmenge wird sich ganz von alleine erhöhen. Und du weißt ja sicher: Mindestabstände beim Stillen sind nicht nötig, eher sogar schädlich!

Keine Sorge, das ist alles ganz in Ordnung so!

Lieben Gruß,
Kristina

von Kristina Wrede, Stillberaterin am 18.01.2013

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.